Blog-Archive

Review: HP und die Heiligtümer d. Todes

(© goodreads)

(© goodreads)

.

.

.

.

.

.
.‚Harry Potter und die Heiligtümer des Todes‘
von J. K. Rowling
(Harry Potter and the Deathly Hollows)

Harry Potter # 7
.

Inhaltsangabe:
Harry Potter steht diesmal vor einer gefährlichen und schier unlösbaren Aufgabe: er muss Voldemorts übrige Horcruxe finden und zerstören. Nie zuvor hat sich Harry so allein gefühlt, nie schien seine Zukunft so düster. Aber irgendwie muss Harry die Stärke in sich selbst finden, um diese Herausforderung zu meistern. Er muss die Wärme und Sicherheit der Gemeinschaft von „The Burrow“ hinter sich lassen und ohne Angst oder Zögern seinen Weg unerbittlich bis zum Ende gehen.
In diesem siebten und letzten Band der Harry Potter Reihe liefert J.K. Rowling auf spektakuläre Weise die ersehnten Antworten auf die vielen aufgetauchten Fragen. Die faszinierende, kunstvoll verschlungene Handlung vollführt atemberaubende Wendungen und zeigt die Autorin wieder einmal als meisterhafte Erzählerin. (Quelle: Amazon)

Meine Gedanken zum Buch:
Ein würdiges Finale für diese atemberaubende, verzaubernde Bücherreihe voller Hoffnung, Ängste, Gefühle, Kinderreihen, Probleme des Erwachsenwerdens, Zuversicht, Trauer und Liebe…. Meiner Meinung nach ein Meisterwerk, in dem sich Rowling wieder einmal selbst übertroffen hat. Anfangs fing es zwar langsam an und für viele mag der Mitteil, in dem Hermine, Harry und Ron umher geirrt sind in Wäldern oder auf Felsvorsprüngen, um sich zu verstecken, langweilig und unnötig vorgekommen sein… aber ich denke dieser Teil war sehr wichtig für das Buch, um das Durchhaltevermögen der Protagonisten anschaulich zu zeigen, und um diese Trostlosigkeit als Leser wirklich nachvollziehen zu können, und das ist Rowling grandios geglückt. Umso aufregender war auch das Finale mit der Auffindung des letzten Horcruxes, die Auflösung der letzten Fragen und der alles entscheidende Kampf mit Voldemort….

Cover:
Der Finale Kampf am Cover – wer möchte da nicht gleich anfangen zu lesen?

Fazit :
Ein grandioses Ende, dass ich mir fast nicht anders für meine liebgewonnen Charaktere hätte wünschen können. Fast allen geht es gut, alle haben gekämpft für ihre Freiheit, mit Zuversicht und viel Herz.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

.

Serienreihenfolge:

# 1: J. K. Rowling – Harry Potter und der Stein der Weisen
# 2: J. K. Rowling – Harry Potter und die Kammer des Schreckens
# 3: J. K. Rowling – Harry Potter und der Gefangende von Azkaban
# 4: J. K. Rowling – Harry Potter und der Feuerkelch »
# 5: J. K. Rowling – Harry Potter und der Orden des Phönix »
# 6: J. K. Rowling – Harry Potter und der Halbblutprinz »
# 7: J. K.  Rowling – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes »

Review: HP u. d. Halbblutprinz

.

(© goodreads)

(© goodreads)

.

.

.

.

.

.

.

‚Harry Potter und der Halbblutprinz‘
von J. K. Rowling

(Harry Potter and the Half- Blood Prince)

Harry Potter # 6

Inhaltsangabe:
Band 6 der siebenteiligen Geschichte um den schon längst legendären Harry Potter beginnt fast nahtlos dort, wo der fünfte Band aufhört. Denn diesmal muss Harry nicht wie sonst die ganzen Ferien über bei den Dursleys aushalten: Überraschend holt Dumbledore ihn ab, um einen ungewöhnlichen Besuch zu machen … Während in der Welt der Muggel und in der der Zauberer Lord Voldemorts grausamer Einfluss immer spürbarer wird, geht es danach in Hogwarts zunächst wie gewohnt weiter. Fast zumindest: Ein neuer Lehrer unterrichtet, und allerlei Liebesverwicklungen halten nicht nur die Teenager in Aufregung. Dumbledore ist jedoch immer häufiger abwesend. Aber zwischendurch nimmt er sich Zeit, um mit Harry zusammen tief in die düstere Vergangenheit seines Erzfeindes einzutauchen. Doch Harry hat noch andere Sorgen: Er verdächtigt Draco Malfoy, sich den Todessern angeschlossen zu haben — was niemand ernst nimmt. Und der undurchsichtige Snape scheint Draco sogar zu helfen, wo er kann. Nur gut, dass Harry das Buch mit den Notizen des geheimnisvollen Halbblutprinzen in die Hände gefallen ist. Damit kann er zumindest im Zaubertrankunterricht glänzen. Doch wer ist dieser Prinz? Und was sollen Harry und Dumbledore tun, als sie etwas über Lord Voldemort herausfinden, das den Kampf aussichtsloser erscheinen lässt als je zuvor? (Quelle: Lovelybooks)

Meine Gedanken zum Buch:
Wie immer in den letzten Teilen, wird auch hier die Geschichte wieder düsterer und der Leser wird immer mehr in diese bedrückende, verzweifelnde Atmosphäre, die rund um Harry herrscht, hinein gezogen. Ich persönlich finde es wirklich faszinierend und sehr beeindruckend, wie Rowling es Buch für Buch geschafft hat, aus einem Kinderbuch ein interessantes, spannendes und bewegendes Buch zu erschaffen, dass nun als Erwachsenenbuch zu zählen ist, aber trotzdem nichts an Fantasie und Kreativität eingespart hat. Teilweise ging dieser Teil leider etwas schleppend vor sich, aber dafür fand ich andererseits die Teile, in denen die Vergangenheit Voldemorts aufgerollt wurde, sehr interessant und wichtig für den Leser, um ein wenig zu verstehen, wie und warum er so geworden ist. Über den Schreibstil von Rowling ist nicht mehr viel zu sagen, der ist eine Klasse für sich und auch das altbekannte Problem, dass das Ende auf einmal da war und auch schon wieder vorbei… war auch in diesem Teil wieder der Fall. Bin gespannt auf die Auflösung der letzten offenen Fragen im letzten Teil und wer nun am Ende wirklich auf der Seite der Guten oder der Bösen steht…

Cover:
Graphisch nicht mein Geschmack. Das Positive daran ist, dass Harry mit Dumbledore am Titel ist… eine Hommage an einen großen Charakter einer tollen Buchreihe.

Fazit :
Interessanter Teil der Spannung auf den letzten Teil verspricht und gleichzeitig ein wenig Licht ins Voldemorts Gedanken gebracht hat.

Bewertung:
3 von 5 Punkten
.

Serienreihenfolge:

# 1: J. K. Rowling – Harry Potter und der Stein der Weisen
# 2: J. K. Rowling – Harry Potter und die Kammer des Schreckens
# 3: J. K. Rowling – Harry Potter und der Gefangende von Azkaban
# 4: J. K. Rowling – Harry Potter und der Feuerkelch »
# 5: J. K. Rowling – Harry Potter und der Orden des Phönix »
# 6: J. K. Rowling – Harry Potter und der Halbblutprinz »
# 7: J. K. Rowling – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes »

Review: HP und der Orden des Phönix

(© goodreads)

(© goodreads)

...

..

..

.

.

.

.‚Harry Potter und der Orden des Phönix‘ von J. K. Rowling
(Harry Potter and the Order of the Phoenix)

Harry Potter # 5
.

Inhaltsangabe:
Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys im Ligusterweg fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je – Warum schreiben seine Freunde Ron und Hermine nur so rätselhafte Briefe? Und vor allem: Warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind und sich unaufhaltsam über Harrys Welt verbreiten? Noch weiß er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Du-weißt-schon-wen ausrichten kann … Als Harrys fünftes Schuljahr in Hogwarts beginnt, werden seine Sorgen nur noch größer. Die neue Lehrerin Dolores Umbridge macht ihm das Leben zur Hölle. Sie glaubt Harry einfach nicht, dass Voldemort zurück ist. Doch bald schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Nun muss Harry seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen. (Quelle: Amazon)

Meine Gedanken zum Buch:
Der fünfte Teil ist für mich glaube ich der beste in der ganzen Serie. Nicht nur weil von den ersten Seite an die Spannung herrscht und man merkt, dass sich etwas „zusammen braut“, sondern auch weil dieses Buch wieder einmal mehr den Kinderschuhen entwächst. Man wird nicht nur mitgerissen mit dem spannenden Handlungsstrang, sondern wird auch mit Gefühlen konfrontiert, die einem in dieser Serie neu sind, einen bewegen und zu Tränen rühren. Ich war hingerissen und verzweifelt, habe mit Harry mitgelitten und gekämpft – ein ganz besonders Abenteuer und für den zu empfehlen, auch wenn er noch kein Harry Potter Fan ist.

Cover:
Wie immer im gleichen Stil, der mir persönlich nicht zu zusagt. Dafür finde ich aber positiv, dass dieses mal auch Harrys Freunde auf dem Cover zu sehen sind.

Fazit :
Ein eindeutiges MUST REAT für alle Fantasy begeisterten, die sich bis jetzt noch nicht an Harry Potter „heran getraut“ haben.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

.

Serienreihenfolge:

# 1: J. K. Rowling – Harry Potter und der Stein der Weisen
# 2: J. K. Rowling – Harry Potter und die Kammer des Schreckens
# 3: J. K. Rowling – Harry Potter und der Gefangende von Azkaban
# 4: J. K. Rowling – Harry Potter und der Feuerkelch »
# 5: J. K. Rowling – Harry Potter und der Orden des Phönix »
# 6: J. K. Rowling – Harry Potter und der Halbblutprinz »
# 7: J. K. Rowling – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes »

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.