[Rezension] Nova & Quinton: True Love

German Cover

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
‚Nova & Quinton: True Love‘

von Jessica Sorensen

Nova #1

 ..


Als Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte …
(Source: Goodreads.com)

.

Normalerweise bin ich immer ein riesiger Fan aller Bücher von Sorensen, denn obwohl sie meist sehr gebrochene, schwer traumatisiert und traurige Charaktere präsentiert, zeigt sie, wie sich diese wandeln können, sich verändern, aus ihrem Umfeld, Trauer, usw. ausbrechen und es gibt viele schöne, romantische Momente und auch stellenweise Humor in den Büchern. Aber hier war es leider nicht so.

 Es herrschte hauptsächlich nur eine bedrückende, traurige, alles-auffressende Stimmung, die mich selbst fast in eine Depression gestürzt hat. Der Humor fehlte für mich leider vollständig und auch die romantischen Momente, auf die man bei Sorensen sonst immer wartet und einfach toll sind, waren auch hier nicht so berauschend und fesselnd wie sonst. Sicher, es gab sie auch, aber trotzdem waren diese schönen, wenigen Momente dennoch immer überschattet und von Trauer und Schuldgefühlen geprägt, was ich sehr schade, aber wohl auch teilweise verständlich fand.

 Hier treffen nämlich zwei sehr, sehr kaputte Charaktere aufeinander, wobei ich nicht weiß, wer das schlimmere Schicksal hat erleiden müssen. Die ganze Zeit über hätte ich fast nur mit den Charakteren weinen wollen und diese Hoffnungslosigkeit und tiefe Trauer kann Sorensen perfekt einfangen, aber es wird einfach zu viel, wenn es keine Lichtblickte im ganzen Buch gibt, oder wenn zur Bewältigung vor allem Drogen eingesetzt werden.
Das in Sorensens Büchern Alkohol oder rauchen immer eine Rolle spielen, ist wohl schon allgemein bekannt, aber hier wird alles noch eine Spur heftiger und schlimmer und für mich war dieses Thema mit Drogen einfach zu viel, auch wenn sie die Beweggründe immer versucht zu erklären.

 Deswegen war ich auch nicht so ein riesiger Fan der Charaktere, wie sonst. Ich mochte sie zwar, aber einige oder viele Entscheidungen von ihnen, konnte ich einfach nicht ganz nachvollziehen. Außerdem fehlte zumindest ein Charakter, der etwas Leichtigkeit reingebracht hätte und die beste Freundin von Nova ist auch total mies, dass sogar hier kein positiver Einfluss kam. Aber dennoch will ich ihnen, Nova und Quinton, keinen Vorwurf machen, weil ihre Schicksalsschläge wirklich gewaltig sind und daher wäre es von mir auch Heuchelei, wenn ich sage, es gäbe auch andere Wege um weiterzuleben, es zu bewältigen. Man weiß im Prinzip eigentlich ja nie, wie man selbst auf diese Dinge/ Trauer/ Schicksal reagieren würde und ehrlich – ich will auch jetzt nicht darüber nachdenken und mir vorstellen, wie es für mich wäre.😦 Sehr traurige Geschichte.

.

Wieder einmal ein passendes Cover zum Genre und ich mag es, dass man nur die Körper, und keine Gesichter auf dem Cover sieht, so bleibt mehr für die eigene Fantasie übrig.

.

Es war ein sehr aufwühlendes, tieftrauriges, erdrückendes Buch, das nicht viele schöne Momente präsentieren konnte und auch diese waren mit Schatten behaftet. Normalerweise mag ich Sorensens Geschichten, aber dieses hier war mit zu trostlos und hatte eindeutig zu viele Drogen und erschütternde Momente, was ich teilweise für jüngere Leser etwas bedenklich finde. Daher dieses Mal wirklich nur eine Empfehlung für erwachsene-Fans von Sorensens. Wer etwas Lockeres, Schönes mit Romanze lesen will, sollte die Finger davon lassen.

.

3 of 5 points – (I liked it)

.

.
(© Sorensen)

Sekunden später klettert er mit einem schüchternen Lächeln über mich.
Landon: „Das ist überhaupt nicht nervig.“
Er stützt seine Arme zu beiden Seiten meines Kopfes auf. Ich rühre mich nicht, atme nicht und will schwören, dass mein Herzschlag aussetzt. „Du bist wie mein Lieblingslied, Nova. Der Song, den ich nie vergessen will, den ich immer wieder spielen möchte.“

.

 Ich lerne, dass es okay ist.
Es ist okay zu leiden. Es ist okay zu trauern.
Es ist okay, zuzugeben, wenn wir Hilfe brauchen.
Und es ist okay, loszulassen. (Nova)

..


.
.

# 1: Jessica Sorensen – True Love »»
# 2: Jessica Sorensen – Second Chance »»
2,5: Jessica Sorensen – Delilah: The Making of Red (Short Story)
# 3: Jessica Sorensen – No Regrets »»
3,5: Jessica Sorensen – Tristan: Finding Hope (Short Story)
# 4: Jessica Sorensen – Wreck Me (dt. Titel unbekannt)
# 5: Jessica Sorensen – Ruin Me (dt. Titel unbekannt)

.

.

.

(© goodreads)

Jessica Sorensen:
Sorensen is the author of The New York Times and USA Today Bestsellers, The Secret of Ella and Micha, The Coincidence of Callie and Kayden, and Breaking Nova, which are New Adult Contemporary novels. She also writes Paranormal series, including the Fallen Star Series, Shattered Promises, Darkness Falls, and the Death Collectors. She loves writing and reading and is an avid watcher of TV series The Vampire Diaries and Modern Family. An immense music lover, Jessica immerses herself in her music as she writes. She has a broad taste in music, and a list of favorite songs that goes on for miles!
(Source: jessicasorensen.com/about-jessica)

Visit her Website »».

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

 

© Random House

.

Veröffentlicht am 19.11.2014 in * Deutsche Rezis, Cont. Romances, New Adults und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Natürlich habe ich nach Callie und Kayden auch daran gemacht dieses Buch zu lesen und fand die Geschichte ziemlich emotional. Ums Weinen kam ich nicht drum herum, aber ich hab ihr damals 4 oder 5 Punkte gegeben, weil ich einfach fand , dass die Autorin es geschafft hat sich gut in die Situation hineinzuversetzen und dem Leser einen Blick in dieses Leben gegeben hat. Ziemlich traurig und ich fand dass man gemerkt hat, dass den Beiden an ihren verstorbenen Partner was lag, deswegen um so spannender der zweiter Teil. Ich möchte unbedingt wissen ob es zwischen Nova und Quinton funktioniert. Nova hat schonmal Erfolge dazu gewonnen und ich hoffe, dass Quinton von seiner Drogensucht abkommt und seine Schuldgefühle beiseite lassen kann.
    LG
    Sara

    • Hallo Sara,
      jaaa Callie & Kayden war wirklich toll und ich bin ja ein Fan von Sorensen, das heißt, ich werde einfach alles von ihr lesen😀 Aber hier hat mir einfach auch mal was gutes/ schönes gefehlt, es war im Prinzip fast nur traurig u erdrückend. Aber stimmt, wenigstens hat sich Nova da raus geholt und ist gewachsen. Bei Quinton – oh menno – habe gestern ganz kurz mit Teil 2 angefangen u in den ersten Seiten vögelt er gleich mal mit Frauen rum oder zieht Lines… mag es halt nicht so, wenn so harte Drogen im Spiel sind und sich die Charas selbst kaputt machen.:/
      Mal sehen wie es wird.
      Lg Tina

  2. Huhu Martina,
    hab gerade gesehen, dass du ebenfalls gerade den 2. Band liest! Ich bin sooo unglaublich gespannt, wie er dir gefallen wird! Wir lesen das Buch aktuell bei mir auf dem Blog in einer Leserunde und die Drogenthematik erschlägt einen ja schon etwas! In Band 1 fand ich gab es zumindest auch noch was anderes!
    Die Bedenken, die du hinischtlich jüngerer Leser äußerst teile ich aber voll!
    Liebe Grüße
    Steffi

    • Hey Steffi,
      also genau deswegen freu ich mich jetzt nicht auf das Buch weil ich genau das befürchtet habe nach dem Ende von Teil 1. Finde Quinton macht sich da selbst total kaputt u er sagt es ja schon auf der ersten Seite, dass er eigentlich nur darauf wartet endlich tot zu sein. Schon sehr krass und weiß nicht, wie das eben bei 14-16 Jährige ankommt, finde ich doch bedenklich:/
      Aber mal sehen, vielleicht kommt am Schluß die große Weisheit, wie man da rasukommt😉
      Ach ja, Leserunde – wolltet ihr nicht mal Glasgow Rain oder so lesen?😀
      LG Tina

      • Huhu Tina,
        da hast du vollkommen recht, da war was😉
        Mir ist „damals“ meine Leserundenpartnerin abgesprungen, sodass ich es nun wohl alleine lesen werde! Bin aktuell nur nicht so der ebook Typ, deswegen habe ich es bisher auch noch nicht gelesen, aber es kommt! Werde dir Bescheid geben!
        Dir einen guten Start ins WE!
        Liebe Grüße
        Steffi

        • Hey,
          ach das ist schade, hätte mich schon darauf gefreut eure Leserunde zu stalken :p
          Naja, bei Glasgow Rain gibts ja theoretisch auch ein Taschenbuch, nur bei den Göttern ist es nur ein Ebook – aber ich hoffe mal, dass es vielleicht irgendwann mal auch als Taschenbuch rauskommt🙂❤
          Lg Tina u schöne Woche

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: