Blog-Archive

[Rezension] True North: Wo auch immer du bist

German Cover

English Cover

..

‚True North: Wo auch immer du bist‘
von Sarina Bowen

True North # 1

Das Buch hier kaufen

 ..


Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe.

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach … (Source: Goodreads.com)

.

Das Buch musste ich einfach lesen da ich die Autorin bereits von dem Autoren-Duo Buch „Him“ kannte. Daher war mir klar, dieses hier auch lesen zu müssen.
Alles beginnt damit, als die quirlige und liebenswerte Audrey wegen ihres Jobs nach Vermont fahren muss, um Bio Produkte direkt von den Farmen für ihre große Restaurant-Kette einzukaufen bzw. mit ihnen zu verhandeln. Die Farmer sind nicht gut auf den miesen Preis oder auf ihren Boss zu sprechen.  Besonders Griffin Shipley. Dem sie bereits aus ihrer kurzen Studentenzeit kennt, sogar zwei Nächte mit ihm geteilt hat. Nun, 5 Jahre später ist aus dem attraktiven Uni Footballspieler ein heißer, bärtiger Farmer geworden. Nur ist er jetzt um einiges abweisender und sehr brummig. Was vor allem an seiner ganzen Verantwortung gegebener seiner Familie und der Farm liegt. Dennoch hat er ein gutes Herz, möchte die Welt verbessern und hat einen Star Wars Faible. Alles in allem ein interessantes Paket mit Muskeln bepackt, wie auch Audrey feststellen darf.
Nach den anfänglichen Schwierigkeiten kommen sie sich wie zu erwarten näher.  Was beide zuerst nur für außerordentliche körperliche Anziehung gehalten haben, entwickelt sich bald zu mehr. Denn Gefühle sind ebenso ein Thema.

Mir haben nicht nur die Figuren sowie die gesamte Familie und Helfer auf der Farm gut gefallen, sondern genauso der Schreibstil. Er war passend zum Genre leicht und locker zu lesen und ich fand die küchentechnischen Vergleiche von Audrey manchmal echt ganz witzig. Oder auch die Beschreibungen vom Grummel-Griff. 😉
Außerdem war die Stimmung auf der Farm mit der Familie oder generell die Idylle in Vermont gut nachzufühlen/ beschrieben. Man hat sich dadurch sofort selbst wohl gefühlt und wollte nicht mehr ‚heimfahren‘.

Was mich dann später etwas gestört hat, war, dass sich dann Griff relativ schnell bzw. ernst auf Audrey festgelegt hat, andererseits sich dann aber Audrey geziert hat. *Augen roll* Auch die Sache mit ihrer Mutter fand ich etwas komisch, gar unnötig.  Weil es zwar immer wieder erwähnt wurde, aber die Mutter nur ganz kurz vorkommen ist und plötzlich am Ende war alles gut zwischen ihnen. Das war mir gegen Ende hin eindeutig zu schnell und hier hätte sich die Autorin ein wenig mehr Zeit nehmen können.

.

Das Cover gefällt mir eigentlich gut, nur den Titel verstehe ich bzgl. des Inhalts nicht ganz. Aber gut, das ist wohl mein Problem. ^^

.

Ein angenehmes Wohlfühlbuch, das einem genau das gibt, was man erwartet. Zwar gab es keine großen Überraschungen, aber auch keine Enttäuschungen. Es war nett und ich habe es gerne gelesen, aber die vollkommene Begeisterung bleibt genauso aus. Trotzdem empfehle ich es gerne weiter. ❤

.

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

Liebste Grüße


..

#1: Sarina Bowen – Wo auch immer du bist
#2: Sarina Bowen – Steadfast
#3: Sarina Bowen – Keepsake
#4: Sarina Bowen – Bountiful

.

.

Sarina Bowen:
Sarina Bowen is the USA Today bestselling author of steamy, angsty Contemporary Romance and New Adult fiction. She lives in the wilds of New England.

She is the author of The Ivy Years, an award-winning series set amid the hockey team at an elite Connecticut college. Also, the The Gravity series.

With Elle Kennedy, Sarina is the author of the RITA award winning HIM, and its sequel, US.
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

.

[Snapshot] Magie der Sehnsucht

. .
Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Magie der Sehnsucht‘
von Sherrilyn Kenyon

 Dark Hunter # 1

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Ich bin doch irgendwie mit anderen Erwartungen an das Buch herangegangen, als ich es dann bekommen habe. Zwar war mir klar, dass es Romantasy ist und es um einen 2000 Jahre alten Sexsklaven geht, der immer wieder Frauen beglücken muss, aber dennoch habe ich mir mehr erwartet.
Mehr Handlung, besser ausgearbeitete Figuren mit Seele, mehr Action, mehr Konflikt und ja, auch mehr Sex, wie widersprüchlich das auch klingt. Denn diesen Sex gab es dann tatsächlich erst/ nur im letzten Kapitel, bis dahin wird meist nur darüber geredet oder fantasiert, bzw. gibt es einige Küsse oder Zungenspiele für die Frau, der Mann hingegen durfte keine Erlösung erfahren, was auf seinem Fluch lag. Dennoch war das Ganze nicht wirklich nach meinem Geschmack.

Die Handlung kann man im Prinzip auf 2-3 Sätze zusammenfassen: Spartaner wird wegen Vergehen von einem Gott in ein Buch gesperrt und darf nur raus, wenn eine Frau ihn als Sexsklave herbeiruft, um ihr sexuell zu dienen. Das macht Claire natürlich nur aus Jux für die Freundin, und Claire ist dazu auch noch bis auf ein fieses erstes Mal fast unberührt und noch dazu – jetzt kommt’s! – natürlich auch noch Sextherapeutin! 😀 War ja klar. *naf*
Jedenfalls ist sie die eine, die EINZIGE, die Julian nicht gleich ins Bett zerrt, sondern ihn stattdessen retten möchte und ja klar, gelingt das alles ziemlich unspektakulär und das meiste passiert eigentlich während sie reden und faseln und von erotischen Träumen fantasieren.

Das gesamte Buch und der Plot waren mir leider zu unecht, zu lieblos und dann wieder zu leicht gelöst. *uninspiriert*
Keine Ahnung, ob jemand von euch die Reihe kennt, aber wenn ja, sind die weiteren Bände besser oder genau gleich?? Denn dann werde ich der Reihe keine zweite Chance geben. Danke euch! ♥

.

.Liebste Grüße

.
. . .. .

[Snapshot] Plötzlich Prinz 3/ Sehnsuchtstour 3

. .Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Die Rache der Feen‘
von Julie Kagawa

 Plötzlich Prinz # 3

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Lange ist es her, dass ich die Plötzlich Fee Reihe begonnen habe und ich war damals richtig, richtig verliebt. Aber wie bei allem im Leben gibt es Dinge, denen man entwächst und so erging es mir wohl auch hier.
Kagawa hat noch immer einen guten Schreibstil und nette, verzaubernde Ideen, aber hier konnte mich die meiste Zeit das Buch bzw. die Charaktere nicht so recht packen. Vielleicht lag es daran, weil ausschließlich aus Ethans Sicht erzählt wird, mit dem ich leider nie so ganz warm geworden bin, genauso mit seiner Beziehung zu Kenzie. Leider habe ich den Funken nie gespürt. Was schon mal schlechter ist, denn ohne richtige Bindung an die Hauptfiguren ist einem auch ziemlich egal, was ihnen widerfährt. Daher fand ich viele Stellen zu ausgeschmückt und generell die Handlung zu lange bzw. schon langwierig. 😦

Erst gegen Ende, als endlich auch mal kurz Puck und Ash aufgetaucht sind, spürte man wieder ein wenig den alten Zauber von früher, aber es war leider nicht mehr so, wie ich es in Erinnerung hatte.
Hier hat man doch gemerkt, dass man an den Erfolgen der ersten Trilogie anknüpfen wollte, es aber leider nicht mithalten konnte. Dennoch werde ich Kagawa noch mal eine Chance bei einer neuen Reihe geben und hoffe, dass sie mich dann wieder vollends begeistert kann.

.

.
„Sehnsuchtstour“
von Olivia Cunning

Sinners on Tour # 3

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Nach den ersten beiden Bänden, wollte ich doch wissen, was weiterhin mit den Jungs passiert, auch wenn mir Jace bisher ein Rätsel blieb. Und ich muss gestehen, ich bin lange nicht so gut in das Buch hineingekommen. Was vor allem an der Unnahbarkeit von Jace lag, der sich wie Alcatraz hinter dicken Mauern gesperrt hat. Selbst die weibliche Figur Aggie blieb mir lange fremd und fast bis zur Hälfte könnte ich wenig mit der Handlung, wie auch den Sexszenen, die im Sadomaso-Bereich mit einer Domina angelegt waren, anfangen.  Zum Glück bröckelte aber irgendwann Jace harte Fassade und man konnte auf den verletzlichen Jungen von Früher blicken, dem man wünscht, dass er sein Glück findet  auch Aggie entwickelte sich zu einem besseren Charakter, der einfühlsam wird und mit dem ich mich verbundener fühlte.

Wie zuvor sind die Sexszenen, bis auf die wenigen am Anfang, pikant und gut geschrieben, machen Lust auf mehr und neugierig auf Eric. Bin ja gespannt, wann er mal an der Reihe ist. ^^
Außerdem ist es wie immer etwas sehr übertrieben dargestellt und trieft von Testosteron in seiner Höchstform. Aber wenn man es nicht ganz zu ernst nimmt, sondern mit etwas Spaß liest, ist es nicht so schlimm. Es ist zwar wie erwartet keine künstlerische Höchstleistung, aber die Reihe hat doch eine gewisse Sogwirkung. Ein wenig wie Big Brother oder ähnliches.  😉
Obwohl es nicht bei allen Dingen punkten konnte, werde ich daher dennoch weiterlesen und es einfach im richtigen Moment/ Lesestimmung weiter verfolgen.
Für alle Fans des Genres lesenswert, obwohl auch kein Muss. Jedoch kurzweiliger Spaß, wenn man schon vorher weiß, was man bekommt und man nicht zu große Erwartungen hegt.

.

Liebste Grüße

.
. . .. .

[Snapshot] Sinners on Tour: Heiß geküsst/ In Blut geschrieben

. .Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Sinners on Tour: Heiß geküsst‘
von Olivia Cunning

 Sinners on Tour # 2

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Zwar hatte ich meine Probleme mit Band 1, war dann aber doch neugierig genug, um mich zu fragen, wie es wohl weiter geht und wie der Bad Guy der Gruppe sein Happy End findet. Schon im ersten Teil fiel das Licht auf Sed eher negativ und man muss sich doch erst mal an ihn und seine exzessive Art gewöhnen. Aber nach und nach bemerkt man, dass eine Wunde aus der Vergangenheit ihn zu dem gemacht hat, was er ist und daran ist zum Teil auch seine Ex-Verlobte Jessica schuld, bzw. ein riesen großes Missverständnis zwischen den beiden. Und genau diese Ex-Verlobte tritt wieder in sein Leben und zwar vehementer, als beide Beteiligten zuerst gedacht hätten.
Es kommt wie es kommen muss und Sed kann die Finger nicht von ihr lassen, genauso wenig wie Jessica von ihm. Was kommt sind Marathonsex, dazwischen ein wenig Handlung, Sex, Sex, kleine Tragödie mit einem Paparazzi, Sex, Erkrankung eines Bandmitglieds und noch viel mehr Sex.
Ehrlich – die hatten ständig Sex und versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Erotikbücher oder viel Sex in einem Buch, aber dann sollten doch wenigstens die Charaktere auch mal was anderes denken als nur an Sex!? Und es ist definitiv zu viel Sex, wenn mir alleine vom Lesen alles weh tut und ich fast eine Blasenentzündung bekomme – that can‘t be healthy! :p Ne, sorry, war echt ganz nett und manches süß, mit okay- Nebencharakteren, aber leider war es zu viel Sex *Überraschung* und ich bin auch nicht so richtig mit Sed oder Jessica warm geworden. Schade für den zweiten Teil, aber mal sehen, ob der dritte Teil die Reihe für mich wieder retten kann.

.

.
„In Blut geschrieben“
von Anne Bishop

Die Anderen # 1

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Jetzt nach dem Ende des Buches, bin ich irgendwie total sauer deswegen. Versteht mich nicht falsch, einiges davon habe ich geliebt, aber besonders Richtung Ende verließ mich diese Begeisterung immer mehr. *heul* Zwar gab es einen tollen Start in eine brutale, interessante Welt mit sympathischen Charakteren  (liebe Meg und Sam und auch Simon, bei dem klar war, dass er zwar gerne knurrt, aber einer von den Guten ist^^). Aber das Ende war zu einfach und die Motivation des ‚Feindes‘ viel zu easy gestrickt. Außerdem versteh ich nicht, warum der Bulle Monty so wichtig war/ so viel Raum bekommen hat?!
Das letzte Drittel des Buches haben zu 80% Monty oder ‚der Feind‘ erzählt, was mich total gestört hat, nicht nur weil es dadurch zu viel verraten und die Spannung genommen hat. Sondern auch, weil ich viel lieber bei Meg und Simon geblieben wäre. Ich hätte die Veränderung ihrer Freundschaft gerne MITERLEBT, anstatt es von außen einfach so vor die Füße geworfen zu bekommen. Von Romanze gar nicht mal zu sprechen… Echt sehr viel verschwendetes Potential *schade*schade*schade* Aber ich baue auf Band 2 und 3, da es ja eine längere Reihe ist und das alles vielleicht noch kommen wird. Mal sehen – drückt mir die Daumen! 😀

.

Liebste Grüße

.
. . .. .

[Snapshot] Rock Kiss

. .Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Rock Kiss: Eine Nacht ist nicht genug‘
von Nalini Singh

Rock Kiss # 1

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Ich fasse es selbst nicht, da ich bekennender Fan von Singh bin und ihre Psy Changeling Reihe LIEBE – diese gehört zu meinen absoluten Lieblings-Reihen EVER, fast schon besser als die Black Dagger Brotherhood. Aber was sie hier abgeliefert hat, ließ mein Herz weinen und mich schockiert zurück.

Die Geschichte beginnt gleich mit dem ersten Aufeinandertreffen bzw. -sehen der zwei Hauptfiguren, wobei es Anziehung auf den ersten Blick ist. Dabei nimmt die jungfräuliche, schüchterne, biedere Mary Sue Bibliothekarin namens Molly den super duper sexy Rockstar Fox mit nach Hause und ganz klar, sie haben den heißesten One Night Stand of all time. *Augen roll* Nach dieser Sex-Nacht ist es für Fox natürlich sofort klar, (obwohl er NICHTS von Molly weiß) dass er die rot werdende, nun nicht mehr jungfräuliche, aber für ihn Sexgöttin Molly behalten möchte, weil sie so, sooo … ja, was ist sie eigentlich?
Sie ist eher etwas Nerv tötend, naiv und ständig, ständig reitet sie auf diesem Skandal aus ihrer Jugend herum, welcher ach so schlimm war. *Pustekuchen* Und Fox? Nun ja, der zwingt sie ganz einfach mal nach zwei Wochen Dauersex, mit ihm zu gehen, dabei Arbeit und Freunde – einfach alles – für ihn stehen zu lassen. Denn wenn, dann keine halben Sachen, sondern alles. Klar, ein Rockstar weiß eben was er will und logisch, dass Molly da gleich mal mitrennt. Wieso auch nicht? –> Rockstars sind ja so ehrlich, leben immer in dauerhaften, glücklichen, treuen Beziehungen… das würde doch jede logisch denkende Frau so machen *Kopf gegen die Wand knall*
Okay, was war danach noch in der Story…? Ach ja, jede Menge Sex… kurz ein Streit, der lachhaft war, dann wieder Sex, Auftritt einer Freundin – schnelles Eifersuchtsdrama – Sex, ähm Sex und dann nochmal kurz etwas Hirnrissiges im Handlungsverlauf, um es am Ende mit einer Portion Sex abzurunden. Tadaaa… fertig ist der SoftPorno ohne jeglichen Sinn und Handlung *Applaus*

Okay, das war jetzt etwas gemein, aber was soll ich sagen? Ich bin einfach nur traurig, schockiert, sprachlos! Hat dieses Buch vorher keiner gelesen/ lektoriert oder hat sich der Verlag bei Singh nicht mehr getraut, etwas daran zu ändern oder zu meckern? Warum? Warum – WARUM???

Wie gesagt, mir blutet selbst das Herz am meisten, aber bei all meiner Begeisterung und Liebe für Singh, kann ich diesem Buch einfach nicht mehr Punkte geben, und diese sind schon sehr großzügig bewertet. Ich weiß nicht, was hier passiert ist, aber das ging gar nicht. *heul*

.

Liebste Grüße

.
. . .. .

[Snapshot] Sinners on Tour: Backstage Küsse/ Nubila: Aufstand der Diener

. .Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Sinners on Tour: Backstage Küsse‘
von Olivia Cunning

 Sinners on Tour # 1

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Bevor ich in das Buch gestartet bin, habe ich ungefähr gewusst, worum es geht, bzw. dass es sehr viele sexuelle Szenen beinhaltet. Tja, in dieser Sache wurde ich definitiv einmal nicht enttäuscht *lach* Hier geht es wirklich zur Sache und wer gute Erotikszenen sucht, hat hier sicher etwas Interessantes zum Lesen und wird mehr als fündig. 😀
Nur leider hat mir der Rest nicht ganz so zugesagt, wie erhofft. Die Charaktere waren mit oft viel zu übertrieben und ihre Handlungen nicht immer nachvollziehbar.
Besonders die Hauptfigur Myrna war leider gar nicht mein Fall und ich glaube es liegt auch an ihr, dass ich dem Buch nicht mehr als 2,5 Punkte geben konnte, weil sie mich oft einfach nur genervt hat mit ihrer Art, ihrer Denkweise und innerem Monolog. Sie war mir einfach unsympathisch und ich musste wegen ihr und ihren Gedanken oft – sehr oft – genervt und fremdschämend die Augen verdrehen. :/
Ihr Gegenpart Brian war okay, aber ich weiß nicht… auch hier hat es nicht ganz funktioniert, besonders mit der Konstellation der beiden. Immer diese heiße Liebe auf den ersten Blick/ Kuss… damit kann ich generell, wie auch hier, nur sehr wenig anfangen. Leider.
Auch war der Konflikt sehr vorhersehbar und brachte für mich wenig Überraschung. Dennoch mochte ich die Erotikpassagen, wenn man die Logik außer Acht lässt und daher werde ich der Reihe mit Teil 2 noch eine Chance geben. Daher nur eine bedingte Leseempfehlung für Erwachsenen Contemporary Romance Leser, die es gerne ‚härter‘ mögen. 😉
.

.
„Nubila: Aufstand der Diener“
von Hannah Siebern

Nubila # 2

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Konnte mich der erste noch sehr von sich begeistern, hatte ich leider einige Probleme mit dem zweiten Teil. Zwar nicht generell mit der Handlung, aber mit der Liebesgeschichte, die bereits im ersten Band angedeutet wurde. Ich fand es zwar schön zu sehen, dass Kathleen in dieser neuen Vampirwelt auch ohne Jason ihren Weg geht und Teil einer Gruppe wird, die sie aufnimmt. Aber als er dann wieder eine Rolle gespielt hat, war ich gar nicht glücklich über die Lösung ihrer Beziehung bzw. ihrer Anziehungskraft durch diesen magischen Zauber.
Ich halte generell nichts von schicksalhafter Liebe und Verbindungen, die durch Magie verstärkt oder erst richtig erzeugt werden und so war es auch hier der Fall. Dennoch mochte ich dann die weitere Entwicklung, und dass sich die Liebe, unabhängig von der Verbindung, wieder an die Macht gekämpft hat, obwohl es dadurch das ganze Buch lang einen etwas falschen Beigeschmack gegeben hat.
Dennoch fand ich das Ende ganz toll und auch spannend, als sich die Lage mit den Dienern und den machtherrschenden Vampiren immer weiter zugspitzt hat. Die Lösung daraus bietet schon jetzt eine interessante, explosive Mischung, die es vermutlich im dritten Teil geben wird.
Generell ist die Handlung zwischen Jason und Kathleen hier zwar abgeschlossen, aber die Reihe geht dann mit der Tochter Laney weiter. Zwar werde ich es nicht so bald lesen, da andere Bücher zuvor dran kommen, aber ich werde die Reihe mit Sicherheit weiter verfolgen und kann sie auch wieder allen Vampirfans empfehlen, die keine Probleme mit schicksalhafter Liebe haben.

.

Liebste Grüße

.
. . .. .

[Snapshot] Bonds of Desire

. .Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Bonds of Desire‘ by Lynda Aicher

Wicked Play # 3

.

(© goodreads)

Synopsis: Lawyer Allison English never planned to return to The Den—despite her naughty fantasies about being bound by owner Seth Matthews. But when club guest Tyler Wysong is injured in a scene, Seth turns to Allie for help. Aroused by both men, Allie should turn the case down. But she can’t….
After his bad experience, Tyler has no interest in being with another Dom. Yet he can’t deny his attraction to Master Seth. When Seth offers him a place to stay, Tyler agrees—if Allie will stay too. But what good is a chaperone who adds to his temptation?
Living with two subs brings out Seth’s protective instincts, though Allie insists she’s not into the lifestyle, and Tyler swears he’s done with it. But the chemistry between the trio prompts them to agree to submit to him for one week, and he’ll show them both the true pleasure that a Dom can provide. The intimacy could break them all, or bind them together foreverst. (Source: Goodreads.com)
.

My thoughts about it: (Deutsche Rezension weiter unten:)
As usual, the erotic part with the different sex scenes were made really good and also how I’ve expected them, before I started reading it. Unfortunately the rest of the story couldn’t keep up any more with the other books in this series, particularly with the first one. For me the characters were too pale and flat, the only attributes which were described a little stereotyped, were their looks, which were repeated constantly… till the read knows every small detail of it.

Also the development of the characters wasn’t surprising and was presented without any creativity, what I found that it was a great pity – just as it has happened with their relationship -> just too simple and uncreative. Just send a prude lawyer back in her hopeless everyday life, until she gets frustrated and creeps back or just put the ill-treated man-prostitute in a therapy, until he is healthy and happy again – oh, why can’t be real life be so easy? – very realistically and sooo sophisticated. *snort*

Especially also the resolution with the politician and how the situation with the club of The Den was resolved, wasn’t at all described properly and reminded me of ‚Mimi plays in the garden‘ – just too simple. It seemed to me as if the author herself didn’t know exactly how she should solve her problems and so she just wrote only two/ three sentences for an explanation. Thereby this series, well, rather this book, hast lost the last rest of her genuineness. A great pity, because the erotic part wasn’t bad… but the only good think in it and that’s not enough for a whole book. So then it’s just a typical, stereotyped, simply knitted sex-book just for the short pleasures – but unfortunately not more.
.

Meine Meinung:
Wie immer war der Erotikteil mit den verschiedenen Sexszenen gut gemacht und das, was ich erwartet habe. Leider konnte aber der Rest der Geschichte nicht mehr mit den anderen Teilen, besonders mit Band 1 mithalten. Die Charaktere waren für mich zu blass und flach, die einzigen Attribute, die ein wenig stereotyp-mäßig beschrieben waren, waren die äußerlichen Vorzüge, die ständig wiederholt wurden… bis man jedes kleinste Detail davon auswendig kannte.

Auch die Entwicklung der Charaktere war nicht überraschend und ohne jegliche Kreativität präsentiert, was ich sehr schade fand. Genauso wie es zu dieser Entwicklung gekommen ist – noch einfach und unkreativer hätte es nicht mehr werden können. Schicken wir halt die prüde Anwältin zurück in ihren trostlosen Alltag, bis sie frustriert zurück kriecht oder stecken den misshandelten Prostituierten in eine Therapie, bis er gesund und wieder glücklich ist – ach, das das Leben schön und einfach sein – sehr realistisch und sooo durchdacht. *snort*

Besonders auch die Auflösung mit dem Politiker und wie sich die Situation mit dem Club The Den wieder aufgelöst hat, war erstens gar nicht richtig beschrieben oder geklärt und erinnerte an ‚Mimi spielt im Garten‘ – so einfach wurde es präsentiert... Mir kam es vor, als ob die Autorin selbst nicht genau wusste, wie sie es wieder gut stellen sollte und hat dann nur zwei drei Sätze zur Erklärung geschrieben, bei denen sie sich nicht sicher war. Dadurch hat die Reihe, na gut, eher dieses Buch den letzten Rest an Originalität verloren. Sehr schade, denn der Erotikteil war nicht schlecht… nur eben das einzig Gute daran. Also dann wohl ein typisches, klischeehaftes, einfach gestricktes Sexbuch zum Vergnügen – mehr leider nicht mehr.

.

Succession:
#1: Lynda Aicher – Bonds of Trust »»
#2: Lynda Aicher – Bonds of Need »»
#3: Lynda Aicher – Bonds of Desire »»
#4: Lynda Aicher – Bonds of Hope
.

.

.

A huge Thanks for the eBook to:

© netgalley.com

.
.

[Snapshot] Bonds of Need (en.)

 

‚Bonds of Need‘ by Lynda Aicher

Wicked Play # 2

.

(© goodreads)

Synopsis:
When Kendra Morgan attends a party at an exclusive sex club, she’s not driven by mere curiosity. Hoping to prove she’s put the past behind her, Kendra must instead face up to needs she’s denied for too long. Despite her lingering fears, she can’t resist the temptation to play…
Deklan Winters has had his eye on his attractive neighbor for months, but only senses Kendra is no stranger to the BDSM scene when she walks into his club. And he can tell that’s not her only secret. What surprises him is his own overwhelming desire to give her what she craves—and to show her a side to the Dom/sub relationship she’s never known.
With Deklan’s guidance, Kendra begins to accept her forbidden needs and to recognize the fine line between pleasure and pain. But when her former Master returns to reclaim her, it will take all her courage—and all of Deklan’s love—to defy her past. (Source: Goodreads.com)

My thoughts about the book:
Actually, I had to read another book when I opened this one and I only wanted to take a short look into the first pages, which was a big mistake and not because it was so bad – on the contrary – but because after the first few pages I was immediately caught again into the story.

Although the couple Cali and Jake took a part in this book, they only appeared shortly, because this book now was about the second owner of the club. He is called Deklan and he lives in the same residential complex like Kendra – Cali’s friend. On one evening Kendra visits with two of her friends his club and at this evening it happens, that Deklan leads her through a scene in which she gets confronted with her violent past. But Deklan gets her out of her fear and her cocoon, right into a new perception and together they build up trust and safety.

I found the dynamic between the couple really great and I could feel the attraction between them from the first pages on, although they both acted coyly and were afraid of a firm relationship, for reasons which the reader finds out later in the course of the story.
Certainly, now there weren’t absolutely astonishing idioms and it was also a little foreseeable, but it has fulfilled all my expectations and I also got some – maybe not completely profound – but in exchange really sweet, nice, erotic reading hours, which made me happy and were exactly that what I have needed right then.

What I like at Aicher’s books, is that there are up and downs in it, but that you always now, from the first pages on, that in the end you’ll get your deserved Happy End – very good for my nerves, if you’re looking for something like that -> a Happy End, which leave you smiling. Is a little like with the Black Dagger books and although there were a few clichés in it and sometimes foreseeable, it has never disturbed me much, because I just liked the characters – I got a connection to them – and if this happens, nothing can go wrong. Often it is not logical why I like some books or don’t – it is often just a gut feeling and here I had a good one 🙂
So who would like to read a good erotic book, without supernatural beings, but in the genre ‘Contemporary Romance’, with a little BDSM in it, that I can highly recommend you this book/ series – but if you don’t like ‘harder scenes’ or BDSM then you should rather read a different book.

.

Succession:
#1: Lynda Aicher – Bonds of Trust »»
#2: Lynda Aicher – Bonds of Need »»
#3: Lynda Aicher – Bonds of Desire »»
#4: Lynda Aicher – Bonds of Hope
.

Quotes:

Cali: „I get it. I understand exactly what you mean.”
Kendra: “You do?”
Cali: “Yeah, I do. I struggled with that for years, thinking there was something wrong with me.”
Kendra: “And now?”
Cali: “And now I understand that something that feels so right and so good with Jake can’t be wrong.”
.

Deklan: „And there is nothing wrong with that. We all like different things. Some people hate chocolate or bacon. Can you believe that?“
She smiled at the look of complete disbelief on his face and swerve in conversation. Kendra: „No,“ she answered around a small laugh. “I can’t believe that.“
„Do you think they’re weird?“
She laughed again. „Yes.“
„Do you think they care what you think?“
„No.“
„And will your opinion of them make them suddenly start liking chocolate?“
„No.“
„Exactly,“ he said with triumph.
.

.

A huge Thanks für the eBook to:

© netgalley

.
.

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli

Schreibatelier & Kunstwerkstatt