Blog-Archive

[Rezension] Kate Daniels #6: Tödliches Bündnis

German Cover

"

English Cover

.

.
.‚Tödliches Bündnis‘
von Ilona Andrews

Kate Daniels / Stadt der Finsternis # 6

 ..

Kate Daniels und ihr Geliebter, der Gestaltwandler Curran, sehen sich einer ernsten Gefahr gegenüber. Viele der Nachkommen der Gestaltwandler sterben an einer geheimnisvollen Krankheit, ehe sie ganz erwachsen sind. Kate und Curran versuchen, in Europa ein Heilmittel aufzutreiben, doch sie laufen geradewegs in eine Falle …  (Source: Goodreads.com)

.

Ich habe mich soo lange nicht getraut diesen Teil zu lesen, da ich Angst hatte, dass er mit einem Cliffhanger endet oder die Sache zwischen Kate und Curran – die ich beide abgöttisch liebe – schlecht endet und man dann erst im nächsten Band wieder ihre Zweisamkeit bekommt. Aber zum Glück waren diese Ängste unbegründet…. das Autorenpaar steht wohl genauso wie ich auf Happy Ends. 😀 Und ich hoffe, hoffe sehr, dass sie das dann auch im ganz letzten Teil so machen werden *huch*

Aber zurück zum Anfang, in dem wir miterleben, als die beste Freundin von Julie, das Pflegekind von Kate, zum Loup wird. Es gibt keine Rettung, na ja, fast nicht. Denn in Europa gibt es sehr wohl ein Wundermittel, das extrem selten und schwer zu bekommen ist, da es eine Paste ist, die nur mit bestimmten magischen Formeln und Reihenfolge angerührt werden kann. Und dieses Wissen und das Wundermittel befindet sich eben nur in Europa. Es kommt wie es kommen muss und Curran bekommt eine Anfrage von zwei rivalisierenden Rudel in Europa, wobei er als unparteiischer Richter zur Unterstützung bei einer ‚Sache‘ hinzukommen soll, und dabei eine Werwölfin beschützen, die kurz vor der Entbindung steht. Klarerweise geht er nicht alleine, sondern Kate und viele andere liebgewonnen Charaktere machen sich ebenfalls auf dem Weg, obwohl sie alle wissen, dass diese ganze Sache eine Falle ist. Und ja, es ist eine ziemlich große, weitgestrickte, mit der ich zu Beginn nicht gerechnet hätte und mich einfach nur mit offenen Mund staunend stehen ließ. *Wahnsinn*

Es ist wirklich verblüffend, wie die Autoren es immer wieder schaffen – nach bereits 6 Bänden und den Zwischenband mit Andrea Nash – dass die Reihe NIE langweilig wird. Das gleiche hat auch meine Buddy Read-Leserin Anja gemeint, und wir sind beide riesige Fans. ♥ Man hat keine einzige Figur in der Geschichte satt, man mag sie fast alle und das IMMER, obwohl sie manchmal echt schräg und schrullig sind, doch genau das mag ich auch so an ihnen.^^ Ständig muss man grinsen, aber auch mitfühlen und bangen. Es gibt immer wieder neue, frische Plots, neue Figuren, neue Kreaturen – und es passt auch immer perfekt zusammen, fügt sich grandios ineinander, ohne zu viel oder zu wenig Info zu geben. Einfach perfekt.
Okay, ich würde mir echt den linken kleinen Zeh abschneiden, wenn ich soo schreiben könnte, solche grandiose Ideen hätte. Also die Mini-Spitze vom Zeh, nicht den ganzen *autsch* xD

Jedenfalls knüpft in der Handlung dieses Teils, auch der Hauptstrang aus den anderen Teilen mit Roland und Hugh an und das haben sie einfach perfekt miteinander verwoben. Diese große Ganze fügt sich sehr schön ein und zielt immer direkt auf das glorreiche, finale Ende hin – wovor ich ehrlich gesagt ein ganz klein wenig Angst habe. Ich hoffe, es stirbt dort keine liebgewonnen Figur, aber ich ahne Böses, denn auch hier mussten wir uns bereits von jemanden verabschieden, den ich gerne hatte. Aber ich sage nicht, wer das war. 😛

Wie ihr seht, mochte ich die Handlung, die zwar anders war als gewohnt, da sich der Schauplatz geändert hat und ich eigentlich Atlanta sehr gerne als Handlungsort mag. Auch kam mir Derek etwas zu kurz und ich würde gerne wieder seine lustige, charismatische Seite sehen – ich leide seit Band 3 mit ihm.
Und Curran? Oh oh Curran – manchmal hätte ich ihm eine Kopfnuss oder einen Tritt in die Weichteile verpassen können und diese Lorelei ersäufen, für das Gefühl, das sie in Kate und in mir ausgelöst haben. Aber gut, näher will ich darauf nicht eingehen. Denn am Ende, ja am Ende bekommen wir das, was wir von Ilona Andrews gewohnt sind. *hach*

.

Die Cover in dieser Reihe sind ja ehrlich gesagt nicht meine Favoriten, dafür gefällt mir der Inhalt viel, viel besser, und darauf kommt es ja an. ^^

.

Für alle Fans ist das Buch ein Muss, da es altbekannt Gutes, mit neuem vermischt, nie langweilig wird und neben dem ganzen Witz und Humor auch etwas für das Herz zu bieten hat, das einem die Tränen in die Augen treibt und die Gefühle zum Flattern bringt. Einfach TOLL und eine meiner absoluten Lieblingsreihen! ❤
(Edit: Das Buch habe ich gemeinsam mit einer Freundin schon einmal im September gelesen und dann im Dezember gleich noch einmal einen re-read der gesamten Reihe eingelegt und es war einfach nur: ♥ EPISCH ♥)

.

5 of 5 points – (I LOVED it – buy it!)

.

.
(© Andrews)

»Hallo, du knallharte Type!«
»So nenne ich dich doch immer«, sagte er.
Meine Stimme sollte ganz normal klingen. »Was baust du da zusammen?«
»Einen Räucherofen.«
Dass drei Meter hinter ihm bereits ein Grill und eine jederzeit benutzbare Feuerstelle standen, war ihm offensichtlich entgangen.
»Wo hast du den her?«
»Raphaels Recyclingteam hat ein paar davon aus den Trümmern eines alten Baumarkts mitgenommen. Er hat mir einen als Geschenk geschickt.«
In Anbetracht der vielen Teile musste dieser Räucherofen komplizierter als eine Atombombe sein.
»Hast du die Gebrauchsanweisung gelesen?«
Er schüttelte den Kopf.
»Wieso? Hattest du Angst, damit deine Männlichkeit infrage zu stellen?«
»Willst du mir helfen oder dich über mich lustig machen?«
»Geht auch beides?

.

Oh, Mann! »Christopher?«
Er blickte zu mir auf. »Du bist frei.«
»Ja.« Er nickte. »Ich werde dir für immer dienen. Bis zum Ende der Zeit.«
»Nein, du bist frei. Du musst mir nicht dienen. Du darfst gern bleiben, aber du kannst gehen, wenn du möchtest.«
Er beugte sich vor und berührte mit langen Fingern meine Hand. »In dieser Welt ist niemand frei. Weder Prinzessinnen noch Zauberer oder Bettler. Ich werde dir für immer dienen, meine Herrin.«
Aha. »Darüber reden wir später noch einmal, wenn du wieder mehr du selbst bist.
»Großartig«, sagte Curran. »Ein beeindruckender Neuzugang in deiner Sammlung eigenartiger Sonderlinge.«
»Das könnte ich persönlich nehmen«, sagte Barabas.
»Keine Sorge, ich rechne mich auch dazu«, erwiderte Curran.

 

Liebste Grüße


.
.

#  1 : Ilona Andrews – Die Nacht der Magie
#  2: Ilona Andrews – Die dunkle Flut
#  3 : Ilona Andrews – Duell der Schatten
#  4 : Ilona Andrews – Magisches Blut
#  5 : Ilona Andrews – Ruf der Toten
#5,5: Ilona Andrews – Geheime Macht (Zwischenband zu Andrea & Raphael)
#  6 : Ilona Andrews – Tödliches Bündnis
#  7 : Ilona Andrews – Ein Feind aus alter Zeit
#  8 : Ilona Andrews – Ein neuer Morgen
#8,5: Ilona Andrews – Magic Stars (Kurzgeschichte zu Derek & Julie)
#  9 : Ilona Andrews – Unheiliger Bund
#9,5: Ilona Andrews – Iron & Magic (Hugh’s Kurzgeschichte)
# 10: Ilona Andrews – Magic Triumphs.

.

.

(© goodreads)

Ilona Andrews:
Ilona Andrews is the pseudonym for a husband-and-wife writing team. Ilona is a native-born Russian and Gordon is a former communications sergeant in the U.S. Army. Contrary to popular belief, Gordon was never an intelligence officer with a license to kill, and Ilona was never the mysterious Russian spy who seduced him. They met in college, in English Composition 101, where Ilona got a better grade. (Source: goodreads.com)

Visit the Website »».

.

.

.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.