Blog-Archive

[Waiting on Wednesday]#71: These Broken Stars – Sofia und Gideon

„Waiting on Wednesday“ ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen dazu Bücher vorgestellt werden, auf die man schon ganz sehnsüchtig wartet. ♥

.
Mein heutiger WOW:
„These Broken Stars: Sofia und Gideon“
von Amie Kaufman & Meagon Spooner

.

(Quelle: Goodreads.com)

Inhaltsangabe:
Vor zwei Jahren waren Lilac und Tarver die einzigen Überlebenden eines Raumschiffabsturzes und gezwungen, von da an ein Doppelleben zu führen. Vor einem Jahr haben Jubilee und Finn die gesamte Galaxis auf die finsteren Machenschaften von LaRoux Industries aufmerksam gemacht. Jetzt treffen die vier auf dem Planeten Corinth, im Herzen der Galaxis, auf zwei weitere Rebellen gegen den übermächtigen Konzern LaRoux Industries. Sofia Quinn ist eine charmante Hochstaplerin. Gideon Marchant ist ein Hacker, der die besten Sicherheitsvorkehrungen umgehen kann. Gemeinsam wollen sie LaRoux endlich zu Fall bringen, und dabei steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe. (Source: Goodreads.com)

Erscheinungsdatum: 28. Juli 2017
Verlag: Carlsen Verlag
Das Buch hier kaufen

.

.
Warum ich darauf warte:

Zwar habe ich immer wieder bei den vorigen Bänden etwas gemeckert, aber generell finde ich diese Reihe sehr originell und auch mal etwas Neues und ich finde es interessant, wie sich die Hintergrundgeschichte im zweiten Teil immer mehr zugespitzt hat, was auf einen tollen dritten Teil schließen lässt. Daher bin ich sehr gespannt und kann es kaum erwarten, hier weiter zu lesen! 🙂

Wer von euch ist auch ein Fan der Reihe?

.

.Liebste Grüße, Eure

..

[Rezension] These Broken Stars: Jubilee und Flynn

German Cover

English Cover

.

.
‚These Broken Stars: Jubilee und Flynn‘

von Amie Kaufman und Meagan Spooner

Starbound  # 2 .

.


Jubilee und Flynn hätten einander nie begegnen sollen. In einem Krieg, der schon seit Generationen andauert, stehen sie auf verschiedenen Seiten. Denn Lee ist Kommandantin der Armee-Einheit, die die Rebellen auf dem Planeten Avon bekämpfen soll, Flynn deren Anführer. Als er sich ins Militärlager einschleicht, wird er von Lee gestellt. Sein einziger Ausweg ist, sie gefangen zu nehmen. Doch dann fordern die anderen Rebellen ihren Tod und Flynn trifft eine Entscheidung, die ihrer beider Leben für immer verändern wird.
(Source: Goodreads.com)

.

Ich muss gleich zu Beginn sagen, dass mir damals Teil eins am Anfang richtig gut gefallen hat, ich aber dann mit einer Sache gegen Ende lange meine Probleme hatte. Hier mit Teil zwei war es genau umgekehrt: ich bin total schwer in die Geschichte hineingekommen und ich hatte nicht nur Probleme mit der Handlung, die sich etwas zog. Sondern teilweise auch mit dem Schreibstil oder mit der Umgebung.
Vielleicht bin ich nur pingelig, aber eine schlammige, sumpfige Gegend mit keinem Sonnenschein und ständiger Nässe und dichtem Nebel ist nicht gerade der Ort, wo ich leben wollen würde oder auf Urlaub fahren. 😀 Genau so ist aber der Planet, auf dem die Geschichte spielt.

Und auch die Handlung ist so mysteriös und undurchsichtig wie die Fauna und Flora.  Dass es dann auch noch ein Militär gibt mit einer hübschen Kommandantin und auf der anderen Seite die Rebellen mit einem attraktiven Typen, macht es aber wieder interessanter. Dennoch bin ich wie gesagt nicht richtig reingekommen und gegen dem ersten Drittel hat mich das Buch fast verloren, und ich hätte beinahe abgebrochen. Ich komme nämlich nur sehr schwer mit Handlungen klar, in denen Kinder sterben, schon gar nicht, wenn sie ermordet werden. Daran hatte ich ziemlich lange zu knabbern, auch wenn die Schuld wiederlegt wurde.

Dafür war ich aber später wieder voll dabei und gegen Ende hin wurde es auch richtig spannend. Besonders als Tarver *Herzen in den Augen* aus Band 1 aufgetaucht ist. Trotz seiner geringen Rolle hat ab diesen Zeitpunkt die Haupthandlung, die sich über die ganze Reihe spinnt, mehr Raum bekommen und wir haben endlich ein paar Erklärungen und einen Zusammenhang zu Band eins bekommen. Was ich richtig gut gefunden habe, da vieles aus dem ersten noch offen war, viel zu ungeklärt. Nun wurde einiges beantworten, obwohl noch immer ein paar Fragen offenbleiben. Aber der Zusammenhang macht Sinn, hat mir gefallen und ich verspreche mir daher auch im dritten Band eine logische Erklärung und einen guten Schluss zu dem Ganzen.
Daher ja, trotz einigem auf und ab bei diesem Band, der nicht mein Favorit ist, freue ich mich auf den letzten dritten Teil. Ich bin neugierig was da noch alles herauskommt und welches Ende uns präsentiert wird.

 

Mir persönlich gefallen die englischen Covers viel, viel besser und finde es sehr schade, weil diese nicht übernommen wurden, weshalb ich zu den deutschen auch nicht viel sagen kann.

.

Für mich ein typischer zweiter Teil einer Trilogie, der mir etwas weniger als der erste Teil gefallen hat, aber dennoch Potential für den letzten Band gezeigt hat und neugierig auf einen famosen Abschluss macht. Mir gefallen die neuen Ideen, die Andersartigkeit der Reihe und man nie weiß, was wahr und nur Illusion ist. Toll gemacht und ein gutes Buch für YA-Sci-Fi/ Fantasy-Leser!

.

3,5 of 5 points – (I really liked it)

.

Liebste Grüße


..

#1: These Broken Stars: Lilac und Tarver
#2: These Broken Stars: Jubilee und Flynn
#3: These Broken Stars: Sofia und Gideon

.

.

Amie Kaufman:
Amie Kaufman is the New York Times bestselling co-author of Illuminae (with Jay Kristoff) and These Broken Stars, This Shattered World, and Their Fractured Light (with Meagan Spooner.) She writes science fiction and fantasy for teens, and her favourite procrastination techniques involve chocolate, baking, sailing, excellent books and TV, plotting and executing overseas travel, and napping.
She lives in Melbourne, Australia with her husband, their rescue dog, and her considerable library. She is represented by Tracey Adams of Adams Literary.
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

[Rezension] These Broken Stars: Lilac und Tarver

German Cover

English Cover

.

.
‚These Broken Stars: Lilac und Tarver‘

von Amie Kaufman und Megan Spooner

Starbound  # 1 .

.


Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls. (Source: Goodreads.com)

.

Es ist sehr schwierig eine Rezi zu diesem Buch zu schreiben, ich bin mit meiner Meinung hin und hergerissen. Teile davon fand ich richtig toll, andere dafür weniger. Aber beginnen wir am besten ganz am Anfang.

Man wird in eine Zukunft geworfen, in dem das Reisen mit dem Raumschiff Alltag ist, Planeten kolonisiert und für Menschen bewohnbar gemacht werden. Wobei es natürlich unterschiedliche Arten zu Reisen gibt. Hier reisen wir mit der unglaublichen Icarus, das Schiff der Schiffe – größtes und modernste Schiff, das je gebaut und durch den Weltraum geflogen ist. Klingt wie bei der Titanic und ja, es weißt in dieser speziellen Sache, wie auch mit den zwei Hauptfiguren Paralellen auf, weshalb ich das erste Drittel immer nur Kate und Leo vor meinem geistigen Auge gesehen habe. ^^ Besonders da Lilac auch noch rote Locken hat – sorry, aber das war etwas too much 😀
Dennoch nimmt das ganze nach der Katastrophe eine ganz andere Wendung und wird zu einer eigenen Geschichte. Eine Mischung aus einer Schiffsbruch-Story mit Fantasyelementen, Sci Fi, eine Portion Romantik und auch Gänsehaut – aber hier nicht nur im verliebten Sinn, sondern ich meine Gänsehaut, in the spooky-way! Was ich zuerst etwas schräg und nicht passend für die Geschichte fand, aber jetzt, einige Tage nach dem Lesen, finde ich den Einfall gar nicht mehr so schlecht, es ist ziemlich gewagt und habe ich auch noch nicht in dieser Form gelesen… so, hoffe, ich habe euch damit jetzt neugierig gemacht. Obwohl mich der Schreibstil nicht umgehauen hat, sogar etwas zu simpel war, ist es dennoch definitiv zu lesen – ein Must!!

Die Charaktere waren mir relativ schnell sympathisch, wobei Tarver ganz klar sofort mein Herz erobert hat. Wie kann es auch anders sein mit seiner aufopferungsvollen, männlichen und korrekten Art und dem schnuckeligen Aussehen. Bei Lilac hat es etwas länger gedauert, obwohl ich sofort ihre stures, starrköpfiges Wesen mochte, nur dieses kleine Diva-sein hätte sie sich früher sparen können, dann hätte es mir noch mehr Freude gemacht. Und gemeinsam harmonisieren sie toll und es hat richtig schön geknistert, auch wenn es nur ein Jugendbuch ist und vieles nur nebenbei angedeutet wird. Da muss man dann eben die eigene Fantasie spielen lassen. 😉

Das Ende bzw. die Rätsels Lösung fand ich dann wie gesagt etwas spooky, bzw. gewöhnungsbedürftig. Aber im Endeffekt bin ich dann doch froh, wie es gekommen ist, auch wenn einige Fragen nicht beantwortet wurden und noch unklar sind. Hier hoffe ich auf ein paar weitere Ausführungen im weiteren Band, obwohl sich der nächste Teil um ein anderes Haupt-Pärchen dreht. Dennoch, die Hoffnung stirbt zuletzt, denn ohne weitere Erklärung – die Warum und Wiesos? – fände ich den Schluss etwas unausgearbeitet. Dennoch ein interessantes Buch mit nicht zu erwartenden Wendungen.

 

Ein wunderschönes Cover. Besonders das englische, das mich schon vor langer, langer Zeit auf sich aufmerksam gemacht und mich dazu gebracht hat, so lange darauf zu warten, bis endlich die Übersetzung da war. Sehr toll! ♥
.

Zwar war es teilweise ein Hin und Her, aber schlussendlich hat es  mich doch überzeugt, obwohl es zwischendurch ganz schön bizarr war. Und es ist auch gut zu wissen, dass jeder Teil einem anderen Paar gewidmet ist, sonst hätte ich nach dem Ende nicht verstanden, wie noch 2 Bände folgen können! 😀

.

3,5 of 5 points – (I liked it)

.

.
(© Kaufman)

Die Icarus prallt an der Bergkette noch einmal ab wie ein Stein, der übers Wasser springt, bevor sie dahinter verschwindet. Dann erscheint sie nicht wieder.
Auf einmal ist alles still. Dampf und schwarze Rauchwolken steigen hinter den Bergen auf und fassungslos blicken wir auf diese unglaubliche Szene.

.
Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal mit jemandem geredet habe, der nicht wusste, wer ich bin. Ich wünschte, ich könnte das Ganze anhalten, diesen Moment auskosten. Es genießen, mit jemandem zu sprechen, der mich nicht als Lilac LaRoux, Erbin von LaRoux Industries, reichstes Mädchen des Universums, sieht. Doch ich kann es nicht aufhalten.“
.

Liebste Grüße


..

#1: These Broken Stars: Lilac und Tarver
#2: This Shattered World
#3: Their Fratcured Light

.

.

Amie Kaufman:
Amie Kaufman is the New York Times bestselling co-author of Illuminae (with Jay Kristoff) and These Broken Stars, This Shattered World, and Their Fractured Light (with Meagan Spooner.) She writes science fiction and fantasy for teens, and her favourite procrastination techniques involve chocolate, baking, sailing, excellent books and TV, plotting and executing overseas travel, and napping.

She lives in Melbourne, Australia with her husband, their rescue dog, and her considerable library. She is represented by Tracey Adams of Adams Literary.
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

Write like a machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli

Schreibatelier & Kunstwerkstatt