Blog-Archive

Review: Dunkle Flüsse des Herzens

(© goodreads)

.‚Dunkle Flüsse
des Herzens‘
von
Dean Koontz

(Dark Rivers of the Heart)
.

Inhaltsangabe:
Spencer Grant kennt seine Vergangenheit nicht. Er liebt eine Frau, von der er fast nichts weiß. Und er wird gnadenlos von einem Unbekannten namens Todesengel verfolgt. Doch der schlimmste Feind steckt in ihm selbst: sein innerer Dämon. (Quelle: Amazon)

Meine Gedanken zum Buch:
Habe das Buch schon vor langer Zeit gelesen und kann mich aber noch gut daran erinnern wie sehr ich mich gefürchtet habe und dass ich es Abend wenn es Dunkel wurde nicht mehr lesen konnte. Es hat sehr viel Spannung gehabt, die Story wurde nie wirklich langweilig sondern zog einem in einem wilden Ritt Seite für Seite mit. Manchmal stockte mir der Atem und das Ende war sowieso einfach Koontz-Manier = Atemberaubend und Großartig!

Englisches Cover:
Das Cover war ok, aber habe schon bessere von Koontz Büchern gesehen. Hätte mehr Pep vertragen können, dafür dass die Geschichte so toll ist.

Fazit:
Aufregendes Buch, das einem spätestens bei diesem Buch zeigt, wie spektakulär und spannend seine Bücher sind.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Review: Unheil über der Stadt

(© goodreads)

 

‚Unheil über der Stadt‘
von
Dean Koontz

(Phantoms).
.

.
.
Inhaltsangabe:

Eine Ärztin kommt in ihr Bergdorf Snowfield zurück und muss mit Entsetzen feststellen, dass alle Einwohner entweder Tod oder verschwunden sind. Sie kann sich keinen Reim daraus machen was passiert ist und muss sich nun selber auf die Lösung dieses grausamen Rätsels machen und gelangt dabei selber in tödliche Gefahr….


Meine Gedanken zum Buch:

Spannende und packende Geschichte, die einem zum Weiterlesen animiert. Ich fand die Geschichte, Handlungsstränge gut und die Charaktere sympathisch sowie den Hauptcharakter Jenny überzeugend und überaus mutig. Leider hat meines Erachtens das Ende ein wenig hinter her gehängt und deshalb gibt es nicht so viele Punkte, die dieses Buch ansonsten bekommen hätte.

 Cover:
Ein sehr neutrales Cover wo man im Vorhinein keine Ahnung hat, worauf man sich beim Lesen nun einlässt…. mehr Spannung und Überraschung dadurch.  🙂

 Fazit :
Spannende Geschichte mit tollen Charakteren, wobei das Ende etwas nachhinkt.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Review: The Funhouse

(© goodreads)

.


‚ The Funhouse‘
von
Dean Koontz
.
.

.
.
Inhaltsangabe:

Es wird die Geschichte eines jungen Mannes erzählt der Dämonen sehen kann, sie sich aber Geschickt als Menschen tarnen, so dass es ‚Normalsterbliche’ nicht sehen können, nur er kann durch die Fassade blicken und ihre wahre, furchterregende Gestalt erkennen…


Meine Gedanken zum Buch:

Finde das Buch hat am Anfang eine Zeit gebraucht bis es spannend wurde und bis man sich ausgekannt hat, in welcher Welt es spielt oder welche Zusammenhänge es gibt… aber danach war es ein schaurig, gruseliges Bucherlebnis. Für alle Fans von Mysterie- Thriller, die sich gerne Abend gruseln um danach nachts nicht einschlafen zu können…

Cover:
Angenehmes Cover, das wenig über den Inhalt preis gibt, aber dafür interessant wirkt.

Fazit:
Für alle die sich gerne gruseln und das mit vollster Leidenschaft.

Bewertung:
3 von 5 Punkten

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern