[Rezension] Die silberne Königin

German Cover

.

..

‚Die silberne Königin‘

von

Katharina Seck

 

.

.

 ..


Silberglanz ist eine beschauliche Stadt in einer winterlichen Welt. Doch die Schönheit der von glitzerndem Schnee bedeckten Landschaft ist trügerisch. Seit Jahrzehnten ist das Land im ewigen Winter gefangen, es droht unter den Schneemassen zu ersticken. Alles ändert sich, als die 24-jährige Emma in die Chocolaterie von Madame Weltfremd kommt und diese ihr ein Märchen erzählt, das Märchen der silbernen Königin. Denn darin verborgen liegt die Wahrheit – über den Winterfluch, über den kaltherzigen König und über Emma selbst – (Source: Goodreads.com)

.

Ich gestehe, ich hatte keine Ahnung auf was ich mich bei diesem Buch einstellen muss. Daher war ich dann auch etwas überrascht und nicht sonderlich begeistert, weil es eine Geschichte in der Geschichte gab. Manche mögen das, ich persönlich kann leider weniger damit anfangen, weil dadurch die Handlung bei beiden Geschichten nur stockend vorankommt, wie auch hier.

In diesem Buch lesen wir von Emma, die in einer winterlichen Welt lebt, die anfänglich mit kristallinem Schimmer wunderschön erscheint, aber rasch zeigt, wie grausam und todbringenden dieses Leben ist. Denn die Kälte und der Schnee werden immer schlimmer und der Sommer, sowie Jahreszeiten sind bloß Legenden aus einer früheren Zeit.  Erst Emma kann vielleicht etwas daran ändern, wenn sie zum Gewissen des gefühllosen König durchdringt, der sein Volk dem Verhungern und Erfrieren überlässt. Wie sie das versucht? Mit einer Geschichte, eine, deren Anfang sie von ihrer Chefin in der Chocolaterie erzählt bekommt.

Zum Glück war aber der Schreibstil wirklich wunderschön und hat mich gleich auf den ersten Seiten berührt. Auch endete zu meiner Freude irgendwann die Geschichte, die Emma erzählt hat und danach konnte die Spannung für mich besser aufgebaut und gehalten werden. Zuvor gab es leider immer wieder längere Passagen, die zäher und langwierig zu lesen waren.  Auch die Romanze lässt sehr lange auf sich warten und wenn dann noch nur ein wenig Action dazu kommt, tue ich mir ganz einfach schwer,  mich in einer Geschichte zu verlieren. Daher wohl eher ein Buch für Fans solcher Konstellationen, mich konnte es wie gesagt nur bedingt erreichen.

Dennoch mochte ich die meiste Zeit Emma und konnte ihre Gedanken und Verhalten nachempfinden. Genauso hat mich das Ende wieder zufrieden gestellt und gab mir dann doch noch, was ich mir von Büchern erhoffe: etwas fürs Herz. Und was mir absolut gut gefallen hat, war die Moral/ die Botschaft des Buches, dass man immer die Kraft hat, sich zu ändern und Verzeihen eine einmalige Tugend ist. Auch die liebe zu Geschichten und Wörtern kommt wunderschön zur Geltung! *like*

.

Das Cover ist unglaublich passend zur Geschichte und sie zeigt wunderschön die silberne Königin, von der Emma erzählt.

.

Ein Buch das mit seinem Schreibstil, einer netten und freundlichen Hauptfigur sowie der Stimmung und der Liebe zu Geschichten und dem geschrieben Wort bei mir punkten konnte. Dennoch wegen der Geschichte in der Geschichte und der lange fehlenden Romanze kein Page-Turner. War mir persönlich zu langsam, dennoch gut für Genre-Liebhaber.

.

3,5 of 5 points – (I really liked it)

.


.
..

.

Katharina Seck:
Katharina Seck wurde 1987 in Rheinland-Pfalz geboren. Sie wuchs in einer mittelalterlichen, von einem Schloss gekrönten Kleinstadt im Westerwald auf und ging auf ein Gymnasium, das in einer fast 800 Jahre alten Zisterzienserabtei untergebracht ist. Die märchenhafte Atmosphäre dieses Ortes fand in der Beschreibung der malerischen Stadt Silberglanz auch Eingang in ihren Fantasy-Roman „Die silberne Königin“. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin arbeitet Katharina Seck in einer Gemeindeverwaltung und ist dort für die Redaktion der Kommunalzeitung zuständig.
(Source: luebbe.de)
.

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an netgalley und:

.

[Challenge] Find the Cover 2017

Und wieder geht die ‚Find the Cover – Challenge‘ in eine neue Runde. Wie immer hoffe ich auf starke Beteiligung von euch und freue mich schon jetzt darauf!🙂
.

Regeln:
* Für jeden der Buchstaben des Wortes „2017“ sollte ein Gegenstand auf einem Cover gefunden werden. Bücher können von jedem Genre gelesen werden. (Es gelten auch Hörbücher oder eBooks)
* Jedoch kann nur 1 Cover für 1 Buchstaben, sowie ein Wort nur einmal verwendet werden.
(Bücher, die für andere Challenges gelesen werden, gelten natürlich ebenso)
*  Zeitraum: 01.01.2017 – 31.12.2017
* Das sind insgesamt: 18 Bücher
* Eure Lesereihenfolge ist optional
* Ihr müsst mir NICHT mehr über euren Fortschritt Bescheid geben. Es wird nur noch eine Teilnehmerliste geben, ohne Status-Vermerk, da es weniger Aufwand für mich ist, der doch recht groß war die letzten Jahre. Danke.
.

Du möchtest teilnehmen? – Anmeldung bis 31.08.2017 möglich!
* Schreibe einfach ein Kommentar mit deinem gewünschten TeilnehmerNamen und dem Link zur Challenge auf deinem Blog.
* Füge das Bild des Challenge-Buttons auf deinen Blog ein und verlinke ihn auf diesen Beitrag hier. Danke!

.

Ein Beispiel:

(© goodreads)

..
..
Lila/ Violette Schrift, Blauer Boden, Füße, Beine, Nackte Füße, Spiegelung, Wasserspiegelung, Liebepaar, Pärchen, Kuss, Umarmung, Regenschirm, usw. usf. …
Man kann daher sehr erfinderisch & kreativ sein – also bemüht euch! ^^


..

.

.

.

Z W E I T A U S E N D S I E B Z E H N

.

Hier ist die TeilnehmerListe:

1 *   Martina (Ich^^)
2 *   

 

 

_______________________________________________


Hier ist MEINE LISTE: (0/19)

Z W E I T A U S E N D S I E B Z E H N

.

.

.

 .. Z – Zeichnungen
  .. Status/ State: UNGELESEN
.. 
.

.

.

.

.

.

W – Weiße Haare
Status/ State: UNGELESEN
..
.


.

.

.

.

.

.. E – Engelsflügel
.. Status/ State: UNGELESEN
..

.

.

.

.

.

.

.. I – Intimer Kuss
.. Status/ State: UNGELESEN
..
.

.

.

.

.

.

.. T – Tintenschwarze Nacht
.. Status: UNGELESEN
.. 
.

.

.

.

.

.

.. A-Augen in den Blumen
.. Status/ State: UNGELESEN
.
.
 
.

.
.

.

.

.

.. U – Umhang
.. Status/ State: UNGELESEN
.. 

.

.

.

.

.

.

.. S – Schwert am Rücken
.. Status/ State: UNGELESEN

..
.

.

.

.

.

.

.. E – Erhabene Blütenkrone
.. Status/ State: UNGELESEN
.
.
 
.

.

.

.

.

.

.. N – Nachthimmel
.. Status/ State: UNGELESEN

.. 
.

.

.

.

.

.

.. D – Dunstglocke
.. Status/ State: UNGELESEN
..

.

.

.

.

.

.

.. S – Schimmernde Wasseroberfläche
.. Status/ State: UNGELESEN
..  
.

.

.

.

.

.

.. I – Intensiver Blick
.. Status: UNREAD
.. 

.

.

.

.

.

.

.. E – Eisernes Schiff
.. Status: UNGELESEN
..
.

.

.

.

.

.

.. B – Bogen in der Hand
.. Status: UNGELESEN
..

.

.

.

.

.

.

.. Z – Zungenkuss
.. Status: UNGELESEN
..
.

.

.

.

.

.

.. E – Erstrahltes Gesicht
.. Status: UNGELESEN
..

.

.

.

.

.

.

.. H – Haare im Gesicht
.. Status: UNGELESEN
..
.

.

.

.

.

.

.. N – Nase
.. Status: UNGELESEN
..

..

..

.

.

.

[Jahresrückblick] Die Antworten zu „Dein Buchjahr in 30 Fragen: 2016“

Jahresstatistik 2015

Wie bereits vor einem Monat angekündigt, folgen nun die Antworten zur Jahresumfrage: „Dein Buchjahr in 30 Fragen“ zum Jahr 2016. Es war wie jedes Jahr ein Spaß sie zu beantworten – auch wenn einige davon wirklich knifflig waren!🙂 Wenn ihr diese Fragen ebenfalls beantworten und mitnehmen möchtet, könnt ihr das Blanko-Formular von hier verwenden -»*klick*‘
Aber falls ihr das tut, bitte ich euch darum, hierher zu verlinken, vielen Dank! Ich hoffe auf rege Beteiligung und wünsche euch viel Spaß bei der Beantwortung der Jahresumfrage! ♥🙂

Allgemein gilt:

  • Es müssen nicht alle Fragen beantwortet werden.
  • Bei der Aktion kann bis Ende März 2017 mitgemacht werden.
  • Bei der ersten Frage zum Buch des Jahres bitte nur ein Buch angeben (auch wenn es schwer fällt), bei den anderen Kategorien dürfen, wenn nötig gerne mehrere Bücher genannt werden.
  • Ihr könnt so knapp oder so ausschweifend antworten, wie Ihr wollt.
  • Bitte warnt aber vor einem Spoiler, falls Ihr zum Beispiel auf das Ende des Buches eingeht.
  • Ihr dürft aus ALLEN Büchern wählen, die ihr vom 01.12.2015 bis 30.11.2016 gelesen oder gehört habt, egal WANN das Buch erschienen ist!
  • Bitte diesen Beitrag hier bei EUCH verlinken. Danke!
  • Wenn ihr in der Teilnehmer-Liste aufscheinen wollt, müsst ihr mir den Link eures Beitrages als Kommentar hinterlassen.
    .

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Weitere Teilnehmer der Umfrage:

* Ich ^^ (Meine Antworten stehen gleich unter den Teilnehmern)
Bücher sind fliegende Teppiche
*
*
*

. .

Hier sind nun das Ergebnis und meine Antworten auf die Fragen:

.

Allgemein

1. Buch des Jahres Welches war für Euch DAS Buch des Jahres? Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.

© goodreads

Antwort:
Hier war es sehr schwer mich nur für ein Buch zu entscheiden, aber da ich „Red Rising“ bei einigen anderen Kategorien gewählt habe, nehme ich hier nun doch „Wie Schnee so weiß“ von Marissa Meyer, weil ich den letzten Band unglaublich toll gemacht fand, besonders wie sich alle einzelnen Handlungsstränge und Sichtweisen am Ende gefunden und zusammengeknüpft haben. War für mich ganz großes Kino. War auch bei Red Rising richtig toll, aber hier haben wir zumindest auch zwei, drei Romanzen, also etwas fürs Herz und daher hat ganz knapp dieses Buch hier gewonnen.

.

© goodreads

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?

Antwort:
Das hier war in diesem Jahr ziemlich leicht, denn es hab 2016 nur ein Buch, dass ich nicht zu Ende gelesen und abgebrochen habe – eine Sache, die ich ja zu vermeiden versuche. Aber hier mit „Skinwalker“ ging es mir wirklich schwer, eine Verbindung zur Figur aufzubauen, besonders, wenn sie sich in das Tier verwandelt hat. Was ich sehr schade fand, da ich mich eigentlich sehr auf das Buch gefreut habe. *schade*

.

© goodreads

3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?

Antwort: Ich war vor dem Lesen bereits neugierig auf das Buch „Amani: Rebellin des Sandes“, aber habe mir nicht so viel erwartet, bzw. hatte ich eher Angst, dass ich etwas cooles erwarte und dann wieder enttäuscht werde, wie so oft. Aber hier hatte ich nichts zu befürchten, es war einfach super genial!! Die perfekte Mischung aus Fantasy, Western-Gefühl mit Pistolen, Sand, ein wenig Steampunk-Setting, Romanze und Spannung. Eine wirkliche positive Überraschung!

.

© goodreads

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?

Antwort: Ich habe damals den Kinofilm zuerst gesehen, da ich keine Zeit zum Lesen hatte. Den Film zur „Die 5. Welle“ fand ich eigentlich richtig gut und dieser hat mich auch neugierig auf mehr gemacht. Deswegen habe ich auch mit dem ersten Band begonnen, um anschließend den zweiten zu lesen, aber so weit kam ich nicht, da ich das Buch leider abbrechen musste. Fand die Erzählart sehr schlimm und distanziert und war auch kein Fan der zeitlichen Reihenfolge.

.

© goodreads

© goodreads

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?

Antwort: Hier konnte wie schon so oft wieder Bücher von J. R. Ward bei mir punkten! Ich bin einfach nur so durch die Seiten geflogen, konnte gar nicht schnell genug lesen und wurde während dem Lesen ungeduldig, weil ich wissen wollte, was als nächstes passiert. Es war wirklich toll und kann die Black Dagger – Reihe jedem Urban Fantasy Fan für Erwachsenenliteratur empfehlen. Ein absoluter Must-Read! ❤

.

© goodreads

© goodreads

© goodreads

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2016 Eure liebste Reihe? – (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2016 freut Ihr Euch am meisten?

Antwort: Schwierig, schwierig, aber da ich 2016 kein Buch der Gestaltwandler-Reihe von Singh gelesen habe und vom letzten Band von Ilona Andrews zu „Kate Daniels“ etwas enttäuscht war (obwohl ich die Reihe liebe), geht dieser Preis nun erneut an die „Black Daggers“ von J. R. Ward, die mir mit dem re-read in der neuen Edition wieder gezeigt hat, warum ich die Vampirjungs soo sehr liebe. Tough, und doch so witzig, sexy und liebevoll, wie man es selten findet. Grandios! ♥

.

© goodreads

© goodreads

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?

