Blog-Archive

[News] Kindle-Deal des Monats + Gewinnspiel


.

Hallo ihr Lieben,

es gibt wieder etwas zu feiern! Ihr fragt euch was? Ganz einfach -> mein 30-igster Geburtstag steht vor der Tür und ich finde, das muss man doch gebührend gefeiert werden. 😉

Da mir nichts Besseres einfällt, als meinen Geburtstag mit euch gemeinsam mit Büchern zu feiern, ist passend dazu genau jetzt im Februar „Glasgow Rain“ beim ‚Kindle-Deal des Monats‘ dabei, was bedeutet, dass man das Ebook schon um 1,75 € kaufen kann!
(Um direkt zum Buch zu gelangen, klicke: *hier*)

Wäre das noch nicht genug, gibt es auch ein kleines Gewinnspiel dazu: Jeder, der den Banner mit der Info über den Aktionspreis auf Amazon im Februar teilt und mir dazu den Link mit dem Blogpost oder Facebook-Post hier als Kommentar hinterlässt, hat die Chance ein signiertes Taschenbuch von „Glasgow Rain“ zu gewinnen! Und weil ich momentan gut gelaunt bin, lege ich als Dankeschön auch noch ein signiertes Lesezeichen von „Glasgow Rain“, sowie „Essenz der Götter I“ dazu. 😀

.

Zur Erinnerung noch einmal das Cover und die Inhaltsangabe:.

Endlich bricht für Vic das letzte Highschool Jahr an und sie kann es kaum erwarten, die lästige Schuluniform einzumotten. Doch es beginnt anders als gedacht: Sie trifft immer wieder auf Rafael, einen mysteriösen Schüler, der plötzlich überall auftaucht. Trotzdem schafft er es, sich nicht nur in ihr Leben zu schleichen, sondern auch in ihr Herz.
Wäre da nicht ein großes Problem: Seit sie ihn besser kennengelernt hat, bekommt sie das beklemmende Gefühl nicht los, ständig beobachtet zu werden. Zusätzlich jagen ihr die Frauenmorde, die in den letzten Wochen Glasgow überschatten, eine große Angst ein, bis sich Vic nicht mehr sicher ist, ob sie verrückt wird oder ob tatsächlich etwas vor sich geht. Bald verliert sich Vic in dem Gefühl der Verfolgung und der Liebe zu Rafael. Aber ist er wirklich der, für den sie ihn hält? Sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann oder wer ein falsches Spiel mit ihr treibt.
Kann die Liebe bestehen, wenn die Angst einem die Luft abschnürt?

.

Ich hoffe, das alles ist Ansporn genug und ihr habt Lust, euch am Gewinnspiel zu beteiligen und die Info weiter zu posten, damit ganz viele auf die Aktion aufmerksam werden. Ich würde mich sehr darüber freuen und wenn nicht, könnt ihr auch gerne beim Ebook-Kauf zuschlagen oder einfach an Freunde weiterleiten, wenn ihr glaubt, das Buch könnte ihr/ ihm gefallen. 🙂

Dankeschön! Und alles Liebe :-* ♥
LG Martina

.

[News] Glasgow RAIN – Gewinnspiel+Aktion auf Amazon


.
Hallo ihr Lieben,

es ist wieder einmal an der Zeit, etwas anderes zu posten als Rezensionen und da „Glasgow Rain“ nun schon fast 3 Monate ‚auf der Welt‘ ist, dachte ich, wäre das ein guter Zeitpunkt, um eine kleine Aktion für euch zu starten.
Besonders da morgen Fronchleichnam ist – und wer weiß, vielleicht verlängert und versüßt euch diese Aktion sogar das gesamte Wochenende, wenn ihr womöglich auch am Freitag frei habt und somit in der Sonne entspannen und lesen könnt. ♥

Dazu gibt es ab sofort „Glasgow Rain“ für die nächsten Tage um 0,99 € auf Amazon. Lasst euch diese Aktion zum Mini-Jubiläum nicht entgehen!! 🙂

 Für alle, die darauf gewartet haben – hier ist der Link:   *klick*
.

GEWINNSPIEL – für ALLE Blogger / Facebook/ Twitter User:
Wenn ihr diese Aktion auf euren Blogs oder über Facebook/ Twitter oder Co teilt und mir den Link dazu per Kommentar hier oder Mail sendet, habt ihr die Chance ein signiertes Taschenbuch + Lesezeichen von „Glasgow Rain“ zu gewinnen. Also fleißig teilen, posten und an mich senden. 😉

.

Zur Erinnerung noch einmal das  Cover und die Inhaltsangabe:
.

Endlich bricht für Vic das letzte Highschool Jahr an und sie kann es kaum erwarten, die lästige Schuluniform einzumotten. Doch es beginnt anders als gedacht: Sie trifft immer wieder auf Rafael, einen mysteriösen Schüler, der plötzlich überall auftaucht. Trotzdem schafft er es, sich nicht nur in ihr Leben zu schleichen, sondern auch in ihr Herz.
Wäre da nicht ein großes Problem: Seit sie ihn besser kennengelernt hat, bekommt sie das beklemmende Gefühl nicht los, ständig beobachtet zu werden. Zusätzlich jagen ihr die Frauenmorde, die in den letzten Wochen Glasgow überschatten, eine große Angst ein, bis sich Vic nicht mehr sicher ist, ob sie verrückt wird oder ob tatsächlich etwas vor sich geht. Bald verliert sich Vic in dem Gefühl der Verfolgung und der Liebe zu Rafael. Aber ist er wirklich der, für den sie ihn hält? Sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann oder wer ein falsches Spiel mit ihr treibt.
Kann die Liebe bestehen, wenn die Angst einem die Luft abschnürt?

.

Hört sich das nicht toll an? Und nun hoffe ich, dass ihr euch über diese Aktion genauso freut, wie der liebe Carlton. *yeah*^^
.

Ich wünsche euch ganz, ganz viel Spaß mit der Geschichte von Vic und Rafael und, dass ihr sie genauso ins Herz schließen werdet, wie ich. ♥

Liebe Grüße,
Eure Martina

.

[Rezension] Brennende Finsterniss

German Cover

English Cover

.

.

.

.

.
.

.

.

.

.
.

.

.
‚Brennende Finsternis‘
by Gail Carriger

Lady Alexia # 2
.

.
Inhaltsangabe:

Ohne dass irgendjemand dafür eine Erklärung hätte, verlieren sämtliche Vampire und Werwölfe in London ihre übernatürlichen Fähigkeiten. Lady Alexia hält es nicht nur für ihre Pflicht, sondern nachgerade für ihr Recht, ihren Ehemann, dem Chefermittler der Queen für übernatürliche Angelegenheiten, bei dessen Untersuchungen zu unterstützen. Schließlich sind sie frisch verheiratet, und Alexia ist nicht bereit, ihren geliebten Werwolf bereits wieder zu teilen …  (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Jeder Fan von Alexia und Lord Maccon haben mit Band eins und deren Hochzeit das perfekte Ende bekommen. Genauso schön wie der erste Teil geendet so, so perfekt geht auch der zweite weiter, da sie ein grandioses, liebenswertes aber auch neckendes Paar abgeben.
Mir gefällt Alexia da sie stur und intelligent an die Sachen rangeht und sich nicht um die biedere Etikette schert. Lord Maccon kann mit seinem ebenso sturen Kopf punkten, der zwar immer hart und abgeklärt tut, aber im Grunde ein weiches Herz hat das für seine Frau Alexia schlägt.
Generell sind die Figuren allesamt interessant und witzig ausgearbeitet, dass sie einem schnell am Herzen liegen. Auch wenn Tunstell manchmal etwas nervt, aber dafür ist Lord Akledama mit seinen Kosenamen einfach göttlich und auch Miss Hisselpenny mit ihrer Dramatik eine Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Obwohl ich es nicht immer mag, wie wenig sie Alexia kennt und ihr immer wieder unterstelle Lord Maccon nur zweckmäßig geheiratet zu haben und nicht aus Liebe. Aber warum sollte Alexia diesen sturen, eigensinnigen, ruppigen Mann sonst heiraten, wenn nicht aus Liebe? 😉

Wie die Figuren, war genauso die Schreib- und erzählweise etwas anders, als man es gewöhnt ist mit einem witzigen sarkastisch, aber auch sehr übertriebenen Humor, der geradezu köstlich ist. Dazu würde ich eine Leseprobe empfehlen für alle, die sich nicht so sicher sind, ob das Buch etwas für einen ist. Aber probieren sollte man es auf alle Fälle, sonst könnte man etwas Tolles verpassen.

Die Handlung selber erzählt im zweiten Band von einem Phänomen, das Übernaturliche für einen Zeitraum wieder menschlich, wie eben auch verwundbar, werden lässt. Natürlich fühlt sich Alexia nicht nur durch ihre Neugierde und Forschungsdrang dazu berufen das Geheimnis zu lösen, sondern bekommt auch in ihrer Funktion als Muhjah von der Königin den Auftrag die Lösung für das Problem zu finden.
Was Alexia mit ihrem Wissen und Aufklarungssinn natürlich ganz am Ende auch schafft und ich habe das Ende in dieser Art wirklich nicht vorhergesehen und war positiv überrascht über diese Entwicklung, da sie Spannung für die weiteren Teile verspricht. Aber wie auch im ersten Teil, waren mir die ganzen Geräte und der technische Schnickschnack in dem Buch zu viel und etwas zu detailiert beschrieben, aber das geht wohl nur mir so, weil ich mit Technik wenig anfangen kann. Aber das macht hier wohl auch etwas den Charme dieser Steampunkt-Geschichte aus und gehört einfach dazu. Trotzdem, ein bisschen weniger würde vollkommen reichen. 😉

Nun noch einmal kurz zurück zu dem Ende des Buches und der Sache zwischen Alexia und Lord Maccon. Also DAS habe ich wirklich nicht kommen sehen! Ich wusste ja bereits, dass sich da etwas anbahnt, aber in dieser Form und Weise – da war ich wirklich sprachlos. Ich dachte mir ja schon, dass das mit Alexia ist und war deswegen nicht überrascht, aber das Lord Maccon in dieser Weise darauf reagiert, war schockierend und ich habe mit ihr mitgefühlt. Furchtbar schlimm für Alexia und für mich – uns – als Leser! Ich meine, wie sollen wir da schlafen können mit so einem Ausgang. Gar nicht! Genau. Deshalb habe ich auch sofort Band 3 angefangen!! ^^

Cover:
Schönes Cover und wieder im perfekten Stil für das Steampunk Genre mit einer hübschen, exotischen Alexia darauf. *toll*

All in all:
Was für eine interessante Wendung am Schluss und generell – WAS für ein ENDE!? Bin noch immer ganz perplex und halt es gar nicht aus.. muss aufhören zu schreiben und sofort weiterlesen mit dem nächsten Band, obwohl ein anderes Buch geplant gewesen wäre. Mein Tipp – habt beim Lesen von Teil 2 schon den nächsten parat, sonst bereut ihr es – gewaltig! ^^

Rating:
4 of 5 points – (Great, great, great)

.

Quotes: (© Carriger)

Alexia reichte ihm ein Taschentuch und bückte sich, um nach ihrem Sonnenschirm zu greifen. Ein Vorwand, um nicht dabei zuzusehen, wie sich die beiden Werwölfe wieder in menschliche Gestalt zurückverwandelten. Allerdings riskierte sie doch heimlich einen Blick. Welche heißblütige Frau hätte das nicht getan. Major Channing war durch und durch muskulös, zwar langgliedriger und hagerer als Alexias Ehemann, aber, das musste sie der Ehrlichkeit halber zugeben, alles andere als unansehnlich.
^^

.

Lord Maccon: „Mir wurde von meinem Beta zu verstehen gegeben, dass du eine besonders schwierige Situation in die Hand genommen und absolut zufriedenstellend geregelt hast“, sagte er zwischen zwei zärtlichen Küssen. „Lust, etwas anderes in die Hand zu nehmen?“
Alexia hatte tatsächlich Lust darauf. Warum sollte sie die Einzige sein, die schwer atmete? Sie zog ihn zu einem ordentlichen Kuss zu sich hoch und griff nach unten.
„Und was ist mit diesem Massenexorzismus in London? Du hieltst es auch nicht für nötig, mir davon zu erzählen?“, brummte sie mürrisch, während sie sanft zudrückte.
„Ähm, nun ja, das …“ Er keuchte leicht in ihr Haar. „… hat aufgehört.“
Er knabberte an ihrem Hals, und seine Zuwendungen wurden sogar noch fordernder.
„Warte!“, quiekte Alexia. „Wir führen gerade eine Unterhaltung!“
„Du führst eine Unterhaltung“, entgegnete Conall, bevor er sich daran erinnerte, dass es nur eine einzige absolute Methode gab, seine Frau zum Schweigen zu bringen. Er beugte sich vor und versiegelte ihr die Lippen mit den seinen

.

 Lyall: „Niemand sollte sich dorthin begeben. Der Earl ist vollkommen in der Lage, mit der Situation allein fertig zu werden, selbst wenn er im Augenblick noch nicht weiß, dass er es mit gleich zwei Problemen zu tun bekommt. Ihnen scheint noch nicht ganz klar zu sein, dass wir alle schon Jahrhunderte unversehrt überstanden haben, lange bevor Sie in unser Leben traten.“
Alexia: „Wohl wahr, aber überlegen Sie mal, in was für einem Schlamassel Sie alle da ständig gesteckt haben.“

 ..

.
Serienreihenfolge:
#1: Gail Carriger – Glühende Dunkelheit »»
#2: Gail Carriger – Brennende Finsternis »»
#3: Gail Carriger – Entflammte Nacht »»
#4: Gail Carriger – Feurige Schatten »»
#5: Gail Carriger – Sengendes Zwielicht »»
.

.

Success.

(© goodreads)

About the author – Gail Carriger:
Ms. Carriger writes steampunk urbane fantasy comedies of manners to cope with being raised in obscurity by an expatriate Brit and an incurable curmudgeon. She escaped small town life and inadvertently acquired several degrees in Higher Learning. She then traveled the historic cities of Europe, subsisting entirely on biscuits secreted in her handbag. She now resides in the Colonies, surrounded by a harem of shoes, where she insists on tea imported directly from London and cats that pee into toilets. Her Parasol Protectorate books are all New York Times Bestsellers.
It is not her policy to conduct business over Goodreads. Please visit Gail’s website and drop her a calling card if you have a request.
(Source: goodreads.com)

Visit her Website »»

.

[Agentursuche] Zweite Agentur will mehr lesen

Hy Hy!!
juppi duppi du – DAS könnte ich im Moment noch länger weiter singen *freu*
Ich weiß, es wird euch vielleicht bald auf die Nerven gehen und ihr werdet diese Beiträge von mir ignorieren, aber Mann Mann Mann, ich kann nicht anders, als es wieder zu posten, weil ich mich soo darüber freue.
Es hat sich zwar die andere Agentur noch nicht zum gesamten Manuskript gemeldet, aber dafür hat nun eine zweite Agentur Interesse an meinem Schreiben geäußert!! Wie schon einmal, werde ich auch hier die Nachricht der Arrowsmith-Agentur einfach zitieren:

„Sehr geehrte Frau Riemer,
wir haben die Leseprobe aus Ihrem Roman „Glasgow Rain“ gelesen und möchten Ihnen mitteilen, dass sie einen guten ersten Eindruck hinterlassen hat. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns das vollständige Manuskript zur weiteren Prüfung zuschicken könnten.
Wir freuen uns, wieder von Ihnen zu hören.“

Das heißt, ich darf euch heute wieder ein Manuskript versenden und meine Hoffnung weiterleben lassen … und ich hoffe/ wünsche/ bange sehr, dass es auch wirklich zu einer positiven Realisierung kommt!!! Oh bitte bitte bitte. *hach* Wäre schon genial. Mehr als genial – einfach unglaublich!! ♥

Damit wünsche ich euch noch einen wunderschönen restlichen Tag und wir hören uns wieder, wenn es Neuigkeiten gibt – Daumen drücken ist auch hier erlaubt 😉
DANKE, glg eure Martina

.

[Agentursuche] Erstes positives Feedback

Hallo ihr Lieben,
es gibt wieder einmal Neuigkeiten und ein Update zu meinem Werken und Schaffen. Erstens bin ich bei ‚Road to Hallelujah‘ fast bei dem Punkt, an dem sie in den Flieger steigen. Zweitens bin ich gerade fleißig am Manuskript versenden von ‚Glasgow Rain‘ – ja genau, dieses Projekt ist noch nicht gestorben! Anstatt damit die Verlage direkt zu nerven und zu spammen, schicke ich es nun in neuer, überarbeiteter Form an diverse Agenturen in Deutschland. (keine Ahnung warum, aber in Österreich schaut es diesbezüglich sehr rar aus)

Habe mein Exposé und die Leseprobe gestern an die ersten fünf Agenturen geschickt und bereits heute von ‚Schmidt & Abrahams‘ eine Antwort bekommen!!! Das ist eigentlich eine relative große Agentur und das wäre der Wahnsinn, wenn ich dort rein kommen würde. Ich darf bitte zitieren:

„Sehr geehrte Frau Riemer,
Ihr Exposé sowie Ihre Leseprobe haben wir mit Spannung gelesen. Die Idee zu „Glasgow Rain“ gefällt uns gut und wir würden gerne einen Blick auf das weitere Material werfen. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie uns das Gesamtmanuskript an die unten stehende Adresse zur weiteren Prüfung zusenden würden.“

Aaaah, wie geil ist das denn!!?? Ich weiß, ich freue mich schon wieder viel zu früh, aber trotzdem, es ist einfach TOLL mal wieder ein positives Feedback zu bekommen –  das puscht und bringt einen wieder für einige Zeit weiter. Auch wenn es nichts werden sollte, freut es mich ungemein, dass zumindest nicht gleich eine Absage kommt. Daher ja – bin gerade sehr, sehr happy!! 😀

Hoffe ihr könnt euch mit mir freuen und drückt mir die Daumen, dass ihnen auch der Rest meines Manuskripts gefällt!

Xx, eure Martina

EDIT: 06.08.2013

so, nachdem ich so ein großes Theater gemacht habe, dass eine Agentur das ganze Manuskript wollte, muss ich euch jetzt leider Bescheid geben, dass ich bei der ersten bereits abgelehnt wurde. Ist gerade ziemlich sch***, aber so ist das Leben. :/
Augen zu, kurz durchatmen, aufraffen und weitermachen…

.

Rezension: Nacht des Begehrens

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.

‚Nacht des Begehrens‘
by Kresley Cole

Immortals After Dark # 1
...

