Blog-Archive

[Snapshot] Vollendet: Der Aufstand

. ..
Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Vollendet: Der Aufstand‘ von Neal Shusterman

Vollendet # 2

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Ich wurde zerstückelt und teilweise wieder zusammengebaut. Es war schon ein ziemlich krasses Buch und musste mich erst wieder sammeln, bevor ich diese KurzRezi schreiben konnte.

Die Handlung ist wie auch im ersten Teil sehr heftig und düster! Obwohl nicht viel blutige, direkte Gewalt darin war, fröstelt es mich bei der Vorstellung an diese Gesellschaft, die Kindern/ Jugendlichen so etwas antun kann und dieses Verhalten rechtfertigen zu versucht. Denn die Umwandlung ist nichts anderes als Mord, nur dass eben die ‚einzelnen Teile‘ der Jugendlichen nicht im Grab vermodern, sondern als Organspenden anderen Menschen transplantiert werden.

Es hat mich wirklich mitgenommen und es war sehr spannend gemacht und man erfährt die Handlung immer wieder aus der Sicht mehrerer Figuren, die abwechselnd in mehreren Zeitsprüngen erzählen. Daher war es sehr mitreißend und ich musste immer weiterlesen, um zu wissen, was noch alles passiert. Und das ist, nun ja, so einiges.
Schade fand ich nur, wie sich die Sache mit Rissa und Connor entwickelt hat, denn dieses Mal gab es nicht mal eine kleine Romanze, hier war alles nur Leid und Kampf. Aber insgesamt dennoch sehr mitreißend und vor allem schnell geschrieben.

Nun muss ich erst einmal überlegen, wann ich den dritten Teil anpacke… Ich habe nämlich mega Angst davor und ich finde es auch schade, dass es bis dato keine Info zur Übersetzung des vierten, letzten Bandes vom deutschen Verlag gibt.

 . .

[Gast-Rezension] Finian Blue Summers (Nadine)

Finian Blue Summers von [Woolf, Marah, Moore, Emma C.].
.

.

‚Finian Blue Summers‘

von

Emma C. Moore (Marah Woolf)

.

. ..

 

Ein Buch über die Liebe, das Leben, unmögliche Wünsche, das Schicksal und Blaubeermarmelade.
Die neunzehnjährige Rayne hat Wünsche. Ganz normale Wünsche für ein ganz normales Mädchen. Einmal will sie ihre Haare lila färben, unter dem Sternenhimmel schlafen oder sich ein Schmetterlingstattoo stechen lassen. Heimlich sammelt sie diese Wünsche in einem Wunschglas. Aber Rayne ist kein gewöhnliches Mädchen, sie ist ein Star. Mit ihrem Geigenspiel begeistert sie ein Millionenpublikum, doch der Erfolg hat seinen Preis: Ihr dominanter Vater bestimmt über jedes Detail ihres Lebens.
Als der elterliche Druck für Rayne zu groß wird, flüchtet sie sich in Schweigen und landet in einem Sanatorium. Hier absolviert Finian ein Praktikum – und er ist sofort von dem sprachlosen Mädchen fasziniert.
Mit ihm wagt Rayne nicht nur eine Reise ins sommerliche Tennessee, sondern auch den Aufbruch in ein ganz neues Leben.  (Source: Amazon.de)

.

Eine tolle und liebenswerte Geschichte von Emma C. Moore. Ganz im Stil der Tennessee-Stories, nur dieses Mal LÄNGER! Klasse!

Ich habe mich auf das Buch schon seit geraumer Zeit gefreut und dachte, dass der Titel geradezu nach einer tollen Sommergeschichte schreit und ich wurde nicht enttäuscht.

Charmantes Plus sind die kleinen Skizzen am Anfang eines jeden Kapitels, die bereits einen Hinweis auf die beinhaltende Thematik geben. Hat mir richtig gut gefallen und eine gute Einstimmung gegeben.

Mit Rayne haben wir mal eine etwas andere Protagonistin und ich habe sofort mit ihr gefühlt. Klar war ihr Verhalten ab und an etwas überzogen, aber hey, wer so behütet und nichts-dürfend aufwächst, kann in diesem Sinne wenig Erfahrung haben und weiß sich sicherlich manchmal nicht anders zu helfen. Da hat sie also einen kleinen Bonus von mir bekommen, auch wenn ich mal kurz mit den Augen gerollt habe. Aber das ist nur Meckern auf hohem Niveau.

Mit Finian konnte ich mich ebenfalls wohlfühlen. Es war leicht ihn zu mögen und ihn zu verstehen.

Ich fand es klasse, dass es die Kapitel abwechselnd aus ihrer und aus seiner Sicht gab. So hat man als Leser einen ziemlich guten und authentischen Einblick in die jeweilige Figur, deren Leben und damit auch Verständnis für ihre Charakterzüge erhalten können.

Auch die Nebenfiguren und die Schauplätze in der Geschichte waren ein charmater Zeitvertreib und einen Besuch absolut wert.

Mit dem Ende hingegen kann ich sagen bin ich nicht zufrieden.