Antwort: Vorher ist mir das zwar nicht aufgefallen, aber der erste Teil von „Die Lügen des Locke Lamora“ von Scott Lynch hat tatsächlich 847 Seiten und „Weiß wie Schnee“ von Marissa Meyer sogar 848 Seiten!!! *wow Nicht zu glauben!😀 Daher freut es mich umso mehr, dass „Weiß wie Schnee“ nicht nur mein dickster Schmöker 2016 war, sondern es mir auch noch total gut gefallen hat und ich hoffe, bald wieder etwas neues von Meyer zu lesen.

.

8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?

Antwort: Keine Ahnung. Auf das achte ich einfach nicht. ^^

.

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?

Antwort: Keines – weil, ich Sachbücher nicht lese.

.

Story

© goodreads

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?

Antwort:  Es gab einige schlimme Buchmomente, zb. wenn geliebte Personen sterben, jemand in Büchern gefoltert wird oder sich einfach perfekte Liebespaare trennen. Nun, hier gab in „Red Rising 3“ von Pierce Brown gab es einige schlimme Momente. Nicht nur, als ein riesiger Lieblingschara gestorben sind, sondern dann auch noch weitere. Und fast am Ende ist das SCHLIMMSTE überhaupt passiert, neben dem Tod auch der Verrat und alles zusammen war einfach nur heftig… puh *krasser Scheiß*

.

© goodreads

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?

Antwort: Bis zu dreiviertel des Buches war „Midnight Girl“ von Melissa Grey auf einen 5-Punkte weg, doch dann passierte genau DAS, was ich fast von Anfang an geahnt, aber gehofft hatte, dass es nicht so kommt…*leider* Daher ein wirklicher genialer Anfang mit sympathischen Charakteren, ein guter Mittelteil mit angenehmen Schreibstil, aber leider ein schlechteres Ende, mit einer Wendung, die ich geahnt, aber zu gerne vermieden hätte. Wenn man Laini Taylors Reihe noch nicht kennt, macht das Buch sicherlich mehr Spaß, aber ansonsten eher mit Vorsicht zu genießen aufgrund der Ähnlichkeiten.

.

Charaktere

© goodreads

© goodreads

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held? Antwort: Wer mag und kann, darf gerne auch noch angeben, welcher Held Euch

vom Charakter Antwort: Das ist schwer, echt sooo schwer! Puh, ich mag Curran aus der Kate Daniels Reihe, ich mag Matej aus der Monster Geek Reihe oder fast alle männlichen Helden aus der Gestaltwandler Reihe und der Black Dagger Reihe😀
Aber genauso gerne hatte ich auch Darrow aus „Red Rising“, auch weil er so viel erlitten und dennoch immer weiter gekämpft hat. Ich bewundere seinen Mut, seinen Kampfwillen und Durchhaltevermögen für das große Ganze! Er war toll!🙂

© goodreads

© goodreads

vom Äußeren Antwort: oooh, auch hier es viele Leckerbissen und nur einen Typen zu nennen, ist sehr schwer. Aber Fragen sind Fragen und gehören beantwortet und daher wähle ich hier den sexy, verführerischen, frechen Sportler namens Garrett aus „The Deal: Reine Verhandlungssache“ von Elle Kennedy. Schlimmer Finger, aber soo sexy *hrr* xD
Aber ich fand auch  Matej aus „Monster Geek 1“ richtig sexy mit diesen dunklen Haaren und grauen Augen mit grünen Sprenkel. Außerdem hatte er nicht nur einen heißen Körper, sondern eine Art, die nicht nur sexy und good guy war, sondern total nett, sympathisch und einfach h
ach, ja, der hatte schon was und ließ mein Herz um einiges schneller schlagen. … *schwärm*

so richtig angesprochen hat.

.

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen? (Da auch Männer antworten können😉 ): – Wer mag und kann, darf gerne auch noch angeben, welche Heldin Euch

(© goodreads)

(© goodreads)

vom Charakter Antwort: Mir ist klar, dass meine Wahl vielleicht nicht alle ganz verstehen werden, weil sie nach außen hin fast schon zu tough erscheint, aber ich finde Jessamine aus „Monster Geek“ einfach unglaublich toll und erfrischend witzig und bodenständig. Sie hat eine freche Klappe und ein weiches Herz, das dahin schmilzt, wenn es um ihre Familie und Freunde geht, sogar etwas besonders zerbrechliches an sich, was sie andere nur selten sehen lässt. Sie ist ganz einfach meine weibliche Dean Wincheaster und damit hat sie bei mir schon gewonnen.😀
Aber ich liebe neben der tollen Kate Daniels aus der gleichnamigen Reihe auch Amani, aus dem Buch, siehe oben. Sie war ebenfalls though und wusste mit anzupacken, sich selbst zu verteidigen, für sich einzustehen. Solche Charas sind bei mir einfach immer vorne mit dabei und mag ich lieber, als diese ansonsten typischen ‚Jungfrauen in Nöten‘.😉

(© goodreads)

(© goodreads)

vom Äußeren Antwort:
Puh, keine Ahnung – die Fragen, lasse ich die männlichen Blogger beantworten😀 Obwohl, ich denke, dass Paradise aus der Black Dagger Legacy-Reihe wohl nicht so schlecht aussieht und für die Männer interessant sein könnte. Ich finde aber auch Ava aus der „Road to Forgiveness“ richtig hübsch!

so richtig angesprochen hat.
.

.

© goodreads

© goodreads

© goodreads

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!

Antwort: Ach, diese Frage ist schwer – glaubt man gar nicht, und es tut mir auch leid, aber ich kann auch nicht nur ein Paar nennen! Das geht gar nicht!😀
Bei den YA-Büchern würde ich entweder im Contemporary-Bereich Ava + Nat aus ‚Road to Forgiveness‘ wählen, weil sie mich ganz tief berührt haben und zu zweit stärker aus allem herausgehen, als wenn sie alleine wären. Das fand ich schön.❤ Im Adult Bereich geht der Preis an zwei Jungs, die beide einfach Hammer sind und gemeinsam einfach nur explosive!! Und zwar die Jungs aus „Him – Mit ihm allein“ von Sarina Bowen/ Elle Kennedy. Es war sooo toll und sexy!! *hach*
Bei den Adult-Fantasy Büchern habe ich Jess und Matej aus „Monster Geek“ sehr ins Herz geschlossen, weil ich es total witzig fand, wie sie miteinander umgingen am Anfang, oder später ihre sexy Szenen waren auch richtig gut. ♥ Genauso mag ich wie immer als Pärchen die unglaubliche Kate und den einzigartigen Curran aus der „Kate Daniels Reihe“ von Ilona Andrews. *hach*

.

© goodreads

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?

Antwort: Dieser unvorteilhafte Titel geht an Layla aus Dark Element von Jennifer L. Armentrout. Ich kam mit ihrer leidenden Art und inneren Zerrissenheit zwei Typen gleichzeitig zu lieben, bzw. verknallt zu sein, nicht klar. Überhaupt nicht. Sie hatte echt andere Probleme zu lösen, doch ständig waren diese Typen ihr einziger Gedanke und bei jedem ist sie ihren Hormonen erlegen. *würg*

.

© goodreads

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?

Antwort:
Der Schakal – ganz eindeutig der Schakal aus „Red Rising“, der Darrow immer wieder zusetzt, ihn Folter lässt, seine Freunde tötet, Menschen massakriert und vieles mehr… er war für mich der ultimative Bösewicht und ich glaube es gibt nur Joffrey und Ramsey aus der Game of Thrones Reihe, die ich mehr verabscheue.😀

© goodreads

© goodreads

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?

Antwort: Nun, hier gibt es auch einige… wow, total schwer! Zu einem mag ich Jayden und Julian aud „Monster Geek“ total gerne, aber auch Kelsey aus der Herzenswege Reihe. Sie ist einfach ein Goldstück. Aber den Preis vergebe ich dann doch an Sevro aus tatatadaaa… erneut „Red Rising“ (habe ich bisher ziemlich oft gewählt :D  ) – er war einfach so skurril anders, witzig und irgendwie auch peinlich und eklig, dennoch ein Held und mit seiner verschrobenen Art hat er sich bereits spätestens mit Band 2 in mein Herz gebrannt. Aber ich mochte auch Remi aus „Der antimagische Golem“ total gerne. Er hat einfach einen Soft Spot bei mir mit seiner nach außen hin harten Schale.

.

Verschiedenes

© goodreads

© goodreads

© goodreads

18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?

Antwort: Ich weiß, ich wiederhole mich auch hier mit den Büchern, aber was soll ich machen, ich fand nun einmal die Küsse aus diesen drei Büchern – siehe rechts – einfach sehr anregend!😀 Es ist eben so! *g*

.

© goodreads

© goodreads

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?

Antwort: Huch, ja, hier habe ich auch einige tolle Szenen gelesen, wie aus den neuen Teilen der „Black Dagger Reihe“, aber auch aus „Monster Geek“ oder „Dragon Rider Weekend“. Den Preis vergebe ich aber dann an „Kuss der Dämmerung“ von J. R. Ward, weil ich diese eine Szene im Club, oder davor im Zimmer schon ziemlich heiß fand. Genauso wie ALLE Szenen mit den zwei Süßen aus „Him-mit im allein“ von Sarina Bowen.❤ Hach, sie waren einfach die besten, sooo knuffig und gleichzeitig so sexy und heiß. *hach*

.

© goodreads

© goodreads

20. „Lachkrampf“– Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?

Antwort: Hm, schwierige Frage, weil so richtig, richtig lachen tue ich beim Lesen eigentlich nicht so oft. Aber ich kichere gerne mal oder schmunzle vor mich hin wenn gute Dialoge kommen mit dem gewissen Etwas. Wie es zb. bei „The Deal: Reine Verhandlungssache“ von Elle Kennedy oder „Monster Geek“ von May Raven der Fall war. Habe mich bei beiden köstlichst amüsiert. *g*

 

© goodreads

© goodreads

© goodreads

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?

Antwort: Oh Mann, schon wieder muss ich „Red Rising“ auswählen, aber ich habe hier echt einige Mal schlucken müssen und 1-2 Mal habe ich richtig geheult. Ich verrate euch aber nicht wo und wieso xD Dann war auch noch das fast Ende von „Entfesseltes Herz“ richtig traurig, obwohl ich damit ein wenig gerechnet habe *snief* Und auch ‚etwas‘ in dem Buch „Die dreizehnte Fee“ hat auf meine Tränendrüse gedrückt. So schlimm alles… die Bücher haben es mir wirklich nicht leichtgemacht, cool zu bleiben. :p

.

© goodreads

© goodreads

22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?

Antwort: Zu einem fand ich das Setting aus „Weiß Schnee so weiß“ richtig toll und man konnte sich alles schön vorstellen. Hier hat Meyer eine tolle Welt erschaffen auf dem Mond. Aber auch die Melissa Grey mit „Midnight Girl“. Sehr tolle Einfälle, eine tolle, interessante Welt, in der man selbst gerne eintauchen möchte. Es hat mich sehr an die „Zwischen den Welten“-Reihe von Laini Taylor erinnert.  

.

© goodreads

© goodreads

© goodreads

23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?

Antwort: Hier kann ich mir sehr gut die „Elias & Laia“ von Sabaa Tahir oder auch „Das tickende Herz“ von Rebecca Wild als Film vorstellen, da es berührende Geschichten mit einem tollen, intensiven Setting sind. Aber mein absoluter Wunschfilm wäre erneut –> die „Red Rising“-Reihe von Pierce Brown! Die Reihe hat ein sehr tolles Filmpotential und würde sicherlich gut ankommen im Kino. Besonders, weil es für Männer und für Frauen ist und eine abwechslungsreiche Handlung voller Dramatik, Action und Spannung bringt. EDIT: Ich habe jetzt bereits gehört, dass es tatsächlich verfilmt werden soll und diese Info auch direkt von Pierce Brown bestätigt bekommen!! *whoop*whoop* Ich freu mich sooo!!😀

.

Autoren

24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?

Antwort: Da ich eigentlich immer wieder einmal einen re-read der Kate Daniels Reihe unterm Jahr mache und diese Reihe abgöttisch liebe, wird auch dieses Jahr Ilona Andrews, meine Lieblingsautorin bleiben, dicht gefolgt von Nalini Singh und J. R. Ward oder nun auch Pierce Brown. Es gibt einfach zu viele tolle Schreiber *hach*hach*

.

25. Autoren-Neuentdeckung 2016 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?

Antwort: So viele neue Autoren gab es für mich eigentlich nicht, da ich jemand bin, der neue Bücher von bekannten Autoren gerne liest, weshalb weniger Zeit für neue bleiben. Dennoch konnte mich Elle Kennedy/ Sarina Bowen von sich überzeugen und ich werde die beiden weiterhin im Auge behalten. Genauso wie Alwyn Hamilton, die ein tolles Debüt mit „Amani“ hingelegt hat. Oder auch Julia Adrian, Laura Labas, Maria M. Lacroix und Melissa Grey konnten mich von sich überzeugen.

.

Äußerlichkeiten

26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2016 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2016 beeindruckt hat, zählt.)

Antwort: Hier muss ich euch nicht viel erzählen, guckt einfach selbst!😀 ^^

© goodreads

© goodreads

© goodreads

© goodreads

.

.

.

.

.

.

.

.
.

© goodreads

© goodreads

© goodreads

© goodreads

.

.

.

.

.

.
.

.

.

© goodreads

© goodreads

© goodreads

© goodreads

.

.

.

.

.

.
.

.
.

© goodreads

© goodreads

© goodreads

© goodreads

.

.

.

.
.

.

.

.

© goodreads

© goodreads

© goodreads

© goodreads

.

.

.

.
.

.

.

.
.

© goodreads

© goodreads

© goodreads

© goodreads

.
.
.

.

.

.

.

.

.
.

© goodreads

© goodreads

© goodreads

27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?

Antwort: In diesem Jahr hatte ich nicht viele schlechte Cover, daher war die Wahl dementsprechend etwas schwierig. Dennoch konnte ich bei diesen Covern einfach nur den Kopf schütteln: .p

.

© goodreads

© goodreads

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?

Antwort: Diese zwei Bücher fand ich richtig schöngemacht. Außen mit dem tollen Cover, aber auch innen mit den Zeichnungen und generell mit der sehr bemühten Gestaltung des Buches vom Drachenmond Verlag.

