Blog-Archive

[Rezension] Black Dagger Legacy 3: Zorn des Geliebten

German Cover

"

English Cover

.

‚Zorn des Geliebten‘ von J. R. Ward

(Blood Fury)

Black Dagger Legacy # 3

 

Der attraktive Peyton hat alles, was sich ein Vampir nur wünschen kann: Er stammt aus einer der ältesten Adelsfamilien des Landes, er ist reich und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Bis auf eine: Novo. Die ebenso schöne wie toughe Vampirin wird zusammen mit Peyton von den BLACK DAGGER für den Kampf gegen die Feinde der Bruderschaft ausgebildet. Sie hat den Körper einer Göttin und das Herz einer Kriegerin – und für einen verwöhnten Schnösel wie Peyton hat sie so gar nichts übrig. Doch Peyton ist ihr bereits mit Haut und Haaren verfallen, und zum ersten Mal in seinem Leben muss er um die Liebe einer Frau kämpfen …
(
Quelle: Goodreads.com)

.

Es ist schwer zu beschreiben und auch immer wieder das gleiche bei diesen Büchern, aber ich liebe liebe LIEBE die Black Dagger Reihe und nun auch die Spin Off Legacy Reihe soo sehr. ❤ ❤
Egal um welches Pärchen es sich handelt, ich bin jedes Mal schockverliebt in die Hauptfiguren. Außerdem war ich hier erneut von der ersten Seite an wieder total gespannt mitgerissen von der Handlung, den Figuren, der Welt und einfach allem. 😀

Ward hat so ein Talent bildgewaltig zu schreiben, so emotional mitfühlend, dass man sich immer mittendrin in der Geschichte und ganz nah bei den Figuren fühlt, statt nur nebenbei. Sie entführt wahrlich in fremde Welten und lässt alles andere in den Hintergrund treten. Es ist wie Magie.^^

Auch dieses Buch war voll von diesem besonders mitreißenden Zauber und ich mochte die Pärchen Peyton und Novo, sowie Rhun und Saxton total gerne. ❤ Zwar hat sich in der Haupthandlung zu den Vampiren mit ihren unendlichen Krieg gegen die Lesser nicht viel getan, dennoch fand ich es interessant auch einmal zb. Saxtons Arbeit als Rechtsberater des Königs zu sehen. Oder erneut einen Einblick in die elitäre Glymera zu bekommen, obwohl das ja meist echt ungut ist bei denen. 😀

Außerdem hat mich das Buch total neugierig auf die nächsten Bücher ‚Die Auserwählte‘ und ‚Der Ausgestoßene‚ gemacht, die ich nun ebenfalls ganz ganz bald lesen muss! Wie immer ein tolles, leidenschaftliches, mitreißendes Leseabenteuer!!

.


Zwar nicht mein Lieblingscover der Reihe, jedoch passt es gut zu den anderen.

.


Erneut ein grandios mitreißender Teil in einer wunderbar brutalen und stimmungsgeladenen Buchreihe. Ein eindeuriger Must-Read für Fans und Urban Fantasy Liebhaber.

.

4,5 of 5 points (Great, Great, Great)

..

..Liebste Grüße

..

# 1: J. R. Ward – Kuss der Dämmerung
# 2: J. R. Ward – Tanz des Blutes
# 3: J. R. Ward – Zorn des Geliebten
# 4: J. R. Ward – Titel unbekannt

.

copyright: jrward.com

J. R. Ward:
J.R. Ward is a #1 New York Times and USA Today Best Selling author of erotic paranormal romance. She lives in the south with her incredibly supportive husband and her beloved golden retriever. After graduating from law school, she began working in healthcare in Boston and spent many years as Chief of Staff of one of the premier academic medical centers in the nation. Writing has always been her passion and her idea of heaven is a whole day of nothing but her computer, her dog and her coffee pot.
(Source: jrward.com)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

© Random House

  • .

Advertisements

[Rezension] Black Dagger Legacy 2: Tanz des Blutes

German Cover

"

English Cover

.

‚Tanz des Blutes‘ von J. R. Ward

(Blood Vow)

Black Dagger Legacy # 2

Das Buch hier kaufen

.

Ein tragischer Schicksalsschlag machte den jungen Vampirkrieger Axe zu einem melancholischen Einzelgänger. Nun setzt er alles daran, in die Bruderschaft der BLACK DAGGER aufgenommen zu werden, denn nur im Kampf gegen die Lesser, so glaubt er, kann er seinem Leben einen neuen Sinn verleihen. Das ändert sich an dem Tag, an dem er der Aristokratentochter Elise als Bodyguard zugeteilt wird und sich mehr und mehr zu der schönen Vampirin hingezogen fühlt. Doch gerade als sich die erotische Leidenschaft zwischen den beiden in Liebe zu verwandeln scheint, droht ein dunkles Geheimnis aus Axes Vergangenheit alles zu zerstören … (Quelle: Goodreads.com)

.

Wie lange habe ich auf diese Fortsetzung gewartet? Eine gefühlte Ewigkeit und ich muss sagen: es hat sich wieder einmal gelohnt. 😀 Ich weiß gar nicht, warum mich das noch überrascht, aber manchmal habe ich doch die Angst, dass ich weniger begeistert bin und dann kommt Ward mit so einer Geschichte daher, die alles andere in den Schatten stellt. Na ja, nicht alles, aber zumindest vieles! 😀

Aber fangen wir bei der Geschichte an, die hauptsächlich von dem eher zurückhaltenden, düsteren Axe handelt, dem seine Mutter als Kind verlassen und dessen Vater bei den Plünderungen gestorben ist. Doch schon vorher hat er gelernt, dass zu lieben gefährlich sein und einen zerstören kann. Daher steht er eher auf belanglosen, harten Sex, Gefühle spielen für ihn meist keine Rolle. Passt auch ganz gut zu seiner Ausbildung der Black Dagger, in der sie zu Kampfwaffen gegen die Gemeinschaft der Lesser ausgebildet werden. Aber eines Nachts kreuzt ausgerechnet Elise, die Cousine seines nicht sympathischen Klassenkameraden Peytons, seine Wege und alles beschränkt sich plötzlich nur noch auf die Aristokratentochter Elise. Eine Frau, die ihn vom ersten Moment umhaut und ganz anders ist, als er im ersten Moment vermutet hat.

Tja, und dann geht es neben Gefechten gegen die Lesser oder anderen Handlungen so richtig los zwischen den beiden, da Axe zusätzlich als Elise Bodyguard engagiert wird. Dass den beiden die Leidenschaft in die Quere kommt, ist nicht überraschend. Schon gar nicht bei Ward. Da ist prickelnde Erotik ja Voraussetzung für ein Buch. 😀

Neben der Hauptgeschichte zwischen Elise und Axe, – die ich beide sehr gerne mochte, auch wenn Elise einen Tick zu lange das unschuldige Mäuschen war, das hätte früher über ihren Schatten springen können, – kommen auch hin und wieder die anderen Figuren vor. Nicht nur die Klassenkameraden in Ausbildung, sondern auch die Brüder, die sie lehren, wie man die Lesser unschädlich macht. Am meisten stehen hier Mary und Rhage (schon wieder) im Mittelpunkt. Was mir am Anfang nicht so gut gefallen hat, da die beiden gerade erst im vorherigen Black Dagger Band an der Reihe waren und die Sache mit Bitty geklärt haben. Das sie jetzt schon wieder mit Bitty derart im Mittelpunkt standen, fand ich etwas nervig, da ihre Geschichte langsam echt erzählt ist und ich lieber mehr von anderen Brüdern gelesen hätte, wie auch gerne etwas von den Band of Bastards. Aber diese wurden gar nicht erwähnt und wie gesagt, die anderen Brüder immer nur kurz. Außerdem kamen dadurch Axe und Elise viel zu kurz und manchmal war es zwischen den beiden durch die geringere Zeit, etwas zu oberflächlich. *schade*

Was ich hingegen mochte, war das Ende zu diesem Teil, wie sich das ganze mit Bitty und Ruhn entwickelt hat. Besonders da hier mal wieder ein vielschichtiger, neuer Charakter eingeführt wird, der ganz gut in die Reihen passen kann und gemeinsam mit Saxton eine interessante Mischung ergeben wird. ❤ Daher bin ich schon jetzt total gespannt auf den nächsten Teil, wobei ich nicht weiß, ob Ruhn und Saxton nebenbei in der Black Dagger Reihe oder Black Dagger Legacy Reihe zueinander finden. Soweit ich weiß, sind ja endlich Layla und Xcor im nächsten Black Dagger Band dran, kann mir hier aber als zweites Pärchen eben die beiden Männer auch gut vorstellen. Aber wir werden sehen und ich lasse mich überraschen. Wie ihr seht, bleibt es trotz der vielen Teile, die es bereits in diesem Vampiruniversum gibt, nach wie vor spannend und ich als Fan, habe noch lange nicht genug 😀 Weiter so Frau Ward *hihi*

.


Das deutsche Cover gefällt mit unglaublich gut. Irgendwie schlicht, trotzdem ein Blickfang mit den tollen Augen, das perfekt zu Axe passt und ihm einen sexy Touch gibt. ^^

.


Diese Spin Off Reihe fügt sie eigentlich ganz genau in die Black Dagger Bände mit ein und kann man sollte sie in der Reihenfolge des Erscheinens lesen. Da sie keine eigentliche Spin Off Reihe sind, sondern eher als Ergänzung zur eigentlichen Black Dagger Reihe fungieren, wodurch hier auch viel vom Hauptstrang erzählt wird. Etwas verwirrend, aber dennoch gut. Und wie immer ein Buch in bester Ward Schreibweise, die einen nur so durch die Seiten trägt. Daher erneut top und ich habe noch lange nicht genug von den Vampiren, die mit ihren vielen unterschiedlichen Seiten überzeugen können.

.

4,5 of 5 points (Great, Great, Great)

..

..Liebste Grüße

..

# 1: J. R. Ward – Kuss der Dämmerung
# 2: J. R. Ward – Tanz des Blutes
# 3: J. R. Ward – Blood Fury
# 4: J. R. Ward – Titel unbekannt

.

copyright: jrward.com

J. R. Ward:
J.R. Ward is a #1 New York Times and USA Today Best Selling author of erotic paranormal romance. She lives in the south with her incredibly supportive husband and her beloved golden retriever. After graduating from law school, she began working in healthcare in Boston and spent many years as Chief of Staff of one of the premier academic medical centers in the nation. Writing has always been her passion and her idea of heaven is a whole day of nothing but her computer, her dog and her coffee pot.
(Source: jrward.com)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

© Random House

.

[Rezension] Black Dagger Legacy: Kuss der Dämmerung

German Cover

"

English Cover

.

 

 

‚Kuss der Dämmerung‘
von J. R. Ward

(Blood Kiss)

Black Dagger Legacy # 1

 

Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis …
(
Quelle: Goodreads.com)

.

Nachdem ich den Black Dagger Band zu den Schatten gelesen habe, wollte ich mich von dieser Welt nicht so schnell wieder verabschieden und habe kurzerhand nach diesem Buch gegriffen. Ich wusste, dass diese Spin Off Reihe in der gleichen Welt spielt, aber dachte, es wurde doch ganz anders sein und komplett neue Figuren darin vorkommen.
Doch im Buch treffen wir neben einigen neuen, jungen Vampiren, die sich für das Trainingsprogramm der Black Dagger anmelden, auch viele altbekannte Charaktere wieder wie V, und vor allem Butch und Marissa. Diese mussten neben dem Hauptpärchen einige Dinge aufarbeiten und klären.

Doch am meisten beschäftige sich das Buch um Paradise, die wir schon im Vorgänger kennengelernt haben und trotz ihrer erhabenen Glymera Stellung kein festgelegtes Leben bloß als edle Frau zum Kinderkriegen werden möchte, sondern die Ausbildung der Black Dagger absolvieren, die überholten Regeln brechen und einfach selbstbestimmt leben. Zum Teil ist sie ein typisches unerfahrenes Mäuschen, etwas naiv und gutgläubig. Anderseits dann wieder stur und zäher, als man es vermuten möchte. Das Bemerken auch bald die Ausbilder Butch oder V, sowie ihre neuen Schulkollegen. Allen voran der wortkarge aber sehr heiße Craeg, auf den Paradise von Anfang an ein Auge wirft und umgekehrt. Nur ist es oft nicht so einfach wie man glaubt und es gibt einiges hin und her und Verwirrungen. Aber genau das mögen wir ja! *hach*

Daher ist dieses Buch eigentlich wie ein normaler Black Dagger Band mit Figurenwechsel, nur dass hier weniger der Krieg gegen die Lesser vorkommt, sondern eben die Ausbildung. Außerdem sind die Prota allesamt etwas jünger, es wirkt nicht so düster wie sonst, irgendwie erfrischter und es hat mich ein wenig an die ersten 3-4 Bände erinnert, vor allem an die Romanze im Fokus von Beth und Wrath, in dem noch die eine Liebesgeschichte und die Erzählperspektive der zwei im Vordergrund standen. Was ja später immer verstrickter wird und mich bei den letzten Black Dagger Bänden etwas gestört hat: das immer mehr verschiedenen Figuren zum Erzählen dran kommen und ständig gewechselt wird.

Hier fand ich die Dynamik gut, die Lovestory hat Spaß gemacht und brachte auch das gewisse Prickeln und heiße Szenen zu Tage. Ich mochte beide Hauptfiguren auch wenn es bei Paradise ein wenig länger gedauert hat. Auch waren die anderen neuen Schüler interessant vorgestellt und daher freue ich mich schon jetzt auf die weiteren Bände. *hibbel*hibbel*

.


Das deutsche Cover gefällt mit unglaublich gut. Irgendwie schlicht, trotzdem ein Blickfang mit den tollen Augen, das perfekt Paradise zeigt.

.


Diese Spin Off Reihe fügt sie eigentlich ganz genau in die Black Dagger Bände mit ein und kann man wie die anderen lesen. Ein Buch in bester Ward Schreibweise geschrieben, die einen nur so durch die Seiten trägt. Eine Handlung, die mitzureißen weiß und Figuren, die man nicht mehr loslassen möchte. Wie immer top. Ein typischer Ward eben. Mehr gibt es nicht zu sagen – einfach TOP! 🙂

.

4,5 of 5 points (Great, Great, Great)

..

..Liebste Grüße

..

# 1: J. R. Ward – Kuss der Dämmerung
# 2: J. R. Ward – Blood Vow
# 3: J. R. Ward – Titel unbekannt
# 4: J. R. Ward – Titel unbekannt

.

copyright: jrward.com

J. R. Ward:
J.R. Ward is a #1 New York Times and USA Today Best Selling author of erotic paranormal romance. She lives in the south with her incredibly supportive husband and her beloved golden retriever. After graduating from law school, she began working in healthcare in Boston and spent many years as Chief of Staff of one of the premier academic medical centers in the nation. Writing has always been her passion and her idea of heaven is a whole day of nothing but her computer, her dog and her coffee pot.
(Source: jrward.com)

Visit her Website »»

.

.

Review: Eat, Pray, Love

(© goodreads)

.
.

‚Eat, Pray, Love‘
von
Elizabeth Gilbert
.
:
.
.

Inhaltsangabe:
Es wird eine autobiographische Geschichte einer Frau erzählt, die in ihren Leben fest sitzt und darunter leidet, bis sie feststellt, dass sie selber die Kraft dazu hat auszubrechen und ihr Leben selber zu bestimmen. Sie nimmt sich ein Jahr Auszeit um die Welt und sich selber neu zu entdecken. Auf ihrer ersten Station geht sie nach Rom und frönt dort den Genüssen der italienischen Köstlichkeiten. Als nächstes geht sie in einen Ashram nach Indonesien um dort Yoga zu erlernen und als letztes nach Bali um dort nicht nur neue Freundschaften zu schließen sondern vielleicht auch den Mann ihres Lebens zu finden…

Meine Gedanken zum Buch:
Am Anfang der Geschichte war ich ziemlich schnell mitgerissen und konnte mich schnell einfühlen in die Geschichte und die Ängste, welche Gilbert erlebt hat. Sie zeigte perfekt wie es ist nicht perfekt zu sein und wie man trotzdem einfach glücklich leben kann, ohne immer die gesamte Kraft, die einem zur Verfügung steht, aufzuwenden um immer besser und besser und schneller zu werden. Manchmal muss man sein Leben einfach in vollen Zügen genießen und glücklich sein, und das hat sie mit ihren Italien- Aufenthalt gut bewiesen und mir hat es umso mehr gefallen. 🙂
Leider habe ich aber den Zugang zu ihr verloren, als sie nach Indonesien in das Ashram aufgebrochen ist, weil sie für mich dort eine komplett anderer Mensch war, dem ich nicht mehr folgen konnte. Das gleiche passierte mir auch als sie ihren Weg nach Bali fand.
Teilweise war das Buch wirklich großartig und hat mich sehr zum nachdenken gebracht, vielleicht mich selber und die Welt mehr lieben gelernt und mir gezeigt etwas leichtfüßiger und unbeschwerter durch den Alltag und durch das Leben zu gehen. Und ich glaube das war auch ihre Absicht – nicht nur ein Lesevergnügen zu schenken, sondern auch andere dazu zubringen über ihr eigenes leben nachzudenken und zu reflektieren, oder auch Dinge zu ändern, die nicht zu einem passen. Bei mir hat es ein wenig geholfen und dafür möchte ich ‚Danke’ sagen.

Cover:
Ich habe das Cover gesehen und gewusst ich muss das Buch lesen. Wobei mir das Bild bei jedem Kapitel immer mehr gefallen hat, weil es einfach perfekt zum Inhalt der Geschichte passt. Grandios!

Fazit:
Ein Buch zum nachdenken und zum reflektieren seines eigenen Lebens und Strebens, dass einem sicher nicht unberührt lassen wird.

Bewertung:
3 von 5 Punkten

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.