Monatsstatisik – Oktober 2013

.

© martina bookaholic

.

[Geplapper] Bücher & Privates:
Neun Bücher habe ich geschafft zu lesen, obwohl ich doch einiges geschrieben habe und mitten in den Hochzeitsvorbereitungen stecke – ich denke, das gefällt mir. *like it*
Hätte ich mir aber ehrlich gesagt nicht gedacht, aber bin froh, vor November noch ein paar Bücher abgearbeitet zu haben, damit ich mich nun vollends auf Nano und das Schreiben konzentrieren kann. Auch wenn ich im November weniger lesen und Zeit für den Blog haben werde, braucht ihr keine Angst haben – es sind schon einige Rezis und Post vorbereitet – aber ich möchte euch trotzdem vorwarnen, dass es im November keinen BFF geben wird.
Ich wünsche euch schon jetzt einen schönen, herbstlichen November. Bis bald und liebe Grüße, Tina

.

Gelesene Bücher:   9
  Laini Taylor – Days of Blood and Starlight # 2:  4,5 ♥
  Jennifer Benkau – Dark Canopy # 1:   4
  Ilsa J. Bick – Ashes: Tödliche Schatten # 2:   2,5
  Tahereh Maif – Rette mich vor dir # 2:    4
  Jennifer Estep – Frostglut # 4:    4
  Colleen Hoover – Finding Cinderella # 2,5:    4,5
  Leigh Bardugo – Grischa: Eisige Wellen # 2:    3 ♥
  Jessica Sorensen – Das Geheimnis von Ella & Micha # 1:    3,5 ♥
 
Julie Kagawa – The Iron Traitor # 2:    3 ♥


Davon Hörbücher: 0

.

Begonnene Bücher/ Lese ich gerade: 2
  Lauren Kate – Teardrop # 1 (15/ 352)
  George R. R. Martin – Zeit der Krähen # 1 (200/ 576)

Pausiert derzeit: 2
  Dorothea Brand – Schriftsteller werden (50/ 192)
  James Frey-Wie man einen verdammt guten Roman schreibt (72/ 200)

.

NEU: Gekauft/ Geliehen/ Getauscht/ Rezensionsexemplare: 9
   Laini Taylor – Days of Blood and Starlight # 2
   Tahereh Mafi – Rette mich vor dir # 2
   Jennifer Estep – Frostglut # 4
   Jennifer Benkau – Dark Destiny # 2
   Ilsa J. Bick – Ashes: Tödliche Schatten # 2
   Jessica Sorensen – Das Geheimnis von Ella & Micha # 1
   Leigh Bardugo – Grischa: Eisige Wellen # 2
   Colleen Hoover – Finding Cinderella # 2,5
   Lauren Kate – Teardrop # 1
.

Dieses Jahr insgesamt gelesen:
* 100 Bücher
* Das waren 39.515 Seiten

.

SUB: 51 ( + 1 Buch )
Ich halte mich noch immer brav an meiner 50-Bücher-Grenze.🙂

.

Highlight – mein Buch des Monats:
Ganz eindeutig war das ‚Days of Blood and Starlight‘ von Laini Taylor. Auch wenn alles trostlos und traurig war, konnte sie mich mit ihren Figuren wieder in eine ganz andere Welt zaubern und ihr Schreibstil ist sowieso eine klasse für sich.

.

Buch-Flop des Monats:
Mit diesen ‚Titel‘ werde ich wohl den zweiten Teil der Ashes Reihe ‚Tödliche Schatten‘ belegen müssen, da ich doch sehr enttäuscht war und nun nicht einmal sicher bin, ob ich darin noch weiterlesen werde.
.

.
Challenges:

So, wie es aussieht bleibt mir von den 2013 – Challenges nur noch eine übrig, dann bin ich durch. *jipie* Aber im Oktober hat die neue Challenge von kleinBrina angefangen, daher habe ich sie zwei Mal hier stehen.

Let’s read it in English Challenge: + 1 Buch  (10/ 12)
Debüt Challenge 2013/14: + 1 Buch  (1/ 20)
100 Bücher Challenge: + 0 Bücher (44/ 100)
Serien Killer Challenge: + 0 Bücher  (12/ 12) COMPLETED
Find the Cover-Challenge: + 1 Buch  (19/ 19) COMPLETED
Debüt Challenge 2012/13: + 2 Bücher  (20/ 20) COMPLETED
Book2Movie 2012: + 0 Bücher  (10/ 12) – ABGEBROCHEN

.

Filmkritiken: 0


Beiträge in meinem Indie-Autoren-Blog:
* 02.10.2013:[Essenz der Götter] 9. Kapitel »»
* 07.10.2013: [Essenz der Götter] 10. Kapitel »»
* 24.10.2013:[Publishiing] Erste Schritte »»
.
.

Song/ Künstler des Monats – Thomas David:
Dieses Monat stelle ich euch einen Musiker vor, den ihr vielleicht noch nicht kennt, umso wichtiger ist es daher, dass ihr euch die Musikvideos anhört. Besonders meine lieben, deutschen Leser werden ‚Starmania‘ oder ‚Die große Chance‘ nicht kennen, daher werde ich kurz ein paar Worte darüber verlieren. ‚Starmania‘ war vor ca. 10 Jahren eine Gesangs-Castings-Show und schon damals hat Thomas David mitgemacht.
Und jetzt – 2013 haben wir im ORF die Talente-Show ‚Die große Chance‘, die allen möglichen Künstlern eine Plattform bietet, unter anderem auch Sängern. Und dieses Mal hat die Musik von Thomas David wie ein Meteorit eingeschlagen – zumindest bei vielen Zusehern der Show, wie auch bei mir. (das Finale ist erst in ein paar Wochen)
Mich konnte er schon damals bei Starmania überzeugen, leider ist er dann wieder von der Bildfläche verschwunden. Aber nun ist er zurück mit einem neuen Look und eigenen Songs, die von der Seele geschrieben sind und Gefühle und Emotionen anrühren. Ich mag ja generell Gitarrenmusik und daher war es klar, dass ich seiner Musik verfallen werde, besonders durch seine gefühlvolle Note.
Also bitteschön – schließt die Augen und hört rein! Und wenn euch das Gehörte gefällt, schaut doch Samstagabend (02.11.2013) auch ‚Die große Chance‘ und stimmt/ ruft für ihn an, damit er ins Finale kommt!!🙂

Hier ist seine Website: *klick*
Und seine Facebook – Seite: *klick*

.

Copyright: Thomas David

.

Copyright: Thomas David

.

.

Veröffentlicht am 31.10.2013 in Statistiken und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Wie schon gesagt: Lies Ashes weiter. Es wird besser! Wie kannst du nur nach Band 2 aufhören wollen? Der Cliffhanger war doch abartig fies!?

    Die beiden Schriftsteller-Bücher habe ich übrigens auch im Regal stehen ^^ WIllst du denn mal ein Buch schreiben? Oder liest du das nur aus Interesse?

    • Hallo Sandra,
      wir werden sehen, wie ich mich bei Ashes entscheiden werde…. aber die Vorfreude darauf ist gerade nicht so groß. Werde in den nächsten Tag die Rezi zu Band zwei posten und da wirst du meine Kritikpunkte lesen können. Bin aber wieder einmal ziemlich alleine mit meiner Meinung😉

      Echt, cool – aber das von Brand liest sich zäh, dafür ist das andere ganz interessant und enthält auch mehr Tipps als zum Beispiel das Buch über das Schreiben von Stephen King. Bin ehrlich gesagt immer wieder nebenbei am Schreiben, also ja, lies es aus Interesse um mich zu verbessern und um was dabei zu lernen. Hoffe, es klappt auch 🙂
      Und warum willst du sie lesen?

      • Naja, wenn wir alle die gleichen Bücher mögen würden, wäre es ja langweilig😉

        Vor ein paar Jahren habe ich ganz aktiv geschrieben und hatte ein Schreibtief, woraufhin ich mir die Bücher gekauft habe. Hat aber nichts geholfen, weil ich dann so viel gearbeitet und eine Fernbeziehung hatte, dass ich die Prioritäten anders gesetzt habe.
        Generell sind solche Bücher für mich jetzt wieder interessant, wenn es um die Darstellung des Verlagswesens geht.

        • stimmt, aber ich schwimm doch recht häufig gegen den Strom😉

          Was schreibst du den gerne in welchem Genre?
          Ich habe erst vor ca. 2-3 Jahren mit dem Schreiben begonnen und vor ca. 1 Jahr meine erste Geschichte beendet, wenn nicht schon länger und jetzt bin ich mitten in der zweiten, die aber länger werden wird. Finde es ja ganz interessant, was ich solchen Ratschläge-Büchern steht, aber wirklich besser wird man nur durch das Schreiben, Schreiben, schreiben, da kommt man nicht drum rum, find ich.
          LG Tina

  2. Du hattest ja wirklich einen tollen Lesemonat!
    „Dark Canopy“ & „Rette mich vor dir“ stehen noch auf meiner Wunschliste. Ich bin ja sehr gespannt auf „Rette mich vor dir“, aber irgendwie bin ich noch nicht dazu gekommen, mir das Buch zu holen.
    „Finding Cinderella“ habe ich bereits auf meinem Kindle, aber ich muss erst noch „Losing Hope“ lesen, bevor ich die Geschichte von Six lese…
    Dir hat „Das Geheimnis von Ella & Micha“ also nicht soo gut gefallen? Hmm…

    Und danke für den Musik-Tipp. Der Sänger hat wirklich eine tolle Stimme! Werde mir seine Songs gleich mal downloaden😀

    Liebe Grüße
    Sibel

    • Hi Sibel,
      Dankeschön, ich freu mich auch, dass es doch trotz all dem Stress noch zu dieser Anzahl an Büchern gereicht hat.
      Dark Canopy war toll und auch der zweite Teil von Mafi hat mir gut gefallen, will jetzt bei beiden Reihen bald weiterlesen, aber immer diese Warterei *hach*😉
      OOH, das Buch und die Reihe von Colleen Hoover ist soo toll. Ich liebe Dean/ Holder und Sky, aber auch Six Geschichte ist kurz aber ergreifend schön. Kann ich nur empfehlen, geht direkt ins Herz.
      Das Geheimnis von Ella & Micha war mir teilweise etwas zu klischeebehaftet und etwas zu oberflächlich angeschnitten, bzw. hat mich auch der Schreibstil nicht ganz überzeugt. Aber weiter lesen möchte ich trotzdem in der Reihe.

      Schön, dass dir seine Musik ebenfalls gefallen hat – finde, es hat was und erzeugt eine tolle Stimmung.🙂
      LG Tina

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: