Blog-Archive

[Rezension] Die Sache mit Callie & Kayden

Für immer Ella & MichaThe Forever of Ella and Micha

.

.

.

.

.

.

.

.

.

..

.

.

‚Die Sache mit Callie & Kayden‘
by Jessica Sorensen

The Coincidence# 1

.
Inhaltsangabe:
Callie glaubt nicht an das große Glück. Nicht seit ihrem zwölften Geburtstag, als ihr Schreckliches zustieß. Damals beschloss sie, ihre Gefühle für immer wegzusperren, und auch sechs Jahre später kämpft sie noch gegen ihr dunkles Geheimnis an. Dann trifft sie auf Kayden und rettet ihn vor seinem ärgsten Feind. Er setzt es sich in den Kopf, die schöne Callie zu erobern. Und je näher er ihr kommt, desto klarer wird ihm, dass es nun Callie ist, die Hilfe braucht… (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Obwohl ich mich auf das Buch gefreut habe, bin ich doch etwas skeptisch heran gegangen, weil ich Sorensens andere Reihe (Ella & Micha) bisher nur mittelmäßig fand und ich mit Ella damals doch meine Probleme hatte.
Zum Glück geht es mir hier überhaupt nicht so und mit Callie und Kayden hat sich Sorensen selbst übertroffen und stark gesteigert. Es sind beides Charaktere, die viel mitgemacht haben und Tiefgang besitzen, dass man sie einfach nur trösten oder halten möchte. Aber sie schaffen es trotzdem ihr Leben zu meistern und sogar Charme und Humor zu zeigen. Gerade in letzter Zeit fällt es mir immer häufiger auf, dass mich nur traurige, trostlose Bücher nicht mehr richtig ansprechen und ich trotz trauriger Handlung, Humor, Wortwitz oder Situationskomik brauche, um vollends begeistert zu sein. Und genau das ist hier der Fall!

Obwohl Callie in ihrer Kindheit etwas Furchtbares erlebend musste, bewahrt sie sich einen Funken Humor und eine freche Zunge. Besonders im Zusammenspiel mit ihrem besten Freund Seth gefällt mir diese Seite an ihr richtig gut. Auch wenn sie ihn erst am College kennengelernt hat, das sie aufsuchte, um von Zuhause und ihrer Vergangenheit zu fliehen. Man weiß oder ahnt sehr schnell, was Callie passiert ist und wer Schuld daran hat- ehrlich gesagt war mir das nach dem ersten Kapitel klar.^^ Aber dennoch schafft es Soerensen die Geschichte spannend zu halten und einen Page-Turner daraus zu machen. Denn wir wissen auch gleich von Anfang an das Geheimnis von Kayden, welches später immer wieder thematisiert und zum Höhepunkt des Buchendes wird.

Rückblickend habe eigentlich alle Figuren in diesem Buch Schlimmes durchgemacht, sei es nun Callie, Kayden, Seth oder sogar Luke – der beste Freund von Kayden. Es sind alles gebrochene Charaktere, die sich selbst zum Teil bereits aufgegeben haben oder erst wieder einen Anstoß brauchen, um vollends zu leben und um von ihrer Vergangenheit frei zu sein.

Ich muss zugeben -> ich liebe solche Geschichten und diese hier war ebenfalls toll, egal wie vorhersehbar sie teilweise auch gewesen ist. Das hat mich im Endeffekt nicht mehr gestört. Vor allem wegen des schnellen, unkomplizierten Schreibstils von Sorensen und wegen der großartigen Figuren, die mich alle bewegt und schmerzhaft mitfühlen ließen.

Was mir außerdem gefallen hat, war der Sichtwechsel, dass man neben Callies auch Kaydens Sicht und Gedanken erfahren durfte. Es war einfach nur schön, gefühlvoll, emotional. Ein paar Phrasen waren zwar sehr kitschig und auch klischeehaft, aber ich mag so etwas, auch wenn mir klar ist, dass es anderen Lesern wohl zu viel des Guten sein wird. ^^

Das Ende des ersten Teils fand ich wirklich böse und schließt genau dort ab, wo man einfach weiterlesen will/ muss. Also hat hier die Autorin Köpfchen bewiesen, weil man mit Sicherheit auch den zweiten Teil lesen wird – oder sie hat einfach einen sadistischen Hang und lässt ihre Leser gerne leiden. 😉
Ich für meinen Teil kann es schon jetzt kaum ertragen bis auf den zweiten Teil zu warten, der sofort vorbestellt wurde. Mein Tipp an dieser Stelle: Bestellt euch am besten gleichzeitig Teil eins und zwei, oder auch gleich alle anderen in dieser Reihe. 😉