Inhaltsangabe:
Die Halbvampirin Emmaline begegnet auf ihrer Reise durch Europa in Paris dem gut aussehenden, wenn auch ungehobelten Lachlain, dem Anführer des schottischen Clans der Lykae. Nach vielen Jahren der Einsamkeit ist er davon überzeugt, dass Eammaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg nach Schottland. Eammaline fühlt sich von Lachlains Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch seiner dunklen Verführungskunst…   (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Es ist wirklich schwierig für mich eine Rezension zu diesem Buch und generell zu dieser Reihe von Cole zu schreiben. Zu einem habe ich das erste Buch regelrecht verschlungen, aber zum anderen gibt es trotzdem viele Kritikpunkte, die mich sehr stören.
Zum Beispiel habe ich das Buch nicht so schnell gelesen, weil die Handlung so derart spannend war, sondern vor allem weil die Erotikpassagen ganz okay waren und das auch das Beste am Buch war und ich mich quasi von einer Erotikszene zur nächsten gehangelt habe und den Text dazwischen einfach nur schnell gelesen habe, um weiter zu kommen. Und das, obwohl ich diese Szenen auch nicht (im Vergleich zu anderen guten Erwachsenenbüchern) so überaus grandios gefunden habe, sondern nur weil ich vermutlich einfach gerade in der Stimmung für das Buch war. Aber ich habe kein Interesse daran das Buch ein weiteres Mal zu lesen, wie es zb. bei den Black Dagger (J. R. Ward) oder Fever (Karen Marie Moning) -Büchern der Fall ist.
Im Vergleich zu diesen Büchern hat mir hier auch die Tatsache nicht gefallen, dass jedes Wesen seinen ultimativen Gegenpart hat, also entweder eine Gefährtin, Frau, Braut… usw. die für ihn alleine geschaffen ist und in der sich das männliche Wesen ohne Gegenwehr vollkommen verliert. Es ist sogar nicht einmal wichtig, ob sie diese ‚Frau‘ dann leiden können, ob sie ihnen gefällt oder ob sie der ‚richtigen‘ Rasse angehört – es ist quasi vorgegeben, wer für sie bestimmt ist und sie können nicht einmal mitentscheiden oder müssen auch nicht wirklich viel tun, um sie zu bekommen. Hallo – was soll das denn? Ich fand das alles sehr unsinnig und es geht dadurch sehr viel an Spannung verloren und obwohl es ein Fantasiebuch ist, hätte ich mir in dieser Sache etwas mehr ‚Realität‘ gewünscht.

Noch dazu war die ganze Welt viel zu konstruiert und Cole hatte Schwierigkeiten diese ganze Welt, mit den verschiedenen Wesen wie Lykaen, Vampiren, Walküren und dem Mythos, verständlich und glaubwürdig zu erklären. Sogar ich hatte – besonders im ersten Teil – meine Probleme damit, obwohl ich fast ausschließlich Fantasiebücher lese und ich generell sehr aufgeschlossen bin, aber das Buch war auch für mich zu verwirrend und zu viel des Guten.

Außerdem hat mir auch die Schreibweise nicht sonderlich zugesagt und ich habe vor allem die Dialoge oftmals als sehr störend und nicht passend gefunden, was den Lesefluss massiv gehemmt hat.
Nichtsdestotrotz war es ein nette Zeitvertreib beim Lesen und wer nicht viel Wert auf die Handlung legt, sondern sich nur auf die gut beschriebenen Erotikpassagen konzentriert, hat trotzdem seinen Spaß bei diesem Buch. Band zwei werde ich trotzdem noch lesen, schon alleine aus dem Grund, weil ich es als Geschenk bekommen habe und es gelesen werden muss. 😉

Cover:
Ist okay und auch schön gestaltet und man weiß sofort auf was man sich einlässt. Schade nur dass das Paar auf dem Cover absolut nicht zu den beschriebenen Figuren im Buch passt.

All in all:
Durchschnittliches Buch, das einige Verbesserungen bei der Charakterausarbeitung und Handlungsverlauf gebrauchen könnte, aber auch vereinzelt ein paar Highlights enthält.

Rating:
3 of 5 points (I liked it)

..

.
Serienreihenfolge:

#0,5:Kresley Cole – The Warlord Wants Forever
# 1:  Kresley Cole – Nacht des Begehrens »»
# 2:  Kresley Cole – Kuss der Finsternis »»
# 3:  Kresley Cole – Versuchung des Blutes
# 4:  Kresley Cole – Tanz des Verlangens
# 5:  Kresley Cole – Verführung der Schatten
# 6:  Kresley Cole – Zauber der Leidenschaft
# 7:  Kresley Cole – Eiskahlte Berührung
# 8:  Kresley Cole – Flammen der Begierde
# 9:  Kresley Cole – Demon from the Dark
# 10: Kresley Cole – Dreams of a Dark Warrior
# 11:  Kresley Cole – Lothaire
.

.

