Blog-Archive

[Agentursuche] Zweite Agentur will mehr lesen

Hy Hy!!
juppi duppi du – DAS könnte ich im Moment noch länger weiter singen *freu*
Ich weiß, es wird euch vielleicht bald auf die Nerven gehen und ihr werdet diese Beiträge von mir ignorieren, aber Mann Mann Mann, ich kann nicht anders, als es wieder zu posten, weil ich mich soo darüber freue.
Es hat sich zwar die andere Agentur noch nicht zum gesamten Manuskript gemeldet, aber dafür hat nun eine zweite Agentur Interesse an meinem Schreiben geäußert!! Wie schon einmal, werde ich auch hier die Nachricht der Arrowsmith-Agentur einfach zitieren:

„Sehr geehrte Frau Riemer,
wir haben die Leseprobe aus Ihrem Roman „Glasgow Rain“ gelesen und möchten Ihnen mitteilen, dass sie einen guten ersten Eindruck hinterlassen hat. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns das vollständige Manuskript zur weiteren Prüfung zuschicken könnten.
Wir freuen uns, wieder von Ihnen zu hören.“

Das heißt, ich darf euch heute wieder ein Manuskript versenden und meine Hoffnung weiterleben lassen … und ich hoffe/ wünsche/ bange sehr, dass es auch wirklich zu einer positiven Realisierung kommt!!! Oh bitte bitte bitte. *hach* Wäre schon genial. Mehr als genial – einfach unglaublich!! ♥

Damit wünsche ich euch noch einen wunderschönen restlichen Tag und wir hören uns wieder, wenn es Neuigkeiten gibt – Daumen drücken ist auch hier erlaubt 😉
DANKE, glg eure Martina

.

[Agentursuche] Erstes positives Feedback

Hallo ihr Lieben,
es gibt wieder einmal Neuigkeiten und ein Update zu meinem Werken und Schaffen. Erstens bin ich bei ‚Road to Hallelujah‘ fast bei dem Punkt, an dem sie in den Flieger steigen. Zweitens bin ich gerade fleißig am Manuskript versenden von ‚Glasgow Rain‘ – ja genau, dieses Projekt ist noch nicht gestorben! Anstatt damit die Verlage direkt zu nerven und zu spammen, schicke ich es nun in neuer, überarbeiteter Form an diverse Agenturen in Deutschland. (keine Ahnung warum, aber in Österreich schaut es diesbezüglich sehr rar aus)

Habe mein Exposé und die Leseprobe gestern an die ersten fünf Agenturen geschickt und bereits heute von ‚Schmidt & Abrahams‘ eine Antwort bekommen!!! Das ist eigentlich eine relative große Agentur und das wäre der Wahnsinn, wenn ich dort rein kommen würde. Ich darf bitte zitieren:

„Sehr geehrte Frau Riemer,
Ihr Exposé sowie Ihre Leseprobe haben wir mit Spannung gelesen. Die Idee zu „Glasgow Rain“ gefällt uns gut und wir würden gerne einen Blick auf das weitere Material werfen. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie uns das Gesamtmanuskript an die unten stehende Adresse zur weiteren Prüfung zusenden würden.“

Aaaah, wie geil ist das denn!!?? Ich weiß, ich freue mich schon wieder viel zu früh, aber trotzdem, es ist einfach TOLL mal wieder ein positives Feedback zu bekommen –  das puscht und bringt einen wieder für einige Zeit weiter. Auch wenn es nichts werden sollte, freut es mich ungemein, dass zumindest nicht gleich eine Absage kommt. Daher ja – bin gerade sehr, sehr happy!! 😀

Hoffe ihr könnt euch mit mir freuen und drückt mir die Daumen, dass ihnen auch der Rest meines Manuskripts gefällt!

Xx, eure Martina

EDIT: 06.08.2013

so, nachdem ich so ein großes Theater gemacht habe, dass eine Agentur das ganze Manuskript wollte, muss ich euch jetzt leider Bescheid geben, dass ich bei der ersten bereits abgelehnt wurde. Ist gerade ziemlich sch***, aber so ist das Leben. :/
Augen zu, kurz durchatmen, aufraffen und weitermachen…

.

Erstes positives Feedback

.

.
Das ist eigentlich ein Beitrag aus meinem anderen Blog, weil diese Posts nicht wirklich hier rein passen, aber weil ich mich so freue, wollte ich es trotzdem auch mit euch teilen!
.

„Ich weiß, ich weiß, ich darf jetzt nicht vor Freude durchdrehen und muss nach wie vor am Boden der Tatsachen bleiben und Ruhe bewahren  – ABER, ich habe endlich einmal eine positive Antwort auf meine Exposé-Sendungen bekommen. Und das freut mich natürlich total, auch wenn noch nichts fix ist, aber trotzdem!!! 😀  …. „
.

Wenn ihr mehr wissen wollt – klickt einfach hier auf den Link: Klick

.

Erstes positives Feedback

Ich weiß, ich weiß, ich darf jetzt nicht vor Freude durchdrehen und muss nach wie vor am Boden der Tatsachen bleiben und Ruhe bewahren  – ABER, ich habe endlich einmal eine positive Antwort auf meine Exposé-Sendungen bekommen. Und das freut mich natürlich total, auch wenn noch nichts fix ist, aber trotzdem!!! 😀

Bisher habe ich nämlich mein Exposé zu meiner ersten fertiggestellten Geschichte ‚SchattenZeit‘ nur an die großen Verlage geschickt, bei denen man leider als neuer Autor ohne Agentur überhaupt keine Chance hat – ja, habe ich alles erlebt. Auf alle Fälle sind bisher nur Absagen gekommen, dass nicht nur mürbe macht, sondern einem auch wirklich an sich und an allem zweifeln lässt.

Freunde und Bekannte haben mir daher geraten, es doch auch bei kleineren oder neuen Verlagen zu versuchen, die noch nicht jeder kennt, da diese auch noch neuen Autoren eine Chance geben. Gesagt, getan, versendet und siehe da – ich glaube es kaum – aber ich habe mein erstes positives Feedback bekommen.
Ein Verlag hat mir zurückgeschrieben, mir Fragen zu der Handlung oder der Erzählperspektive gestellt und will jetzt auch mein komplettes Manuskript zur Einsicht bekommen!

Mir ist klar, dass ich noch lange nicht genommen bin und dass es noch ein langer Weg sein wird – aber trotzdem! Ich freu mich total und vielleicht wird tatsächlich was draus und dann kann man bald meine erste Geschichte als ebook oder vielleicht sogar als Taschenbuch kaufen!!! Wie toll ist das denn bitte?

Puh, so – gut, danke – habe mich jetzt wieder genug ausgelassen. Ich hüpfe hier nun noch eine Weile rum und dann beruhige ich mich wieder! 🙂.
Liebe Grüße, xoxo eure Tina

©http://www.wired.co.uk

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern