Blog-Archive

[Rezension] Schwarzer Kuss

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Schwarzer Kuss‘ by Gena Showalter

(Darkest Kiss)

Lords of the Underworld # 2

...

Inhaltsangabe:
Er ist ein Verfluchter, der den Dämon des Todes in sich trägt: Lucien, Herr der Unterwelt, der sich vor Zeiten gegen die Götter aufgelehnt hat, die ihn nun knechten. Sich ihm zu nähern heißt, sein Leben aufs Spiel zu setzen. Doch Anya, Göttin der Anarchie, kann den Reizen des äußerlich so kühlen Kriegers nicht widerstehen. Gemeinsam erkämpfen sie sich eines der vier göttlichen Artefakte, den Käfig des Zwangs, und kommen sich dabei näher, als Lucien lieb sein kann. Die Liaison entgeht auch den Herrschern über die Dämonen nicht: Die Titanen befehlen Lucien, Anya zu töten.
(Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Der zweite Teil dieser Herren der Unterwelt-Saga hat mir leider um einiges weniger gefallen als der Vorgänger. Zu einem liegt es daran, dass in der Handlung der Hauptgeschichte sehr wenig passiert ist. Die erste Hälfte des Buches waren einige Lord nur in Griechenland auf einer Insel, um einen Tempel zu untersuchen. Dabei habe ich mindestens drei Mal gelesen wie Lucien den Sand durch seine Finger laufen ließ (by the way: natürlich oberkörperfrei)
Und dann wurde die Such nach einem der Artfakte in der Arktis fortgesetzt. Neben der  unspektakularen Handlung, konnte man auch nicht viel neues über die restlichen Lords erfahren, was ich schade fand.

Im Mittelpunkt standen nämlich zu 97% nur Lucien und Anya und dabei haben sie sich gegenseitig immer wieder angeschmatet und durften trotzdem nicht zusammen sein. Oh ja… das kennen wir. Wieder waren vor allem die äußerlichen Attribute im Vordergrund, wenn sie dem anderen nach gesabbert haben, und erst später haben sie auch den Charakter und die Eigenschaften des anderen lieben gelernt.
Maddox und Ashlyn haben mir um einiges besser gefallen als hier Lucien und Anya. Was ich bei solchen Büchern auch nie verstehe ist, warum die Frauen meistens Jungfrauen sein müssen? Kann mir das jemand erklären?

Auf alle Fälle war Lucien für mich ein sehr widerspruchlicher Charakter, der einerseits sich selbst verstümmelt hat, um auf Frauen unattraktive zu wirken und andererseits ist er dann deswegen total unsicher und so fasziniert von Anya, weil sie trotz seiner Narben auf ihn steht. Finde nur ich das schizophren oder kann mich in diesem Punkt jemand verstehen?
Anya war ganz okay. Sie war zwar noch nicht nervig, aber doch ziemlich an der Grenze, da sie beim Verhalten eindeutig zuuu viel und zu wild rüber kommt.

Momentan bin ich am Überdenken, ob ich die Reihe fortsetzen soll oder nicht, da mir Showalter doch zu sehr ubertreibt und ihre Gescichten nur so von feuriger/ heißer/ sinnlicher Männlichkeit und Lust/ Leidenschaft usw usf trieft, dass ich schon fast weiter blättern wollte und mich gefragt habe… ‚okay, wo ist die Handlung?

Wäre Paris bald an der Reihe, dann wurde ich mich noch zu seinem Buch weiter hanteln, aber er kommt erst im Band 10 dran und daher werde ich nun einmal länger pausieren und der Reihe zu einem späteren Zeitpunkt wieder eine Chance geben.

German Cover:
Wie immer passendes Cover zu solchen Büchern und auch sehr ähnlich zu Teil ein dieser Reihe.

All in all:
Ein schlechterer Teil, der mich grübbeln lässt, ob ich die Reihe bald fortsetzten werde oder nicht. Leider hat so einiges nicht ganz funktioniert und mir war zu wenig Handlung vorhanden.

Rating:
3 of 5 points – (I liked it)
.

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Mira Taschenbuch

.

Serienreihenfolge:
#0,5: Gena Showalter – The Darkest Fire (Short Story)
# 1:     Gena Showalter – Schwarze Nacht »»
# 2:     Gena Showalter – Schwarzer Kuss »»
# 3:     Gena Showalter – Schwarze Lust
# 3,5: Gena Showalter – The Darkest Prison
# 4:     Gena Showalter – Schwarzes Flüstern
# 4,5: Gena Showalter – Heart of Darkness
# 5:     Gena Showalter – Schwarze Leidenschaft
# 6:     Gena Showalter – Schwarze Lügen
# 7:     Gena Showalter – Schwarzes Geheimnis
# 8:     Gena Showalter – Schwarze Niederlage
# 9:     Gena Showalter – The Darkest Seduction
#10:     Gena Showalter – The Darkest Craving

.

.

© Goodreads.com

About the author – Gena Showalter:
Gena Showalter is the New York Times and USA Today bestselling author of over thirty books in paranormal and contemporary romances, as well as young adult novels.
Her novels have appeared in Cosmopolitan Magazine, and Seventeen Magazine, and have been translated all over the world. The critics have called her books „sizzling page-turners“ and „utterly spellbinding stories“, while Showalter herself has been called “a star on the rise”. (Source: goodreads.com)

Visit her Website: »».

.

[Rezension] Schwarze Nacht

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Schwarze Nacht‘ by Gena Showalter

(Darkest Night)

Lords of the Underworld # 1

...

Inhaltsangabe:
Einst dienten die tapferen Lords der Unterwelt dem Gottkönig. Ein Zwist aber führte dazu, dass die zwölf Ritter mit einem Dämon bestraft wurden, den sie jeden Tag aufs Neue zu bezwingen haben …
Die junge Wissenschaftlerin Ashlyn Darrow ist verzweifelt: An jedem Ort hört sie alle Gespräche, die je dort stattgefunden haben. Und sie weiß: wenn, dann können ihr nun die Lords der Unterwelt helfen. Auch auf die Gefahr hin, von den Unsterblichen getötet zu werden, wagt sie die Reise zum Haus der Verdammten – und trifft in den Wäldern vor den Toren Budapests auf Maddox, den Hüter des Dämons der Gewalt. Zum ersten Mal verstummen alle Stimmen in ihr.
Auch Maddox spürt sofort den unwiderstehlichen Reiz der jungen Amerikanerin. Doch er darf seinen Gefühlen nicht nachgeben, denn das Böse in ihm ist unberechenbar. Ein jahrtausende alter Kampf entflammt von Neuem: gegen den inneren Feind, und gegen den äußeren, der Ashlyns Spur verfolgt hat. Beide wollen nur eins: töten! Maddox‘ und Ashlyns Schicksal scheint besiegelt.
(Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Oh ja, das war ein gutes Buch! 🙂
Es hatte Liebe, es hatte Herz, viel Action, interessanten neuen Plot und heißblütige Charaktere, um sie ohne mit der Wimper zu zucken vollends ins Herz zu schließen.

Aber fangen wir am besten ganz von Vorne an:
Die Handlung beginnt mitten im gewöhnlichen, aber zugleich übernatürlichen Alltagsleben der Herren der Unterwelt. Doch dann geht alles rasch und schlag auf schlag, ohne die Leser vorher mit zu vielen Erklärungen oder Vorgeschichten dieser Herren zu langweilen; dieses passiert immer wieder während der gesamten Geschichte, obwohl die Handlung rasant und voller Spannung dahin läuft. Was ich alles zusammen wirklich großartig und klasse fand!

Das hohe Spannungslevel hält sich fast durchwegs über das gesamte Buch und die Wendungen, sowie der Handlungsverläufe haben mir sehr gut gefallen und waren teilweise auch oft sehr überraschend und wirklich gut gemacht. Natürlich konnte auch das Ende und vor allem auch die Erotikszenen vollkommen überzeugen und wenn das Buch beendet ist, möchte man einfach nur noch mehr davon; mehr Szenen, mehr Seiten, mehr von Showalters Herren der Unterwelt.
Das einzige was ich hierzu bekritteln kann ist, dass mir Teile daraus irgendwie bekannt vorkamen, bzw. mich vor allem bezüglich der Figuren im Buch, diese mich an die Charaktere der Black Dagger Reihe erinnert haben. Außerdem fehlt mir hier zum Vergleich dazu etwas mehr Spaß und Humor, bzw. ein wenig mehr Witz zwischen der Action und den Erotikpassagen. Ist zwar kleinlich von mir, weil ich auf alle Fälle trotzdem 5 Punkte für das Buch vergebe, aber ich wollte es hier trotzdem erwähnen.

Zu den Charakteren kann ich auch nicht viel mehr sagen, als dass ich sie wirklich klasse finde. Maddox und Ashlyn haben rasch mein Herz für sich gewonnen und ich finde sie besonders zusammen sehr toll. Es hätte zwar etwas mehr Gezänke geben können, mehr Herzschmerz, da mir die Beziehung vielleicht ein wenig zu schnell gegangen ist, aber sonst hat alles gut zusammen gepasst mit der Entwicklung.

Zu den anderen Figuren kann ich weniger sagen, da es zwar ein paar Infos zu ihnen gab, aber in zu wenig Zeit und es sind ja doch einige Figuren, die man hier kennen lernt. Aber das wird sicher einfacher und besser in den kommenden Folgebändern.

Für mich waren Danika und Reyes neben den Hauptfiguren meine zwei Lieblinge bisher, aber auch Paris oder Torin fand ich interessant. Mit Lucien und Aeron konnte ich bisher am wenigsten anfangen, aber ich hoffe das ändert sich noch. Ich möchte nämlich Lucien eine Chance geben, da seine Geschichte als nächstes an die Reihe kommt. Und da ich es kaum erwarten kann mehr von dieser Serie zu lesen, nehme ich auch Lucien in Kauf, obwohl mir Reyes lieber gewesen wäre.

Cover:
Typisches Cover für solche Geschichten, das mir mit Bild, sowie der schwarz blauen Farbgebung sehr gut gefällt und einem in die richtige Stimmung zum Lesen versetzt.

All in all:
Eine großartiger Auftakt einer für mich neuen sinnlichen, fantasie-/ actionreichen Serie, die ich bald, bald, bald weiter lesen möchte und jeden empfehlen kann, der die Black Dagger, Bücher von Kresley Cole oder in dieser Art liebt.

Rating:
4,5 of 5 points – (soo awesome!)
.

Quotes:

Maddox: „Du hättest es mir trotzdem sagen müssen.“
Torin: „Während du die Langhantel in der Hand hattest? Ich bitte dich. In mir wohnt die Krankheit, nicht die Dummheit.“

Aeron: „Das war’s dann wohl. Ich bringe das Mädchen zurück zu Lucien.“  Danika: „Das Mädchen hat einen Namen.“
Aeron: „Und welchen? Vorlautes Gör?“

Maddox: „Zieh dich aus.“   Ashlyn: „W-was?“
Maddox: „Zieh dich aus.“    Ashlyn: “Jetzt sofort?”
Maddox: „Duscht du sonst etwa mit Klammoten?“

Maddox: „Du gehörst mir, Frau, und ich gehöre dir. Bis du zu mir kamst, war mein Leben trostlos. Ich habe existiert, aber nicht gelebt. Jetzt lebe ich sogar, wenn ich tot bin.“

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Mira Taschenbuch

.

Serienreihenfolge:
#0,5: Gena Showalter – The Darkest Fire (Short Story)
# 1:     Gena Showalter – Schwarze Nacht »»
# 2:     Gena Showalter – Schwarzer Kuss
# 3:     Gena Showalter – Schwarze Lust
# 3,5: Gena Showalter – The Darkest Prison
# 4:     Gena Showalter – Schwarzes Flüstern
# 4,5: Gena Showalter – Heart of Darkness
# 5:     Gena Showalter – Schwarze Leidenschaft
# 6:     Gena Showalter – Schwarze Lügen
# 7:     Gena Showalter – Schwarzes Geheimnis
# 8:     Gena Showalter – Schwarze Niederlage
# 9:     Gena Showalter – The Darkest Seduction
#10:     Gena Showalter – The Darkest Craving

.

.

© Goodreads.com

About the author – Gena Showalter:
Gena Showalter is the New York Times and USA Today bestselling author of over thirty books in paranormal and contemporary romances, as well as young adult novels.
Her novels have appeared in Cosmopolitan Magazine, and Seventeen Magazine, and have been translated all over the world. The critics have called her books „sizzling page-turners“ and „utterly spellbinding stories“, while Showalter herself has been called “a star on the rise”. (Source: goodreads.com)

Visit her Website: »».

.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.