(© goodreads)

About the author – Kresely Cole:
Kresley Cole is the #1 New York Times bestselling author of the electrifying Immortals After Dark paranormal series, as well as five award-winning historical romances.
Before becoming a writer, Cole was a world-ranked athlete, coach, and graduate student. She has traveled over much of the world and draws from those experiences to create her memorable characters and settings. Two of her favorite places to visit include the rain forests of Central America and the Far North Queensland area of Australia.
Her IAD books have been translated into seventeen foreign languages, garnered two RITA awards, and consistently appear on the bestseller lists, in the U.S. and abroad.
Cole lives in Florida with her family and “far too many animals.” She spends any free time traveling and enjoys all things related to boats and water. 
(Source: goodreads.com)

Visit her Website »».

.

[Rezension] Magische Begegnung

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.

‚Magische Begegnung‘
by Ilona Andrews

(One the Edge)

Land der Schatten # 1
...

First Sentence:
“ ‚Rosie!‘ Großvaters Gebrüll erschütterte das Haus in seinen Grundfesten.“

Last Sentence:
“ ‚Sag ja‘, bat er. ‚Ja‘, antwortete sie. ‚Aber erst, wenn der Monat um ist.“

Inhaltsangabe:
Rose Drayton lebt an der Grenze zwischen zwei Welten der Wirklichkeit, wie wir sie kennen, und einer Welt der Magie. Sie gehört zu den wenigen Menschen, die zwischen beiden Welten hin und her reisen können. Da steht eines Tages der Adlige Declan vor ihrer Tür. Er will Rose und ihre Magie für sich gewinnen. Zunächst weigert sich Rose, Declan in ihr Leben zu lassen. Doch dann bedroht eine Flut magiehungriger Geschöpfe ihre Familie. Rose muss mit Declan zusammenarbeiten, um das Schlimmste zu verhindern…
(Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Um ehrlich zu sein hatte ich ganz am Anfang ein paar kleinere Probleme mit dem Buch. Besonders der Schreibstil war nicht meines und wirkte mir etwas zu holprig und umständlich. Außerdem war das alles mit der ganzen Magie und den verschiedenen Ebenen bzw. Welten zu viel auf einmal und etwas stockend erklärt, dass ich schon schlimmes befürchtet habe. Die Angst, das Buch wäre nichts für mich änderte sich aber zum Glück rasch und sobald auch William und Declan in der Geschichte erschienen, gab es für mich kein Halten mehr und ich musste schnellstens weiterlesen, weil ich so begeistert war!
Ich habe bis spät in die Nacht gelesen und war nach 1 ½ Tagen damit fertig, weil ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. *g* Und ich finde diese Tatsache alleine zeigt schon, wie gut es mir später gefallen hat und wie mitreißend und spannend es im Verlauf wurde.

Besonders gut haben mir neben der berauschenden Handlung die Charaktere gefallen. Allen voran Rose; selbstständig und herzensgut, kümmert sie sich aufopfernd um ihre zwei kleinen Brüder, die frech sind und es faustdick hinter den Ohren haben. Aber Rose ist auch stur, kann austeilen, sowie auch einstecken und vertritt beinhart ihre Meinung. Dazu passt perfekt der männliche Charakter namens Declan, der sie immer wieder auf die Palme bringt und sich spielerisch mit ihr anlegt. Ich habe die beiden miteinander köstlich gefunden und sie passen grandios zusammen, obwohl sie sich immer wieder zanken. Gerade DAS hat den Reiz ausgemacht und mich oft zum Lächeln gebracht.
Auch die Liebesszenen waren passend und ganz nett, wobei ich vielleicht etwas verdorben bin, da ich mir mehr davon bzw. längere Szenen gewünscht hätte. Aber vielleicht im nächsten Buch dann! 😉

Die Handlung war für mich außerdem nicht vorhersehbar, wie oft bei anderen Büchern, was mich sehr gefreut hat und mehr Lesespaß gebracht hat. Auch die ganzen Punkte mit der Magie wurden nach der Zeit anschaulich erklärt, sodass man immer folgen konnte und der Handlungsbogen spitzte sich bis zum Ende immer weiter zu, bis zum finalen Höhepunkt. Ich mochte das Buch, die Handlung und die Charaktere. Es war klasse und bekommt daher 4,5 Punkte. Die 0,5 Punkte-Abzug sind aufgrund der Schreibweise und wegen der manchmal holprigen Erklärung, besonders am Anfang.

!! Kurzer SPOILER !!

Bezüglich William, einen weiteren wichtigen Charakter in der Geschichte, war ich froh, wie es sich am Ende mit ihm entwickelt hat. Mir gefiel es, dass man bei ihm nicht genau wusste, auf welcher Seite er steht und ob man sich vor ihm in Acht nehmen soll oder er zu den Guten gehört. Sehr, sehr spannend!
Ich fand ihn wirklich toll und freue mich daher schon sehr auf Band 2 ‚Spiegeljagd‘, um mehr von ihm zu lesen und ich hoffe, dass auch er dort sein Happy-End bekommt. 🙂

Cover:
Das englische Cover spricht mich überhaupt nicht an und hätte es aufgrund dessen auch nie gelesen. Wohingegen das deutsche Cover wirklich schön ist, aber es wirkt eher wie ein Buchcover für eine YA Geschichte, welche diese hier nicht ist.

All in all:
Spannende, magische Geschichte, die einen in eine komplett andere Welt voller Wunder, aber auch Gefahren entführt. Für Fans von Übernatürlichen, Fantasieliebhaber und für jene, die einen gut gebauten Männerkörper zu schätzen wissen. 😉

Rating:
4,5 of 5 points – (soo awesome)

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

Egmont Lyx

.Quotes:

Rose: “ ‚Das ist alles gut und schön, aber meine Frage haben Sie immer noch nicht beantwortet. Was wollen Sie von mir?‘
Declan: ‚Ich will sie.‘
‚Und in welcher Hinsicht genau?‘
Ein Lächeln zupfte an seinen Mundwinkeln: ‚In jeder.‘
Rose verschluckte sich am Kaffee. „

Rose: “ ‚Wie viel wollen Sie denn zahlen?‘, fragte sie.
Declan: ‚Den üblichen Preis. Eine Dublone pro Tag.‘
‚Eine halbe Dublone pro Tag‘, sagt sie.
‚Nein, warten Sie, der Sinn beim Handeln ist, dass Sie einen höheren Preis verlangen.‘
Offenbar war er durchaus zu Sarkasmus fähig.

Declan: “ ‚Lassen Sie sich ruhig Zeit.‘ Er setzte sich ins Gras.
‚Wollen Sie etwas dasitzen und mir auf die Finger gucken?‘
‚Ja. Hübsche Bauernmädchen angaffen können wir armen, kleinen reichen Jungs schließlich am besten.‘
‚Bauermädchen?‘
Er zuckte die Achseln: ‚Sie haben mit den Sticheleien angefangen.‘ „

“ ‚Ja.‘ Rose seufzte mitleidig. ‚Es ist ja so grauenvoll, ein reicher und irrsinnig gut aussehender Mann zu sein, dem die Frauen zu Füßen liegen. Das bricht mir das Herz. Armer Kerl. Wie hälst du das bloß aus?‘
‚Du hälst mich also für gutaussehend?‘
Sie blieb einen Augenblick stehen. ‚Ich bin nicht blind, Declan.‘ Er sah ausgesprochen selbstgefällig aus.
‚Oh, nun komm aber mal wieder runter.‘
‚Und nicht nur gut aussehend, sondern irrsinnig gut aussehend‘, fügte er hinzu.

..

.
Serienreihenfolge:

# 1: Ilona Andrews – Magische Begegnung »»
# 2: Ilona Andrews – Spiegeljagd »»
# 3: Ilona Andrews – Schicksalsrad »»
# 4: Ilona Andrews – Seelenträume

.

.

(© goodreads)

About the author – Ilona Andrews:
Ilona Andrews is the pseudonym for a husband-and-wife writing team. Ilona is a native-born Russian and Gordon is a former communications sergeant in the U.S. Army. Contrary to popular belief, Gordon was never an intelligence officer with a license to kill, and Ilona was never the mysterious Russian spy who seduced him. They met in college, in English Composition 101, where Ilona got a better grade.  (Source: goodreads.com)

Visit the Website »».

.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern