Blog-Archive

[Neuzugänge] Meine neuen Bücher im April 2016

Ich weiß nicht, wo diese ganzen Bücher herkommen, ich hab die nicht bestellt… o.O oder doch? *huch* Ich glaube, das hat mit Zauberei zu tun, wenn ihr es genau wissen wollt. Egal, jetzt sind sie nun einmal da und ich zeige sie euch gerne! 😀
„Panic“ war ein Überraschungsbuch vom Carlsen Verlag, da hatte ich wirklich nicht die Finger mit ihm Spiel. *Ehrenwort*
Das Buch von Lynch „Die Lügen des Locke Lamore“ musste ich mir holen, weil wir dazu im April eine Leserunde in unserer Gruppe hatten, also waren mir hier ebenfalls die Hände gebunden. ^^
Außerdem zählt „Atoning“ von Kelley Armstrong auch nicht, da es ja ’nur‘ eine kleine Kurzgeschichte zu Chloe & Derek ist.
Und eigentlich, eigentlich brauche ich die Teile 1, 3, 5, 7  und 10 als Taschenbuch von Nalini Singh zu ihrer „Gestaltwandler Reihe“ nicht zählen, da ich diese schon als Ebook hatte. Nur wollte ich meine Lieblingsteile als TB zuhause im Regal stehen haben und 1, 3 u 10 von Singh signieren lassen! ❤
Was ich mir dann selbst neu besorgt habe, waren im Prinzip nur die ersten beiden Teile der Reihe von Julia Adrian zur „Die Dreizehnte Fee“, die mir beide gut gefallen haben und bei denen ich auch bald eine Rezi posten werde.
Dann ging es gleich weiter mit der E-Box zur „Royal-Reihe“ von Valentina Fast, bei der ich auch fast durch bin. So gesehen war der Monat gar nicht so schlimm für meinen SUB, da die meisten Bücher wieder brav abgearbeitet wurden! :p

 

Welche Bücher habt ihr schon gelesen, welches hat euch gut gefallen oder liegt bereits auf eurem SUB?

 

 
.

Lauren Oliver – Panic #1
(Hardcover in Deutsch vom Carlsen Verlag)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Panic verändert alle(s).
Heather hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist.
Dodge war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.

(Source: Goodreads.com)

.
..
.
Julia Adrian – Die Dreizehnte Fee: Erwachen # 1
(Ebook in Deutsch)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Ich bin nicht Schneewittchen. Ich bin die böse Königin.
Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.
»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.
Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.

(Source: Goodreads.com)
.
.
.


.
Julia Adrian – Die Dreizehnte Fee: Entzaubert # 2
(Ebook in Deutsch)
.
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
„Ich bin der Anfang, ich bin das Ende.“
Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt.
Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen.
Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln.
Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!

(Source: Goodreads.com)
.

..

.
Nalini Singh – Gestaltwandler Reihe #1/ #3/ #5/ #7/ #10
(Taschenbücher in Deutsch)
.

© goodreads

.
Inhaltsangabe von Band 1
:

In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur …
(Source: Goodreads.com)

.


.
Valentina Fast – Royal: Die E-Box
(Ebook in Deutsch)
.
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
**Vier junge Männer und die schönsten Mädchen des Landes: Wer schafft es zur Märchenhochzeit?**
Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?
(Source: Goodreads.com)

..

