Archiv der Kategorie: Erwachsen/Erotik

[Snapshot] Beautiful Oblivion

. .
Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Beautiful Oblivion‘ #1
von Jamie McGuire

The Maddox Brothers # 1

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Das Buch und ich werden wohl keine dicken Freunde, wie auch die ganze restliche Reihe, was ich schade finde, da ich die beiden Teile rund um Travis Maddox und Abby ganz okay fand, besonders den ersten Teil. Aber hier hat der Funke gefehlt und der Nerv-Faktor war viel größer.

Die Geschichte ist nicht ideal, wie zb. das ständig einige Studenten darin rauchen oder Frauen teilweise klischeehaft abgestempelte werden, wenn sie mit Jungs in Bett springen, während die Männer nicht dergleichen betitelt werden, sondern als bewunderte ‚Frauenhelden‘ gelten.
Das gleiche gilt auch für die Charaktere. Beide waren mir viel zu extrem und stereotyp, was es bald langweilig machte und die Launen der beiden, vor allem von ihr, konnte ich bald nicht mehr nachvollziehen und hat einfach genervt. Ich konnte einfach nichts mit den beiden anfangen und dieses große Geheimnis war jetzt auch nicht wirklich spektakulär und wurde nur unnötig aufgepushed. *leider* Es ist teilweise wie ein Karussell, ein ständiges up- und down der Gefühle und ein Trip, der von ‚Himmelhoch jauchzend‘ zu endlos deprimiert führt und wieder zurück. Wer sich auf diese Hochschaubahn einlassen will und kann, hat hier sicher seinen Spaß dabei. :p

.

Liebste Grüße

.
. . .. .

Advertisements

[Rezension] Kopf aus, Herz an

German Cover

English Cover

..

‚Kopf aus, Herz an‘
von Jo Watson

Das Buch hier kaufen

 ..

Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen! 
Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten – und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt – eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören. (Source: Goodreads.com)

.

Der Anfang war wie so oft über eine Braut, die kurz vor der Trauung von dem Typen sitzengelassen wird. Dabei kennt keiner den Grund und den nächsten Tag verbringt Lilly verständlicherweise in Selbstmitleid, bis sie genug davon hat und sich spontan dazu entschließt, ihre Flitterwochen in Thailand alleine anzutreten. Dabei ist sie aber so durch den Wind, dass sie noch mit Tränen verronnen Gesicht, Wuschelkopf und rosa Pyjama mit Hausschlapfen in den Flieger steigt. Was nicht nur die anderen belustigt, sondern auch den dunklen Kerl ganz in schwarze und so gar nicht Lillys Typ, auf sie aufmerksam macht. Jedoch kommt es dazu, dass sie mehr Zeit miteinander verbringen und Lilly erkennt durch den Weltenbummler Damien, wie eingeschränkt ihr Leben bisher war, wie oberflächlich und was sie dich bisher alles versagt hat. Aus ihr wird quasi fast ein neuer Mensch und bald sind auch Gefühle da, die so viel echter erscheinen als jene für ihren Ex Verlobten.

Ich habe länger gebraucht, um in die Geschichte rein zu kommen. Außerdem konnte ich die ganze Zeit keine richtige Verbindung zu Lilly aufbauen oder brauchte auch eine gewisse Dauer, um mit Damien warm zu werden. Außerdem haben mich diese langen Rückblenden von Lilly bei jedem Kapitelanfang total aus der Geschichte gerissen und mich nach der Zeit eher ermüdet, anstatt mich Lilly verbundener zu fühlen.

Insgesamt fand ich die Reise der beiden zwar interessant, aber in ihre Rolle würde ich trotzdem nicht schlüpfen wollen. Da bin ich wohl zu wenig Abenteuerlustig oder habe zu große Spinnenangst.^^ Auch fand ich es schade, dass nur aus Lillys Sicht erzählt wurde. Irgendwie bin ich es schon so gewöhnt, aus beiden Sichten zu lesen, dass mir etwas abgeht, wenn dem wie hier nicht der Fall ist.

Das Ende ging dann mit dem letzten Gespräch auch viel zu schnell nach dem langen Cut und auch hier hätte ich mir mehr erhofft. Man weiß so gut wie nichts von Damien oder seiner Familie, seine Probleme werden nicht wirklich geklärt. Man weiß nur, was für ein Hengst er doch ist, gerne reist und Lilly verfallen ist. Fertig. Da wünsche ich mir schon mehr von einem Buch, das mich auf ganzer Linie überzeugen soll.

.

Das Cover an sich hat mich irgendwie an eine ganz andere Geschichte denken lassen, die etwas jugendlicher ist. Dennoch ein schönes Bild, das erst später klar macht, dass es doch zum Buch passt.

.

Ein okay Buch, das seine guten Momente hatte, mich mit den Figuren aber nicht abholen konnte. Kein Must-Read für mich, sondern eher etwas für Genre Liebhaber, die es nicht so eng sehen.

.

3 of 5 points – (I liked it)

.

Liebste Grüße

.

.

Jo Watson:
Award-winning writer of romantic comedies. Collector of colorful, kitsch things that usually sparkle. Adidas addict, Depeche Mode devotee and proud Wattpad writer! Jo loves telling stories and above everything, considers herself a storyteller- no matter what the medium. After graduating with an honors degree in theater, she has worked in numerous creative fields. She’s mainly worked as a TV script writer and storyliner, she has written, directed and produced theater, adverts and film and has worked as a copywriter. She didn’t intend on becoming an author and „accidentally“ wrote her first book, Burning Moon, two years ago. And the rest, as they say, is history.  (Source: Goodreads.com)

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

[Rezension] Spinnenfalle #8

German Cover

English Cover

.

.
.

.
‚Spinnenfalle‘
von Jennifer Estep

Elemental Assassin # 8

 ..


Messerscharf und rot wie Blut – das ist Gin Blancos neues Abendkleid, und es steht ihr ausgezeichnet. Auch wenn sie als Profikillerin eigentlich ununterbrochen Arbeit hat, gibt es eine Feierlichkeit, die sich Gin auf gar keinen Fall entgehen lassen möchte: In einer opulenten Gala in Ashlands angesagtesten Kunstmuseum sollen die ach-so-schicken Besitztümer ihrer jüngst verstorbenen Erzfeindin ausgestellt werden. Doch leider ist die Veranstaltung nicht nur super hip, sondern auch heiß begehrt bei Kriminellen. Kaum hat Gin begonnen, den Abend zu genießen, wird das Museum von einer Diebesbande gestürmt. Eine Frechheit, die die Auftragskillerin nicht auf sich sitzen lassen kann – schließlich ist nicht nur ihr Kleid scharf, sondern auch die Messer darunter …  (Source: Goodreads.com)

.

Das Buch kam ehrlich gesagt unangefragt vom Verlag bei mir an, da ich nach dem letzten Teil die Reihe gar nicht mehr weiter lesen wollte, da ich wegen Owen und anderer Dinge nicht mehr so ein großer Fan war. Für mich hätte nach Mabs Abgang das Ende der Reihe am besten gepasst. Da es danach weiter ging, hat der Reihe meiner Meinung nach etwas geschadet.

Überraschenderweise war dieser Teil dann doch wieder spannender und interessanter, als ich es mir gedacht habe. Egal, ob jetzt wegen Gins Privatleben oder dem aktuellen Fall/ Bösewicht, der zu bearbeiten ist und einmal nicht so vorhersehbar war wie die anderen. Meist habe ich ja meine Probleme damit, wenn die Handlung in einem Buch fast ausschließlich nur auf einen Tag bzw. sehr kurzen Zeitraum beschränkt ist, doch hier hat es dennoch gepasst, was mich selbst erneut gewundert hat. Aber es passt zur Geschichte und dem Fall, der doch sehr kniffelig ist und selbst ich hatte lange Zeit keine Ahnung, was hier wirklich gespielt wird oder hinter dem Fall steckt. Zum ersten Mal war es so richtig unvorhersehbar und man konnte selbst toll mitraten und mitdenken, ohne dass schon zu viel zu früh preisgegeben wird. Was ich richtig gut gemacht und toll fand.

Der Schreibstil ist wie immer sehr gut zu lesen und ist bei einer so erfolgreichen Autorin eigentlich nicht mehr erwähnenswert, da sie gut schreiben muss, um so eine Bestseller-Autorin zu sein. 😉 Sie hat es verdient, hier kann man an keiner Stelle meckern. Und auch das Ende war gut gemacht, das neugierig auf den weiteren Teil der Reihe macht und mich hiermit doch noch überzeugt hat, der Reihe weiterhin zu lesen.

Obwohl ich auch ein paar Kritikpunkte habe, die wie folgt lauten:
Zu einem nervt mich Owen mit seinem Getue nach wie vor unglaublich und mich nervt Gin, weil sie ihm immer noch hinterher läuft, obwohl er sich so arschig verhält. Sicher, in diesem Teil war er jetzt nicht mehr soo schlimm, aber dennoch finde ich, hat die ganze Sache mit seiner Ex, Gins Eingreifen und das Resultat daraus, alles zwischen den beiden zerstört, was ich zuvor so toll gefunden habe. Nach dem idiotischen, selbstgerechten Detektive Donovan war Owen eine super geniale Erfrischung, der Gin so genommen hat, wie sie war und obwohl er ihre dunkle Seite gesehen hat und dann lässt sich die Autorin etwas einfallen, was genau diese Besonderheit kaputt macht, was mir im Herzen weh tut. Ich an Gins Stelle, könnte Owen seine Zurückweisung nicht einfach so hinnehmen und ihn wieder zurücknehmen. Dafür müsste, wenn, dann er mächtig daran arbeiten, um dieses Verhalten wieder gut zu machen. Stattdessen sehnt sich Gin in diesem Teil nur nach Owen und würde ihn ohne mit der Wimper zu zucken wieder aufnehmen. Was meiner Meinung nach überhaupt nicht zu Gins restlichen Charakter passt. Daher ist das Thema mit dem beiden mein größter Kritikpunkt und lässt mich einfach nur die Haare raufen. Ich hoffe, hier präsentiert uns die Autorin eine gute Lösung, auch wenn ich es lieber hätte, wenn ein neuer, toller Typ auftaucht und Gin und Owen gar nicht mehr zusammen kommen. Aber das ist nur meine Meinung.
Wie seht ihr das? Würde mich mächtig interessieren! 🙂

.

Mir gefallen den dunklen Covers von Teil 1-5 um einiges besser. Finde die weiße Farbgebung passt weder zur Story, noch zu Gin, obwohl die schillernde Oberfläche der Spinnenrune schön aussieht.

.

Dieses Buch hat mich wieder etwas mit der Reihe versöhnt, obwohl ich die Bände 1-5 immer noch am besten fand und man hier die Reihe gut und gerne hätte beenden können. Dennoch war dieser Fall hier mit dem Raubüberfall und den tatsächlichen Hintergründen sehr spannend und rätselhaft gemacht, was ich toll fand. Bis auf Owen konnten mich auch erneut alle Figuren für sich gewinnen und ich bin nun doch wieder gespannt auf die Fortsetzung. Estep hat mich mit diesem Band wieder mit ins Boot geholt! 😉

..

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

Liebste Grüße


.
.

# 1: Jennifer Estep – Spinnenkuss
# 2: Jennifer Estep – Spinnentanz
# 3: Jennifer Estep – Spinnenjagd
# 4: Jennifer Estep – Spinnenfieber
# 5: Jennifer Estep – Spinnenbeute
# 6: Jennifer Estep – Spinnenfeuer
# 7: Jennifer Estep – Spinnengift
# 8: Jennifer Estep – Spinnenfalle
# 9: Jennifer Estep – Spinnenherz
#10: Jennifer Estep – The Spider
#11: Jennifer Estep – Poison Promise
#12: Jennifer Estep – Black Widow
#13: Jennifer Estep – Spider’s Trap
#14: Jennifer Estep – Bitter Bite

.

.

(© goodreads)

Jennifer Estep:
She is a New York Times bestselling author, prowling the streets of her imagination in search of her next fantasy idea.
Jennifer writes the Elemental Assassin adult urban fantasy series for Pocket. Books in the series are SPIDER’S BITE, WEB OF LIES, VENOM, TANGLED THREADS, SPIDER’S REVENGE, and BY A THREAD. (Source: goodreads.com)

Visit her Website »»

.

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

© Piper

.

[Rezension] Big Rock – Sieben Tage gehörst du mir

German Cover

English Cover

..

‚Big Rock – Sieben Tage gehörst du mir‘
von Lauren Blakely

Das Buch hier kaufen

 ..


Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte …
Meiner Familie zuliebe soll ich mich eine Weile zusammenreißen: Keine Sexskandale mehr! Und als perfekter braver Sohn brauche ich eine Schein-Verlobte für sieben Tage. Was läge da näher als meine beste Freundin Charlotte zu fragen? Mit so einer scharfen Frau fällt es mir nicht schwer, den verliebten Softie zu mimen. Leider kann ich seit wir im Bett gelandet an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. Charlotte spielt ihre Rolle als meine Zukünftige perfekt – doch bei mir ist es längst viel mehr als ein Spiel …
(Source: Goodreads.com)

.

Ich muss gestehen, das ist das erste Buch in diesem Genre, das komplett aus der Sicht des Mannes geschrieben ist. So ganz hat mir das leider nicht gefallen, da ich es erstens lieber mag, wenn beide Hauptfigur ihre Sicht erzählen können und zweitens dieser Spencer im Buch sehr von sich und seinem Spielzeug überzeugt ist. Fast schon zu viel. Besonders der Prolog ist skurril schräg und ich weiß noch immer nicht, was ich davon halten soll. Wer es schon gelesen hat, der weiß, was ich meine. 😀 Wäre ja gespannt auf eure Meinung dazu.

Und genau das ist Spencers Problem: sein Playboy Image, das die Geschäfte seines Dads gefährden könnte.  Daher erzählt er kurzer Hand dem möglichen Käufer der Firma seines Dads, dass seine beste Freundin und Geschäftspartnern Charlotte nicht nur seit kurzem mit ihm zusammen ist, sondern sie sogar verlobt sind.  Charlotte lässt sich Spencer zuliebe auf diese Flunkerei für eine Woche, bis die Geschäfte abgeschlossen sind, darauf ein. Doch bald müssen beide erkennen, dass aus dem „gespielt“ bald mehr wird. Klarerweise stellt sich daraufhin die Frage, ob es ihre Freundschaften gefährden könnte, die beiden wichtig ist. Und wie weiß man eigentlich, ob sich bei dem anderen auch die Gefühle veränderte haben oder nicht?

Wie gesagt, die Handlung ist nichts Neues und bietet auch nur wenig Überraschung. Dennoch hatte es seine netten Momente und konnte mich zum Schmunzeln bringen durch gewisse Situationskomik. Aber gleichzeitig war es mir eben auch manchmal zu viel Testosteron von Spencers Seite und seine schnelle Wandlung, bzw. Betrachtung seiner jahrelangen besten Freundin, ging mir zu schnell. Das alles passierte innerhalb weniger Tage und da bin ich selbst nicht mehr mitgekommen. Auch die Sexszenen waren stellenweise zwar nett, aber auch viel zu übertrieben dargestellt, weil ja Spencer der Überhengst überhaupt ist. Leicht das zu behauten, wenn es aus seiner Sicht erzählt wird – also, tja, oftmals musste ich wirklich mit den Augen rollen und konnte das ganze Geschehen oder die Figuren nicht ernst nehmen.

Der Schreibstil war okay, aber wie gesagt, auch so übertrieben, was sich durch das ganze Buch gezogen hat. Das Ende war hingegen wenig überraschend und von Anfang an ziemlich klar. Nur die Sache mit dem Typen und der Tochter war ein nicht ganz so vorhersehbar, daher ein kleiner Pluspunkt. Dennoch kann ich leider nicht mehr als 3,5 Punkte dafür vergeben.

.

Das Cover ist von den Farben und der Gestaltung her eher lieblich, was ja so gar nicht zu Spencers Typ/ Gedanken passt, jedoch zeigt es zum Teil den Inhalt des Buches.

.

Ein Buch, das zwar teilweise gut unterhalten konnte und amüsiert hat, aber durch die reine Erzählsicht eines eingebildeten Machos und den übertriebenen Szenen auch etwas ermüdend und zu ‚viel’ von allem. War leider nicht ganz mein Geschmack, aber für Liebhaber dieses Genres sicher ein nettes Buch für zwischendurch.

.

3,5 of 5 points – (I really liked it)

.

Liebste Grüße


..

.

.

Lauren Blakely:
A #1 New York Times Bestselling author, Lauren Blakely is known for her contemporary romance style that’s hot, sweet and sexy. She lives in California with her family and has plotted entire novels while walking her dogs. With fourteen New York Times bestsellers, her titles have appeared on the New York Times, USA Today, and Wall Street Journal Bestseller Lists more than eighty times, and she’s sold more than 2 million books. In September she’ll release MOST VALUABLE PLAYBOY, a sexy sports romance. To receive an email when Lauren releases a new book, sign up for her newsletter! laurenblakely.com/newsletter
(Source: Goodreads.com)

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

[Rezension] Try – Versuch es

German Cover

English Cover

..

.
.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

„Try – Versuch es“
von Ella Frank

Temptation # 1

Das Buch hier kaufen

.


Logan Mitchell ist ein erfolgreicher Anwalt, gutaussehend und liebt Sex. Dabei macht er keine Unterschiede, ob Mann oder Frau, das spielt für ihn keine Rolle. Er lebt frei nach dem Motto: Wenn es dich interessiert, warum solltest du nicht versuchen es zu bekommen. Und im Moment will Logan Tate Morrison.
Tate hat gerade vier Jahre Ehehölle hinter sich und er ist dabei, sein Leben neu zu sortieren. Er nimmt einen Job als Barkeeper in einer noblen Bar an und trifft dort auf Logan Mitchell, ein Stammgast und jemand, der offensichtlich daran gewöhnt ist, immer das zu bekommen was er will. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist groß und die Funken fliegen gewaltig, doch da gibt es einige vermeintlich unumschiffbare Hürden: Tate steht nicht auf Männer, und Logan steht nicht auf Beziehungen …
   (Source: Goodreads.com)

.