German Cover:
 Ich war von Anfang an begeistert von diesem wunderschönen Cover und es bringt einem sofort in die richtige sehnsuchtsvolle, romantische Stimmung. Aber erst wenn man das Buch auch gelesen hat, weiß man wie toll das Cover auch zum Inhalt passt. *traumhaft*

All in all:
Mit diesem Buch hat mich Sorensen nun doch noch komplett von sich überzeugt und ich bin begeistert. Man leidet und hofft mit den Figuren jede einzelne Seite mit, und kommt nicht davon los. Ein gefühlvolles, emotionales Buch, das zu Tränen rührt und einem dennoch zum Schmunzeln und Seufzen bringt. Eine top Leseempfehlung für alle Contemporary Romance und New Adult – Fans.

Rating:
4,5 of 5 points – (soo awesome!)

.

Quotes: (© Sorensen)

Seth: „Wie sieht es aus? Wollen wir uns einer der Führungen anschließen und uns über den Guide lustig machen?“
Callie: „Ach, du verstehst es, dich in mein Herz zu schleichen!“
Ich strahle, und sein Lachen bringt sein Gesicht zum Leuchten.

.

Eine der Kabinentüren geht auf, und eine Frau in den Vierzigern kommt heraus, die sich ihre Bluse in die Jeans steckt. Ihre dick mit Eyeliner geschminkten Augen landen auf Seth. „Das hier ist die Damentoilette.“
Sie weist auf die Tür. „Kannst du nicht lesen?“
Seth: „Kannst du nicht sehen, dass jeder hier im Club zwanzig Jahre jünger ist als du?“, kontert Seth und dreht sich zum Spiegel, wo er seine Haarsträhnen mit dem kleinen Finger richtet. „Wenn du uns jetzt bitte entschuldigst. Wir wollen uns ein wenig amüsieren.“

.

Kayden: Ihr braunes Haar ist aufgesteckt, doch dünne Strähnen hängen um ihr Gesicht. Sie hat eine Jeans an, ein schlichtes lila T-Shirt und trägt so gut wie kein Make-up. Ihre Brüste quellen nicht halb aus dem Top, und ihre Jeans ist nicht hauteng, um ihre Kurven zu betonen, so wie Daisy sich jeden Tag anzieht. Da gibt es nichts zu mustern, und dennoch ertappe ich mich dabei, wie ich sie anstarre.
.

.
Serienreihenfolge:

# 1: Jessica Sorensen – Die Sache mit Callie & Kayden »»
# 2: Jessica Sorensen – Die Liebe mit Callie & Kayden »»
# 3: Jessica Sorensen – Violet & Luke: Füreinander bestimmt »»
# 4: Jessica Sorensen – Violet & Luke: Einander verfallen »»
# 5: Jessica Sorensen – Violet & Luke: Für immer verbunden »»
# 6: Jessica Sorensen – Das Versprechen von Callie & Kayden »»
# 7: Jessica Sorensen – Seth & Greyson: Keine Angst zu lieben »»
.


(© goodreads)

About the author – Jessica Sorensen:
Jessica Sorensen is the author of The New York Times and USA Today Bestsellers, The Secret of Ella and Micha, The Coincidence of Callie and Kayden, and Breaking Nova, which are New Adult Contemporary novels.  She also writes Paranormal series, including the Fallen Star Series, Shattered Promises, Darkness Falls, and the Death Collectors. She loves writing and reading and is an avid watcher of TV series The Vampire Diaries and Modern Family.  An immense music lover,  Jessica immerses herself in her music as she writes.  She has a broad taste in music, and a list of favorite songs that goes on for miles! (Source: jessicasorensen.com/about-jessica)

Visit her Website »».

.

.
Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Random House

[Rezension] Für immer Ella & Micha

Für immer Ella & Micha

German Cover

The Forever of Ella and Micha

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

..

.

.

‚Für immer Ella & Micha‘
by Jessica Sorensen

The Secret # 2

.
Inhaltsangabe:

Während Micha sich einen Traum erfüllt und mit seiner Band auf Tour geht, ist Ella ans College zurückgekehrt. Sie sehnt sich nach Micha, aber in letzter Zeit sind die gemeinsamen Momente selten geworden. Zugleich machen die Abgründe in ihrer Familie es Ella schwer, an ihr Glück zu glauben. Sie will Micha auf jeden Fall davor schützen, und eines Tages trifft sie eine radikale Entscheidung, die sie für immer von ihm entfernen könnte… (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Ich weiß, viele sind hartgesottene Fans von dem Buch und ich muss zugeben, dass ich es auch richtig schnell gelesen habe. Aber trotzdem war das ganze Buch über traurig und hat ein ungutes Gefühl beim Lesen gegeben, was ich sehr schade fand.

Die Geschichte beginnt ein paar Wochen nach dem ersten Teil, wo alles perfekt und gut geendet hat für die beiden, aber es war klar, dass es nicht so harmonisch bleibt, sonst hätten wir ja keine Story. Daher hat Sorensen ein paar Komplikationen, einige Selbstzweifel, Eifersüchteleien und Zusammenbrüche eingebaut, um die Beziehung und die Geschichte von Ella und Micha etwas Würze zu verleihen. Und wenn ihr mich fragt, hat sie damit nicht meinen Geschmack getroffen, sondern einfach viel zu sehr damit übertrieben und es kam mir vor, als ob sie sich die Probleme regelrecht an den Haaren herbei gezogen hätte, um irgendetwas von den beiden noch schreiben zu können um dem Buch Dramatik zu verleihen.
Und Drama war leider genügend in dem Buch, auch wenn es dadurch schnell zu lesen war, weil man diese traurigen, voller Liebeskummer getränkten Szenen hinter sich lassen wollte.

Das dumme daran war aber, sobald sie sich wieder einander genähert haben, hat Ella wieder einen Grund gefunden oder eine Situation herauf beschworen, damit es mit Micha nicht funktioniert. Dann hat Micha wieder Himmel und Hölle in die Wege geleitet, damit er sie von dem Gegenteil überzeugen und sie zurück gewinnen kann. -> und das in Endlosschleife!

Ganz ehrlich – ich finde Micha toll und hätte Ella manchmal eine Kopfnuss verpassen können – im ernst jetzt, die Frau hat keine Ahnung, was er alles für sie macht, sich den Arsch für sie aufreißt und ihr Getue, dass sie ihn nicht mit in den Abgrund reißen will, ist mir gegen dreiviertel des Buches tierisch auf die Nerven gegangen. Also wie ihr seht, doch einige grobe Kritikpunkte, die mich an diesem Buch gestört haben.

Nichtsdestotrotz muss ich aber 3,5 Punkte vergeben, wegen dem sexy, tollen Micha, der mein Herz mit seiner süßen, frechen Art für sich gewonnen hat und für Ethan, der einfach zum Zerkugeln war – er war einer meiner Lieblinge im Buch.
Lila ist mir etwas zu blass rüber gekommen, aber ich denke, das liegt daran, dass sie erst im nächsten Buch an der Reihe ist und man ihre Geschichte erfährt. Zu Ella brauche ich ja nichts mehr zu sagen. Sicher, sie hat mich am meisten im Buch genervt, aber sie hat auch die verkorkste Kindheit und es hat sich dennoch Mitleid in mir geregt, wenn ich von ihr gelesen habe. Wenn sie nur nicht ständig ein Brett vor den Kopf gehabt hätte, wären wir sicher bessere ‚Freundinnen‘ geworden. 😉

Für mich hat das Ende dann gut gepasst und ich war froh, wie es sich zwischen den beiden entwickelt hat, auch wenn es für manche Leser vielleicht zu kitschig gewesen ist, aber für mich hat es gepasst. Außerdem fand ich es schön, dass es sich in ihrer Familie gebessert hat und hier ein Lichtblick am Horizont ist und es nur noch besser werden kann.

Was ich aber nicht ganz verstehe, ist, warum noch ein weiterer Teil mit Ella und Micha geplant ist. Wurde von den beiden nicht bereits alles gesagt und erzählt? Denke nicht, dass ich den Teil von ihnen bald lesen werde, da ich eine Pause von dem übertriebenen, aufgeblasenen Problemen brauche, die einem während dem Lesen hauptsächlich in eine ungute, traurige Stimmung versetzten – außer sie machen miteinander rum, das war heiß. 😉

German Cover:
Leider gefallen mir die Covers bei dieser Reihe nicht so gut. Das englische Cover ist schlichtweg langweilig und beim Deutschen finde ich die Farbgebung, sowie die Gesichter nicht so hübsch.

All in all:
Ein mittelmäßig guter zweiter Teil, der zwar seine Berechtigung hat, aber mit Problemen aufwartet, die mir doch ein wenig an den Haaren herbeigezogen wirken und zu aufgeblasen wurden, um extra viel Dramatik und Herzschmerz in das Buch zu bekommen. Momentan brauche ich eine Pause von der Reihe, aber ich werde doch wieder ein Buch von Sorensen lessen, denn ihre Liebessezen sind richtig sexy und verführerisch.

Rating:
3 of 5 points – (I liked it)

.

Quotes: (© Sorensen)

Micha: ‚Ella nestelt an meinem Jeansknopf, und ich stöhne, als wir auf die Matratze fallen. „Gott, hat mir das hier gefehlt“, murmele ich.
Sie hebt den Kopf und lächelt. „Ist das der einzige Grund, weshalb du mich vermisst hast? Weil du dringend mit jemandem schlafen wolltest?“
Ich streiche ihr das Haar aus dem Gesicht. „Nein, ich vermisse alles. Dein Lachen, dein Grinsen, wie du tust, als wärst du sauer auf mich, wenn du mich eigentlich witzig findest.“

.

Ella: ‚Es war windig, und ich konnte an nichts anderes denken, als dass so viel Tod das Leben beherrschte.‘

.

Micha: „Gott, warum ist unsere Beziehung wie eine Achterbahnfahrt?“
Ethan sieht genervt zur Zimmerdecke und bricht ein Stück vom Käse ab. „Weil ihr beide Probleme habt, aber nicht miteinander redet, um euch gegenseitig zu schonen.“
Micha: „Ich sag’s ja, du hast irgendwelchen Quatsch gelesen, so wie du heute drauf bist.“

.

.
Serienreihenfolge:
# 1:   Jessica Sorensen – Das Geheimnis von Ella & Micha »»
# 2:   Jessica Sorensen – Für immer Ella & Micha »»
# 3:   Jessica Sorensen – Verführt: Lila & Ethan »»
# 4:  Jessica Sorensen – The Ever After of Ella & Micha
#4,5: Jessica Sorensen – Lila & Ethan: Forever and Always
#  5: Jessica Sorensen – Infinitely und Always

.


(© goodreads)

About the author – Jessica Sorensen:
Jessica Sorensen is the author of The New York Times and USA Today Bestsellers, The Secret of Ella and Micha, The Coincidence of Callie and Kayden, and Breaking Nova, which are New Adult Contemporary novels.  She also writes Paranormal series, including the Fallen Star Series, Shattered Promises, Darkness Falls, and the Death Collectors. She loves writing and reading and is an avid watcher of TV series The Vampire Diaries and Modern Family.  An immense music lover,  Jessica immerses herself in her music as she writes.  She has a broad taste in music, and a list of favorite songs that goes on for miles! (Source: jessicasorensen.com/about-jessica)

Visit her Website »».

.

.
Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Random House

[Rezension] Das Geheimnis von Ella & Micha

Das Geheimnis von Ella & Micha

German Cover

The Secret of Ella and Micha

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

..

.

.

‚Das Geheimnis von Ella & Micha‘
by Jessica Sorensen

The Secret # 1

.
Inhaltsangabe:

Ella liebt Micha, und Micha liebt Ella – es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft…
(Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Das Buch ist von Anfang an ein Page-Turner, was daran liegt, dass man gleich mitten in der Geschichte einsteigt, man weiß, das etwas furchtbares passiert ist, aber man erfährt bist zum Schluss nicht genau, was es ist. Wobei man es natürlich vorhersehen kann und es dann auch nicht so das große ‚Geheimnis‘ war, wie der Titel des Buch es andeutet. 😉 Es war schnell und wirklich flott zu lesen und hat gut unterhalten.

Trotzdem muss ich den Schreibstil wirklich bemängeln und zu Beginn hat er mich wahnsinnig aufgeregt, weil deutsche Autoren mit so etwas nie und nimmer eine Chance haben würden veröffentlich zu werden. Fast jeder zweite Satz hat mit Ich/ Er/ Sie oder den Namen der Figuren angefangen und ich fühlte mich veräppelt und auf das Niveau von ‚Mimi spielt im Garten‘ versetzt. Zum Glück wurde es im Verlauf besser, weil ich es teilweise nicht mehr so bewusst wahrgenommen habe und es sich auch verbessert hat. Was sehr danach aussah, als ob es ein Erstlingswerk der Autorin war und sie sich selber während des Schreibens immer weiter gesteigert hat. (Was aber nach meiner Recherche nicht der Fall ist…^^)
Hinzu kommt aber auch, dass es in der Ich-Perspektive und in der Gegenwart geschrieben wurde, was alles kindlicher wirken lässt, was aber widersprüchlich ist, da die Handlung für 18/19jährige ist, was auch bedeutet, das ein flapsiger/ auf cool-getrimmter Tonfall in den Dialogen herrscht. Obwohl es wieder um eine Jungfrau geht, aber das lasse ich jetzt einfach unkommentiert – ist besser so. ^^

Genauso wie die Sprache/ Inhalt / Schreibweise nicht ganz zusammen passen, sind auch die Figuren widersprüchlich und verhalten sich nicht immer nach ihrer Charakterisierung. Einerseits ist Micha ein bad-boy, der aber im Grunde total süß ist und alles für Ella tut – also wie ein wirklich netter Kerl. Aber im nächsten Moment fährt er wieder Rennen und riskiert seines und ihr Leben. Und das ist nur ein Beispiel… was ich es als widersprüchlich empfinde. Das gleiche ist mit Ella, aber sie hat sowieso einiges zu verarbeiten, also verzeihe ich es ihr. Hinzu kommt, dass ich es schade fand, dass trotz der Schicksalsschläge und traurigen Handlung, etwas gefehlt hat bei den Figuren und zwar die richtige Tiefe. Teilweise fand ich die Ansichten, Gedanken zu oberflächlich behandelt und konnte einige der Gefühle als Leser nicht ganz greifen.

Wie ihr seht, habe ich bisher nur Dampf abgelassen und ihr wundert euch sicherlich über die 3 Punkte – aber die resultieren daher, dass ich mich trotz dieser Probleme gut unterhalten gefühlt und es schnell durchgelesen habe. Was natürlich auch an den ‚netten‘ knisternden Szenen zwischen Ella und Micha gelegen hat, da sie wie die Faust auf’s Auge gepasst haben. Und dieses Knistern bei den Figuren ist eindeutig die Stärke der Autorin. Wenn man also mit dieser Art von Unterhaltung zufrieden ist, kann ich mir gut vorstellen, hier für einige auch ein 5-Punkte-Buch gefunden zu haben. Es kommt immer darauf an, was man erwartet und auf was man achtet.

Das Ende war schöner, süßer Kitsch und hätte für mich nicht besser sein können. Ich weiß zwar, dass es noch einen zweiten Teil von Ella & Micha geben wird, werde aber nicht so bald weiterlesen, weil es für mich, wie es jetzt geendet hat, genau passt. Meiner Meinung nach, hätte es hier enden können, das hätte vollkommen gereicht, da es ein Ende hat – ohne zu viel offen zu lassen. Daher habe ich jetzt schon Bauchweh, wenn ich an den zweiten Teil denke, der sicherlich voller Drama und Herzschmerz sein wird. Lesen tu ich ihn aber trotzdem, nächstes Jahr dann. 😉

German Cover:
Das Cover zeigt auf einen Blick, um was für eine Geschichte es sich hier handelt, aber leider gefallen mir die Bilder auf dem deutschen, wie auch auf dem englischen Cover nicht außerordentlich. Sie sind okay, aber nicht besonders.

All in all:
Es war eine schnell, kurzweile, nette Lektüre für zwischendurch, aber es hat mich weniger mitgerissen und bewegt, als man vom Inhalt erwarten möchte. Die Hauptfigur hat einiges durchgemacht, aber trotzdem kommt zu wenig Tiefe zum Lesen herüber, was sich schade fand. Der Schreibstil ist leider auch nicht der beste, besonders zu Beginn  -verbessert sich aber im Verlauf, was daher wie ein Erstlingswerk auf mich wirkt. Aber genau das Richtige für kuschelige Stunden auf der Couch, wenn man den Geist ein wenig entspannen möchte.

Rating:
3 of 5 points – (I liked it)
.

.
Serienreihenfolge:
# 1: Jessica Sorensen – Das Geheimnis von Ella & Micha »»
# 2: Jessica Sorensen – Für immer Ella & Micha »»
# 3: Jessica Sorensen – Verführt: Lila & Ethan »»
# 4: Jessica Sorensen – The Ever After of Ella & Micha
#4,5: Jessica Sorensen – Lila & Ethan: Forever and Always
#  5: Jessica Sorensen – Infinitely und Always

.


(© goodreads)

About the author – Jessica Sorensen:
Jessica Sorensen is the author of The New York Times and USA Today Bestsellers, The Secret of Ella and Micha, The Coincidence of Callie and Kayden, and Breaking Nova, which are New Adult Contemporary novels.  She also writes Paranormal series, including the Fallen Star Series, Shattered Promises, Darkness Falls, and the Death Collectors. She loves writing and reading and is an avid watcher of TV series The Vampire Diaries and Modern Family.  An immense music lover,  Jessica immerses herself in her music as she writes.  She has a broad taste in music, and a list of favorite songs that goes on for miles! (Source: jessicasorensen.com/about-jessica)

Visit her Website »».

.

.
Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Random House

[Neuzugänge] Hey Mr.Postman … – Oktober 2013 #2

.

Ich gebe es ja zu, ich habe gesündigt und wieder neue Bücher bei mir einziehen lassen, aber sie waren soo traurig und alleine, da konnte ich sie doch nicht vor der Tür stehen lassen, oder? Ich denke, ihr versteht das! 😀
Bis auf Teardrop habe ich schon alle Bücher gelesen, bin aber neugierig darauf.
‚Das Geheimnis von Ella & Micha‘ war okay für mich, aber ich hatte besonders zu Beginn große Probleme mit dem Schreibstil.
‚Grischa 2‘ war auch nicht das Wahre und eine Enttäuschung nach Teil 1. Nur ‚Finding Cinderella‘ konnte mich wieder komplett wegblasen mit tollen, einfühlsamen Charakteren und wunderschönen Emotionen. Hoover ist einfach unglaublich!

 

.
Jessica Sorensen – Das Geheimnis von Ella und Micha # 1
(Taschenbuch in Deutsch vom Heyne Verlag – Danke!)
.

© goodreads

.
Inhaltsangabe
:

Ella liebt Micha, und Micha liebt Ella – es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft…
(Source: Goodreads.com)
.

.
.

.

.Leigh Bardugo – Grischa: Eisige Wellen # 2
(Hardcover in Deutsch vom Carlsen Verlag – Danke!)

.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Nur weg aus Rawka – das ist Alinas und Maljens einziger Gedanke nach dem furchtbaren Kampf gegen den Dunklen. Doch selbst an ihrem Zufluchtsort jenseits der Wahren See erreichen sie die Gerüchte: Der Dunkle habe das Gefecht auf der Schattenflur überlebt und strebe nach dem Zarenthron. Und er wird nicht ruhen, bis er Alina gefunden hat. Denn um seine Macht ins Unermessliche zu vergrößern, braucht er ihre Hilfe – ob freiwillig oder nicht.

(Source: Goodreads.com)
.

.

.
Colleen Hoover – Finding Cinderella # 2,5

(eBook in English)

.

© goodreads

Synopsis: A chance encounter in the dark leads eighteen-year-old Daniel and the girl who stumbles across him to profess their love for each other. But this love comes with conditions: they agree it will only last one hour and it will only be make-believe.
When their hour is up and the girl rushes off like Cinderella, Daniel tries to convince himself that what happened between them only seemed perfect because they were pretending it was perfect. Moments like that with girls like her don’t happen outside of fairytales.
One year and one bad relationship later, his disbelief in insta-love is stripped away the day he meets Six: a girl with a strange name and an even stranger personality. Daniel soon realizes the way he pretended to feel about Cinderella and the way he really feels about Six may not be so different after all. Especially when the two loves of his life end up being one in the same.
Unfortunately for Daniel, finding Cinderella doesn’t guarantee their happily ever after…it only further threatens it… (Source: Goodreads.com)

.

.
Lauren Kate – Teardrop # 1

(Paperback in English from Random House UK – Thanks!)

.

© goodreads

Synopsis: Seventeen-year-old Eureka won’t let anyone close enough to feel her pain. After her mother was killed in a freak accident, the things she used to love hold no meaning. She wants to escape, but one thing holds her back: Ander, the boy who is everywhere she goes, whose turquoise eyes are like the ocean.
And then Eureka uncovers an ancient tale of romance and heartbreak, about a girl who cried an entire continent into the sea. Suddenly her mother’s death and Ander’s appearance seem connected, and her life takes on dark undercurrents that don’t make sense.
Can everything you love be washed away? (Source: Goodreads.com)

.

 

.

...

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.