.
Scott Lynch – Die Lügen des Locke Lamore # 1
(Ebook in Deutsch)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Locke Lamora ist ein Held. Nein, eigentlich ist er das nicht: Er ist ein Dieb, ein Lügner und ein Ganove, wenn auch mit guten Manieren. Mit seiner Bande bewegt er sich in den Kanälen und engen Gassen des Herzogtums Camorr, um die Nobilität um ihre Schätze zu erleichtern. Und darin ist Locke unschlagbar, denkt er zumindest. Bis ein weiterer Verbrecher in Camorr auftaucht. Locke muss handeln – und das Abenteuer seines Lebens beginnt …
Im Stadtstaat Camorr hat man eine ganz eigene Lösung gefunden, um die Kriminalität unter Kontrolle zu halten: den „Geheimen Frieden“. Gemäß dieser Absprache zwischen dem Adel und dem Herrscher der Unterwelt dürfen Diebe mehr oder weniger ungestraft ihr Unwesen treiben, solange die Aristokratie von ihnen verschont bleibt. Doch Locke Lamora und seine Gentlemen-Ganoven halten nicht viel von Absprachen und haben es sich zur Gewohnheit gemacht, die Reichen der Stadt um ihr Geld zu erleichtern. Das funktioniert wunderbar, bis der geheimnisvolle Graue König mithilfe eines scheinbar unbesiegbaren Soldmagiers die Macht über die Unterwelt an sich reißt und droht, das sensible Herrschaftsgefüge von Camorr aus dem Gleichgewicht zu bringen – und dazu braucht er Lockes einzigartige Fähigkeiten.
(Source: Goodreads.com)

.


.
Kelley Armstrong – Atoning #3,1
(Ebook-Kurzgeschichte in Englisch)
.
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Chloe’s POV set after The Darkness Rising trilogy.
Chloe and Derek have adjusted to life in Badger Lake. It’s not perfect, but it’s safe and they’re learning the skills they’ll need when it comes time to make a decision about their futures. They’re comfortable and they’re settled . . . until a weekend camping trip with Maya and Daniel reunites them with someone they thought they’d left in the past. Someone Derek really hoped they’d left in the past, because as much as this former friend might want to atone for past mistakes, she’s nothing but trouble.
This is a Subterranean Press ebook only release, containing 4 original illustrations. Please note that Atoning is a novella, not a full-length novel (it’s about one-third as long as the books)
(Source: Goodreads.com)

..

 .

..Bis bald und liebste Grüße, Eure

.
.
.....

Review: Delirium

German Cover

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Delirium
by Lauren Oliver

Delirium # 1
.

First Sentence:
„It has been sixty-four years since the president and the Consortium identified love as a disease, and forty-three since the scientists perfected a cure.“

Last Sentence:
„I love you. Remember. They cannot take it.“

Synopsis:
Before scientists found the cure, people thought love was a good thing. They didn’t understand that once love — the deliria — blooms in your blood, there is no escaping its hold. Things are different now. Scientists are able to eradicate love, and the government demands that all citizens receive the cure upon turning eighteen. Lena Holoway has always looked forward to the day when she’ll be cured. A life without love is a life without pain: safe, measured, predictable, and happy. But with ninety-five days left until her treatment, Lena does the unthinkable: She falls in love. (Source: goodreads.com)

My thoughts about the book:
There are many readers who love this book and others who don’t like it so much. Because of the huge positive resonance of the other readers, I was eager to read it but unfortunately this book couldn’t fulfill my expectations.
To be honest I couldn’t really get along with the writing style of Oliver. What surprised me as well because I had no problem with that in her other book ‘Before I Fall’. I think her style was too melodic, which fit rather poetry or poem books than dystopian novels and therefore the language blocked the suspense and the reading speed in the book. In fact thereby the events falter and in my opinion Oliver has described more the feelings, the thoughts of the main protagonist and the surroundings, than to make the plot varied and exciting.

What I really liked in this book was Oliver’s idea that in this future love is considered as a mean illness and is responsible for heart attacks, strokes or even for death. There has been a whole new entrée to the entire dystopian genre and because of that I was very curious. But in my opinion the author could have made more out of this great and interesting idea.
Already from the beginning the story with the totalitarian supervision society appeared very alike other books I’ve already read on this subject (for example: ‘Uglies’‚ ‘Matched’ …). In where the main protagonist, here Lena, is also persuaded of this system and recognize only step by step that it’s not right. As so often in such books an attractive boy gives the impulse for the mind- changing, in this case he is called Alex, who falls in love with Lena from one meeting to the other. Now together they are forced to work in secret against this tyrannical system, otherwise they would risk to get in prison or even to be killed.

Particularly Lena seems to me in the whole book, especially at the beginning, very naively and blue-eyed and denies herself. Also the fact that over and over again it is described that Lena isn’t the most attractive girl and her best friend Hana looks like a model, but though in the end Lena is the‚ special’ one, let me roll with the eyes more often than once. How often do I’ve to read something like that again? But especially here it sometimes has forced me to feel ashamed for her. (At least I’ve been spared to read another love-triangle, like other YA books like to have in it.)

Like I’ve already mention further up, the basic idea that love is a sickness and that we would be happier and healthier without the along going feelings, also like pain, was great. And besides that Alex is one of the rare positive things in the book. Alongside the writing style I also didn’t like the story which I saw coming like this from the first pages on. There was little tension or astonishing idioms which surprised me. Either Oliver has given too clear hints in the plot of the book, or the action was just too straight that everyone could come to the same conclusion.

SPOILER ALERT! Stop reading if you haven’t read the book yet!

To summarize the story in a few words: Clueless girl and intelligent, attractive boy fall in love with each other, in a world where love is forbidden and is considered as an illness. What happens then? They must conceal it! Besides that, they also figured out a few more unpleasant details in this kinky society and afterwards they try to break out and flee. Please, put up your hands – for whom of you wasn’t it clear that one of them didn’t make it? That was no surprise! And like I already considered the right end, it was for me like this almost the whole book. Actually I didn’t need to read the entire book to know what happens. I just would have missed the poetic description which wouldn’t have disturbed me a lot.

If I now take a look at my review again and consider, how much I’ve been annoyed while writing it, I must admit that I was more disappointed with this book than I wanted to admit to myself. Therefore I revise my rating from 2.5 to only 2 points. At the moment I don’t know if I’ll read the second book in this series, thought it’s rather unlikely, but I’ll see what the future brings. It just wasn’t my book and now I’m curious how you liked it and what you have to say about it. I’m looking forward to your comments regarding your opinions about ‚Delirium‘.

Cover:
The English cover is definitely an eye-catcher and makes everybody absolutely curious for the book. But unfortunately I didn’t like the German one and it doesn’t look very appealing..

All in all:
I can’t quite understand the hype for this book and I probably won’t read the second part in this series..

Rating:
2 of 5 points

Quotes:

Lena: „And now I know why they invented words for love, why they had to: It’s the only thing that can come close to describing what I feel in that moment, the baffling mixture of pain and pleasure and fear and joy, all running sharply through me at once.“

Alex: “ ‚Everyone is asleep. They’ve all been asleep for years. You seemed … awake.‘ Alex is whispering now. He closes his eyes, opens them again. ‚I’m tired of sleeping.‘ „

Lena: „I’d rather die my way than live yours.“

..

Succession:

# 1: Lauren Oliver – Delirium »
# 2: Lauren Oliver – Pandemonium
# 3: Lauren Oliver – Requiem

.

copyright: Jonathan Alpeyrie

About the author – Lauren Oliver:

BORN: 1982 in New York, New York

RAISED: Primarily Westchester, New York, with brief forays to Paris and a short stay in Queens

EDUCATED: Graduated from the University of Chicago in 2004 and from NYU’s MFA program in 2008

WORKED: As an editorial assistant and then assistant editor at Razorbill, a division of Penguin Books; currently, co-owns the literary development company Paper Lantern Lit.
(Source: http://www.laurenoliverbooks.com/)

Visit her Website »»

.

Rezension: Delirium

German Cover

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Delirium
by Lauren Oliver

Delirium # 1
.

First Sentence:
„It has been sixty-four years since the president and the Consortium identified love as a disease, and forty-three since the scientists perfected a cure.“

Last Sentence:
„I love you. Remember. They cannot take it.“

Inhaltsangabe:
Before scientists found the cure, people thought love was a good thing. They didn’t understand that once love — the deliria — blooms in your blood, there is no escaping its hold. Things are different now. Scientists are able to eradicate love, and the government demands that all citizens receive the cure upon turning eighteen. Lena Holoway has always looked forward to the day when she’ll be cured. A life without love is a life without pain: safe, measured, predictable, and happy. But with ninety-five days left until her treatment, Lena does the unthinkable: She falls in love. (Source: goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Es gibt viele, welche dieses Buch lieben und andere, die damit weniger anfangen können. Ich hatte durch die große positive Resonanz hohe Erwartungen, die mir dieses Buch leider nicht erfüllen konnte. Zu einem konnte ich leider überhaupt nichts mit dem Schreibstil von Oliver anfangen. Was mich selber verwundert hat, da ich ihn in ihrem anderen Buch ‚Before I Fall‘ in Ordnung fand. Doch hier hat ihr Stil durch die viel zu melodische Sprache, die eher zur Poesie und Gedichtbänden, als zu einem Roman passt, es schwer gemacht die Handlung voran zu treiben. Für mich kam dadurch das eigentlich Geschehen ins stocken und Oliver hat meiner Meinung nach mehr die Gefühle, die Gedanken der Hauptprotagonistin und die Umgebung beschrieben, als den Plot abwechslungsreich oder spannend zu gestalten.

Zu gute halten möchte ich ihr aber, dass die Idee, dass in dieser Zukunft die Liebe als Krankheit angesehen wird und für Herzerkrankungen, Schlaganfälle oder sogar den Tod verantwortlich ist, sehr gut war. Es hat einen neuen Zugang zu den ganzen Dystopien gegeben und schon alleine deswegen war ich neugierig auf den weiteren Verlauf. Aber ich finde, dass die Autorin aus dieser interessanten Idee viel zu wenig heraus geholt hat.

Schon von Beginn an wirkte die Geschichte mit der totalitären Überwachungs- Gesellschaft sehr abgekupfert von anderen Büchern wie ‚Uglies‘, ‚Matched‘,… in der die Hauptprotagonistin, hier Lena, selbst von diesem System überzeugt ist und erst nach und nach bemerkt, dass es nicht richtig ist. Wie so oft in solchen Büchern gibt den Anstoß dazu ein attraktiver Junge, in diesem Fall heißt er Alex, der sich von einem Treffen auf das andere in Lena verliebt. Zusammen sind sie nun dazu gezwungen sich heimlich gegen das System zu stellen, ansonsten droht ihnen das Gefängnis oder sogar der Tod.

Besonders Lena kommt mir im ganzen Buch, vor allem am Anfang, sehr naiv und blauäugig vor und verleugnet sich selbst. Auch die Tatsache, dass immer wieder angesprochen wird, dass Lena nicht das attraktivste Mädchen ist, aber ihre beste Freundin aussieht wie ein Model, aber trotzdem im Endeffekt Lena die ‚besondere’ ist, hat mich öfter mit den Augen rollen lassen. Wie oft muss man sowas noch lesen? Aber gerade hier hat es mich des Öfteren zum ‚fremd- schämen‘ veranlasst. (Wenigstens ist mir in diesem Buch ein weiteres Liebestriangel erspart geblieben, welche nur allzu gerne in Jugendbüchern verwendet werden)
In meinen Augen war Alex das einzige positive in dem Buch und, wie schon oben erwähnt, auch die Grundidee, dass Liebe eine Krankheit ist und wir ohne sie und den einhergehenden Gefühlen, wie auch den verbundenen Schmerzen, glücklicher und gesünder wären.

Was mir neben dem Schreibstil ebenfalls nicht gefallen hat, war die Handlung, welche ich ehrlich gesagt von den ersten Seiten an fast genauso kommen sah. Es war wenig Spannung oder überraschende Wendungen enthalten, die mich stocken ließen. Entweder hat Oliver zu eindeutige Hinweise im Verlauf des Buches gegeben oder die Handlung war zu geradlinig, dass man auch ohne viel Überlegungen auf diese Schlussfolgerungen kommen konnte.

.

 ! SPOILER WARNUNG !
Hier stoppen, wenn ihr das Buch noch nicht gelesen habt!

Um die Story kurz zusammen zu fassen: Ahnungsloses Mädchen und intelligenter, attraktiver Junge verlieben sich ineinander, in einer Welt wo Liebe verboten und als Krankheit angesehen wird. Was passiert dann?
Sie müssen es verheimlichen! Und klären nebenbei noch ein paar weitere unschöne Details in dieser verkorksten Gesellschaft auf und versuchen anschließend abzuhauen und zu fliehen. Bitte hebt die Hand – für wen war es nicht klar, dass einer von den beiden es nicht schafft? Und so wie beim Ende, ging es mir fast das ganze Buch! Ich hätte es eigentlich gar nicht komplett lesen müssen, um zu wissen was passiert. Es hätte nur die Ausmalung mit der poetischen Schreibweise gefehlt, was mich nicht gestört hätte.

Wenn ich mir jetzt meine Rezension nochmal ansehe und in Betracht ziehe, wie sehr ich mich beim Schreiben der Rezension geärgert habe, muss ich zugeben, dass ich doch mehr von diesem Buch enttäuscht war, als ich mir eingestehen wollte. Daher revidiere ich meine Bewertung von 2,5 auf nur mehr 2 Punkte. Ob ich das zweite Buch in dieser Serie auch noch lesen werde, steht in den Sternen. Es wird aber eher unwahrscheinlich sein. Es ist nicht mein Buch gewesen und nun bin ich neugierig wie ihr dazu steht. Ich freue mich auf Kommentare bezüglich eurer Meinung zu ‚Delirium‘.

Cover:
Das englisches Cover ist ein ‚Hingucker‘ und macht sicherlich neugierig auf das Buch. Das Deutsche finde ich leider einfach furchtbar und kann mir keine Sympathien abringen.

All in all:
Den Hype für dieses Buch kann ich nicht ganz nachvollziehen und ich weiß noch nicht ob ich den  zweiten Teil lesen werde.

Rating:
2 of 5 points

Quotes:

Lena: „And now I know why they invented words for love, why they had to: It’s the only thing that can come close to describing what I feel in that moment, the baffling mixture of pain and pleasure and fear and joy, all running sharply through me at once.“

Alex: “ ‚Everyone is asleep. They’ve all been asleep for years. You seemed … awake.‘ Alex is whispering now. He closes his eyes, opens them again. ‚I’m tired of sleeping.‘ „

Lena: „I’d rather die my way than live yours.“

..

Serienreihenfolge:

# 1: Lauren Oliver – Delirium »
# 2: Lauren Oliver – Pandemonium
# 3: Lauren Oliver – Requiem

.

copyright: Jonathan Alpeyrie

About the author – Lauren Oliver:

BORN: 1982 in New York, New York

RAISED: Primarily Westchester, New York, with brief forays to Paris and a short stay in Queens

EDUCATED: Graduated from the University of Chicago in 2004 and from NYU’s MFA program in 2008

WORKED: As an editorial assistant and then assistant editor at Razorbill, a division of Penguin Books; currently, co-owns the literary development company Paper Lantern Lit.
(Source: http://www.laurenoliverbooks.com/)

Visit her Website »»

.

B*Trailer: Delirium #1

.

Booktrailer of:

.

‚Delirium‘
by Lauren Oliver

From the series: Delirium # 1

.

Official Video – all rights belong to the author
(I’m curious about the book and how it will end…)

.

.
Here are some different Covers – which one is your favorite?:

My favorite cover is the Kinde Edition, though I also like the UK Cover. But I also have to say that the English Paperpack is the worst one, followed by the German cover.

Mein Lieblingscover ist die Kindle Edition, obwohl ich auch das UK Cover ganz okay finde. Aber ich muss sagen, dass ich das englische Paperpack überhaupt nicht mag, gleich gefolgt vom deutschen Cover.

Special Kindle Edition

American Cover

UK Cover

English Paperpack

French Cover

Hungarian Cover

German Cover

Croatian Cover

.

.

.

..

.

.

.

.

..

.

.

.

.

..

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Please note that all rights belong to the author and publisher.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.