Ich habe mir hier wirklich ein tolles, gut geschriebenes, zwar hot sexy gay Romance Buch mit Handlung erwartet, aber nur die Hälfte davon bekommen. Und zwar das hot sexy, der Rest hat aber leider fast vollständig gefehlt. :/

In dem Buch trifft der sexy as hell Anwalt Logan, der jede und jeden haben kann und daher auch wild durch die Gegend vögelt eines Abends in seiner Stammbar auf den sexy smexy neuen Barkeeper Tate. Klar, dass Logan diesen Typen haben muss, nackt unter sich. Egal, ob Tate jetzt hetero ist oder nicht. Solche Schubladen sind Logan egal. Daher beginnt eine unverschämte, aufdringliche Jagd, um Tate zu korrumpieren.

Danach folgt nach einigen Kapiteln Dirty Talk und Vorstellungen, was Logan nicht alles mit Tate machen möchte, Sex Sex und noch mehr Sex. Warum die beiden sich anziehend finden, warum Logan für Tate seine bisherigen Überzeugungen aufgibt oder sogar warum aus Tate plötzlich doch jemand wird, der einen Mann lieben kann, erfährt man bis auf die äußere Anziehung nichts. Diese ganze Beziehung ist fast ausschließlich auf das sexy Aussehen reduziert und diese ganze Beziehung war mir daher viel zu oberflächlich betrachtet. Es wird ständig beschrieben wie geil, sexy, heiß der andere doch aussieht. Dabei ist es, obwohl aus zwei Sichtweisen erzählt, fast nicht zu unterscheiden, wer gerade spricht, da es komplett austauschbar ist.

Neben der Handlung, die eigentlich keine Handlung, keine Charakterentwicklung und reiner Porno ist, war auch der Schreibstil viel zu einfach. Statt von einer erfolgreichen Autorin zu lesen, wirkte es wie ein Debütroman, bei dem fast jeder Satz mit Name oder Pronomen angefangen hat.

Wegen all dieser Dinge ist es für mich eine echte Überraschung, warum das Buch solch eine gute Bewertungen hat. Ich kenne nun schon ein paar Gay Romance Bücher, die allesamt besser als das hier waren. Daher werde ihn die Reihe auch nicht weiter verfolgen und diese Story als Fail einstufen. Sollte für mich wohl einfach nicht sein. Schade um die Grundidee, aus der man doch etwas rausholen hätte können.

.

Mag ich mit den Farben und dem Schriftzug echt gerne.

.

Eine Geschichte, die so viel hatte bieten können, aber dann kaum Charakterentwicklung, keine Handlung oder Motivation der Figuren gezeigt hat, sondern ein langweiliger, lesbarer Porno war, der nach dem vierten Mal Sex einfach nur gelangweilt hat. Selbst ein Erotikbuch muss mehr erfüllen als seitenweise Sex zu präsentieren. Das war leider gar nix. Schade drum.

.

2 of 5 points – (read at own risk!)

.

Liebste Grüße

 

Ella Frank:
Ella Frank is the USA Today Bestselling Author of the Temptation series, including Try, Take, and Trust and is the co-author of the fan-favorite erotic serial, Sex Addict. Her Exquisite series has been praised as “scorching hot!” and “enticingly sexy!”

A life-long fan of the romance genre, Ella writes contemporary and erotic fiction.
Some of her favorite authors include Tiffany Reisz, Kresley Cole, Riley Hart, J.R. Ward, Erika Wilde, Gena Showalter, and Carly Philips. (Source: Goodreads.com)

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

© Sieben Verlag

.

[Rezension] Dirty, Sexy, Love

German Cover

English Cover

..

‚Dirty, Sexy, Love‘
von Kylie Scott

Dive Bar # 2

Das Buch hier kaufen

.


Joe Collins wollte eigentlich nur den Online-Dating-Account seines kleinen Bruders löschen, als er auf dem Profil von Alex Parks landet. Sie ist lustig, wunderschön, faszinierend – so ziemlich alles, was der attraktive Barkeeper in einer Frau sucht. Schnell entsteht zwischen den beiden eine intensive E-Mail-Freundschaft, die viel tiefer geht, als Joe je hätte ahnen können. Doch während sie online ihre dunkelsten Geheimnisse miteinander teilen, weiß Alex noch immer nicht, wer er wirklich ist … (Source: Goodreads.com)

.

Hier bekommt man genau das, was nach dem Cover und dem Titel zu erwarten ist. Ich weiß daher gar nicht, warum ich enttäuscht bin, nicht mehr bekommen zu haben.

Aber fangen wir von vorne an, bei der Geschichte, die drauf aufbaut, dass der männliche Hauptcharakter Joe mit dem Datingprofil seines Bruders mit der selbstständigen Alex zu schreiben begonnen hat. Zwar nutzt sein Bruder das Profil nicht und alle Nachrichten, Gedanken und Gefühle, die er über mehrere Monate an Alex geschrieben hat sind seine, dennoch verwendet er dafür das Bild seines Bruders. Dem Womanizer und Schönling der Familie. Als dann Alex überraschend zu Besuch kommt, geht seine Maskerade auf und sie hasst ihn für seine Unehrlichkeit. Wobei es ja eigentlich nur hauptsächlich das Bild ist und der Name, die fake sind, dennoch rastet Alex aus und es zeigt, wie oberflächliche die ganze Sache ist.

Denn nur weil Joe längere blonde Haare und einen Bart hat, ist er ja der selbe Typ, den sie zuvor beim Schreiben kennengelernt hat. Für diese Erkenntnis braucht Alex jedoch länger und daher hat sie mich mit ihrem Getue am Anfang lange Zeit genervt. Dann kam endlich die Wende, alles schien gut, bevor die große Sache passierte und plötzlich Joe ein ganz anderer Typ wie bisher war.  Als hätten die beiden die Rollen getauscht. Mühsam. Nur um das alles im letzten Kapital mit einer Ausredungs-Szene und Sex schnell zu klären, mit einem kleinen folgenden Epilog. Fertig.

Nein, das war mir einerseits mit den ganzen Sexszenen zu übertriebenen und Oberfläche und gegen Ende war die Geschichte zu schnell abgehandelt. Außerdem haben die Figuren kaum Tiefe und von den Nebenfiguren ist sowieso nichts mehr bei mir hängen geblieben. Sehr schade darum.
Daher bin ich jetzt auch am Überlegen, ob ich die weiteren Teile noch lesen soll oder nicht. Mal sehen. :/

.

Ein typisches Cover für Bücher in diesem Genre. :p

.

Teilweiser nett und okay, aber gewisse Stellen waren viel zu übertrieben und die Figuren ohne Tiefe, die mich bewegt hätte. Habe mir wirklich mehr erwartet. :/

.

2,5 of 5 points – (It was okay)

.

Liebste Grüße, Eure


..

#1: Crazy, Sexy, Love
#2: Dirty, Sexy, Love
#3: Naughty, Sexy, Love

.

.

Kylie Scott:
Kylie is a New York Times and USA Today best-selling author. She was voted Australian Romance Writer of the year, 2013 & 2014, by the Australian Romance Writer’s Association and her books have been translated into eleven different languages. She is a long time fan of romance, rock music, and B-grade horror films. Based in Queensland, Australia with her two children and husband, she reads, writes and never dithers around on the internet.
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

[Rezension] Beautiful

German Cover

English Cover

..

‚Beautiful‘
von Christina Lauren

Beautiful Bastard # 5

Das Buch hier kaufen

 ..


Pippa ist frustriert von der Männerwelt und braucht dringend einen Tapetenwechsel. Ein Trip nach New York zu ihrer besten Freundin scheint genau das richtige zu sein, um auf andere Gedanken zu kommen. Doch typisch Pippa: Schon im Flugzeug lernt sie einen atemberaubend schönen Geschäftsmann kennen – und macht sich vor ihm im Champagnerrausch völlig lächerlich.

Jensen lebt für seine Arbeit. Für eine Frau ist in seinem durchgeplanten Tagesablauf kein Platz. Schon gar nicht für so eine verrückte, laute Frau wie diese Engländerin, die ihm ungefragt ihre Lebensgeschichte erzählt. Leider ist sie wahnsinnig sexy – und das Schicksal führt sie immer wieder so hartnäckig zusammen, dass Jensen irgendwann Zweifel kommen, ob er der Versuchung noch lange widerstehen kann … (Source: Goodreads.com)

.

Der Beginn des Buches hat mir richtig gut gefallen und obwohl ich lange Zeit mit dem männlichen Hauptcharakter Jensen nicht klargekommen bin, konnte mich die weibliche Hauptfigur Pippa gleich amüsieren und für sich gewinnen. Sie ist ein sehr impulsiver, leidenschaftlicher und witziger Mensch mit bunten Klamotten und ungefiltertem Mund. Damit das genaue Gegenteil von Jensen, dem sie zuerst in einem Flieger nach Boston begegnet. Dabei ist sie wegen Alkohol noch schlimmer als sonst und somit zu krass für den zurückhaltenden Workaholic Jensen. Aber statt die nervige Frau im Flieger nie wieder zu sehen, gehen die beißen überraschenderweise mit den gleichen Freunden auf eine zwei wöchige Wein Tour durch den Osten Amerikas. Dabei lernen sie sich nicht nur besser kennen, sondern auch zu sich selbst, um Seiten zu entdecken, die längst verloren geglaubt waren.

Ich mochte ganz gerne die Stimmung zwischen den sechs Freunden, wobei es eben zwei Pärchen und dann Pippa und Jensen als Anhang gab.  Recht viel getan hat sich ja ehrlich gesagt nicht in der Handlung und vorhersehbar war es auch. Aber wann ist es das nicht in solchen Büchern? 😉

Dafür war der Schreibstil ganz okay, wobei ich doch schon besseres gelesen habe, das irgendwie auch besser bei den Dialogen oder den Sexszenen gepasst hat. Hier war es nicht immer ganz rund, was aber nur meine Meinung ist.

Der Mittelteil mit der Anbandlung hat mir dann ganz gut und am besten gefallen. Nur leider war es gegen Ende hin zum großen Drama einfach nur arschig, wie Jensen sich verhalten hat und an Pippas Stelle hätte ich schon viel früher die Reißleine gezogen. Daher konnte ich wegen Jensens unterkühlter Art nicht so richtig mitfühlen und mich begeistert von der Geschichte mitnehmen lassen.
Dafür war es gut gemacht, dass man diesen Teil auch ohne Vorkenntnisse der anderen Bände lesen konnte. Aber durch das ganze Angeschmachte der anderen Figuren mit zig Babys konnte man sich zusammenreimen, wer schon davor seine Geschichte hatte.

Das Ende kam mir dann auch leider etwas zu rasch und kurz und hat mir persönlich weniger durch die Perspektivenwechsel zu den anderen Pärchen gegeben, weil ich diese ja noch nicht kenne. Zwar überlege ich, auch die restlichen Bände zu lesen, bin mir aber noch nicht sicher, ob ich so große Lust darauf habe. Das wird die Zeit später zeigen

Ein okay Cover, das auf alle Fälle die Business Attitüde von Jensen zeigt. Aber mir persönlich zu wenig romantisch ist.

.

Ein nettes, kurzes Buch für teilweise erheiternde Stunden auf dem Sofa und etwas fürs Herz, auch wenn ich nicht ganz mitgenommen wurde. Das große Wow hat leider gefehlt und auch Jensens Art war nicht ganz nach meinem Geschmack.

.

3 of 5 points – (I liked it)

.

Liebste Grüße


..

#1: Beautiful Bastard
#2: Beautiful Stranger
#3: Beautiful Player
#4: Beautiful Secret
#5: Beautiful

.

.

Christina Lauren:
Christina Lauren is the combined pen name of long-time writing partners/besties/soulmates/brain-twins Christina Hobbs and Lauren Billings. The coauthor duo writes both Young Adult and Adult Fiction, and together has produced fourteen New York Times bestselling novels. Their books have been translated into 31+ languages. (Some of these books have kissing. Some of these books have A LOT of kissing.)
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

[Rezension] Black Dagger Legacy 2: Tanz des Blutes

German Cover

"

English Cover

.

‚Tanz des Blutes‘ von J. R. Ward

(Blood Vow)

Black Dagger Legacy # 2

Das Buch hier kaufen

.

Ein tragischer Schicksalsschlag machte den jungen Vampirkrieger Axe zu einem melancholischen Einzelgänger. Nun setzt er alles daran, in die Bruderschaft der BLACK DAGGER aufgenommen zu werden, denn nur im Kampf gegen die Lesser, so glaubt er, kann er seinem Leben einen neuen Sinn verleihen. Das ändert sich an dem Tag, an dem er der Aristokratentochter Elise als Bodyguard zugeteilt wird und sich mehr und mehr zu der schönen Vampirin hingezogen fühlt. Doch gerade als sich die erotische Leidenschaft zwischen den beiden in Liebe zu verwandeln scheint, droht ein dunkles Geheimnis aus Axes Vergangenheit alles zu zerstören … (Quelle: Goodreads.com)

.

Wie lange habe ich auf diese Fortsetzung gewartet? Eine gefühlte Ewigkeit und ich muss sagen: es hat sich wieder einmal gelohnt. 😀 Ich weiß gar nicht, warum mich das noch überrascht, aber manchmal habe ich doch die Angst, dass ich weniger begeistert bin und dann kommt Ward mit so einer Geschichte daher, die alles andere in den Schatten stellt. Na ja, nicht alles, aber zumindest vieles! 😀

Aber fangen wir bei der Geschichte an, die hauptsächlich von dem eher zurückhaltenden, düsteren Axe handelt, dem seine Mutter als Kind verlassen und dessen Vater bei den Plünderungen gestorben ist. Doch schon vorher hat er gelernt, dass zu lieben gefährlich sein und einen zerstören kann. Daher steht er eher auf belanglosen, harten Sex, Gefühle spielen für ihn meist keine Rolle. Passt auch ganz gut zu seiner Ausbildung der Black Dagger, in der sie zu Kampfwaffen gegen die Gemeinschaft der Lesser ausgebildet werden. Aber eines Nachts kreuzt ausgerechnet Elise, die Cousine seines nicht sympathischen Klassenkameraden Peytons, seine Wege und alles beschränkt sich plötzlich nur noch auf die Aristokratentochter Elise. Eine Frau, die ihn vom ersten Moment umhaut und ganz anders ist, als er im ersten Moment vermutet hat.

Tja, und dann geht es neben Gefechten gegen die Lesser oder anderen Handlungen so richtig los zwischen den beiden, da Axe zusätzlich als Elise Bodyguard engagiert wird. Dass den beiden die Leidenschaft in die Quere kommt, ist nicht überraschend. Schon gar nicht bei Ward. Da ist prickelnde Erotik ja Voraussetzung für ein Buch. 😀

Neben der Hauptgeschichte zwischen Elise und Axe, – die ich beide sehr gerne mochte, auch wenn Elise einen Tick zu lange das unschuldige Mäuschen war, das hätte früher über ihren Schatten springen können, – kommen auch hin und wieder die anderen Figuren vor. Nicht nur die Klassenkameraden in Ausbildung, sondern auch die Brüder, die sie lehren, wie man die Lesser unschädlich macht. Am meisten stehen hier Mary und Rhage (schon wieder) im Mittelpunkt. Was mir am Anfang nicht so gut gefallen hat, da die beiden gerade erst im vorherigen Black Dagger Band an der Reihe waren und die Sache mit Bitty geklärt haben. Das sie jetzt schon wieder mit Bitty derart im Mittelpunkt standen, fand ich etwas nervig, da ihre Geschichte langsam echt erzählt ist und ich lieber mehr von anderen Brüdern gelesen hätte, wie auch gerne etwas von den Band of Bastards. Aber diese wurden gar nicht erwähnt und wie gesagt, die anderen Brüder immer nur kurz. Außerdem kamen dadurch Axe und Elise viel zu kurz und manchmal war es zwischen den beiden durch die geringere Zeit, etwas zu oberflächlich. *schade*

Was ich hingegen mochte, war das Ende zu diesem Teil, wie sich das ganze mit Bitty und Ruhn entwickelt hat. Besonders da hier mal wieder ein vielschichtiger, neuer Charakter eingeführt wird, der ganz gut in die Reihen passen kann und gemeinsam mit Saxton eine interessante Mischung ergeben wird. ❤ Daher bin ich schon jetzt total gespannt auf den nächsten Teil, wobei ich nicht weiß, ob Ruhn und Saxton nebenbei in der Black Dagger Reihe oder Black Dagger Legacy Reihe zueinander finden. Soweit ich weiß, sind ja endlich Layla und Xcor im nächsten Black Dagger Band dran, kann mir hier aber als zweites Pärchen eben die beiden Männer auch gut vorstellen. Aber wir werden sehen und ich lasse mich überraschen. Wie ihr seht, bleibt es trotz der vielen Teile, die es bereits in diesem Vampiruniversum gibt, nach wie vor spannend und ich als Fan, habe noch lange nicht genug 😀 Weiter so Frau Ward *hihi*

.


Das deutsche Cover gefällt mit unglaublich gut. Irgendwie schlicht, trotzdem ein Blickfang mit den tollen Augen, das perfekt zu Axe passt und ihm einen sexy Touch gibt. ^^

.


Diese Spin Off Reihe fügt sie eigentlich ganz genau in die Black Dagger Bände mit ein und kann man sollte sie in der Reihenfolge des Erscheinens lesen. Da sie keine eigentliche Spin Off Reihe sind, sondern eher als Ergänzung zur eigentlichen Black Dagger Reihe fungieren, wodurch hier auch viel vom Hauptstrang erzählt wird. Etwas verwirrend, aber dennoch gut. Und wie immer ein Buch in bester Ward Schreibweise, die einen nur so durch die Seiten trägt. Daher erneut top und ich habe noch lange nicht genug von den Vampiren, die mit ihren vielen unterschiedlichen Seiten überzeugen können.

.

4,5 of 5 points (Great, Great, Great)

..

..Liebste Grüße

..

# 1: J. R. Ward – Kuss der Dämmerung
# 2: J. R. Ward – Tanz des Blutes
# 3: J. R. Ward – Blood Fury
# 4: J. R. Ward – Titel unbekannt

.

copyright: jrward.com

J. R. Ward:
J.R. Ward is a #1 New York Times and USA Today Best Selling author of erotic paranormal romance. She lives in the south with her incredibly supportive husband and her beloved golden retriever. After graduating from law school, she began working in healthcare in Boston and spent many years as Chief of Staff of one of the premier academic medical centers in the nation. Writing has always been her passion and her idea of heaven is a whole day of nothing but her computer, her dog and her coffee pot.
(Source: jrward.com)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

© Random House

.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

Write like a machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli

Schreibatelier & Kunstwerkstatt