Blog-Archive

[Gast-Rezension] Olivensommer (Birgit)

German Cover

English Cover

..

‚Olivensommer‘
von Isabelle Broom

Das Buch hier kaufen

 ..


Holly Wright hat schwierige Jahre hinter sich. Seit dem Tod ihrer Mutter ist sie Expertin darin, Menschen auf Abstand zu halten – so auch ihren Freund Rupert. Doch als Holly einen unerwarteten Brief ihrer Tante erhält, beginnen die sorgfältig errichteten Mauern zu bröckeln. Sie reist auf die griechische Insel Zakynthos, wo ihre Tante bis zu ihrem Tod gelebt hat, und folgt den Spuren ihrer Familie – einer Familie, von deren Existenz sie zuvor nichts wusste. Warum hat ihre Mutter nie von ihrer Schwester erzählt? Und was hat es mit der handgezeichneten Karte auf sich, die Holly und ihr Nachbar Aiden in dem alten Haus finden? (Source: Goodreads.com)

.

Holly ist Jemand der sich bisher immer verstellt hat und Jedem vorgespielt hat wer anderer zu sein. Nie hat sie sich getraut ihre Verletzlichkeit oder Ihre negativen Eigenschaften herzuzeigen. Auch nicht ihrer engsten Freundin noch ihrem Freund den sie glaubt zu lieben. Die Erfahrungen in der Vergangenheit haben Sie sehr vorsichtig werden lassen. Doch auf Zakynthos erfährt sie vieles aus der Vergangenheit und auch über sich selbst. Sie erfährt was wirkliche Liebe ist und kommt ihren Wurzeln auf die Spur und erfährt wie es ist eine Familie zu haben.

 

Die Geschichte spielt auf der griechischen Insel Zakynthos und das Cover passt perfekt dazu. Farblich und auch von den Motiven. Versetzt einen in Urlaubsstimmung.

.

Ein Buch, dass man gerne am Pool oder am Strand liest. Von allem etwas dabei: rätselhaft, Liebe, schöne Beschreibung der griechischen Insel Zakynthos mit Ihren Sehenswürdigkeiten.

.

3,5 of 5 points – (I really liked it)

.


...

.

Isabelle Broom:
Isabelle Broom was born in Cambridge nine days before the 1980s began and studied Media Arts at the University of West London before starting a career first in local newspapers and then as a sub editor at heat magazine. Nowadays, when she’s not writing novels set in far-flung locations, Isabelle spends her time being the Book Reviews Editor at heat and walking her beloved dog Max round the parks of north London. Her novels My Map Of You, A Year And A Day and Then. Now. Always. (Penguin Michael Joseph) are out now, and her fourth book, The Place We Met, will arrive later this year.
(Source: Goodreads.com)

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

.

Advertisements

[Rezension] Kate Daniels #9: Unheiliger Bund

German Cover

"

English Cover

.

.‚Unheiliger Bund‘
von Ilona Andrews

Kate Daniels / Stadt der Finsternis # 9

 ..


Die Söldnerin Kate Daniels und der ehemalige Herr der Bestien, Curran Lennart, wollen es wagen: Eine Heirat soll ihren Bund besiegeln. Doch ein Orakel hat geweissagt, dass Atlanta brennen wird und Curran für immer verloren ist, sollten die beiden sich vermählen. Die einzige Person, die Kate um Hilfe bitten könnte, ist jedoch schon lange tot. Die Zukunft sieht wirklich düster aus. Aber wann hatte Kate sich jemals unterkriegen lassen?
(Source: Goodreads.com)

.

Endlich haben wir hier den neunten Teil der Kate Daniels Reihe, auf den ich eine gefühlte Ewigkeit gewartet habe. Und mit mir haben sich wohl auch einige andere gefreut, weil wir nun auch endlich die Hochzeit bekommen haben, die schon lange angekündigt war. Aber nicht nur das, es wurde einiges mehr geboten und nach dem vorherigen Teil, der mich etwas enttäuscht und sich ein wenig wie ein Lückenbüßer angefühlt hat, haben wir hier wieder die Stimmung wie zuvor, die Action, die kecken Sprüche, die schrulligen und liebenswerten Charaktere – ein Haufen genialer Sonderlinge, die man lieben muss, –  ein wenig was fürs Herz und eine Prise Erotik. Wobei es beim letzten Punkt weit mehr hätte sein können. 😉

Die Geschichte dreht sich hauptsächlich darum, dass sich der Konflikt zwischen Kate und ihrem Vater Roland immer weiter zuspitzt,  egal ob er ihr Frieden versprochen hat oder nicht. Dabei wird sie von den Zukunftsvisionen des Orakels unterstützt, obwohl ihr diese immer wieder nur sagt, dass ihr Vater entweder bald Curran oder in einem Jahr ihren ungeborenen Sohn töten und Atlanta brennen wird. Sie hat keine Optionen, außer einen ganz verrückten Plan durch zuziehen. Und da wir alle Kate kennen, entscheidet sie sich für das Verrückte – so ist sie eben und dafür lieben wir sie. 😀

Ich will nicht zu viel verraten, aber es war wirklich toll und hätte gerne auch noch länger andauern können. Derek war wieder mehr dabei, genauso Julie oder Ascanio, die ich zusammen sowieso immer witzig finde. Außerdem mag ich Barabas total gerne und diese Änderung von Christopher war genial! Hier hoffe ich auch eine mega tolle Romanze, aber wir werden sehen, ob wir diese auch bekommen – kleine Andeutungen gibt es ja bereits *hehe*. Auch die neue Entwicklung mit Kates weiblicher Verwandtschaft und ein Blick in die Vergangenheit haben sich total richtig angefühlt und ich mag diese Entwicklung.  Toll!

Der einzige Wermutstropfen war wie zuvor, dass zu wenig sexy Szenen zwischen Kate und Curran gab, nur diese eine in der Wohnung *hach* und der letzte Satz im Buch. Und zwar deshalb, weil man es nun kaum erwarten kann, weiterzulesen! Das werden lange Monate bis zum nächsten Teil. Ich weiß nicht, wie ich sooo lange werde warten können. *heul*

 

Passend zur Reihe und wie immer mit einer starken Kate darauf. Das englische Cover gefällt mir hier wieder eindeutig besser.

.

Ein weiterer toller Teil in einer grandiosen, actiongeladenen, witzigen Urban Fantasyreihe mit liebenswert skurrilen Charakteren, die man lieben muss. Ich wurde erneut fast auf ganzer Linie überzeugt, nur hat mir ein wenig die Romanze gefehlt oder bzw. hat es zu wenig Quality Time zwischen den Liebenden gegeben.

 

4,5 of 5 points – (soo awesome!)

 

Liebste Grüße

.
.
.

#  1 : Ilona Andrews – Die Nacht der Magie
#  2: Ilona Andrews – Die dunkle Flut
#  3 : Ilona Andrews – Duell der Schatten
#  4 : Ilona Andrews – Magisches Blut
#  5 : Ilona Andrews – Ruf der Toten
#5,5: Ilona Andrews – Geheime Macht (Zwischenband zu Andrea & Raphael)
#  6 : Ilona Andrews – Tödliches Bündnis
#  7 : Ilona Andrews – Ein Feind aus alter Zeit
#  8 : Ilona Andrews – Ein neuer Morgen
#8,5: Ilona Andrews – Magic Stars (Kurzgeschichte zu Derek & Julie)
#  9 : Ilona Andrews – Unheiliger Bund
#9,5: Ilona Andrews – Iron & Magic (Hugh’s Kurzgeschichte)
# 10: Ilona Andrews – Magic Triumphs
.

.

.

(© goodreads)

Ilona Andrews:
Ilona Andrews is the pseudonym for a husband-and-wife writing team. Ilona is a native-born Russian and Gordon is a former communications sergeant in the U.S. Army. Contrary to popular belief, Gordon was never an intelligence officer with a license to kill, and Ilona was never the mysterious Russian spy who seduced him. They met in college, in English Composition 101, where Ilona got a better grade. (Source: goodreads.com)

Visit the Website »».

..

[Rezension] Kate Daniels #8: Ein neuer Morgen

German Cover

"

English Cover

.

.

.

..

.
‚Ein neuer Morgen‘

von Ilona Andrews

Kate Daniels / Stadt der Finsternis # 8

 ..


Seit die ehemalige Söldnerin Kate Daniels und ihr Gefährte, der Gestaltwandler Curran Lennart, ihr Rudel verlassen haben, verläuft ihr Leben in ruhigeren Bahnen. Doch dann erfahren sie, dass ihr Freund Eduardo verschwunden ist. Eduardo war ein Mitglied der Söldnergilde, und als Kate und Curran seiner Spur folgen, decken sie eine geheime Verschwörung innerhalb der Gilde auf. Ein alter Feind will die Stadt Atlanta ins Chaos stürzen – und Kate und Curran sind die Einzigen, die ihm noch Einhalt gebieten können.(Source: Goodreads.com)

.

Lange habe ich auf diesen neuen Teil gewartet und extra noch mal alle Vorbände kurz überflogen, um gut vorbereitet zu sein. Was ganz gut war, da Eduardo oder George eine Rolle darin spielten, die ja beide vor allem schon im sechsten Band vorkamen.
Jedenfalls wisst ihr ja alle welche Fan ich von der Reihe und crazy about Kate & Curran bin. ♥ Ich liebe diese Welt einfach mit ihren fantastischen Ideen, unglaublichen postapakolyptisch, magischen Weltenaufbau voller Humor, Sarkasmus und schrägen, wie liebenswerten Figuren.

Dennoch blieb dieser Band hinter meinen Erwartungen und den Vorgängern zurück. Was ich schade finde, aber zum Teil auch verstehen kann, da er mehr ein Lückenfüller-Teil ist, um den Weg für die kommenden Bände zu ebbnen.
Hier werden wir in den normalen Alltag von Kate und Currans Familienleben hineingeführt, fernab von der Festung und Currans einst mächtigen Position als Herr der Bestien. Zwar arbeiten sie nun gemeinsam und es gibt viele Szenen mit den beiden, aber leider meist nur in Action und Kampfszenen. Dieser Teil war ein wahres Gemetzel an magischen, heraufbeschworenen Wesen, und Kate sulte sich fast durchgehend im Blut anderer. Daher war das Spannungslevel und Action durchwegs sehr hoch gehalten, aber für mich gab es dieses Mal leider weniger schöne, erotische Zweisamkeit zwischen den beiden und auch weniger von dem typischen Humor, der mich sonst immer zum Lachen gebracht hat – der gewisse Zauber hat leider gefehlt und ich könnte heulen darum. :/

Dennoch fand ich es schön, etwas mehr Family time zu haben, hätte mich aber auch über mehr Derek und Co gefreut, obwohl sie immer wieder mal kurz vorgekommen sind. Ich denke aber, diese ganzen Wünsche werden sich wieder im nächsten Band erfüllen.  Das einzige Problem daran ist, die ewig lange Wartezeit darauf. Um diese zu überbrücken, werde ich wohl oder übel den Zwischenteil mit Julie und Derek lesen müssen, um die Zeit zu überbrücken. Werde das Englisch wohl schon genügend verstehen. 😀

 

Wie immer sehr ähnlich wir die anderen Bände. Es ist okay, wenngleich der Inhalt viel mehr überzeugen kann. 😀

.

Zwar hatte ich meine kleinen Probleme mit diesem Teil, es macht meiner liebe zur Reihe und den Figuren jedoch keinen Abruch. Ich kann sie weiterhin jedem Urban Fantasy Leser empfehlen und hoffe, dass ihr die Welt für euch entdeckt.

.

4 of 5 points – (great, great, great)

 

Liebste Grüße

.
.
.

#  1 : Ilona Andrews – Die Nacht der Magie
#  2: Ilona Andrews – Die dunkle Flut
#  3 : Ilona Andrews – Duell der Schatten
#  4 : Ilona Andrews – Magisches Blut
#  5 : Ilona Andrews – Ruf der Toten
#5,5: Ilona Andrews – Geheime Macht (Zwischenband zu Andrea & Raphael)
#  6 : Ilona Andrews – Tödliches Bündnis
#  7 : Ilona Andrews – Ein Feind aus alter Zeit
#  8 : Ilona Andrews – Ein neuer Morgen
#8,5: Ilona Andrews – Magic Stars (Kurzgeschichte zu Derek & Julie)
#  9 : Ilona Andrews – Unheiliger Bund
#9,5: Ilona Andrews – Iron & Magic (Hugh’s Kurzgeschichte)
# 10: Ilona Andrews – Magic Triumphs.

.

.

(© goodreads)

Ilona Andrews:
Ilona Andrews is the pseudonym for a husband-and-wife writing team. Ilona is a native-born Russian and Gordon is a former communications sergeant in the U.S. Army. Contrary to popular belief, Gordon was never an intelligence officer with a license to kill, and Ilona was never the mysterious Russian spy who seduced him. They met in college, in English Composition 101, where Ilona got a better grade. (Source: goodreads.com)

Visit the Website »».

..

[Rezension] Kate Daniels #7: Ein Feind aus alter Zeit

German Cover

"

English Cover

.

.

.

..

.
‚Ein Feind aus alter Zeit‘

von Ilona Andrews

Kate Daniels / Stadt der Finsternis # 7

 ..


Die Gestaltwandler von Atlanta sehen sich einer ernsten Bedrohung gegenüber: Ein uraltes Geschöpf mit gottgleichen Kräften hat es auf sie abgesehen. Die ehemalige Söldnerin Kate Daniels soll an einem Treffen der Anführer sämtlicher übernatürlicher Fraktionen in Atlanta teilnehmen. Doch dann wird einer der Anführer ermordet, und alles deutet darauf hin, dass ein Gestaltwandler die Tat begangen haben könnte. Kate muss den Schuldigen finden, um einen Eklat zu verhindern.  (Source: Goodreads.com)

.

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll zu diesem Buch, da so viel passiert ist und gleichzeitig doch so wirkt wie ein Zwischenteil, der zur Wende in der Reihe aufruft.
Wie immer sind einige Monate seit der Reise nach Europa vergangen und die Beziehung zwischen Curran und Kate, sowie ihr Alltag als Alphapaar haben sich eingependelt. Alles geht seinen geregelten Weg, dennoch spürt man die aufbauende Gefahr näher kommen, wie ein Sturm, der sich langsam, aber stetig zusammenbraut und man weiß einfach, dass bald das Zusammentreffen von Kate und ihrem Vater, dem sagenumwobenen Roland, geschehen wird.

Aber davor hat Kate noch einiges durchzustehen. Wie auch in den Vorgängern werden wir mitten in den Arbeitstrott von ihr und ihrer Firma Cutting Edges geworfen, bei dem sie ein Katzninchen einfangen muss. So genial *lol* Wir treffen danach auf altbekannte Freunde wie Ascanio, Derek oder Andrea. Nur Raphael oder eben leider auch Curran sind die die erste Hälfte, oder sogar dreiviertel des Buches nicht anwesend, was ich immer total schade finde. :/ Auf alle Fälle muss sich der Herr der Bestien auswärts um einige Sachen kümmern, weshalb Kate alleine mit ihren Bodyguards (Jim ist noch immer etwas paranoid ^^) zur Konklave gehen muss, um das Rudel zu vertreten. Doch anstatt nur ein langweiliges Essen mit den Vertreten des Volkes, den Herren der Toten einzunehmen, taucht plötzlich oder wie erwartet ein Feind aus alter Zeit bzw. aus kurzer Zeit wieder auf. Hugh hat wie schon so oft seine intriganten Finger im Spiel, als ein Herr der toten ermordet wird – von einem Gestaltwandler und es obliegt Kate, den Mord aufzuklären und einen Krieg zwischen dem Rudel und dem Volk zu verhindern. Die ganze Zeit über wissen wir nicht, was mit Curran ist, ob er noch lebt, ob er in eine Falle gelaufen ist, und ob nicht auch Roland sich hier eingemischt hat, um Kate ein für alle Mal aus dem Weg zu räumen.

Wie ihr seht, geht es hier ziemlich hitzig und spannend zu, nur ein Teil gegen dreiviertel des Buches hat sich etwa gezogen, was aber leider nicht anders ging. Außerdem hatten wir endlich das langerwartete Aufeinandertreffen von Tochter und Vater und ich weiß nicht, ob es mir gefallen hat oder nicht. Seit sechs Büchern wird auf ihn hingearbeitet, auf so etwas Großes, Mächtiges und dann war er irgendwie farblos. Hier habe ich mir mehr von ihm erwartet Auch ist der große Konflikt ausgeblieben, mit dem wir Leser alle gerechnet haben.

Ich muss sagen, dass ich generell die Handlung echt gerne mochte, wie auch in allen anderen Teilen von Ilona Andrews und wer mich kennt, weiß, dass ich ein Kate Daniels Fan bin. ♥ Aber hier wirkte es so, als wäre dieser als letzter Teil geplant worden, nur um dann nochmal die Kurve zu machen (weil das Autorenpaar den Vertrag für 3 weitere Bücher unterschrieben hat), woraufhin der Konflikt verschoben wurde und es nun wieder unspektakulär weiter geht. Weiß nicht wie ich das beschreiben soll, aber es fühlt sich so an, als wäre seit sechs Bänden die Spannung aufgeblasen worden, immer weiter, immer höher und statt dem erwarteten lauten Knall, ging einfach die Luft aus dem Ballon raus… mit einem kleinen, unspektakulären Pfiff. Und jetzt muss alles von Neuem wieder aufgeblasen werden. Es wirkt wie ein typischer Mittelband, den es sonst immer bei Trilogien gibt.

Daher auch nur die 4,5 Punkte, weil es ja Jammern auf höchsten Niveau ist. Denn der Schreibst ist wie immer top, mit guten Kampfszenen und den altbekannten Witz, gewürzt mit genialen und witzigen Einfällen zu dieser grandios, komplexen, magischen Dystopie-Welt. Liebe die Reihe immer noch, aber im Vergleich zu anderen Teilen, war dieser hier etwas schwächer. Auch kann ich damit leben, dass jetzt eine kleine Pause zum nächsten ist, da die Luft etwas rausgenommen wurde. Auch hätte ich gerne mehr von Andrea oder Derek gehabt, daher hoffe ich, dass DEREK im nächsten Teil mehr Platz bekommt. *Daumen drück*

 

Die Cover gefallen mir fast alle nicht in dieser Reihe, aber dieses hier schaut schon sehr gruselig und komisch aus. Nein, das ist nie und nimmer unsere tolle Kate.

.

Wie immer ein fantastischer Teil, der alles bietet, was man bei einem Urban Fantasy Buch erwartet. Actionreichte Handlung, einen Haufen voller schrulliger, aber liebenswerter Charaktere, neue Ideen mit unsagbar grandiosen Witz und Humor – und die Liebe spielt natürlich auch eine Rolle. Überzeugt? Na dann los, holt euch diesen oder den ersten Band, aber lest auf alle Fälle diese Reihe!!! ❤

.

4,5 of 5 points – (soo aweseome!)

 

Liebste Grüße

.
.
.

#  1 : Ilona Andrews – Die Nacht der Magie
#  2: Ilona Andrews – Die dunkle Flut
#  3 : Ilona Andrews – Duell der Schatten
#  4 : Ilona Andrews – Magisches Blut
#  5 : Ilona Andrews – Ruf der Toten
#5,5: Ilona Andrews – Geheime Macht (Zwischenband zu Andrea & Raphael)
#  6 : Ilona Andrews – Tödliches Bündnis
#  7 : Ilona Andrews – Ein Feind aus alter Zeit
#  8 : Ilona Andrews – Ein neuer Morgen
#8,5: Ilona Andrews – Magic Stars (Kurzgeschichte zu Derek & Julie)
#  9 : Ilona Andrews – Unheiliger Bund
#9,5: Ilona Andrews – Iron & Magic (Hugh’s Kurzgeschichte)
# 10: Ilona Andrews – Magic Triumphs.

.

.

(© goodreads)

Ilona Andrews:
Ilona Andrews is the pseudonym for a husband-and-wife writing team. Ilona is a native-born Russian and Gordon is a former communications sergeant in the U.S. Army. Contrary to popular belief, Gordon was never an intelligence officer with a license to kill, and Ilona was never the mysterious Russian spy who seduced him. They met in college, in English Composition 101, where Ilona got a better grade. (Source: goodreads.com)

Visit the Website »».

..

[Rezension] Kate Daniels #6: Tödliches Bündnis

German Cover

"

English Cover

.

.
.‚Tödliches Bündnis‘
von Ilona Andrews

Kate Daniels / Stadt der Finsternis # 6

 ..

Kate Daniels und ihr Geliebter, der Gestaltwandler Curran, sehen sich einer ernsten Gefahr gegenüber. Viele der Nachkommen der Gestaltwandler sterben an einer geheimnisvollen Krankheit, ehe sie ganz erwachsen sind. Kate und Curran versuchen, in Europa ein Heilmittel aufzutreiben, doch sie laufen geradewegs in eine Falle …  (Source: Goodreads.com)

.

Ich habe mich soo lange nicht getraut diesen Teil zu lesen, da ich Angst hatte, dass er mit einem Cliffhanger endet oder die Sache zwischen Kate und Curran – die ich beide abgöttisch liebe – schlecht endet und man dann erst im nächsten Band wieder ihre Zweisamkeit bekommt. Aber zum Glück waren diese Ängste unbegründet…. das Autorenpaar steht wohl genauso wie ich auf Happy Ends. 😀 Und ich hoffe, hoffe sehr, dass sie das dann auch im ganz letzten Teil so machen werden *huch*

Aber zurück zum Anfang, in dem wir miterleben, als die beste Freundin von Julie, das Pflegekind von Kate, zum Loup wird. Es gibt keine Rettung, na ja, fast nicht. Denn in Europa gibt es sehr wohl ein Wundermittel, das extrem selten und schwer zu bekommen ist, da es eine Paste ist, die nur mit bestimmten magischen Formeln und Reihenfolge angerührt werden kann. Und dieses Wissen und das Wundermittel befindet sich eben nur in Europa. Es kommt wie es kommen muss und Curran bekommt eine Anfrage von zwei rivalisierenden Rudel in Europa, wobei er als unparteiischer Richter zur Unterstützung bei einer ‚Sache‘ hinzukommen soll, und dabei eine Werwölfin beschützen, die kurz vor der Entbindung steht. Klarerweise geht er nicht alleine, sondern Kate und viele andere liebgewonnen Charaktere machen sich ebenfalls auf dem Weg, obwohl sie alle wissen, dass diese ganze Sache eine Falle ist. Und ja, es ist eine ziemlich große, weitgestrickte, mit der ich zu Beginn nicht gerechnet hätte und mich einfach nur mit offenen Mund staunend stehen ließ. *Wahnsinn*

Es ist wirklich verblüffend, wie die Autoren es immer wieder schaffen – nach bereits 6 Bänden und den Zwischenband mit Andrea Nash – dass die Reihe NIE langweilig wird. Das gleiche hat auch meine Buddy Read-Leserin Anja gemeint, und wir sind beide riesige Fans. ♥ Man hat keine einzige Figur in der Geschichte satt, man mag sie fast alle und das IMMER, obwohl sie manchmal echt schräg und schrullig sind, doch genau das mag ich auch so an ihnen.^^ Ständig muss man grinsen, aber auch mitfühlen und bangen. Es gibt immer wieder neue, frische Plots, neue Figuren, neue Kreaturen – und es passt auch immer perfekt zusammen, fügt sich grandios ineinander, ohne zu viel oder zu wenig Info zu geben. Einfach perfekt.
Okay, ich würde mir echt den linken kleinen Zeh abschneiden, wenn ich soo schreiben könnte, solche grandiose Ideen hätte. Also die Mini-Spitze vom Zeh, nicht den ganzen *autsch* xD

Jedenfalls knüpft in der Handlung dieses Teils, auch der Hauptstrang aus den anderen Teilen mit Roland und Hugh an und das haben sie einfach perfekt miteinander verwoben. Diese große Ganze fügt sich sehr schön ein und zielt immer direkt auf das glorreiche, finale Ende hin – wovor ich ehrlich gesagt ein ganz klein wenig Angst habe. Ich hoffe, es stirbt dort keine liebgewonnen Figur, aber ich ahne Böses, denn auch hier mussten wir uns bereits von jemanden verabschieden, den ich gerne hatte. Aber ich sage nicht, wer das war. 😛

Wie ihr seht, mochte ich die Handlung, die zwar anders war als gewohnt, da sich der Schauplatz geändert hat und ich eigentlich Atlanta sehr gerne als Handlungsort mag. Auch kam mir Derek etwas zu kurz und ich würde gerne wieder seine lustige, charismatische Seite sehen – ich leide seit Band 3 mit ihm.
Und Curran? Oh oh Curran – manchmal hätte ich ihm eine Kopfnuss oder einen Tritt in die Weichteile verpassen können und diese Lorelei ersäufen, für das Gefühl, das sie in Kate und in mir ausgelöst haben. Aber gut, näher will ich darauf nicht eingehen. Denn am Ende, ja am Ende bekommen wir das, was wir von Ilona Andrews gewohnt sind. *hach*

.

Die Cover in dieser Reihe sind ja ehrlich gesagt nicht meine Favoriten, dafür gefällt mir der Inhalt viel, viel besser, und darauf kommt es ja an. ^^

.

Für alle Fans ist das Buch ein Muss, da es altbekannt Gutes, mit neuem vermischt, nie langweilig wird und neben dem ganzen Witz und Humor auch etwas für das Herz zu bieten hat, das einem die Tränen in die Augen treibt und die Gefühle zum Flattern bringt. Einfach TOLL und eine meiner absoluten Lieblingsreihen! ❤
(Edit: Das Buch habe ich gemeinsam mit einer Freundin schon einmal im September gelesen und dann im Dezember gleich noch einmal einen re-read der gesamten Reihe eingelegt und es war einfach nur: ♥ EPISCH ♥)

.

5 of 5 points – (I LOVED it – buy it!)

.

.
(© Andrews)

»Hallo, du knallharte Type!«
»So nenne ich dich doch immer«, sagte er.
Meine Stimme sollte ganz normal klingen. »Was baust du da zusammen?«
»Einen Räucherofen.«
Dass drei Meter hinter ihm bereits ein Grill und eine jederzeit benutzbare Feuerstelle standen, war ihm offensichtlich entgangen.
»Wo hast du den her?«
»Raphaels Recyclingteam hat ein paar davon aus den Trümmern eines alten Baumarkts mitgenommen. Er hat mir einen als Geschenk geschickt.«
In Anbetracht der vielen Teile musste dieser Räucherofen komplizierter als eine Atombombe sein.
»Hast du die Gebrauchsanweisung gelesen?«
Er schüttelte den Kopf.
»Wieso? Hattest du Angst, damit deine Männlichkeit infrage zu stellen?«
»Willst du mir helfen oder dich über mich lustig machen?«
»Geht auch beides?

.

Oh, Mann! »Christopher?«
Er blickte zu mir auf. »Du bist frei.«
»Ja.« Er nickte. »Ich werde dir für immer dienen. Bis zum Ende der Zeit.«
»Nein, du bist frei. Du musst mir nicht dienen. Du darfst gern bleiben, aber du kannst gehen, wenn du möchtest.«
Er beugte sich vor und berührte mit langen Fingern meine Hand. »In dieser Welt ist niemand frei. Weder Prinzessinnen noch Zauberer oder Bettler. Ich werde dir für immer dienen, meine Herrin.«
Aha. »Darüber reden wir später noch einmal, wenn du wieder mehr du selbst bist.
»Großartig«, sagte Curran. »Ein beeindruckender Neuzugang in deiner Sammlung eigenartiger Sonderlinge.«
»Das könnte ich persönlich nehmen«, sagte Barabas.
»Keine Sorge, ich rechne mich auch dazu«, erwiderte Curran.

 

Liebste Grüße


.
.

#  1 : Ilona Andrews – Die Nacht der Magie
#  2: Ilona Andrews – Die dunkle Flut
#  3 : Ilona Andrews – Duell der Schatten
#  4 : Ilona Andrews – Magisches Blut
#  5 : Ilona Andrews – Ruf der Toten
#5,5: Ilona Andrews – Geheime Macht (Zwischenband zu Andrea & Raphael)
#  6 : Ilona Andrews – Tödliches Bündnis
#  7 : Ilona Andrews – Ein Feind aus alter Zeit
#  8 : Ilona Andrews – Ein neuer Morgen
#8,5: Ilona Andrews – Magic Stars (Kurzgeschichte zu Derek & Julie)
#  9 : Ilona Andrews – Unheiliger Bund
#9,5: Ilona Andrews – Iron & Magic (Hugh’s Kurzgeschichte)
# 10: Ilona Andrews – Magic Triumphs.

.

.

(© goodreads)

Ilona Andrews:
Ilona Andrews is the pseudonym for a husband-and-wife writing team. Ilona is a native-born Russian and Gordon is a former communications sergeant in the U.S. Army. Contrary to popular belief, Gordon was never an intelligence officer with a license to kill, and Ilona was never the mysterious Russian spy who seduced him. They met in college, in English Composition 101, where Ilona got a better grade. (Source: goodreads.com)

Visit the Website »».

.

.

.

[Rezension] Kate Daniels #5.5: Geheime Macht

German Cover

"

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
‚Geheime Macht‘

von Ilona Andrews

Kate Daniels / Stadt der Finsternis #5,5

 ..


Nachdem Andrea Nash sich von Werhyäne Raphael Medrano getrennt hat, sind ihre Gefühle in Aufruhr. Als einige Gestaltwandler auf mysteriöse Weise zu Tode kommen, muss Andrea jedoch mit Raphael zusammenarbeiten, um herauszufinden, was hinter den Vorkommnissen steckt. Dabei wird ihr klar, dass sie über Raphael noch lange nicht hinweg ist.
(Source: Goodreads.com)

.

Ich weiß nicht mehr, warum ich so lange gewartet habe, wieder einmal ein Buch von Ilona Andrews zu lesen. Oh wartet, jetzt fällt es mir wieder ein – genau: Und zwar, weil ich dann nie etwas anderes machen kann/ will, außer zu lesen, weil die Bücher sooo gut und toll und spannend und überhaupt sind. *hach* ♥

Aber beginnen wir mit dem Anfang des Buches, als wir miterleben, wie Andrea – die Hauptprota – in ihrem Schrank aufwacht, mit einem Messer in der Hand. Sofort ist einem als Leser klar, dass Andrea nicht nur die toughe Frau ist, die einen Fetisch für Schusswaffen hat ^^, nein, sie hat auch eine verletzte, schmerzhafte Seele, die bereits einiges ertragen musste. Und ja, sofort hat man Mitleid mit ihr und hofft das Beste für sie. Aber Andrea ist nicht kein leidendes Mäuschen – nein, sie kann auch ganz anders und hat dazu auch noch einen richtigen Sturschädel und tollen Humor.

Nicht nur die Hauptfigur hat es in sich, nein, auch die Geschichte/ Handlung. Andrea wird nämlich zu einem Mordfall von vier Gestaltwandlern zur Rate gezogen und trifft dabei wieder auf ihren Exfreund Raphael, bei dem sie sich eigentlich entschuldigen möchte, da sie vor einiger Zeit den Orden vor ihn und seiner Hyänen Familie gestellt hat. Doch so weit kommt sie nicht, da der Idiot ^^ Raphael seine neue Freundin anschleppt, was bei Andrea oder auch bei uns Lesern zu einem Kurzschluss führt. 😉 Aber es bringt Andrea auch dazu, endlich ihre nicht menschliche – ihre tierische Hyänen-Seite zu akzeptieren, die sie jahrelang verleugnet hat.

Tja, soviel zum Anfang des Buches, das mich ab der zweiten Seite für sich gewonnen und nicht mehr losgelassen hat. Neben den Irren und Verwirrungen in der Liebesbeziehung zwischen Andrea und Raphael, die schön, knisternd und herzzerreißend war, gab es noch so viel mehr. Ein Kriminalfall um den Mord aufzudecken, böse Mächte mit einem fernen Gott oder gottähnlichen Person, Okkultes mit einem schwarzen Magier, den ich ziemlich cool fand. Ich mochte Roman in den Vorgänger Büchern nicht, da er einfach einen Raum bekommen hat, aber hier war er einfach mega toll und neben Andrea und Raphael ist er einer meiner Lieblingscharaktere im Buch. Aber auch Ascanio war toll, dessen Name ich einfach nicht aussprechen konnte, aber er ist so süß und Andrea geht toll mit dem jugendlichen Aufschneider um. 😀

Das Ende war für mich dann doch etwas zu tragisch und zu viel Magie, zu göttlich? Keine Ahnung, es war einfach für diese Geschichte too much und hier hätte mir etwas Bodenständigeres besser gefallen, da es besser zum Rest des Buches gepasst hätte. Auch hat es im Vergleich zu den anderen Andrews Büchern weniger Romanze und ich hätte mir hier mehr und intensivere Szenen mit Raphael und Andrea erhofft – die kamen doch eine Spur zu kurz. ^^ Sonst war es aber ein top-Buch und ich werde wohl auch rasch die weiteren Bücher der Reihe lesen, bzw. verschlingen.

.

Das Cover gefällt mir richtig gut, da es meiner Meinung nach auch gut Andrea zeigt, die in meinen Augen sehr ähnlich aussieht.

.

Ich weiß, ich lobe ständig nur und schwärme von den Büchern dieser Autorin – aber ernsthaft, sie ist einfach großartig. ♥ Sie schreibt kurz und prägnant, nimmt einen von den ersten Seiten an mit und lässt einen durch die ganze Spannung und Knistern im Buch nicht mehr los, bis man es durchgelesen hat. Das schaffen nicht viele und sie ist absolut eine Elite-Autorin in diesem Genre. Klare Top-Empfehlung von mir für diese Reihe, aber auch für diesen Zwischenband, der sich nicht vor der Haupthandlung um Kate Daniels verstecken muss.

.

4,5 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

.
(© Andrews)

„Kein Problem. Aber warum ich?“
Jim seufzte ins Telefon. „Andrea, wie viele Jahre hast du als Ritterin zugebracht?“
„Acht.“ Ich warf meine Sachen aufs Bett: Socken, Arbeitsstiefel, Jeans,…
„Und wie viele Jahre davon hast du aktiv an Fällen gearbeitet?“
„Sieben.“ Ich legte eine Schachtel Munition neben den Kleiderhaufen auf dem Bett.
„Das ist der Grund. Du bist die erfahrenste Ermittlerin, die ich habe und die nicht gerade mit etwas anderem beschäftigt ist. Und die Gemahling kann ich nicht bitten, sich darum zu kümmern, weil a) sie und Curran an etwas anderem arbeiten und b) jedes Mal die halbe Stadt in die Luft fliegt, wenn die Gemahlin sich um eine Angelegenheit kümmert.“
^^ 😀.

 

Liebste Grüße


.
.

#  1 : Ilona Andrews – Die Nacht der Magie
#  2: Ilona Andrews – Die dunkle Flut
#  3 : Ilona Andrews – Duell der Schatten
#  4 : Ilona Andrews – Magisches Blut
#  5 : Ilona Andrews – Ruf der Toten
#5,5: Ilona Andrews – Geheime Macht (Zwischenband zu Andrea & Raphael)
#  6 : Ilona Andrews – Tödliches Bündnis
#  7 : Ilona Andrews – Ein Feind aus alter Zeit
#  8 : Ilona Andrews – Ein neuer Morgen
#8,5: Ilona Andrews – Magic Stars (Kurzgeschichte zu Derek & Julie)
#  9 : Ilona Andrews – Unheiliger Bund
#9,5: Ilona Andrews – Iron & Magic (Hugh’s Kurzgeschichte)
# 10: Ilona Andrews – Magic Triumphs
.

.

(© goodreads)

Ilona Andrews:
Ilona Andrews is the pseudonym for a husband-and-wife writing team. Ilona is a native-born Russian and Gordon is a former communications sergeant in the U.S. Army. Contrary to popular belief, Gordon was never an intelligence officer with a license to kill, and Ilona was never the mysterious Russian spy who seduced him. They met in college, in English Composition 101, where Ilona got a better grade. (Source: goodreads.com)

Visit the Website »».

.

.

.

[Snapshot] Das Bildnis des Dorian Gray

. .Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Das Bildnis des Dorian Gray‘
by Oscar Wilde

.

(© goodreads)

First Sentence:
„Das Atelier war von einem reichen Rosenduft durchtränkt, und sooft der leichte Sommerwind durch die Bäume des Gartens wehte, drang durch die offene Tür der betäubende Geruch des Flieders, untermischt mit dem Parfüm eines blühenden Nelkenbaumes, in den Raum.“

Last Sentence:
„Seine Identität mit Dorian Gray konnte nur anhand der Ringe, die dieser zu tragen pflegte, festgestellt werden.“

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich für die ‚Book2Movie‘ Challenge gelesen und ich wollte damit endlich auch mal wieder einen Klassiker hinter mich bringen, damit ich meine Leseliste nicht immer nur mit moderner Literatur füttere.
Wie ihr vielleicht schon in anderen Rezensionen von mir gelesen habt, ist aber leider genau dieser Schreibstil von Klassikern, von Büchern aus dem 18/ 19. Jahrhundert für mich nicht sonderlich leicht zu verdauen. Keine Ahnung woran das liegt, aber ich tu mir hier immer besonders schwer in die Geschichte zu finden, da mich der übertriebene, wohlformulierte Schreibstil zu sehr ablenkt und ich mich daher zu sehr auf das Geschriebene konzentrieren muss, anstatt mich einfach in der Handlung zu verlieren.

Auch hier hatte ich meine Probleme, besonders zu Beginn war es für mich sehr zäh zu lesen, was an der altertümlichen, klassischen Wortwahl von Wilde lag und seinen ewig langen Sätzen, sowie seinen Dialogen, bei denen manche seitenlang waren. Und wer das Buch kennt, weiß, dass ich hier nicht übertreibe.

Aber irgendwann kam der Punkt, an dem Dorian etwas passiert ist, bzw. er etwas getan hat oder zumindest Mitschuld war, das dann doch mein Interesse geweckt hat und mich zum Weiterlesen veranlasste. Ich sage nur soviel, dass es mit der jungen, bezaubernden Sibyl Vane zu tun hat.
Ab diesem Zeitpunkt war doch etwas mehr Dramatik gegeben und man wollte wissen, wie es sich mit Dorian weiter entwickelt, wie es ihn verändert und was es für einen Weg mit ihm nimmt. Aber leider kann ich nicht viel über den Handlungsverlauf erzählen, da dieser phasenweise nicht stattgefunden hat. Vielmehr vergingen oft Jahre zwischen den einzelnen Kapiteln und Dorian hat im Nachhinein berichtet, wie er das Leben nun sieht, wie sich seine Einstellungen verändert haben oder in welche Leidenschaften er sich gestürzt hat, egal ob nun in die Musik, in das Sammeln seltener Steine oder in die Literatur. Oft philosophierte Dorian stundenlang über die Vergangenheit, wie er sich und seine Weltanschauung nun anders warhnimmt, aber er ging nicht wirklich darauf ein, was er alles gemacht hat, was er alles angestellt oder getan hat – was eigentlich passiert ist – sondern nur auf seinen derzeitigen Lebenszustand.

Es war zwar teilweise interessant zu lesen, wie Dorian oder auch Lord Henry über die Künste der Leidenschaft und des Lebens philosophiert haben, aber ich habe doch mit einem Buch gerechnet, das mehr Handlung besitzt und nicht fast schon wie ein Philosophiebuch erscheint, das den Sinn des Daseins diskutiert. Sicher regt es zum Nachdenken an und hat seine Berechtigung und es bewegt einem – ohne Frage – aber wenn man im Voraus nicht weiß, worum es hier geht und ein normales Buch mit linearer Handlung und Geschehnissen, die auch im Jetzt passieren, erwartet, dann wird man hier enttäuscht oder zumindest überrascht.

Außerdem hätte ich mir zum Schluss etwas mehr Vollendendung gewünscht. Dorian tut ‚es‘ zwar selber, aber es passiert aus einem Unfall heraus und nicht weil er es bewusst tut oder seiner Selbst überdrüssig ist oder genug von dem Leben hat, sondern weil er aus einem Affekt aus handelt und die Schuld an dem Verderb seiner Seele dem Bild gibt. Ich hätte mir hier einfach mehr Eingeständnis, Erkenntnis und vielleicht Reue gewünscht, aber wie unten im Zitat zu lesen ist, tut er auch die guten Dinge zum Schluss sehr wahrscheinlich nur mehr aus seiner eigenen Eitelkeit heraus und nicht aus dem einfachen Grundbedürfnis, Gutes zu tun.

Das Buch erscheint zuerst als eine Lobeshymne an die Ausdehnung der eigenen Grenzen, an dem vollkommenen Erliegen und Begehren aller möglichen Leidenschaften und Genüsse. Es stachelt dazu an, soviel wie möglich in einem Leben zu erfahren/ zu erleben, egal für welchen Preis, auch wenn man damit andere in den Ruin treibt, ihren Namen besudelt oder zum Selbstmord treibt.
Dorian, wie auch Lord Henry, der ihn auf diese Ideen bringt, sind darauf aus, so viele Erfahrungen, Sinnesempfindungen und Emotionen wie möglich zu erfahren und Dorian treibt es dabei viel zu weit, ohne es selber zu erkennen.
Erst gegen Ende werden die Folgen, die aus seinen Sünden entstehen, deutlich sichtbar und stellt den Leser selbst vor die Frage, was der Sinn des Lebens ist, wie weit man für die Auslebung seiner eigenen Wünsche und Begierden gehen darf. Ob Reue oder der Versuch es wieder gut zu machen einen noch retten können, wenn die Seele bereits besudelt ist. Gibt es ein Zurück für die Seele und den Geist oder bleiben alle schlechten Taten, die wir im Laufe unseres Lebens begehen, ewig als Pranger auf unser Gewissen gezeichnet?

Diskussion: Was denkt ihr zu diesem Thema?
Gibt es Erlösung oder Absolution bei Einsicht und Reue seiner eigenen Schandtaten? Oder muss man von vornherein ein anständiges Leben führen, um sich seinen Seelenfrieden zu sichern?

.

Quotes: (© Wilde)

„Denn es liegt sogar in der Rückerinnerung an ein freudiges Ereignis etwas Bitteres, und selbst die Erinnerung an einen Genuß ist mit Schmerzen verbunden.“
.

„Dorian Gray war durch ein Buch vergiftet worden. Es gab für ihn Momente, wo er dsa Verbrechen nur als ein Mittel betrachtete, das ihm die Möglichkeit gewährte, seine Schönheitsidee zu verwirklichen.“
.

„War es denn nur die Eitelkeit, die ihn zu einer guten Tag angespornt hatte? Oder das Verlangen nach einer neuen Emotion, wie Lord Henry durch sein spöttisches Lächeln angedeutet hatte? Oder war es jener innere Antrieb, der uns nicht selten gegen unseren Willen gute Taten begehen lässt? Vielleicht wirkten auch alle diese Umstände dahin zusammen.“

.
.

[Snapshot] Jane Eyre

. .Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Jane Eyre‘ by Charlotte Brontë

.

(© goodreads)

First Sentence:
„Es war ganz unmöglich, an diesem Tage einen Sparziergang zu machen.“

Last Sentence:
„Gewiss, ich komme bald!“ und stündlich antworte ich Ihm sehnsuchtsvoller: – „So komme, Jesus Christus! In Ewigkeit, Amen.“

Meine Meinung:
Ich gestehe es gleich: ich und Klassiker aus dem 19. Jahrhundert sind keine gute Kombination und oft vertragen wir uns schlecht oder nicht auf Anhieb. So war es auch hier mit Jane Eyre, welche ich gratis von Amazon für das Handy Kindle App bekomme habe.

Meist liegt es an der altertümlichen Sprache, diesen Altdeutsch aus dem 19. Jahrhundert, mit den ewig langen Sätzen und diesem untypischen Sprachgebrauch, den wir in der heutigen Zeit nicht mehr verwenden oder kennen. Daher ist auch das Lesen meist mühsam, vor allem am Beginn.
Dieses mühsame Lesen hat sich zusätzlich erhöht, weil auch in der Handlung am Anfang wenig passiert ist und hier alles sehr lange gezogen, die Szenen ins endlose verlängert wurden.

Aber zum Glück kam die Handlung in Aufschwung, als Jane endlich in der Kinderheim Lowood gekommen ist und dort Freundschaft mit Helen Burns geschlossen hat. Beide waren nur kleine, verwaiste Mädchen, aber mit Stolz und Haltung in ihrem Leben, die uns heutzutage beschämen lässt, da wir dieser stolzen Standhaftigkeit nicht mehr vermögen.
Doch erst später, als Jane erwachsen wurde und auf Mr. Rochester traf, hat es mich vollends überzeugen können und gebahnt und danach habe ich es auch innerhalb weniger Tage zu Ende gelesen. Daher waren auch jene Kapitel meine Liebsten, in denen Jane und Mr. Rochester vorkamen. Ich mochte Janes Verhalten ihm gegenüber, dass sie ihm immer wieder konter geboten hat, egal welche ungleiche, soziale Stellung sie auch zueinander hatten.

Jane war durchwegs ein Charakter der mich zu begeistern wusste und der besonders in der damaligen Zeit eine Eigenständigkeit, Sturheit und starken Willen präsentiert hat, die man nur selten antrifft. Sie hat sich nie unterkriegen lassen, auch in den schlimmsten Zeiten, wo ich schon längst das Handtuch geworfen hätte. Manchmal hätte ich anders gehandelt als Jane, ganz einfach, weil ich vielleicht nicht so eine reine Persönlichkeit wie sie bin oder ich nicht auf Gottes Pfaden wandle, wie Jane Eyre. Aber ich bin zum Ende hin dann froh gewesen, dass sie den harten Weg gewählt hat, denn dieser hat sie nur liebenswerter und stärker gemacht. Erst wer entbehrt hat, kann später das Glück richtig schätzen, so wie es hier der Fall war.

Zu Beginn dachte ich nicht, dass ich mich mit dem Buch noch anfreunden würde, aber das habe ich getan und bin nun im Endeffekt doch froh, dass ich es gelesen habe, wie schwer der Anfang auch war. Jane war ein großartiger Charakter und auch Mr. Rochester oder Helen Burns werden mir in Erinnerung bleiben, genauso wie die zarten, gefühlvollen Liebesschwüre der beiden Verliebten. Hach, ja, das war schon nett. 🙂

.

Quotes: (© Brontë)

Helen: „Ich sterbe jung – aber ich werde auch vielen Leiden entgehen.“
.

Jane: ‚Niemals hatte er so oft und andauernd meine Gesellschaft verlangt: niemals war er gütiger und liebevoller gewesen – ach! Und niemals hatte ich ihn inniger geliebt.“
.

Jane: „Und nun, Sir?“
Mr. Rochester: „Wenn du neugierig wirst, Jane, muss ich stets lächeln. Du öffnest die Augen wie ein aufgescheuchter Vogel und machst dann und wann eine ruhelose Bewegung. Es ist, als kämen die Antworten und Aufklärungen dir nicht schnell genug und als wolltest du dem Sprecher bis ins innerste Herz sehen.“
.

Jane: ‚Beieinander sein bedeutet für uns so froh sein wie in großer Gesellschaft – so frei wie in absoluter Einsamkeit.‘

.
.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

Write like a machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli

Schreibatelier & Kunstwerkstatt