Blog-Archive

[Rezension] Geisterhauch

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Geisterhauch‘
by Darynda Jones

(Second Grave on the Left)

Charley Davidson # 2...

Inhaltsangabe:
Charley Davidsons beste Freundin Cookie bittet sie, ihr bei der Suche nach einer Bekannten zu helfen, die seit Kurzem vermisst wird. Ihr Verschwinden scheint mit einem rätselhaften Mord zusammen zu hängen, dem Charley auf den Grund gehen soll. Zugleich wird Charley vom Geist des attraktiven Reyes heimgesucht, der sie vor einer Horde Dämonen beschützen will.
(Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
WAS ist mir Reyes in diesem Buch passiert oder mit den beiden als Paar? Reyes war fast nicht anwesend und ich habe ihn schmerzlich vermisst. Und Charley war stur wie ein Esel (Reyes Worte, nicht meine ^^) und hat sich ständig mit ihm über das gleiche Thema gestritten, anstatt wenigstens einmal die Zeit mit ihm zu genießen. Was dazu führte – klarerweise – dass überhaupt keine erotischen Szenen zwischen den beiden vorgefallen sind. Ja okay, sie haben sich geküsst, das war es aber auch schon. Aber generell war Charley sehr auf sich alleine gestellt und mir hat die Romanze viel zu sehr gefehlt, als dass ich das Buch vollkommen genießen hätte können.

Die Handlung war wie im ersten Teil eine Mischung aus knallharten Actionszenen, gepaart mit grenzenlosem Humor. Charley bekommt eine Woche nach dem Ende des ersten Buch einen neuen Fall, in dem sie eine verschwundene Freundin von Cookie finden möchte. Dabei stoßen sie auf andere Morde und ganz nebenbei deckt Charley weitere auf und wird selbst wieder einmal von mächtigen Leuten bedroht und geht dabei einige Male selber fast ‚hops‘. Aber es wäre nicht Charley, wenn sie sich davon einschüchtern ließe oder ihre große Klappe verlieren würde. Sie nimmt alles mit einem Charme an, der manchmal etwas ‚tief‘ ist – zugegeben, aber sie hat eine wahnsinnig einnehmende Art: witzig und brillant, aber trotzdem selbstkritisch und einfach nur ulkig. Ihre inneren Monologe oder Dialoge mit anderen sind Grenzgenial und ich musste bei jeder Seite mindestens zweimal kichern (und ich kichere sonst nicht ^^) oder laut losprusten. Der Wortwitz in den Büchern von Jones ist erste Klasse und ich konnte mich hier köstlich amüsieren, auch wenn ich von der Handlung selber nicht so überzeugt war. Was aber nicht daran lag, dass es langweilig gewesen wäre – nein – es war ständig was los und mehrere Dinge passierten gleichzeitig, dass man ständig weiterlesen musste. Aber Reyes war eben leider nie dabei. :/

Außerdem ist mir leider die Grundgeschichte mit dem Himmel und der Hölle und den Dämonen daraus zu übernatürlich und geht mir schon zu viel Fantasie. Ich mag zwar Fantasie, aber Urban und noch realitätsbezogen. Ich fürchte aber, dass dieses Höllenthema, rund um Charley und Reyes, noch weiter zunehmen wird. Aber wir werden sehen.

Generell war das Buch von Enttäuschungen für Charley geprägt, da ihr Vater sie benutzt und als Köder verwendet hat, was sogar mir weh getan hat und auch Reyes war zum Ende hin einfach ein Arsch. Nach allem was sie für ihn riskiert und getan hat, sie einfach so fortzuschicken – wow – das war heftig und ich habe mit Charley mitgelitten. Außerdem entrinnt sie mehrmals den Tod und muss immer weiter kämpfen, ohne dass sich eine wirklich Besserung zeigt. Dafür hat sie von mir aber den Durchhalte-Bonus gewonnen, denn ich hätte schon lange den Hut darauf geworfen.

Cover:
Mir gefällt das Cover mit der roten Farbgebung leider nicht so gut, wie das von Teil eins und ich wäre generell dafür gewesen, wenn man die englischen Cover verwendet hätten, denn die passen einfach zur Geschichte und zu Charley. 😉

All in all:
Auch, wenn dieser Band schwächer war, ist es trotzdem noch eine wahnwitzige, spannende Serie, die ich nicht missen möchte und sie ist schon alleine wegen dem Humor und Wortwitz absolut empfehlens- und lesenswert!

Rating:
3,5 of 5 points – (I really liked it)

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

Egmont Lyx

Serienreihenfolge:

# 1:     Darynda Jones – Das Flüstern der Toten »»
# 1,5: Darynda Jones – For I Have Sinned (eBook Short Story)
# 2:     Darynda Jones – Geisterhauch »»
# 3:     Darynda Jones – Third Grave Dead Ahead
# 4:     Darynda Jones – Fourth Grave Beneath My Feet

.

.

(© goodreads)

About the author – Darynda Jones:
NYTimes and USA Today Bestselling Author Darynda Jones won the 2009 Golden Heart® in the paranormal category for her manuscript FIRST GRAVE ON THE RIGHT. As a born storyteller, she grew up spinning tales of dashing damsels and heroes in distress for any unfortunate soul who happened by, annoying man and beast alike. After the Golden Heart final, she pimped herself as best she could, landed an amazing agent and has sold 8 books to St. Martin’s Press. Darynda lives in the Land of Enchantment, also known as New Mexico, with her husband of more than 25 years and two beautiful sons
(Source: goodreads.com)

Visit her Website »».

.

[Rezension] Schwarzer Kuss

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Schwarzer Kuss‘ by Gena Showalter

(Darkest Kiss)

Lords of the Underworld # 2

...

Inhaltsangabe:
Er ist ein Verfluchter, der den Dämon des Todes in sich trägt: Lucien, Herr der Unterwelt, der sich vor Zeiten gegen die Götter aufgelehnt hat, die ihn nun knechten. Sich ihm zu nähern heißt, sein Leben aufs Spiel zu setzen. Doch Anya, Göttin der Anarchie, kann den Reizen des äußerlich so kühlen Kriegers nicht widerstehen. Gemeinsam erkämpfen sie sich eines der vier göttlichen Artefakte, den Käfig des Zwangs, und kommen sich dabei näher, als Lucien lieb sein kann. Die Liaison entgeht auch den Herrschern über die Dämonen nicht: Die Titanen befehlen Lucien, Anya zu töten.
(Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Der zweite Teil dieser Herren der Unterwelt-Saga hat mir leider um einiges weniger gefallen als der Vorgänger. Zu einem liegt es daran, dass in der Handlung der Hauptgeschichte sehr wenig passiert ist. Die erste Hälfte des Buches waren einige Lord nur in Griechenland auf einer Insel, um einen Tempel zu untersuchen. Dabei habe ich mindestens drei Mal gelesen wie Lucien den Sand durch seine Finger laufen ließ (by the way: natürlich oberkörperfrei)
Und dann wurde die Such nach einem der Artfakte in der Arktis fortgesetzt. Neben der  unspektakularen Handlung, konnte man auch nicht viel neues über die restlichen Lords erfahren, was ich schade fand.

Im Mittelpunkt standen nämlich zu 97% nur Lucien und Anya und dabei haben sie sich gegenseitig immer wieder angeschmatet und durften trotzdem nicht zusammen sein. Oh ja… das kennen wir. Wieder waren vor allem die äußerlichen Attribute im Vordergrund, wenn sie dem anderen nach gesabbert haben, und erst später haben sie auch den Charakter und die Eigenschaften des anderen lieben gelernt.
Maddox und Ashlyn haben mir um einiges besser gefallen als hier Lucien und Anya. Was ich bei solchen Büchern auch nie verstehe ist, warum die Frauen meistens Jungfrauen sein müssen? Kann mir das jemand erklären?

Auf alle Fälle war Lucien für mich ein sehr widerspruchlicher Charakter, der einerseits sich selbst verstümmelt hat, um auf Frauen unattraktive zu wirken und andererseits ist er dann deswegen total unsicher und so fasziniert von Anya, weil sie trotz seiner Narben auf ihn steht. Finde nur ich das schizophren oder kann mich in diesem Punkt jemand verstehen?
Anya war ganz okay. Sie war zwar noch nicht nervig, aber doch ziemlich an der Grenze, da sie beim Verhalten eindeutig zuuu viel und zu wild rüber kommt.

Momentan bin ich am Überdenken, ob ich die Reihe fortsetzen soll oder nicht, da mir Showalter doch zu sehr ubertreibt und ihre Gescichten nur so von feuriger/ heißer/ sinnlicher Männlichkeit und Lust/ Leidenschaft usw usf trieft, dass ich schon fast weiter blättern wollte und mich gefragt habe… ‚okay, wo ist die Handlung?

Wäre Paris bald an der Reihe, dann wurde ich mich noch zu seinem Buch weiter hanteln, aber er kommt erst im Band 10 dran und daher werde ich nun einmal länger pausieren und der Reihe zu einem späteren Zeitpunkt wieder eine Chance geben.

German Cover:
Wie immer passendes Cover zu solchen Büchern und auch sehr ähnlich zu Teil ein dieser Reihe.

All in all:
Ein schlechterer Teil, der mich grübbeln lässt, ob ich die Reihe bald fortsetzten werde oder nicht. Leider hat so einiges nicht ganz funktioniert und mir war zu wenig Handlung vorhanden.

Rating:
3 of 5 points – (I liked it)
.

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Mira Taschenbuch

.

Serienreihenfolge:
#0,5: Gena Showalter – The Darkest Fire (Short Story)
# 1:     Gena Showalter – Schwarze Nacht »»
# 2:     Gena Showalter – Schwarzer Kuss »»
# 3:     Gena Showalter – Schwarze Lust
# 3,5: Gena Showalter – The Darkest Prison
# 4:     Gena Showalter – Schwarzes Flüstern
# 4,5: Gena Showalter – Heart of Darkness
# 5:     Gena Showalter – Schwarze Leidenschaft
# 6:     Gena Showalter – Schwarze Lügen
# 7:     Gena Showalter – Schwarzes Geheimnis
# 8:     Gena Showalter – Schwarze Niederlage
# 9:     Gena Showalter – The Darkest Seduction
#10:     Gena Showalter – The Darkest Craving

.

.

© Goodreads.com

About the author – Gena Showalter:
Gena Showalter is the New York Times and USA Today bestselling author of over thirty books in paranormal and contemporary romances, as well as young adult novels.
Her novels have appeared in Cosmopolitan Magazine, and Seventeen Magazine, and have been translated all over the world. The critics have called her books „sizzling page-turners“ and „utterly spellbinding stories“, while Showalter herself has been called “a star on the rise”. (Source: goodreads.com)

Visit her Website: »».

.

[Review] The Darkest Night

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚The Darkest Night‘ by Gena Showalter

Lords of the Underworld # 1

...

Synopsis:
His powers — Inhuman…
His passion — Beyond immortal . . .
All her life, Ashlyn Darrow has been tormented by voices from the past. To end the nightmare, she has come to Budapest seeking help from men rumored to have supernatural abilities, not knowing she’ll be swept into the arms of Maddox, their most dangerous member — a man trapp ed in a hell of his own.
Neither can resist the instant hunger than calms their torments . . . and ignites an irresistible passion. But every heated touch and burning kiss will edge them closer to destruction — and a soul-shattering test of love . . .
Though they carry an eternal curse, the Lords of the Underworld are irresistibly seductive — and unimaginably powerful…
(Source: Goodreads.com)

My thoughts about the book:
Oh yes, this was a good book! 🙂
It had love; it had heart, a lot of action, an interesting new plot and hot-blooded characters, to take them completely to my heart, without bat an eyelash.

But let’s start us at first at the beginning:
The action begins in the middle of the usual, but at the same time, supernatural everyday life of the men of the underworld. However, then everything goes quickly and hit on hit, without boring the readers before with too many explanations or pre-story of these men; this happens over and over again during the whole book, although the action runs here fast and full of tension. What I found all together really splendid and awesome!

The high tension level keeps almost throughout the whole book and the idioms, as well as the courses of action were very great and were partially also often surprising and well made. Of course the end and above all also the erotic scenes, could also convince me completely and as soon as the book is finished, I just wanted even more of it – more scenes, more pages, more of Showalter’s ‘Lord of the Underworld’.
The only thing that I’ve to criticize, is that parts of it seemed familiar to me, especially concerning the figures in the book – these have reminded me a little of the characters of the Black Dagger Brotherhood series.
Moreover, for comparison to the BDB here in addition it lacked a little of fun and humor, and I think that some more jokes between the action and the erotic passages would have been great. Though it’s petty from me, because I still rate the book with 4,5 points, but I wanted to mention it, nevertheless.

To the characters I can’t say more than that I find them really amazing! Maddox and Ashlyn have quickly won my heart for them and I find them together especially as a couple just great. Though there could have been to a little bit more bickering, more heartache, because the relationship has gone on maybe a little too fast for me, but otherwise, everything has fitted well with the love-development.
To the other figures I can’t say so much, because though there were a few information about them, but in too less time and hardly enough, because there are just too many new characters, which were presented. But surely this becomes easier and better in the next book.

For me Danika and Reyes were, beside the central figures, my two darlings up to now, but I also think that Paris or Torin are interesting characters. I couldn’t really figure out Lucien or Aeron till now, but I hope this change in the following books. I would like to give especially Lucien a chance, because his story is the next in the row. And because I can hardly wait to read more of this series and about this world, therefore I just accept Lucien, although I would have preferred Reyes books.

Cover:
It’s the typical cover for such stories, where I like the picture very much as well as the black-blue color, because it gets the reader into the right mood.

All in all:
A wonderful anacrusis of a for me new sensuous series full of fantasy and action, which I would like to continue very soon, soon, soon and which I can recommend to everybody, who loves the Black Daggers, the books of Kresley Cole or book of that kind.

Rating:
4,5 of 5 points – (soo awesome!)
.

Quotes:

Torin: „I tried to tell you. You said you didn’t care, remember?“
Maddox:  „You should have told me anyway.“
Torin: „While you had barbells within your reach? Please. I’m Disease, not Stupid.“
.

Maddox: „You are mine, woman, and I am yours. Until you, my life was desolate. I existed, but I didn’t truly live. Now I live, even in my death.“

.

A huge Thanks for the reviewer’s copy to:

© Mira Taschenbuch

.

Succession:
#0,5: Gena Showalter – The Darkest Fire (Short Story)
# 1:     Gena Showalter – The Darkest Night »»
# 2:     Gena Showalter – The Darkest Kiss
# 3:     Gena Showalter – The Darkest Pleasure
# 3,5: Gena Showalter – The Darkest Prison
# 4:     Gena Showalter -The Darkest Whisper
# 4,5: Gena Showalter – Heart of Darkness
# 5:     Gena Showalter – The Darkest Passion
# 6:     Gena Showalter – The Darkest Lie
# 7:     Gena Showalter – The Darkest Secret
# 8:     Gena Showalter – The Darkest Surrender
# 9:     Gena Showalter – The Darkest Seduction
#10:     Gena Showalter – The Darkest Craving

.

.

© Goodreads.com

About the author – Gena Showalter:
Gena Showalter is the New York Times and USA Today bestselling author of over thirty books in paranormal and contemporary romances, as well as young adult novels.
Her novels have appeared in Cosmopolitan Magazine, and Seventeen Magazine, and have been translated all over the world. The critics have called her books „sizzling page-turners“ and „utterly spellbinding stories“, while Showalter herself has been called “a star on the rise”. (Source: goodreads.com)

Visit her Website: »».

.

[Rezension] Schwarze Nacht

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Schwarze Nacht‘ by Gena Showalter

(Darkest Night)

Lords of the Underworld # 1

...

Inhaltsangabe:
Einst dienten die tapferen Lords der Unterwelt dem Gottkönig. Ein Zwist aber führte dazu, dass die zwölf Ritter mit einem Dämon bestraft wurden, den sie jeden Tag aufs Neue zu bezwingen haben …
Die junge Wissenschaftlerin Ashlyn Darrow ist verzweifelt: An jedem Ort hört sie alle Gespräche, die je dort stattgefunden haben. Und sie weiß: wenn, dann können ihr nun die Lords der Unterwelt helfen. Auch auf die Gefahr hin, von den Unsterblichen getötet zu werden, wagt sie die Reise zum Haus der Verdammten – und trifft in den Wäldern vor den Toren Budapests auf Maddox, den Hüter des Dämons der Gewalt. Zum ersten Mal verstummen alle Stimmen in ihr.
Auch Maddox spürt sofort den unwiderstehlichen Reiz der jungen Amerikanerin. Doch er darf seinen Gefühlen nicht nachgeben, denn das Böse in ihm ist unberechenbar. Ein jahrtausende alter Kampf entflammt von Neuem: gegen den inneren Feind, und gegen den äußeren, der Ashlyns Spur verfolgt hat. Beide wollen nur eins: töten! Maddox‘ und Ashlyns Schicksal scheint besiegelt.
(Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Oh ja, das war ein gutes Buch! 🙂
Es hatte Liebe, es hatte Herz, viel Action, interessanten neuen Plot und heißblütige Charaktere, um sie ohne mit der Wimper zu zucken vollends ins Herz zu schließen.

Aber fangen wir am besten ganz von Vorne an:
Die Handlung beginnt mitten im gewöhnlichen, aber zugleich übernatürlichen Alltagsleben der Herren der Unterwelt. Doch dann geht alles rasch und schlag auf schlag, ohne die Leser vorher mit zu vielen Erklärungen oder Vorgeschichten dieser Herren zu langweilen; dieses passiert immer wieder während der gesamten Geschichte, obwohl die Handlung rasant und voller Spannung dahin läuft. Was ich alles zusammen wirklich großartig und klasse fand!

Das hohe Spannungslevel hält sich fast durchwegs über das gesamte Buch und die Wendungen, sowie der Handlungsverläufe haben mir sehr gut gefallen und waren teilweise auch oft sehr überraschend und wirklich gut gemacht. Natürlich konnte auch das Ende und vor allem auch die Erotikszenen vollkommen überzeugen und wenn das Buch beendet ist, möchte man einfach nur noch mehr davon; mehr Szenen, mehr Seiten, mehr von Showalters Herren der Unterwelt.
Das einzige was ich hierzu bekritteln kann ist, dass mir Teile daraus irgendwie bekannt vorkamen, bzw. mich vor allem bezüglich der Figuren im Buch, diese mich an die Charaktere der Black Dagger Reihe erinnert haben. Außerdem fehlt mir hier zum Vergleich dazu etwas mehr Spaß und Humor, bzw. ein wenig mehr Witz zwischen der Action und den Erotikpassagen. Ist zwar kleinlich von mir, weil ich auf alle Fälle trotzdem 5 Punkte für das Buch vergebe, aber ich wollte es hier trotzdem erwähnen.

Zu den Charakteren kann ich auch nicht viel mehr sagen, als dass ich sie wirklich klasse finde. Maddox und Ashlyn haben rasch mein Herz für sich gewonnen und ich finde sie besonders zusammen sehr toll. Es hätte zwar etwas mehr Gezänke geben können, mehr Herzschmerz, da mir die Beziehung vielleicht ein wenig zu schnell gegangen ist, aber sonst hat alles gut zusammen gepasst mit der Entwicklung.

Zu den anderen Figuren kann ich weniger sagen, da es zwar ein paar Infos zu ihnen gab, aber in zu wenig Zeit und es sind ja doch einige Figuren, die man hier kennen lernt. Aber das wird sicher einfacher und besser in den kommenden Folgebändern.

Für mich waren Danika und Reyes neben den Hauptfiguren meine zwei Lieblinge bisher, aber auch Paris oder Torin fand ich interessant. Mit Lucien und Aeron konnte ich bisher am wenigsten anfangen, aber ich hoffe das ändert sich noch. Ich möchte nämlich Lucien eine Chance geben, da seine Geschichte als nächstes an die Reihe kommt. Und da ich es kaum erwarten kann mehr von dieser Serie zu lesen, nehme ich auch Lucien in Kauf, obwohl mir Reyes lieber gewesen wäre.

Cover:
Typisches Cover für solche Geschichten, das mir mit Bild, sowie der schwarz blauen Farbgebung sehr gut gefällt und einem in die richtige Stimmung zum Lesen versetzt.

All in all:
Eine großartiger Auftakt einer für mich neuen sinnlichen, fantasie-/ actionreichen Serie, die ich bald, bald, bald weiter lesen möchte und jeden empfehlen kann, der die Black Dagger, Bücher von Kresley Cole oder in dieser Art liebt.

Rating:
4,5 of 5 points – (soo awesome!)
.

Quotes:

Maddox: „Du hättest es mir trotzdem sagen müssen.“
Torin: „Während du die Langhantel in der Hand hattest? Ich bitte dich. In mir wohnt die Krankheit, nicht die Dummheit.“

Aeron: „Das war’s dann wohl. Ich bringe das Mädchen zurück zu Lucien.“  Danika: „Das Mädchen hat einen Namen.“
Aeron: „Und welchen? Vorlautes Gör?“

Maddox: „Zieh dich aus.“   Ashlyn: „W-was?“
Maddox: „Zieh dich aus.“    Ashlyn: “Jetzt sofort?”
Maddox: „Duscht du sonst etwa mit Klammoten?“

Maddox: „Du gehörst mir, Frau, und ich gehöre dir. Bis du zu mir kamst, war mein Leben trostlos. Ich habe existiert, aber nicht gelebt. Jetzt lebe ich sogar, wenn ich tot bin.“

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Mira Taschenbuch

.

Serienreihenfolge:
#0,5: Gena Showalter – The Darkest Fire (Short Story)
# 1:     Gena Showalter – Schwarze Nacht »»
# 2:     Gena Showalter – Schwarzer Kuss
# 3:     Gena Showalter – Schwarze Lust
# 3,5: Gena Showalter – The Darkest Prison
# 4:     Gena Showalter – Schwarzes Flüstern
# 4,5: Gena Showalter – Heart of Darkness
# 5:     Gena Showalter – Schwarze Leidenschaft
# 6:     Gena Showalter – Schwarze Lügen
# 7:     Gena Showalter – Schwarzes Geheimnis
# 8:     Gena Showalter – Schwarze Niederlage
# 9:     Gena Showalter – The Darkest Seduction
#10:     Gena Showalter – The Darkest Craving

.

.

© Goodreads.com

About the author – Gena Showalter:
Gena Showalter is the New York Times and USA Today bestselling author of over thirty books in paranormal and contemporary romances, as well as young adult novels.
Her novels have appeared in Cosmopolitan Magazine, and Seventeen Magazine, and have been translated all over the world. The critics have called her books „sizzling page-turners“ and „utterly spellbinding stories“, while Showalter herself has been called “a star on the rise”. (Source: goodreads.com)

Visit her Website: »».

.

Review: First Grave on the Right

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.

‚First Grave on the Right‘
by Darynda Jones

Charley Davidson # 1
...

Synopsis:
Charley sees dead people. That’s right, she sees dead people. And it’s her job to convince them to “go into the light.” But when these very dead people have died under less than ideal circumstances (i.e. murder), sometimes they want Charley to bring the bad guys to justice. Complicating matters are the intensely hot dreams she’s been having about an Entity who has been following her all her life…and it turns out he might not be dead after all. In fact, he might be something else entirely.  (Source: Goodreads.com)

My thoughts about the book:
I’ve been looking forward to finally read this book, because of the wonderful cover and I had it on my wish list for such a long times, because I had already read great reviews. Often when I’ve high expectations of a book, I’m usually disappointed in the end, but to my luck here it wasn’t that case and my expectations were even exceeded.

I don’t want to tell you too much about the plot, but I would like to summarize it briefly to give a short insight:

Charley is a reaper and hence has from time to time amusing, as well as also sad, occurrences with dead people. Particularly with those, which can’t say goodbye to the world, because they have fallen victim to a murderer and would like to clear up their death or also hold on to other things in their former life.

Here it’s time for Charley to show up and in her case it’s also very handy that that her uncle Bob works as a cop in the homicide squad, and she can stand helpfully at his side – of course it’s also kind of practical that she just can ask the ghost by herself who has killed them. But in this book the current murder case is much more complicated and is more obscure than usually – add to that comes the fact that Charley isn’t able to get free from a mystifying ‘being’; a mysterious dark stranger, who constantly appears in her sexual dreams …

Okay, now at the latest everybody probably knows that this isn’t a YA book, but also contents more ‘explicit’ scenes and I’ve enjoyed every single one of them! 😉

However I’ve to admit that at the beginning I had some difficulties to get along with the writing style of Jones. It’s a little sloppy and rough and I just needed some time to get used to it, but as soon I got into the story and got to know the characters, I didn’t notice the writing style any more, it even fits perfectly to the plot, as well as to the whole atmosphere of the book.

Already like after a chapter it has started to please me very much and also all of the characters were really interesting and likeable. Above all of course the main character, called Charley, who was so funny I had to laugh so much and which will he leave nobody cold, but she is also stubborn or clumsy, though really sassy and likeable. But moreover she is tough; a fighter who can deal out but also take in and on top of that she shows charming qualities as well, so that you just have to take her in your heart.

I also found her scenes with her uncle Bob or with Garrett, one of the police officers, very interesting and amusing, by her cheeky tongue and her attitude not to mince matters.

But also the passages in which she meets with Reyes are great – okay, here some women will die for yearning 😉 – and all of them are top-class and will push you to read on feverishly from side to side and will leave you longingly on the couch.

But the book turns not only to be about erotic scenes or witty dialogues between the protagonists, but it also becomes really thrilling in the crime/ murder case Charley tried so solve together with her uncle and Garrett. By that Charley also gets in quite a lot of precarious and dangerous situation and these carry the reader away so fast that you won’t be able to put aside the book for just one minute.

The end leaves some things open for further books – luckily there are going to be another three parts – but there is no cliffhanger at the end which makes waiting more acceptable.

Cover:
Though I like also the English cover and there everyone sees immediately what it’s about, the German one is also just a ‘feast for the eyes’. I find the color wonderful, as well as the squiggly letters and the picture. It’s really gorgeous and one of the nicest covers of late.

All in all:
The book is an absolutely great prelude of the Charley Davidson series and which leaves you behind greedily for the next book. It’s absorbing thrilling, full of relish erotic and crazily funny – the perfect mix for a dreamlike reading pleasure.

Rating:
4,5 of 5 points – (soo awesome!)
.

A huge THANKS for the reviewer’s copy to:

© Egmont Lyx

.

Quotes:

Charley: „My fore-parts, as you so ineloquently put it, have names.“ I pointed to my right breast. „This is Danger.“ Then my left. „And this is Will Robinson. I would appreciate it if you addressed them accordingly.”
Garrett: „You named your breasts?“ I turned my back to him with a shrug. „I named my ovaries, too, but they don’t get out as much.”

Charley: Maybe I needed sensitivity training. I once signed up for an anger management class, but the instructor pissed me off.

..

.
Succession:

# 1:     Darynda Jones – First Grave on the Right »»
# 1,5: Darynda Jones – For I Have Sinned (eBook)
# 2:     Darynda Jones – Second Grave on the Left
# 3:     Darynda Jones – Third Grave Dead Ahead
# 4:     Darynda Jones – Fourth Grave Beneath My Feet

.

(© goodreads)

.
About the author – Darynda Jones:
NYTimes and USA Today Bestselling Author Darynda Jones won the 2009 Golden Heart® in the paranormal category for her manuscript FIRST GRAVE ON THE RIGHT. As a born storyteller, she grew up spinning tales of dashing damsels and heroes in distress for any unfortunate soul who happened by, annoying man and beast alike. After the Golden Heart final, she pimped herself as best she could, landed an amazing agent and has sold 8 books to St. Martin’s Press. Darynda lives in the Land of Enchantment, also known as New Mexico, with her husband of more than 25 years and two beautiful sons
(Source: goodreads.com)

Visit her Website »».

.

Rezension: Das Flüstern der Toten

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.

‚Das Flüstern der Toten‘
by Darynda Jones

(First Grave on the Right)

Charley Davidson # 1
...

First Sentence:
„Seit Monaten hatte ich immer wieder denselben Traum – den, wo ein dunkler Fremder aus Rauch und Schatten materialisierte, um mit mir Doktor zu spielen.“

Last Sentence:
„Dann spürte ich an den Lippen seine Berührung, und mir wurde klar, dass mein Leben nie wieder so sein würde wie bisher.“

Inhaltsangabe:
Charley Davidson hat einen ungewöhnlichen Job: Sie weist den Geistern der Toten den Weg ins Jenseits. Als drei Anwälte einer Kanzlei in derselben Nacht ermordet werden, tauchen deren Geister bei Charley auf und bitten sie, ihren Mörder zu finden. Bei ihren Ermittlungen gerät Charley schon bald in große Gefahr. Ein dunkles Geschöpf hat sich erhoben und droht, großes Unheil über Albuquerque zu bringen… (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut; zu einem wegen dem wunderschönen Cover und zum anderen, weil ich es schon lange auf meiner Wunschliste hatte, da ich bereits von vielen Seiten gehört hatte, dass es so toll sein soll. Oft, wenn ich hohe Erwartungen an ein Buch habe, werde ich meistens enttäuscht, aber zu meinem Glück hier in diesem Fall ganz und gar nicht, sie wurden sogar noch übertroffen.

Um nicht zu viel von der Handlung zu verraten, möchte ich nur kurz zusammenfassen um was es grob geht: Charley ist eine Schnitterin und hat daher immer wieder lustige, wie auch traurige, Begebenheiten mit Toten. Besonders mit jenen, die sich nicht von der Welt verabschieden können, da sie einem Mörder zum Opfer gefallen sind und ihren Tod aufklären möchten oder auch andere Dinge sie hier halten. Hier kommt unter anderem Charley zum Handkuss und sehr praktisch ist es in ihrem Fall, dass ihr Onkel Bob bei der Mordkommission arbeitet und sie ihm immer wieder hilfreich zur Seite stehen kann – ist ja auch praktisch, wenn man die Toten selber fragen kann, wer sie umgebracht hat. Aber in diesem Buch ist der aktuelle Mordfall viel komplizierter und undurchsichtiger als sonst – dazu kommt, dass Charley selbst von einem mysteriösen Wesen nicht mehr frei kommt; einem geheimnisvollen dunklen Fremden, der ihr in ihren sexuellen Träumen erscheint…
Okay, spätestens jetzt wissen wohl alle, dass es sich hier nicht um ein Jugendbuch handelt, sondern auch ‚explizitere‘ Szenen vorkommen, wobei ich jede einzelne davon genossen habe! 😉

Ich gebe aber zu, dass ich anfangs etwas Schwierigkeiten hatte mit dem Schreibstil von Jones klar zu kommen. Er ist etwas gewöhnungsbedürftig und wirkt vielleicht etwas salopp, aber sobald man in die Geschichte rein kommt und die Charaktere kennenlernt, merkt man, dass auch der Schreibstil perfekt dazu passt, sowie zur gesamten Atmosphäre des Buches.

Es hat bereits nach einem Kapitel angefangen mir wirklich gut zu gefallen und auch die Charaktere waren alle zusammen sehr interessant gestaltet. Allen voran der Hauptcharakter Charley, die einfach zum brüllen komisch ist, hartnäckig, wirklich frech und mit einem Humor, der einem nicht kalt lässt. Aber sie ist außerdem tough, eine Kämpferin die austeilen, aber auch einstecken kann und noch dazu weist sie ebenso liebenswerte Eigenschaften auf, dass man sie einfach ins Herz schließen muss.
Sehr interessant und witzig fand ich ihre Szenen mit ihrem Onkel Bob oder mit Garrett, einer der Polizeibeamten, durch ihr freches Mundwerk und ihre Art, sich kein Blatt vor den Mund zu nehmen.
Aber auch die Passagen, in denen sie auf Reyes trifft – ja ja, hier werden einige Frauen vor Sehnsucht aufseufzen – sind erstklassig und lassen einem fieberhaft die Seiten dahin blättern und schmachtend auf der Couch zurück.

Aber das Buch dreht sich nicht nur um erotische Szenen oder witzige Dialoge zwischen den Protagonisten, sondern es wird auch richtig spannend im Kriminal-/ Mordfall den Charley mit ihrem Onkel und Garrett zu lösen versucht. Dabei gerät Charley in so manche prekäre und gefährliche Situation und diese reißen einem derart mit, dass man das Buch keine Minute aus der Hand legen möchte.

Das Ende lässt manches offen für weitere Teile – zum Glück kommen noch drei Folgebände – aber es ist kein Cliffhanger am Schluss, dass das Warten um einiges angenehmer macht.

Cover:
Mir gefällt zwar auch das englische Cover total gut und man sieht dort gleich um was es eigentlich geht, aber das Deutsche ist ebenso eine Augenweide. Ich finde die Farbgebung wunderschön, sowie die verschnörkelte Schrift und das Bild selber. Wirklich traumhaft und eines der schöneren Cover der letzten Zeit.

All in all:
Ein absolut toller Auftakt der Charley Davidson Reihe, die einem gierig auf den nächsten Teil zurücklässt. Packend spannend, lustvoll erotisch und irre komische – die perfekte Mischung für ein traumhaftes Lesevergnügen.

Rating:
4,5 of 5 points – (soo awesome!)
.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

Egmont Lyx

.
Serienreihenfolge:

# 1:     Darynda Jones – Das Flüstern der Toten »»
# 1,5: Darynda Jones – For I Have Sinned (eBook)
# 2:     Darynda Jones – Geisterhauch
# 3:     Darynda Jones – Third Grave Dead Ahead
# 4:     Darynda Jones – Fourth Grave Beneath My Feet

.

(© goodreads)

.
About the author – Darynda Jones:
NYTimes and USA Today Bestselling Author Darynda Jones won the 2009 Golden Heart® in the paranormal category for her manuscript FIRST GRAVE ON THE RIGHT. As a born storyteller, she grew up spinning tales of dashing damsels and heroes in distress for any unfortunate soul who happened by, annoying man and beast alike. After the Golden Heart final, she pimped herself as best she could, landed an amazing agent and has sold 8 books to St. Martin’s Press. Darynda lives in the Land of Enchantment, also known as New Mexico, with her husband of more than 25 years and two beautiful sons
(Source: goodreads.com)

Visit her Website »».

.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.