 

‚Social Reading‘

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)

Antwort: In diesem Jahr habe ich leider zeitlich nicht an so vielen Leserunden teilnehmen können, wie ich wollte, aber dennoch waren ein paar davon wirklich nett und lustig. Der Buddy Read, der mir am besten gefallen hat war jener zu „Him: Mit ihm allein“ von Elle Kennedy/ Sarina Bowen. Aber auch die LR zu „Deal: Reine Verhandlungssache“ war richtig witzig und nett. Und klarerweise auch jene Leserunde zu „Wie Schnee so weiß“ von Marissa Meyer! ♥

.

© goodreads

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?

Antwort: Ich weiß nicht mehr wer genau mich dazu überredet hat das Buch zu lesen, aber ich weiß noch ganz genau, dass meine Gruppen-Freunde Steffi, Anja und Nadine total begeistert von dem Buch waren, weshalb sie mich neugierig auf das Buch gemacht haben und ich es nach ihnen ebenfalls lesen MUSSTE, was ich nicht bereut habe. Meist sind die Bewertungen der beiden eine gute Vorselektion und ihr Urteil hat mich bisher nur selten enttäuscht. Also danke Leute 🙂
.

[Neuzugänge] Meine neuen Bücher im November 2016

Erneut meine Neuzugänge  – diese Mal aus dem November! Ich finde es zwar schon viel, aber es sind meist nur Ebooks gewesen und viele davon habe ich auch schon wieder weggelesen!😉

Habt ihr schon eines dieser Bücher gelesen? Kennt ihr welche davon und wenn ja, wie hat es euch gefallen?

 

 
.

Elizabeht May – Das verbotene Königreich # 3
(Ebook in Deutsch vom Heyne Verlag – Danke!)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Die Schlacht um Schottland ist verloren, und Aileana Kameron, die letzte Feenjägerin, verschwand durch das magische Portal, das sie eigentlich für immer verschließen wollte. Nun ist sie in den Händen ihres gefährlichsten Feindes und gefangen in der düsteren Feenwelt. Aileana hat schon jede Hoffnung auf Rettung aufgegeben, als sie Hilfe von unerwarteter Seite bekommt und zurück in die Welt der Menschen fliehen kann. Doch dort herrschen inzwischen die Feen. Nur wenn Aileana alles auf eine Karte setzt, kann sie die, die sie liebt, noch retten …
(Source: Goodreads.com)

.
..
.
Callie Ray Harper – Dragon Rider Weekend
(Ebook in Deutsch)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Der sexy Rockstar Shawn Statham von den Dragon Riders nimmt sich in der Abgeschiedenheit seiner neuen Villa eine kreative Auszeit, um dem oberflächlichen Leben in L.A. zu entkommen. Dort trifft er auf den heißen Klempner Theo, der in ihm widersprüchliche Gefühle hervorruft.
Theo übernimmt einen Auftrag seines Vaters, der ihn zu einem Herrenhaus mitten in die Wildnis führt. Abgelenkt von einem sexy Typen, der nackt aus dem Wasser steigt, fährt er beinahe an einem Baum. Daraufhin nehmen die Ereignisse ihren ganz eigenen Lauf. Bald wird aus einem erotischen Katz und Maus Spiel zwischen ihnen viel mehr, als sie zu glauben wagten. Doch kann aus einem kurzen, leidenschaftlichen Abenteuer mehr werden, wenn die Blase eines Traums zerplatzt und die Wirklichkeit die beiden wieder einholt?
(Source: Goodreads.com)
.
.
.

Sabaa Tahir – Eine Fackel im Dunkel der Nacht # 1
(Ebook in Deutsch von netgalley – Danke!)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Lang erwartete Fortsetzung von Elias & Laia – Die Herrschaft der Masken: Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen. Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias‘ Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat …
(Source: Goodreads.com)

.
..
.
Kylie Scott – Crazy Sexy Love # 1
(Ebook in Deutsch von netgalley – Danke!)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Als Vaughan Hewson in seine Heimatstadt zurückkehrt, ist er auf alles vorbereitet: nur nicht darauf, eine tränenüberströmte Braut in seiner Badewanne vorzufinden! Ihr Name ist Lydia Green, und sie hat gerade erfahren, dass der Mann, dem sie an diesem Tag das Jawort geben wollte, schon seit einer ganzen Weile eine Affäre mit seinem besten Freund hat! Um der Hochzeitsgesellschaft zu entkommen, ist Lydia Hals über Kopf geflüchtet, über den Gartenzaun und durch ein Fenster direkt in Vaughans Badezimmer. Vaughan kann die hübsche Fremde nicht ihrem Schicksal überlassen und nimmt sie bei sich auf. Dabei hat der Ex-Rockstar und Barbesitzer eigentlich seine ganz eigenen Probleme …
(Source: Goodreads.com)
.
.
.

Susanne Gerdom – Haus der tausend Spiegel
(Taschenbuch in Deutsch vom cbt Verlag – Danke!)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van Leuwen zu lüften. Doch kaum ist sie auf dem majestätischen Anwesen angekommen, machen ihr die Bewohner, Gabriel und Daniel, eindeutige Avancen. Und Annik macht eine finstere Entdeckung nach der nächsten. Ist hier tatsächlich ein mächtiger Spiegelzauber am Werk, gewirkt von einer bösen Hexe? Die sich die Seele und Liebe der van Leuwens auf ewig sichern will? Kann Annik sie besiegen? Denn langsam aber sicher verliebt sie sich, und das Ende ist vollkommen ungewiss …
(Source: Goodreads.com)

.
..
.
Kristen Proby – Ein Pitch für die Liebe # 2
(Ebook in Deutsch von netgalley – Danke!)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Gabrielle Boudreaux, der jüngste Spross der Boudreaux-Familie, muss ihren Sohn Sam ganz allein erziehen. Gabby führt ein Bed and Breakfast am Ufer des Missisipi, ganz nah bei der Plantage ihrer Familie. Ihren Sohn und ihre Familie liebt sie ebenso sehr wie die Arbeit in ihrem B & B.
Jeden Tag lernt sie neue Leute kennen und ist stolz auf das Anwesen und die Ländereien, die seit nunmehr fünf Generationen im Familienbesitz sind. Doch obwohl sie vom Glück gesegnet ist, fühlt sie sich einsam, auch wenn sie das niemals zugeben würde. Bis der Profi-Baseballer Rhys O’Shaughnessy zur Tür hereinspaziert: grüblerisch, verletzt und so sexy wie kaum ein Mann, den Gabby je gesehen hat …
(Source: Goodreads.com)
.
..

Sarah J. Maas – Königin der Finsternis # 4
(Taschenbuch in Deutsch vom dtv Verlag – Danke!)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Celaena hat tödliche Wettkämpfe überlebt, ihr wurde das Herz gebrochen, sie hat sich den Schatten ihrer Vergangenheit gestellt und es überstanden. Jetzt kehrt sie zurück nach Adarlan. Aber nicht mehr als Celaena Sardothien, sondern als Aelin Galathynius, Königin von Terrasen. Doch bevor sie ihren Thron besteigen kann, muss sie noch offene Rechnungen begleichen. Da ist zum einen ihr alter Meister, der sie verraten und dem Tod überlassen hat. Und der König von Adarlan, der in seinem grenzenlosen Machthunger die Magie verbannt, ihre Eltern getötet und den ganzen Kontinent unterworfen hat. Eine Aufgabe, würdig einer Kämpferin, würdig einer dunklen Königin …
(Source: Goodreads.com)

..
.
.
Jessica Clare – Perfect Touch: Intensis # 2
(Ebook in Deutsch von netgalley – Danke!)
.

© goodreads

.
Inhaltsangabe
:

Edie King macht keinen Hehl daraus, dass ihr Katzen lieber sind als Menschen. Sie arbeitet leidenschaftlich gern als Katzenpsychologin, engagiert sich ehrenamtlich im Tierheim und adoptiert so ziemlich jede Katze, die ihr in die Quere kommt. Als der Milliardär Magnus Zeit mit ihr verbringen will, findet er also schnell einen Vorwand: Er schafft sich einfach ein Fellknäuel an, das dringend psychologische Hilfe braucht. Nur leider hat er sich sowohl mit der Katze als auch mit der Frau mehr eingebrockt als erwartet …
(Source: Goodreads.com)
.
.
.

.

.

..Bis bald und liebste Grüße, Eure

.
.
.....

[Challenge] Serienkiller 2017: Buchreihen beenden

Serien Killer Challenge 2017

© martinabookaholic.wordpress.com

.

Serien Killer Challenge 2017:

Weil ich bereits mehrmals gefragt wurde, schon jetzt die Ankündigung: JA – die Serien Killer Challenge geht 2017 in die nächste Runde und ich hoffe, ihr seid wie auch die letzten Jahre wieder motiviert mit dabei! :p Aber zuerst die Info für alle, welche die Challenge noch nicht kennen:
Wen von euch geht es nicht auch so, dass er unzählige angefangen Buchreihen hat, bei der oft nur mehr ein oder zwei Bücher zum beenden fehlen bzw. um auf dem aktuellen Stand der Buchreihe zu kommen?
Mir geht es genauso und deshalb gibt es die „Serien Killer-Challenge“!
Also, auf geht’s – sagen wir den vielen Reihen den Kampf an! *yeah*🙂

.

Die Regeln:
* Ihr könnt euch die Reihen zeitmäßig selbst einteilen, aber 12 Reihen in einem Jahr! (01.01.2017 – 31.12.2017)
* Ihr könnt entweder die deutsche oder englische Reihe nehmen, je nachdem wie ihr die Bücher lest.
(Es gelten auch Hörbücher oder Ebooks)
* Es zählen genauso lange Buchreihen (zb. Black Dagger, Lord of the Underworld, die noch nicht komplett erschienen sind oder fertige), aber auch Trilogien, oder Mini-Reihen mit nur zwei Büchern.
* Ihr müsst die Buchreihen jetzt noch nicht festlegen, sondern könnt sie auch erst im Laufe des Jahres auswählen, je nachdem, was ihr gelesen habt.
* Ihr müsst mir nicht über euren Fortschritt Bescheid geben, da es nur eine Teilnehmerliste gibt, auf der alle verlinkt sind.

..

Du möchtest teilnehmen? – Anmeldung bis 31.05.2017 möglich!
* Schreibe ein Kommentar mit deinem gewünschten TeilnehmerNamen und dem Link zur Challengseite auf deinem Blog.
* Füge das Bild des Challenge-Buttons/Banner auf deinen Blog ein und verlinke ihn auf diesen Beitrag. Danke!

.

Teilnehmer:

1*   Tina (Ich^^)
2*   Chrissys Buchwelt
3*
4*
5*
6*
7*
8*
9*
10* 

..
.

.

Hier ist meine Liste: (0/12)

.

~*~ Susan Ee – Angelfall ~*~
.

(© goodreads)


.
1 Buch bis zum aktuellen Stand (Deutsch)

.
. Ungelesen: ‚Tage der Dunkelheit‘ # 2

.

.

.

.

.

.

~*~ Alwyn Hamilton – Rebel of the Sands ~*~
.

(© goodreads)

.
..
1 Buch zum aktuellen Stand der Reihe (Deutsch)


.Ungelesen:  ‚Rebel of the Sands‘ # 2

.

.

.

.

.

.

~*~ Sarina Bowen – Him ~*~
.

(© goodreads)

.

.. 1 Buch zum aktuellen Stand (Deutsch)
..

..Ungelesen: ‚Us: Du und ich für immer‘ # 2
.
.

.

.

.

.

~*~ Jennifer Estep – Elemental Assassin ~*~
.

(© goodreads)

.
..
1 Buch zum akteullen Stand der Reihe (Deutsch).


..
Ungelesen: ‚Die Königliche‘ # 2
.

.
.

.

.

.

.

~*~ May Raven –  Monster Geek ~*~

.

(© goodreads)

. ….
…..
1 Buch zum aktuellen Stand (Deutsch)

  ..
Ungelesen: ‚Die Sehnsucht im Herzen‘ # 2

.
.

.

.

.

.


~*~ Sara B. Larson – Defy~*~
.

Tempest 3

(© goodreads)


.. 1 Buch zum Ende der Reihe (Deutsch)

…….
..
Ungelesen: ‚Endure‘ # 3

.

.

.

.

.

.

~*~ J. R. Ward – Black Dagger Legacy ~*~
.

(© goodreads)

.

...1 Buch bis zum aktuellen Stand (Deutsch)


..Ungelesen: ‚Blood Vow‘ # 2
.

.

.

.

.

.

.

~*~ T. M. Frazier – King ~*~
.

(© goodreads)

.

..1 Buch zum aktuellen Stand (Deutsch).

.
. Ungelesen: ‚Er wird dich lieben‘ # 2
.

.
.

.

.

.

.

~*~ Elizabeth May – Die Feenjägerin ~*~
.

(© goodreads)

.

.. 1 Buch zum Ende der Reihe (Deutsch)

..
. Ungelesen:  ‚Im Haus der Feinde‘ # 2

.

.

.

.
.
.

.

[Waiting on Wednesday]#46: Drachennächte: Dragon Rider Weekend

„Waiting on Wednesday“ ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen dazu Bücher vorgestellt werden, auf die man schon ganz sehnsüchtig wartet. ♥

.
Mein heutiges WOW:
„Drachennächte: Dragon Rider Weekend – Shawn & Theo“
von Callie Ray Harper

.

(Quelle: Goodreads.com)

Inhaltsangabe:
Der sexy Rockstar Shawn Statham von den Dragon Riders nimmt sich in der Abgeschiedenheit seiner neuen Villa eine kreative Auszeit, um dem oberflächlichen Leben in L.A. zu entkommen. Dort trifft er auf den heißen Klempner Theo, der in ihm widersprüchliche Gefühle hervorruft.

Theo übernimmt einen Auftrag seines Vaters, der ihn zu einem Herrenhaus mitten in die Wildnis führt. Abgelenkt von einem sexy Typen, der nackt aus dem Wasser steigt, fährt er beinahe an einem Baum. Daraufhin nehmen die Ereignisse ihren ganz eigenen Lauf. Bald wird aus einem erotischen Katz und Maus Spiel zwischen ihnen viel mehr, als sie zu glauben wagten. Doch kann aus einem kurzen, leidenschaftlichen Abenteuer mehr werden, wenn die Blase eines Traums zerplatzt und die Wirklichkeit die beiden wieder einholt?
(Source: Goodreads.com)

Erscheinungsdatum: 24. November 2016
Verlag: Drachenmond Verlag

.

.
Warum ich darauf warte:

Habt ihr schon von den Drachennächte-Geschichten gehört? Das sind erotische Kurzgeschichten von Drachenmond Autoren, die sich alle ein geheimes Pseudonym ausgedacht haben, um unerkannt diese hochprickelnden Kurzbücher zu schreiben. Wobei die einzige Vorgabe beim Schreiben war, dass eben Sex ^^ und ein Drache in jeglicher Form vorkommen müssen. Daher: es kann auch eine Bar mit einem Drachennamen sein oder ein Drachentattoo (muss nicht unbedingt Fantasy sein). Ich habe bereits die ersten drei Drachennächte-Geschichten gelesen und fand sie nicht nur witzig, sondern für die Kürze echt gut gemacht und sehr erotisch. Hier haben wir eine Gay Romance Geschichte, auf die ich in letzter Zeit sowieso besonders abfahre, daher muss diese auch einfach auf meinen eReader wandern!
Ich bin sehr gespannt, was mich erwartet!😀

Wer von euch kennt diese neue Idee oder hat von euch schon jemand eine KG gelesen?

.

.Liebste Grüße, Eure

..

[Rezension] Haus der tausend Spiegel

German Cover

.

..

‚Haus der tausend Spiegel‘

von

Susanne Gerdom

 

.

.

 ..


Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van Leuwen zu lüften. Doch kaum ist sie auf dem majestätischen Anwesen angekommen, machen ihr die Bewohner, Gabriel und Daniel, eindeutige Avancen. Und Annik macht eine finstere Entdeckung nach der nächsten. Ist hier tatsächlich ein mächtiger Spiegelzauber am Werk, gewirkt von einer bösen Hexe? Die sich die Seele und Liebe der van Leuwens auf ewig sichern will? Kann Annik sie besiegen? Denn langsam aber sicher verliebt sie sich, und das Ende ist vollkommen ungewiss …  (Source: Goodreads.com)

.

Ich hätte auf mein Bauchgefühl hören sollen. Denn ich hatte schon so eine Vorahnung dass ich es mit dem Buch schwer haben würde. Es hat gut angefangen mit der Hauptfigur Annik, einer jungen Hexe, die beim normalen Volk einen Sommerjob als Kindermädchen antritt. Doch sie weiß, dass es keine gewöhnlicher Job ist, da er etwas mit ihrer Aufnahmeprüfung für die magische Universität zu tun hat.

Das ist auch der Grund, warum sie wohl forscher und anders gegenüber dem strengen Chef Gabriel van Leuwen auftritt und ihre Zunge nicht im Zaum halten kann, wenn es um ihren Schützling, dem fünfjährigen Elias geht. Ein Kind, das sehr verstört ist, in einem großen Koffer lebt und nur schwer zu erreichen ist.

Das ganze Setting ist gruselig, sehr gespenstisch angehaucht, was ich auch ganz interessant gefunden haben. Es war das Gefühl von ‚Das Geheimnis des Dorian Gray‘ oder von ‚Die Frau in Schwarz‘ omnipräsent. Leider wusste ich bis zum Schluss nicht zu hundert Prozent, in welcher Zeit die aktuelle Geschichte von Annik spielt. Es werden Jeans erwähnt und normale Shirts, also könnte es die Jetztzeit sein. Dann wieder könnte man auch glauben es spielt vor uns oder später. Genauso der Handlungsort war mir lange Zeit nicht klar, erst gegen Ende habe ich Antwerpen gelesen.

Leider wird auch nie auf das Hexensystem eingegangen. Man kann nur erahnen, wie zb. aus beiläufigen Bemerkungen, dass es wie in den Anfängen der Nazi-Zeit war, in der die jüdischen Einwohner mit einer sichtbaren Armbinde durch die Stadt gehen mussten, so wie sich hier Annik auch als Hexe zu zeigen geben muss.
Aber das war alles, zusammen mit der kurzen Information zur Uni, an die Annik gehen möchte – sonst nichts. *leider*

Der Rest/ die Hauptgeschichte spielt in dem imposanten Herrenhaus der van Leuwen. Dort passieren immer wieder unerklärbare Dinge, gruselige Szenen wechseln sich ab und ganz eigene Figuren treffen auf Annik – die Verwandten von Gabriel. Was es mit diesen Verwandten auf sich hat, ist mir leider schon bei einem Drittel des Buches bewusst gewesen, nur der Grund war bei mir ein anderer, als es dann präsentiert wurde und hat mich dann als eigenständige Tatsache überrascht.

Dennoch war es leider kein Buch für mich, nicht einmal die in meinen Augen nicht vorhandene Romanze konnte daran etwas ändern. Ich fand es eher etwas befremdlich wie sich Annik im Dunklen von einem Fremden, den sie nicht einmal sieht, wie verzaubert küssen lässt oder dass sie romantische Gefühle von 0 auf 100 für einen griesgrämigen Chef entwickelt. Sicher hatte Gabriel immer wieder diese kurzen Momente, in denen seine gute Seite zum Vorschein kam, aber daraufhin gleich verliebt in ihn zu sein… so ohne Grund und viel Zeit miteinander? Nun ja, jedem das seine😉

Was ich jedoch süß und toll fand war, wie Annik mit dem kleinen Elias umgegangen ist. Oder generell der kleine Junge. Genauso der magische Begleiter von Annik war richtig knuffig und erinnerte mich an Gwens Wasserspeier Xemerius aus der Edelsteintrilogie. ^^

Das vermeintliche Ende hat mich dann wieder etwas zufriedener gestellt, jedoch hätte ich mir hier viel mehr Information gewünscht. Es wird einem einfach präsentiert, ohne logischer Erklärung, warum es jetzt so gekommen ist. Das hat es mir dann doch etwas verleidet, obwohl es sonst schön hätte sein können. *schade*

.

Das Cover ist unglaublich toll und hat mich auch erst auf die Geschichte neugierig gemacht, gleichzeitig verrät sie leider bereits zu viel.

.

Eine gute Grundidee mit schönen Gruselszenen, wunderschönem Schreibstil und eigentlich tollem Setting, das mich hätte begeistern können, wenn die Umsetzung etwas mehr nach meinem Geschmack gewesen wäre und mehr Information gegen Ende gegeben worden wäre. Hier wurde man doch etwas in der Luft hängengelassen.

.

3 of 5 points – (I liked it)

.


.
..

.

Susanne Gerdom:
Susanne Gerdom lebt und arbeitet als freie Autorin und Schreibcoach mit ihrer Familie und fünf Katzen am Niederrhein. Sie schreibt seit mehr als einem Jahrzehnt Fantasy und Romane für Jugendliche und Erwachsene.
(Source: random house.de)

Visit her Website »»

.

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

© Random House

.

[Gast-Rezension] Herz aus Nacht und Scherben (Nadine)

.https://www.bic-media.com/mobile/ePubs/9783641192709/OEBPS/cover.jpg

.


‚Herz aus Nacht und Scherben‘

von

Gesa Schwartz

.

 

 ..

„Seine Augen waren wie eine Frage, deren Antwort sie ersehnte und zugleich fürchtete, und sie spürte instinktiv, dass ein einziger Schritt auf ihn zu sie ins Bodenlose führen würde … ein einziger Schritt, der alles ändern konnte, was sie zu sein glaubte.“
In Venedig gerät die siebzehnjährige Milou in die Welt der Scherben: das Reich der verlorenen Gedanken, der zerschlagenen Träume, der unvollendeten Geschichten und vergessenen Wünsche. Auf der Suche nach spurlos im Nebel verschwundenen Menschen verliebt sie sich in den mysteriösen Rabenwandler Nív, doch sie weiß: Seine Welt ist nicht für sie bestimmt. Und mit jedem Augenblick zieht das Reich der Scherben sein Netz enger …
(Source: lovelybooks.de)

.

Puh, Leute..ich kann euch gar nicht sagen wie lange ich an diesem Buch gelesen habe.
Es lag nicht daran, dass es schlecht oder gar uninteressant war, aber ich konnte mich vom Schreibstil der Autorin einfach nicht fesseln lassen. Es war stellenweise, vor allem am Anfang, wirklich schwierig mich in die Geschichte einzufinden. Das lag wahrscheinlich daran, dass die Autorin die Geschichte, meines Erachtens, sehr malerisch, in sehr vielen und vor allem langen Nebensätzen, beschrieben hat.

Die Hauptfigur, Milou, gerade frisch in Venedig angekommen, schlendert – erinnerungsschwelgend, durch die Gassen, auf dem Weg zu ihrer Großmutter. Wir erfahren dabei, dass sie aktuell bei ihrem Onkel lebt, aber ihre Kindheit in Venedig mit ihren (verstorbenen) Eltern und bei ihrer Großmutter, sowie dem Buchladenbesitzer Frederico verbracht hat. Obgleich die Hauptfigur mit diesen Schilderungen und Erlebnissen aus ihrer Vergangenheit dem Leser näher gebracht werden soll, ist es mir recht schwer gefallen sie gleich richtig liebzugewinnen. In den Beschreibungen sind einfach so viele, wirklich lange Nebensätze, dass bei mir vieles einfach untergegangen ist. Oft habe ich den Anfang des Satzes vergessen oder aber durch Beschreibungen dieser Art einfach vieles überlesen, weil es zu langatmig und leider uninteressant wurde. Ich habe versucht es damit ein Einklang zu bringen, dass Milou selbst eine sehr träumerische Person ist und es so verständlich ist, dass auch die Ausführungen entsprechend detailreich und farbig, beschrieben werden, aber insgesamt ist mir dadurch der fesselnde Lesecharakter abhanden gekommen.

Der Plot der Geschichte ist eigentlich ein recht interessanter und verspricht viel Abenteuer. Denn in Venedig kommt des Nachts ein undurchdringlicher Neben auf und es verschwinden spurlos Kinder, an die sich auch am nächsten Tag keiner mehr zu erinnern scheint – außer Milou. Sie selbst ist einige Male in den Nebel geraten, in dem sie schattige und grausige Gestalten gesehen hat und denen sie nur knapp mit Hilfe eines Unbekannten entkommen konnte…

An Spannung sollte es hier also nicht scheitern, aber bis die Geschichte weiter an Fahrt aufnimmt, kamen wieder viele Beschreibungen und so zog es sich etwas bis die Handlung voran ging.

Fesselnder wurde die Geschichte für mich als der Unbekannte aus dem Nebel, Niv, Milou wieder einmal rettet und ihr von der Scherbenwelt berichtet. Eine Welt, die parallel zu der unseren existiert, geschaffen aus menschlichen Träumen und Ideen, die einst den Menschen auch bekannt war und die sie besuchten, bis sie sie irgendwann vergessen haben. Es gibt nur noch wenige Menschen, die die Gabe besitzen zwischen beiden Welten zu wandeln, so wie Milou. Niv erklärt ihr außerdem was es mit dem Nebel und den Gestalten darin auf sich hat (ich möchte hier nicht zu viel verraten) und so macht sich Milou als „Wanderin“ auf in die Scherbenwelt, um Dinge dort zu richten und den allseits bekannten Palla D’hey zu suchen, der verschwunden ist, aber der Einzige zu sein scheint, der ihr helfen kann.

Die Schauplätze der Scherbenwelt werden bei Milou‘s Suche ebenfalls sehr detailiert und häufig vergleichend zum Venedig unserer Welt beschrieben – was mich, leider, manchmal echt genervt hat, weil es meinen Lesefluss gestört hat. Weiterhin hat mich diese Welt gelegentlich an das etwas verdrehte, gute alte Wunderland erinnert und genauso war auch der Schreibstil in diesen Passagen. Trotzallem war die Scherbenwelt eine interessante Schaukulisse!

Was mir in der ganzen Geschichte jedoch gefehlt hat waren tatsächlich Dialoge! Man erfährt so viel über Nebensätze und in unendlichen Beschreibungen, dass das, was (mir) Figuren wirklich nah bringt, Gedanken und Gespräche, einfach selten zu finden waren.

Obgleich mit der Großmutter und Frederico wunderbare, herzensgute und liebe Figuren erschaffen werden sollten, sind sie mir zu passiv geblieben. Wenn man immer nur etwas über eine Person erfährt, indem eine andere etwas in Erinnerungen über sie berichtet und diese Erinnerung dann noch mit so vielen Details geschmückt ist, dann ist es mir einfach zu weit weg.

Dementsprechend ist mir auch die Beziehung, die sich zwischen Milou und Niv entwickelt etwas schwer gefallen zu verstehen und das charmante Hoffen, was man als Leser hat, hat sich nur schwer eingestellt. Außerdem waren mir die Hindernisse, die die Autorin geschaffen hat, manchmal etwas zu gekünstelt gesetzt, sodass  es Niv, gelegentlich, nicht authentisch wirken ließ. Schade, denn er hätte dunkel und geheimnisvoll wie er ist, sicher sehr viel Potenzial gehabt.

.

Das Cover ist einfach wunderschön und passt prima zum Titel! Auch wenn ich mir Milou etwas anders vorgestellt habe, finde ich die Schatten und die grau-schwarze Farbgebung sehr gut getroffen.

.

Ein Buch mit einer wirklich interessanten Geschichte, die sich für mich allerdings in zu vielen malerischen Details, durch viele und lange Nebensätze, verliert. Die Handlung wird damit unnötig in die Länge gezogen, obwohl so viele Ideen da sind, dass sie es nicht gebraucht hätte. Die Figuren erscheinen durch wenige Dialoge und den vielen Beschreibungen eher distanziert, weshalb ich leider nicht so richtig mit ihnen warm geworden bin. Ich denke, dass dieser farbige Schreibstil, leider, einfach nicht mein Ding ist und diese wirklich sehr subjektive (schlechte) Bewertung nur mir als Kunstbanausin nachzusehen ist.

.

1,5 of 5 points – (not my taste)

...

Vielen Dank für diese Gastrezension von:

..


.

.

.

Gesa Schwartz:https://i1.wp.com/www.gesa-schwartz.de/App_Themes/Floral/Images/potrait_wide.jpg
Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Für ihr Debüt „Grim. Das Siegel des Feuers“ erhielt sie 2011 den Deutschen Phantastik Preis in der Sparte Bestes deutschsprachiges Romandebüt. Zurzeit lebt sie in der Nähe von Hamburg in einem Zirkuswagen. (Source: randomhouse.de)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplares an:

© Random House

.

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier