Blog-Archive

[Rezension] Elias & Laia: Eine Fackel im Dunkel der Nacht

German Cover

English Cover

..

‚Elias & Laia:
Eine Fackel im Dunkel der Nacht‘

von Sabaa Tahir

Elias & Laia # 2

 ..


Lang erwartete Fortsetzung von Elias & Laia – Die Herrschaft der Masken: Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen. Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias‘ Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat … (Source: Goodreads.com)

.

Lange, lange habe ich auf den zweiten Teil gewartet, nachdem Band 1 zu meinen Highlights 2015 gehört hat. Dementsprechend hoch war nicht nur meine Vorfreude, sondern auch Erwartung.  Diese konnte aber leider nur bedingt erfüllt werden.

Die Handlung setzt direkt nach dem Ende von Band 1 ein, wo Elias und Laia aus Schwarzkliff und aus der Stadt fliehen. Einige Zeit geht alles halbwegs gut, die beiden sind zusammen, obwohl sie sich nicht mehr annähern, bzw. hat Elias seine Gründe, Laia auf Abstand zu halten. Dieser Punkt ging mir schon etwas auf die Nerven, aber okay, war nicht so schlimm.
Doch dann kommen noch andere Figuren zu den beiden und bald drauf landet Laia erneut zwischen zwei Männern, wobei sie sich klarerweise zu beiden hingezogen fühlt. Zuerst noch mag sie Elias total gerne, fühlt Hitze und was weiß ich nicht alles und küsst ihn fast, nur um wenig später, als Elias andere Dinge erledigen muss, mit dem anderen Typen das fast gleiche fühlt und sich mit dem einlässt. Ehrlich gesagt war ich an dieser Stelle stellvertretend für Elias sauer, bin da wohl nicht so tolerant wie er oder blauäugig was Laia betrifft. Jedenfalls reitet sich Elias wegen Laia auch noch ziemlich in die Scheiße, bzw. tut er es, um Buße für all die Morde zu tun.

Ganz verstehen kann ich das nicht, also was Elias an Laia findet, bis auf diese goldenen Augen, aber sonst? Nein, nichts!!! Das gleiche fragt sich wohl auch seine Ex-Beste Freundin Helena. Die ja eigentlich in ihn verliebt war und aufgrund des Befehls des neuen Imperators Marcus, nun Jagd auf Elias machen muss. Nicht die leichteste Aufgabe für Helena, besonders da Helena weiß, dass ihr Herz brechen wird. Auf die eine oder andere Weise. Die Sichtweisen aus Helenas Seite fand ich toll und ich mag sie total gerne. Sie ist kein schwarz/ weiß Charakter und hat schlimme Dinge getan, aber auch gute und sie kämpft mit sich oder dem Imperium, kann aber nicht ausbrechen oder aufbegehren gegen Marcus. Daher toll, wie sie sich ihre Werte trotz allem, was ihr passiert ist, erhält.  Für sie wünsche ich mir auf alle Fälle ein Happy End.  Was anderes lasse ich nicht gelten. Das gleiche wünsche ich mir für Elias. Bis auf seine Besessenheit für Laia, ist er nämlich eine klasse Figur, die richtig toll ist. Daher ja, ich bin eindeutig Team Elias, Team Helena und Team Harper. ^^
Von den Nebencharakteren mochte ich schließlich auch noch Faris und eben Harper. Und die Gegenspielerin ist echt mies oder Marcus oder dieser alte Typ im Gefängnis.
Tja, ein spannendes Buch, dass einige brutale Stellen hatte, mich nach Luft schnappen ließen.  Für das Herz auf romantischer Ebene war für mich leider nichts dabei und nach dem Reihenname zu schließen, wird auch meine Wunschpaarung am Ende nicht passieren. *schade* :/

Das Ende des Bandes war okay. Einiges wurde erklärt und abgehandelt, andere Fragen gestellt, auf die wir später noch eine Antwort bekommen. Jedoch war hier nun viel weniger Cliffhanger als nach Band 1, was ich von der Autorin sehr nett finde. 😀

Aber, hier noch ein kleiner Spoiler:

Was ich überhaupt nicht mochte, war diese ganze hin und her Gerissenheit von Laia bezüglich der zwei Männer in ihrem Leben. Zuerst bandelt sie mit Elias an und nur Tage/ Wochen nachdem er weg ist, fängt sie etwas mit dem anderen an?? Noch dazu, weil mir der Kerl bei mir schon immer ein wenig ein creepy Gefühl verursacht hat und dann schläft sie auch noch mit dem?? Hallo? Nein, das fand ich viel zu konstruiert und ich fürchte, der einzige Grund dafür war, weil Laia eben von dem Typen schwanger werden muss. Ich hoffe, ich hoffe, ich liege falsch, aber deutet doch alles daraufhin und wenn noch zwei weitere Bände folgen, kann bekanntlich noch viel passieren. Irgendwie habe ich jetzt Angst vor den kommenden Teilen. *Hilfe* 😀

 

Sehr schönes Cover mit den glitzernden Lichtern der Fackeln. Dennoch fand ich das Cover vom ersten Band gewaltiger, imposanter.

.

Ein weiterer guter Teil in dieser dystopisch, magischen Welt von Tahir. Leider konnte mich nicht alles überzeugen, war mir das mit den Geisterwesen zu übernatürlich, aber ich wurde die meiste Zeit gut unterhalten, auch wenn ich nicht alle Figuren gleich liebe und eindeutig Team Helena und Team Elias bin, wobei ich leider keine Hoffnung für ihr Liebes-Happy-Ende hege. Ich fürchte, wir müssen mit Laia vorliebnehmen, die in diesem Band einiges an Sympathiepunkte verloren und den Nerv-Faktor gewaltig gesteigert hat. Sehr schade, da ich sie im ersten noch ganz gut leiden konnte. Man darf gespannt darauf sein, was uns die Autorin in den Folgebänden noch alles präsentieren wird.

.

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

Liebste Grüße


..

#1: Sabaa Tahir – Elias & Laia: Die Herrschaft der Masken
#2: Sabaa Tahir – Elias & Laia: Eine Fackel im Dunkel der Nacht
#3: Sabaa Tahir – Elias & Laia: – (Titel unbekannt)
#4: Sabaa Tahir – Elias & Laia: – (Titel unbekannt)

.

.

Sabaa Tahir:
Sabaa Tahir grew up in California’s Mojave Desert at her family’s 18-room motel. There, she spent her time devouring fantasy novels, raiding her brother’s comic book stash and playing guitar badly. She began writing An Ember in the Ashes while working nights as a newspaper editor. She likes thunderous indie rock, garish socks and all things nerd. Sabaa currently lives in the San Francisco Bay Area with her family.
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

[Rezension] Fragmente

German Cover

Partials

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Fragemente‘ by Dan Wells

Partials # 2

Inhaltsangabe:
Nach „Aufbruch“ der neue futuristische Thriller um das Schicksal der letzten Menschen im Kampf gegen die Partials. Die junge Kira hat ein Mittel gegen die Seuche RM gefunden – doch der Kampf ums Überleben hat für die Menschen und die Partials erst begonnen … In ferner Zukunft wurde die Menschheit durch den Isolationskrieg fast vollständig vernichtet – besiegt von den Partials, künstlichen Kriegern, die die Menschen selbst erschaffen hatten. Eine der letzten Überlebenden ist Kira Walker, die erfahren hat, dass sie selbst ein verhängnisvolles Erbe in sich trägt, von dem sie nichts ahnte. Auf der Suche nach ihrer eigenen Herkunft muss sie sich ausgerechnet auf die Hilfe zweier Partials verlassen – Samm und Heron, die als Einzige ihr Geheimnis kennen. Kiras Weg führt sie durch das verwüstete Land, das der Isolationskrieg aus dem nordamerikanischen Kontinent gemacht hat – und dort wird sie dem schrecklichsten Feind begegnen, den die Menschheit je gekannt hat …   (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Jeder, der mich auf Goodreads oder Lovelybooks verfolgt, weiß, wie sehr ich mit diesem Buch gekämpft und mich bemüht habe, es doch noch zu beenden. Aber die Dicke des Buches, besonders mit dieser Handlung und diesem zähen, teerartigen Inhalt, hat mir alles positive Denken abverlangt und mich ermüdet. Es hat mich sogar in eine regelrechte Leseunlust gestürzt und nach 1 ½ Wochen musste ich die Notbremse ziehen und das Buch bei 60% abbrechen. Es hätte mich zwar am Ende doch noch interessiert, was mit der RM Seuche oder dem Verfallsdatum passiert oder wie es Samm und Kira ergeht, aber diese kleine Neugierde war dann doch nicht stark genug, um mich durch den Rest des Buches zu tragen.

Der Schreibstil war an sich okay und ich wüsste nicht, dass er mich sonderlich gestört hätte, aber Wells hat eine Art an gewissen Dingen, wie Erklärungen, Gedankengängen, wissenschaftlichen Hintergründen usw. hängen zu bleiben und die Figuren zu diesen Dingen im Kreis laufen und denken zu lassen, dass sich alles langmächtig in die Läääänge zieht, immer wieder das Gleiche behandelt wird, ständig die selben Fragen aufgeworfen werden und und und? Es ist so ermüdend und ich könnte beinahe beim Schreiben der Rezension einschlafen, so staubtrocken wurde es geschildert.

Wie oft gab es klitzekleine neue Anhaltspunkte zu RM oder den anderen Fragen, die dann wieder stundenlang zerkaut wurden. Oder wie oft hat sich Kira das gleiche wie 2 Kapitel davor gefragte,… immer wieder das GLEICHE!!!… *würgs* Wie eine Endlosschleife oder eine hängengebliebene Schallplatte – sucht es euch aus.

Und für die Fans von Liebesbeziehung – wie mich *Überraschung* – gab es innerhalb der 60% die ich gelesen habe, keinen Funken von Romantik und ich weiß nicht, ob danach überhaupt noch eine Liebesbeziehung ins Spiel gekommen ist oder nicht. Ehrlich gesagt ist es mir auch schnuppe, weil Samm sowieso keine Gefühle zeigt und mir ziemlich egal ist und mit Kira, ich weiß nicht, bin ich auch nicht ganz warm geworden. Heron ist in meinen Augen sowieso eine falsche Schlange und Afa ist leider geistig nicht mehr ganz zurechnungsfähig. Wäre da noch Marcus, aber welche Rolle er am Ende einnehmen wird, weiß ich nicht, und interessiert mich ebenfalls nicht sonderlich…

Wie gesagt, es tut mir furchtbar leid, das Buch nicht vollständig gelesen und rezensieren zu können, aber es war einfach nicht meins und konnte mich die ganze Zeit über nicht überzeugen. Lesen sollte immer noch Spaß machen, aber dieses hier hat sich zu 100% nach reiner Arbeit angefühlt. 😦

German Cover:
Das Cover gefällt mir richtig gut, wie auch schon von Band eins, das mich damals zum Lesen motiviert hat. Auch finde ich den Farbwechsel auf das knallige Blau toll.

All in all:
Eine gute Idee, von der ich mir viel versprochen habe, da sie interessant und auch spannend geklungen hat, aber aus die der Autor einen zähen, fast schon wissenschaftlichen Bericht gemacht hat, der für mich keinerlei Prickeln oder Spannung geboten hat. Leider eine Enttäuschung für mich, aber für andere dürfte es vielleicht doch klappen. Einfach eine Leseprobe versuchen und sehen, wie es gefällt.

Rating:
0 of 5 points – (Broke it up)
.
..

.
Serienreihenfolge:
#0,5: Dan Wells – Isolation (Short Story)
#  1:    Dan Wells – Partials: Aufbruch »»
#  2:    Dan Wells – Fragments »»
#  3:    Dan Wells – Ruin
.

Success.

(© Dan Wells)

About the author – Dan Wells:
Dan Wells is a thriller and science fiction writer. Born in Utah, he spent his early years reading and writing. He is he author of the Partials series (Partials, with the second book coming early 2013) and John Cleaver series (I Am Not a Serial Killer, Mr. Monster, and I Don’t Want To Kill You). He has been nominated for both the Hugo and the Campbell Award, and has won two Parsec Awards for his podcast Writing Excuses. His newest novel, The Hollow City, was released in July. (Source: goodreads.com)

Visit his Website »»

.

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Piper ivi

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.