Dazu aber Achtung SPOILER!

Ich habe es bereits geahnt als erklärt wurde, dass der Buchtitel genau der Name von Finian ist…

Sein Tod ist so absurd! Ich versteh Figurentode, wirklich! Und ich kann sogar verstehen, dass es stilistisch angebracht gewesen sein könnte, ihn sterben zu lassen. Immerhin sollte Rayne, gerade frisch und selbstständig auf eigenen Beinen stehend, nicht gleich wieder in die nächste „Abhängigkeit“ und somit hat es irgendwie gepasst, dass er gestorben ist. Und sie hat damit trotzdem die Lektion der Selbstständigkeit und Entscheidungsfreiheit gelernt, könnte die mit in ihr zukünftiges Leben nehmen…, UND DANN…IST SIE SCHWANGER?!, bekommt das Baby und hat damit ja mindestens genauso eine Abhängigkeit und ist wieder gebunden? Warum musste der arme Kerl denn dann erst sterben? Das hat für mich die ganze Message kaputt gemacht, zudem ich auch echt traurig war. Aber ich hätte es verstanden. Aber so…ich weiß nicht.
(Ich möchte hier übrigens kurz anmerken, dass es schon ein Momentchen her ist, dass ich das Buch zu Ende gelesen habe, und ich sehe es immer noch so!)

.

Hübsches Cover, das für mich ein Indie-Summer-Flair versprüht. Passt für mich sowohl vom Titel auch vom Stil und der Farbgebung gut zum Buch. Tolle, nicht aufdringliche Details mit dem Haus, der Violine und dem Fahrrad – Love it!

 

Ein tolles Buch für den Sommer mit schönen Schauplätzen und liebenswerten Figuren, ganz wie man es von Frau Moore (Woolf) gewohnt ist, aber einem gewöhnungsbedürftigen Ende.

.

4 of 5 points (Great, great, great)

.

(© Moore)

„Sie zieht diesen Duft von Vanille und Kokos hinter sich her, den ich so vermisst habe, dass ich kurz davor war, mir Duftkerzen zu kaufen. Damit hätte ich mein Schicksal wohl besiegelt. Niamh hätte mich ausgelacht.”

...

Liebste Grüße


.
...

.

Emma C.Moore (Marah Woolf):
Ich hatte nie darüber nachgedacht, eine Buchzeile zu Papier zu bringen, aber plötzlich war da eine Idee und machte sich selbstständig. Das Ergebnis sind heute über 1 Million verkaufte E-Book, Hörbücher und Taschenbücher.
Bis dahin war mein Leben völlig normal. Als berufstätige Mutter von drei Kindern hat man eigentlich keine Zeit für Flausen im Kopf. Heute kann ich jedem nur raten, seine Flausen einzufangen und ihnen nachzugeben. Es kann ein großes Abenteuer sein.
Allerdings braucht man hierfür ganz viel Glück, eine große Portion Mut und Durchhaltevermögen. Heute bin ich glücklich, dass ich die Chance hatte, mein Baby ganz allein an die Hand zu nehmen und fit für die Welt zu machen.
Für die Zukunft wünsche ich mir, dass ich es schaffe, Euch auch mit meinen weiteren Büchern glücklich zu machen und falls ihr mal etwas anderes als Fantasy lesen wollt, dann versucht Euch doch an meinen Emma C. Moore Geschichten. Unter diesem Pseudonym habe ich bisher sieben locker-flockige Liebeskurzromane veröffentlicht.

Besuche ihre Website: »»

.

 

[Rezension] True North: Wo auch immer du bist

German Cover

English Cover

..

‚True North: Wo auch immer du bist‘
von Sarina Bowen

True North # 1

Das Buch hier kaufen

 ..


Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe.

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach … (Source: Goodreads.com)

.

Das Buch musste ich einfach lesen da ich die Autorin bereits von dem Autoren-Duo Buch „Him“ kannte. Daher war mir klar, dieses hier auch lesen zu müssen.
Alles beginnt damit, als die quirlige und liebenswerte Audrey wegen ihres Jobs nach Vermont fahren muss, um Bio Produkte direkt von den Farmen für ihre große Restaurant-Kette einzukaufen bzw. mit ihnen zu verhandeln. Die Farmer sind nicht gut auf den miesen Preis oder auf ihren Boss zu sprechen.  Besonders Griffin Shipley. Dem sie bereits aus ihrer kurzen Studentenzeit kennt, sogar zwei Nächte mit ihm geteilt hat. Nun, 5 Jahre später ist aus dem attraktiven Uni Footballspieler ein heißer, bärtiger Farmer geworden. Nur ist er jetzt um einiges abweisender und sehr brummig. Was vor allem an seiner ganzen Verantwortung gegebener seiner Familie und der Farm liegt. Dennoch hat er ein gutes Herz, möchte die Welt verbessern und hat einen Star Wars Faible. Alles in allem ein interessantes Paket mit Muskeln bepackt, wie auch Audrey feststellen darf.
Nach den anfänglichen Schwierigkeiten kommen sie sich wie zu erwarten näher.  Was beide zuerst nur für außerordentliche körperliche Anziehung gehalten haben, entwickelt sich bald zu mehr. Denn Gefühle sind ebenso ein Thema.

Mir haben nicht nur die Figuren sowie die gesamte Familie und Helfer auf der Farm gut gefallen, sondern genauso der Schreibstil. Er war passend zum Genre leicht und locker zu lesen und ich fand die küchentechnischen Vergleiche von Audrey manchmal echt ganz witzig. Oder auch die Beschreibungen vom Grummel-Griff. 😉
Außerdem war die Stimmung auf der Farm mit der Familie oder generell die Idylle in Vermont gut nachzufühlen/ beschrieben. Man hat sich dadurch sofort selbst wohl gefühlt und wollte nicht mehr ‚heimfahren‘.

Was mich dann später etwas gestört hat, war, dass sich dann Griff relativ schnell bzw. ernst auf Audrey festgelegt hat, andererseits sich dann aber Audrey geziert hat. *Augen roll* Auch die Sache mit ihrer Mutter fand ich etwas komisch, gar unnötig.  Weil es zwar immer wieder erwähnt wurde, aber die Mutter nur ganz kurz vorkommen ist und plötzlich am Ende war alles gut zwischen ihnen. Das war mir gegen Ende hin eindeutig zu schnell und hier hätte sich die Autorin ein wenig mehr Zeit nehmen können.

.

Das Cover gefällt mir eigentlich gut, nur den Titel verstehe ich bzgl. des Inhalts nicht ganz. Aber gut, das ist wohl mein Problem. ^^

.

Ein angenehmes Wohlfühlbuch, das einem genau das gibt, was man erwartet. Zwar gab es keine großen Überraschungen, aber auch keine Enttäuschungen. Es war nett und ich habe es gerne gelesen, aber die vollkommene Begeisterung bleibt genauso aus. Trotzdem empfehle ich es gerne weiter. ❤

.

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

Liebste Grüße


..

#1: Sarina Bowen – Wo auch immer du bist
#2: Sarina Bowen – Steadfast
#3: Sarina Bowen – Keepsake
#4: Sarina Bowen – Bountiful

.

.

Sarina Bowen:
Sarina Bowen is the USA Today bestselling author of steamy, angsty Contemporary Romance and New Adult fiction. She lives in the wilds of New England.

She is the author of The Ivy Years, an award-winning series set amid the hockey team at an elite Connecticut college. Also, the The Gravity series.

With Elle Kennedy, Sarina is the author of the RITA award winning HIM, and its sequel, US.
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

.

[Rezension] Dirty Thoughts – Jenna & Cal

German Cover

English Cover

..

‚Dirty Thoughts – Jenna & Cal‘
von Megan Erickson

Mechanics of Love # 1

Das Buch hier kaufen

..


Sie hat ihn verlassen, doch er hat nie aufgehört, sie zu lieben…

Mit allem hätte Cal gerechnet, aber nicht damit, dass Jenna nach über zehn Jahren plötzlich in seiner Autowerkstatt steht. In der Highschool waren die beiden ein Paar, doch dann ging Jenna weg. Verließ Cal, der sich um seine kleinen Brüder kümmerte und die Werkstatt seines Vaters am Leben hielt.
Und jetzt ist sie wieder da, als selbstbewusste Frau frisch aus New York, um in der Firma ihres Vaters zu arbeiten. Und auch aus dem Jungen Cal ist ein tougher Mann geworden, der nicht nur über einer Motorhaube verdammt heiß aussieht, sondern eigentlich einen sehr weichen Kern hat. Von der Anziehung zwischen ihnen ist nichts verloren gegangen. Aber immer noch stehen die Ereignisse von damals zwischen ihnen. Doch dieses Mal lässt Jenna nicht zu, dass ihr Glück zerstört wird. (Source: Goodreads.com)

.

Nach einem High Fantasy Buch wollte ich etwas leichtes und schnell zu lesendes haben, das mich von der ersten Seite am mitnimmt, ohne langes Vorgeplänkel. Und wie erwartet habe ich das hier auch bekommen.  🙂

Die Geschieht beginnt fast direkt beim Wiedersehen der beiden Hauptfiguren Jenna und Cal, als sie den Wagen ihres Bruders in seine Autowerkstatt bringt. Die beiden waren vor zehn Jahres ein glückliches Paar, bis etwas passiert ist, was sie auseinandergerissen hat. Danach waren sie nicht mehr dieselben und nach den zehn Jahren Funkstille, haben sich beide weiterentwickelt. Daher haben sie zwar bereits eine Vergangenheit, aber lernen den Gegenüber nun wieder neu kennen. Und das, obwohl es beide zu vermeiden versuchen und sich aus dem Weg gehen möchten. Doch das Schicksal führt sie immer wieder zu einander und die Anziehungskraft von damals ist nicht weniger geworden, sondern noch mehr.

Ich fand das Buch sehr gut geschrieben und war überrascht, wir gut es mir, obwohl Adult Liebesroman, gefallen hat. Ich mag zwar dieses Genre, aber oft wird die Handlung nur auf den Sex reduziert, die Erotikszenen sind viel zu übertrieben geschildert und die Charaktere benehmen sich trotz ihres Alters um die 30 teils echt kindisch und unlogisch. Das meiste war hier nicht der Fall. Sicher, Cal war ein sturer Hund und manchmal hat seine alteingesessene Sichtweise auch etwas zerstört und bot Drama, aber nur im angenehmen, spannenden Maße, nicht zu viel.

Nicht nur Cal war ein guter Charakter mit harter Schale und butterweichem Kern, sondern Jenna eine perfekte Ergänzung zu ihm. Sie zickt nicht unnötig lange rum, ist ein Sonnenstrahl, der eigenständig ist und weiß, was sie will. Normalerweise schreibe ich das ja nur bei Männern, aber dieses Mal muss ich sagen, dass sie schon fast zu perfekt war. Aber das ist keine Kritik, trotzdem wollte ich es erwähnen. 😉

Ebenso sind mir vor allem Cals Brüder Brent und Asher ans Herz gewachsen und ich fand die ganze Situation mit Asher einfach nur zuckersüß. Daher freue ich mich deshalb schon jetzt auf den zweiten Teil über Brent und wer weiß, vielleicht gibt es irgendwann einmal noch einen dritten Teil mit Asher.
Nur etwas länger hätte das ganze Buch sein können.  Es ging doch alles recht schnell, und gelesen war es innerhalb eines Tages, was ich schade finde. Dennoch eine schöne Geschichte, die ein gutes Gefühl hinterlässt und toll für Zwischendurch passt.

.

Das Cover habe ich jetzt nicht so besonders empfunden, eher etwas nichtssagend.

.

Ein gut geschriebenes, wirklich erwachsenes Buch über eine Liebe mit zweiter Chance ohne die üblichen übertriebenen Drama und Sexszenen, sondern alles im angenehmen Rahmen. Abgerundet durch sympathische Charaktere und einem schönen Happy End mit interessanten Ausblick auf den zweiten Teil mit dem Bruder. Was will man mehr?

.

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

Liebste Grüße


..

#1: Dirty Thoughts – Jenna & Cal
#2: Dirty Talks – Ivy & Brent
#3: Dirty Deeds – Alex & Spencer
.

.

Megan Erickson:
Megan Erickson is a USA Today bestselling author of romance that sizzles. Her books have a touch of nerd, a dash of humor, and always have a happily ever after. A former journalist, she switched to fiction when she decided she likes writing her own endings better.
She lives in Pennsylvania with her very own nerdy husband and two kids. Although rather fun-sized, she’s been told she has a full-sized personality. When Megan isn’t writing, she’s either lounging with her two cats named after John Hughes characters or… thinking about writing.
For more, visit meganerickson.org
(Source: Goodreads.com)

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

© Ullstein

.

[Rezension] Der letzte erste Blick

..

.
.

„Der letzte erste Blick“

von

Bianca Iosivoni

Firsts # 1

Das Buch hier kaufen

.

 

.


Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn – sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dylan ist genau die Art von Typ, von der Em sich unbedingt fernhalten wollte. Er sieht zu gut aus und ist viel zu nett – von den Streichen, die er Emery bei jeder sich bietenden Gelegenheit spielt mal abgesehen. Mit der Zeit kommen die beiden sich immer näher. Doch Emery ahnt nicht, dass Dylan etwas vor ihr verbirgt. Etwas, das ihre Welt erneut auf den Kopf stellen könnte …  (Source: Goodreads.com)

.

Ich habe bereits Bücher der Autorin gelesen und dementsprechend waren meine Erwartungen auch ziemlich hoch, da ich bisher nie enttäuscht wurde. Auch hier bekam ich, was ich erwartet habe und habe die Geschichte rund um Emery und Dylan gerne gelesen.

Wir beginnen damit, dass wir Emery auf der Uni bei einer halbwegs witzigen Szene kennenlernen, die auch ihre aggressive, defensive Art zeigt. Danach beginnt der normale Unialltag und wir lernen durch den Zimmerkollegen Mason auch den Freund von ihm und somit männlichen Hauptcharakter Dylan kennen. Er ist das genaue Gegenteil von Emery. Hilfsbereit, nett, liebevoll, tierlieb und so loyal, dass er sich für andere selbst in die Scheiße reitet.

Emery ist wie gesagt am Anfang etwas anders, was aber an ihren Erfahrungen in der Vergangenheit beruht. Stück für Stück kommen wir dieser näher und bald schon ist ungefähr klar, was ihr passiert ist und man weiß das große Geheimnissen schon einige Zeit vor ihrer Enthüllung.  Das war leider der erste Punkt, der mich gestört hat, da ich die Reaktion in ihrer alten High-School von den ganzen Mitschülern, Lehrern und sogar guten Freunden viel zu überzogen und total unrealistisch fand. Ihr und auch ihrem Ex gegenüber. Da hätte es mM einen anderen Grund haben müssen, um so eine Lawine loszutreten. Denn ernsthaft. Wer macht das nicht mit 17/ 18 Jahren? Mehr kann ich leider nicht darauf eingehen ohne zu spoilern.
Das gleiche Problem hatte ich auch mit der ganzen Sache zwischen Mason und Dylan. Warum Dylan da nicht schon viel früher etwas zu ihr gesagt hat, ist mir vollkommen schleierhaft.  Daher leider vorhersehbar und zu konstruiert.

Dennoch mochte ich das Buch bis auf diese zwei Punkte gerne, da die Stimmung an der Uni oder der Landschaften total schön und echt beschrieben wurden. Außerdem finde ich Iosivonis Schreibstil einfahren nur klasse und sehr schön zu lesen. Auch mochte ich die Streiche, die sie sich gegenseitig gespielt haben und die der Story etwas Leichtes zwischendurch verpasst haben. Und die anderen Leute aus der Gruppe habe ich ebenfalls rasch ins Herz geschlossen, besonders Elle und Luke, daher freue ich mich schon jetzt auf den zweiten Teil und ihre Geschichte.
Nur mit Emery hatte ich länger ein Problem und konnte sie nicht ganz erfassen. Oder auch der Anfang hat mich sehr an das Buch „My Favorit Mistake“ erinnert.
Aber wie gesagt, sonst war es toll und schön zu lesen. Also ist das meckern auf sehr hohem Niveau und hat der Lesefreude keinen Abbruch getan.

.

Ich mag die Farben des Covers total gerne und das Bild passt auch total gut zum Pärchen.

.

Ein berührendes New Adult Buch auf hohem Niveau mit kleinen Mängeln, über die man auch hinwegsehen kann. Wenn man etwas fürs Herz und zum Nachdenken, neue Freunde und Liebe kennenlernen möchte, dann ist man hier genau richtig.

.

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

Liebste Grüße

 

Bianca Iosivoni:
Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seitdem nicht mehr vorstellen, jemals wieder damit aufzuhören.
Nach dem Abitur studierte sie Sozialwissenschaften in Hannover und arbeitete jahrelang in einer Online-Redaktion. Heute lebt und schreibt sie noch immer in Hannover und hat den Kampf gegen die tägliche Ideenflut längst aufgegeben. Ob unterwegs oder zu Hause, was immer dabei sein muss: Notizblock, Schokolade und jede Menge Koffein.
Ihre Kurzgeschichte „Bis der Tod uns vereint“ gehört zu den Gewinnern des LYX-Schreibwettbewerbs und wurde 2012 in der Anthologie „5 Jahre – 5 Geschichten“ veröffentlicht. 2014 erscheint der erste Teil ihrer neuen Romantic Suspense Serie bei Romance Edition.
Neben dem Schreiben eigener Projekte ist sie Mitbegründerin des Schreibwahnsinns, eines Gemeinschaftsprojekts mit befreundeten Autoren, in dem fleißig über diverse Schreibthemen gebloggt wird. (Source: Goodreads.com)

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

.

[Rezension] Krieger im Schatten & Ewig geliebt

German Cover

"

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Krieger im Schatten‘ + ‚Ewig geliebt‘
von J. R. Ward

(The Beast)

Black Dagger Brotherhood # 14/ 27+28

Das Buch hier kaufen

.

In der legendären Bruderschaft der BLACK DAGGER ist nichts, wie es einmal war. Um den Krieg gegen die Schatten zu verhindern, mussten alte Allianzen gelöst und neue geschlossen werden. Doch nun sind die Gegner der Vampire gefährlicher denn je. Während sich die BLACK DAGGER zum Kampf rüsten, ahnen sie nicht, dass ein Krieger aus ihrer Mitte mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat: Rhage. Und plötzlich ist seine leidenschaftliche und tiefe Liebe zu Mary in Gefahr …
(Source: Goodreads.com)

.

Längere Zeit habe ich mich nicht an die neuen Bänder herangetraut, obwohl ich die Reihe wirklich liebe. Aber ich bin zugegeben kein Fan von den neueren Teilen bzw., davon, alte, bereits glücklich zusammengefundene Pärchen neu kriseln zu lassen und über sie zu lesen. Frische Figuren oder andere neue Pärchen würde ich besser und interessanter finden. Daher hat es sich für mich auch etwas mehr als sonst gezogen, da man von vornherein wusste, dass es gut ausgehen wird, weil sich die beiden lieben und immer tun werden.

Hier ging es wie gesagt hauptsächlich um Rhage und Mary, deren Problem hauptsächlich die Kinderlosigkeit ist bzw. dass sie nicht offen darüber miteinander reden. Die Auswirkung dessen fand ich gerade bei Rhage am Anfang echt krass, ZU KRASS. Außerdem lag wirklich schon in den ersten Seiten die Lösung des ‚Problems‘ dem Leser direkt vor Augen und es hat mich doch etwas genervt, dass die beiden Hauptfiguren sooo lange gebraucht haben, es zu erkennen. Das hat Ward schon besser und spannender gemacht. *seufz*

Was mich überrascht hat, war, dass V auch oft erzählt hat und nun fürchte ich mich schon davor, dass bald auch seine Liebesgeschichte neu aufgerollt wird. Interessant fand ich Assails Szenen und ebenso die Sache mit dem Blutsklaven. Ich hoffe, hier gibt es in den nächsten Bänden noch mehr.
Auch hat mit die ganze Sache mit Layla, den Babies und ihre Verwirrung wegen Xcor gut gefallen und nachdem ich gehört habe, dass im nächsten Teil die Geschichte dieser beiden an der Reihe ist und danach gleich Assail und Marisol drankommen, war ich toootal begeistert!! Wohoo.

Daher waren diese zwei Teile keine Highlights in der Reihe und es war mir schon fast zu kindermäßig und zu kitschig, aber ich freue mich riesig auf die kommenden Geschichten.

.


Gefallen mir richtig gut besonders der erste Teil mit dem türkisen Hintergrund und der Zerrissenheit von Rhage.

.


Ein fast typischer Black Dagger Band dem etwas erotische Würze, Spannung und Action gefehlt hat. Auch bin ich kein Fan von aufgewärmten Liebesgeschichten und hätte mich über neue Pärchen mehr gefreut. Dennoch gehört die Reihe zu meinen Lieblingen und empfehle sie wie immer wieder gerne weiter.

.

4 of 5 points (Great, great, great)

.

..Liebste Grüße

.

# 1: J. R. Ward – Entflammt: Wrath & Beth (Nachtjagd & Blutopfer)
# 2: J. R. Ward – Rhage & Mary (Ewige Liebe & Bruderkrieg)
# 3: J. R. Ward – Zsadist & Bella (Mondspur & Dunkles Erwachen)
# 4: J. R. Ward – Butch & Marissa (Menschenkind & Vampirherz)
# 5: J. R. Ward – Seelenjäger & Todesfluch (Lover Unbound)
# 6: J. R. Ward – Blutlinien & Vampirträume (Lover Enshrined)
#6.5: J. R. Ward –BDB – An Insider’s Guide
# 7: J. R. Ward – Racheengel & Blinder König (Lover Avagened)
# 8: J. R. Ward – Vampirseele & Mondschwur (Lover Mine)
# 9: J. R. Ward – Vampirschwur & Nachtsseele (Lover Unleashed)
#10: J. R. Ward – Liebesmond & Schattentraum (Lover Reborn)
#11: J.R. Ward – Seelenprinz & Sohn der Dunkelheit (Lover at Last)
#12: J. R. Ward – Nachtherz & Königsblut (The King)
#13: J.R. Ward – Gefangenes Herz & Entfesseltes Herz (The Shadows)
#14: J. R. Ward – Krieger im Schatten & Ewig geliebt (The Beast)
#15: J. R. Ward – The Chosen
#16: J. R. Ward – The Thief

.

copyright: jrward.com

J. R. Ward:
J.R. Ward is a #1 New York Times and USAToday Best Selling author of erotic paranormal romance. She lives in the south with her incredibly supportive husband and her beloved golden retriever. After graduating from law school, she began working in healthcare in Boston and spent many years as Chief of Staff of one of the premier academic medical centers in the nation. Writing has always been her passion and her idea of heaven is a whole day of nothing but her computer, her dog and her coffee pot.
(Source: jrward.com)

Visit her Website »»

.

[Rezension] Die wahre Königin

German Cover

English Cover

..

.
‚Die wahre Königin‘
von Sophie Jordan

Königreich der Schatten # 1

 ..


Schwarze Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms – etwas anderes kennt Luna nicht. Die Welt muss sie für tot halten, nachdem ein Verräter bereits ihre Eltern ermordete, um sich der Krone zu bemächtigen. Als sie jedoch fliehen muss, weil ihr Leben in Gefahr ist, hilft ihr der Waldläufer Fowler, der ihre dunkle Welt mit Licht erfüllt … Doch nicht einmal ihm darf sie sagen, dass sie die wahre Königin Relhoks ist. Denn der neue König sucht weiter nach ihr, um sicherzustellen, dass sie niemals ihren Thron besteigt.  (Source: Goodreads.com)

.

Eigentlich bin ich ohne jegliche Erwartung in das Buch gestartet. Das einzige, das ich davon wusste, war, dass es ein High Fantasybuch ist und es um ein dunkles Königreich handelt. Außerdem sagte mir der Autorenname schon etwas, obwohl ich ihre anderen Bücher noch nicht gelesen, jedoch viel Gutes gehört habe. Daher wusste ich, sie kann schreiben und neue, fantastische Welten erschaffen – und das hat sie auch hier gemeistert.

Obwohl, so fantastisch ist diese Welt leider nicht, denn die Welt ist in Dunkelheit gehüllt, nur eine Stunde lang zu Mittlicht erscheint kurz die Sonne. Und immer, wenn Dunkelheit herrscht kriechen die Finsterirdischen durch den Erdboden an die Oberfläche, um Menschen aufzusaugen – bizarre Wesen, die schwer zu töten sind und neben der Not der Finsternis, weiteren Schrecken in die Welt bringen. Irgendwie hatte die Idee Ähnlichkeit zur „Das Lied der Dunkelheit-Reihe von Brett, wo ja auch bei Nacht Dämonen aus dem Boden krabbeln.

Diese Welt lernen wir aus den zwei Sichtweisen von einerseits Luna kennen, und andererseits von dem Waldläufer Fowler. Luna lebt seit sie denken kann in einem Turm, mit ihrer Amme und einem Ex-Soldaten, die sich um sie kümmern und ihr alles über die Welt da draußen beibringen, obwohl sie im Turm keiner unmittelbaren Gefahr ausgesetzt sind. Denn Luna hat nicht nur eine besondere Abstammung, sondern auch ein Handicap. Hier muss ich sagen, dass ich es zwar toll fand, wie das am Anfang gemacht wurde, weil ich ‚das‘ überhaupt nicht gemerkt habe. Aber dennoch fand ich es etwas zu unrealistisch beschrieben. Ohne zu viel zu verraten, glaube ich kaum, dass sich Luna mit diesem Handicap derart gut durchschlagen kann, sogar besser noch als andere, außer sie hätte eine magische Fähigkeit, die sie dahin unterstütz. Davon war aber nie die Rede, daher hier auch meine Kritik. Aber ansonsten mochte ich Luna eigentlich ganz gerne und sie hat sich trotz ihrer Abgeschiedenheit nicht komplett naiv verhalten. Dass sie sich gleich relativ schnell in Fowler verguckt und nur noch an ihn denken kann, war ja absehbar, daher ja, einfach zu akzeptieren. 😀

Aber ich muss auch sagen, ich mochte Fowler, obwohl ich die ganze Zeit kein rechtes Bild von ihm im Kopf hatte… was vermutlich auch wieder daran liegt, dass seine Haarfarbe nie erwähnt wurde (oder habe ich das verpasst?). Ich weiß nur, dass er grüne Augen hat. Ansonsten ist er anfänglich aufgrund seiner Geschichte ein ziemlich ruppiger, abweisender Typ, taut aber im Verlauf der Geschichte immer weiter auf. Ich mochte es, dass er trotz seiner Gefühle die meiste Zeit seinen Kopf behalten hat und weiterhin auf die Gefahren Achtgab, was bei Luna nicht immer so war. Außerdem ergaben sie ein schönes Paar und ich hätte gerne mehr und länger etwas davon gehabt, nicht nur auf so kurzen Passagen.

Was mich aber gegen Ende wirklich gestört hat, muss ich jetzt kurz loswerden, daher ab hier SPOILER:

Warum, warum wird Fowler von diesen Finsterirdischen plötzlich unter die Erde in ihr Reich verschleppt und wie kann Luna ihnen dahin folgen??? Ich meine, bis hierhin wurden die Menschen von diesen Dingern einfach immer verspeist und aufgefressen und jetzt auf einmal ziehen sie ihn mit unter die Erde, obwohl er hätte tot sein sollen, nur damit wir eben im zweiten Teil auch noch einen Fowler haben?!? Warum das überhaupt schreiben, geht es nicht eher darum, zurück in die Hauptstadt zu kommen, um den falschen Königin aufzuhalten. Nein, machen wir doch lieber noch einen Abstecher in die sprichwörtliche Hölle, um einen vielleicht noch lebendigen Fowler zu retten. Immerhin wird gerade er als einziger nicht gleich verspeist. Das fand ich total unnötig bzw. einfach schlecht und unlogisch gemacht. Dazu hätte ich vielleicht vorher schon einmal erwähnen können, dass die Finsterirdische hin und wieder (ganz selten oder so) Menschen auch verschleppen. Aber das kam bis dahin nie zur Sprache. Fand ich sehr komisch und diesen Cliffhanger am Ende hat mir einiges an dem Buch zerstört. Sehr schade. :/

 

Ein tolles Cover, das auf mich total faszinierend wirkt und auch super zur Geschichte passt – dass es trotz Dunkelheit eine wunderschöne Blume gibt. Und erst die Form zur Krone ist ein richtiger Hingucker! *thumps up*

.

Die Geschichte hat interessant begonnen und auch zwischendurch spannende Stellen gehaben, obwohl es sich manchmal auch etwas gezogen hat und mir die Sache mit Luna leider zu unvorstellbar/ unrealistisch war. Außerdem konnte mich das Ende nicht begeistern zurücklassen, sondern hat mich mit diesem unnötigen Cliffhanger eher enttäuscht, weshalb ich mich etwas vor dem nächsten Teil fürchte. Zwar eine gute Grundidee, die aber an manchen Ecken und Kanten noch etwas besser hätte ausgefeilt werden können. Dennoch ein gutes Buch in diesem High Fantasy YA Genre.

.

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

Liebste Grüße


..

#1: Die wahre Königin
#2: Rise of Fire (dt. Titel unbekannt)

.

.

Sophie Jordan:
Sophie Jordan took her adolescent daydreaming one step further and penned her first historical romance in the back of her high school Spanish class. This passion led her to pursue a degree in English and History.
A brief stint in law school taught her that case law was not nearly as interesting as literature – teaching English seemed the natural recourse. After several years teaching high school students to love Antigone, Sophie resigned with the birth of her first child and decided it was time to pursue the long-held dream of writing.
In less than three years, her first book, Once Upon A Wedding Night, a 2006 Romantic Times Reviewers‘ Choice Nominee for Best First Historical, hit book shelves. Her second novel, Too Wicked To Tame, released in March 2007 with a bang, landing on the USA Today Bestseller’s List.

(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

[Rezension] Flames of Love: Erik und Olivia

German Cover

..

‚Flames of Love: Erik & Olivia‘
Gina L. Maxwell

Boston Heat # 1

 ..


Erik geht in seinem Job als Lieutenant beim Boston Fire Department voll auf. Doch als ihn immer häufiger Flashbacks von seinem letzten Einsatz für die US-Army einholen, setzt sein Chef ihm ein Ultimatum: Erik darf sein Team erst wieder anführen, wenn er sein Trauma verarbeitet hat. Aber Erik traut seinen Augen nicht, als er Olivia, seiner neuen Psychiaterin, gegenübersteht – denn sie ist die Frau, mit der er kurze Zeit zuvor den heißesten One-Night-Stand seines Lebens hatte … (Source: Goodreads.com)

.

Ohne viel Erwartung bin ich in das Buch gestartet und gleich zu Beginn ging es gleich mal ziemlich heiß her. Der aufgrund eines Traumatas beurlaubte Ex-Soldat Erik / Wolf, trifft in einem angesagten Club eine umwerfende Frau, die es ihm sofort antut. Er möchte sie, zwar nur für eine Nacht, aber in dieser soll sie ihm gehören.

Zum Glück ist Olivia nur wegen eines One Nigth Stands in den Club gekommen. Um mit einem unbekannten Sex zu haben, um mach den Tod ihres Mannes wieder in den Sattel zu springen. Und nach einigen witzigen und auch heißen hin und her haben die beiden tatsächlich eine heiße Nacht. Nur hätte niemand von ihnen gedacht, dass sie sich unter diesen Umständen Wiedersehen… tja, hier will ich nicht zu viel verraten, um nicht zu spoilern, aber ich fand es witzig. 😀

Den Anfang mochte ich richtig gerne. Das Kennenlernen und auch wie es danach weitergegangen ist. Es war abwechselnd heiß, süß oder witzig.  Das einzig komisch daran war wie so oft, dass ich Eriks Kehrtwende nicht ganz verstandene habe. Früher wollte er immer nur One Nigth Stands und nur eine Nacht mit Olivia ändert seine komplette Einstellung und er setzt alles daran, sie zu einem Date, einem mehr zu bewegen?? Warum? Das frage ich mich und vermutlichen einige andere auch.

Trotz der Kritik mochte ich die beiden aber sehr gerne. Es war schön, dass Olivia eine bodenständige Frau war und ihren Kopf durchgesetzt hat bei dem ganzen Testosteron. Erik war manchmal ein wenig zu sehr ich ‚Tarzan du Jane‘, aber meist war auch er okay und hatte auch gute Seite. Ich sage nur Feuerwehruniform!! ^^

Das Drama gegen Ende war mir ein bisschen zu übertrieben einerseits und dann zu schnell aus der Welt geschafft andererseits. Dennoch mochte ich trotz des Kitsches das Ende dann gerne. Es hat zu den Figuren gepasst, auch wenn ich ‚das‘ nicht unbedingt als Abschluss noch gebraucht hätte.

.

Eine gutes Cover, das auf alle Fälle zum Genre passt. Man hätte aber auch gut und gerne etwas mit Feuer machen können. 😉

.

Wieder ein etwas besseres Buch im Genre Adult Contemporary Romance, in dem zwar auch Erotik einen hohen Stellenwert hat, es aber nicht sinnlos ständig im Vordergrund ist, sondern auch andere ernstere Themen besprochen werden. Auf alle Fälle ein Buch für Genre- Fans und ein guter Einstieg für Neulinge.

.

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

Liebste Grüße


..

#1: Flames of Love: Erik & Olivia
#2: Flames of Love: ???

.

.

Gina L. Maxwell:
Gina L. Maxwell is a full-time writer, wife, and mother living in the upper Midwest, despite her scathing hatred of snow and cold weather. An avid romance novel addict, she began writing as an alternate way of enjoying the romance stories she loves to read. Her debut novel, Seducing Cinderella, hit both the USA Today and New York Times bestseller lists in less than four weeks, and she’s been living her newfound dream ever since.
When she’s not reading or writing steamy romance novels, she spends her time losing at Scrabble (and every other game) to her high school sweetheart, doing her best to hang out with their teenagers before they fly the coop, and dreaming about her move to sunny Florida once they do.   (Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

Write like a machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli

Schreibatelier & Kunstwerkstatt