Blog-Archive

[Snapshot] Ten Tiny Breaths

. .Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

.
‚Ten Tiny Breaths‘
by K. A. Tucker


.

(© goodreads)

Inhaltsangabe: Kacey Cleary’s whole life imploded four years ago in a drunk-driving accident. Now she’s working hard to bury the pieces left behind—all but one. Her little sister, Livie. Kacey can swallow the constant disapproval from her born-again aunt Darla over her self-destructive lifestyle; she can stop herself from going kick-boxer crazy on Uncle Raymond when he loses the girls’ college funds at a blackjack table. She just needs to keep it together until Livie is no longer a minor, and then they can get the hell out of Grand Rapids, Michigan.
But when Uncle Raymond slides into bed next to Livie one night, Kacey decides it’s time to run. Armed with two bus tickets and dreams of living near the coast, Kacey and Livie start their new lives in a Miami apartment complex, complete with a grumpy landlord, a pervert upstairs, and a neighbor with a stage name perfectly matched to her chosen “profession.” But Kacey’s not worried. She can handle all of them. What she can’t handle is Trent Emerson in apartment 1D.
Kacey doesn’t want to feel. She doesn’t. It’s safer that way. For everyone. But sexy Trent finds a way into her numb heart, reigniting her ability to love again. She starts to believe that maybe she can leave the past where it belongs and start over. Maybe she’s not beyond repair.
But Kacey isn’t the only one who’s broken. Seemingly perfect Trent has an unforgiveable past of his own; one that, when discovered, will shatter Kacey’s newly constructed life and send her back into suffocating darkness. (Source: Goodreads.com)

..

Meine Meinung zum Buch:
Auf das Buch habe ich mich lange gefreut, weil ich mir davon eine mitreißende und knisternde New Adult Contemp. Romance – Geschichte erhofft habe. Zum Teil habe ich das auch bekommen und besonders der Anfang hat mir gut gefallen, sowie war die Hauptfigur Kacey meist auch nachvollziehbar. Aber trotzdem komme ich später noch zu ein paar Kritikpunkten.

Besonders der Beginn war sehr traurig und melancholisch angehaucht und hat mich mitgenommen. Auch die Begegnung mit Trent war interessant, wobei mich hier diese ‚instant love‘ genervt hat, genauso wie der weitere Verlauf, indem er zu ihr in den Stripclub fährt, wo sie kellnert und noch mehrere solche Begebenheiten, die mich zusammen genommen gestört haben.

Trotz der ersten guten Hälfte, hat es mir im späteren Verlauf immer weniger gefallen und das meiste war von Anfang an klar und wieder einmal vorhersehbar von der ersten Seite an und am Ende lag ich damit sogar fast komplett richtig, was ich nur als schlecht bewerten kann, denn ein wenig Überraschung möchte ich schon in einem Buch haben.

Die Figuren waren okay, obwohl auch manchmal etwas zu extrem in ihrem Verhalten. Außerdem war es mir zu übertrieben, dass Trent wieder als ein sexy bad boy präsentiert wurde, obwohl er nur nett zu ihr war – aber ja, er hatte ein Motorrad und ein Tattoo – klar das er ein bad boy ist. Okay *Kopf schüttel*.

Das Ende war mir dann viel zu schnell da und zu einfach gestrickt für die schwerwiegenden Probleme die Kacey gehabt hat. Jahrelang trauert sie und kommt mit ihren Problemen einfach nicht klar und dann diese leichte Lösung, die sie die ganze Zeit haben hätte können. Außerdem war es einfach nur creepy, wie Trent sie gestalkt hat und damit bin ich überhaupt nicht klar gekommen. Noch dazu die Absicht, die er von Anfang an hatte, war einfach nur falsch, es hat sich nicht richtig angefühlt.
Daher auch nur die 3 Punkte, obwohl ich am Anfang ziemlich schnell darin versunken bin. Trotzdem werde ich diese Reihe weiterverfolgen und ich plane auch die Geschichte von ihrer kleinen Schwester Livie zu lesen.

.

Quotes: (© Tucker)

“Just breathe,” my mom would say. “Ten tiny breaths … Seize them. Feel them. Love them.”
Every time I screamed and stomped my feet in anger, or bawled my eyes out in frustration, or turned green with anxiety, she’d calmly recite those same words. Every single time. Exactly the same. She should have tattooed the damn mantra to her forehead. “That makes no sense!” I’d yell. I never understood. What the hell does a tiny breath do? Why not a deep breath? Why ten? Why not three or five or twenty? I’d scream and she’d simply smile her little smile. I didn’t understand it then. I do now.

.

“Our past isn’t who we are. I’m me and you’re you and that’s who we need to be,” Livie reminds me. She leaves and I know exactly what she’s thinking. I’m not Kacey Cleary anymore. I’m an empty shell who cracks inappropriate jokes and feels nothing. I’m a Kacey imposter.

.

Trent starts to speak and stalls several times. “When you left your place with that goon, Livie stormed out and chased me around the commons, screaming at me that I broke your heart. Then she hauled back and punched me, and told me I better go and make you happy again. Forever.”
My head flops down on Trent’s bare chest as I laugh. “I think my temper may finally be rubbing off on her.” I replay her words in my head as I nuzzle against Trent, inhaling his scent. “Forever’s a long time.” Trent’s arms squeeze around me. “Forever’s not long enough when it’s with you.

.
.

[Rezension] Ewiglich die Sehnsucht

Ewiglich der Sehnsucht

German Cover

Everneath

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
‚Ewiglich die Sehnsucht‘
by Ashton Brodi
(Everneath)

Everneath # 1 ..

.
Inhaltsangabe:

Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen…
Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat.
Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr. Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt. Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie… (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Müsste ich das Buch in zwei, drei Wörter zusammenfassen, würde ich zuerst an Wehmut, Melancholie oder eben auch Sehnsucht denken. Genauso wie der Titel des Buches heißt und damit den Nagel auf den Kopf trifft. Die Geschichte ist gezeichnet von einer außergewöhnlichen Schwermut, aber trotzdem hat es mir gefallen, auch wenn ich knapp einer Depression entgangen bin. Daher würde ich jedem empfehlen, das Buch eher im Sommer, als im Winter zu lesen. 😉

Es erzählt von Nikki, die durch Missverständnisse in ihrer Verzweiflung zu Cole, einem Ewiglichen geflüchtet ist, um sich von ihrem Schmerz zu befreien und zwar im Ewigseits. Nachdem diese Nährung, die dort stattfindet, vorüber ist und er alle ihre Gefühle und Emotionen ausgesaugt hat, darf sie für begrenzte sechs Monate zurück in die sogenannte Oberwelt und auch zurück zu ihrer einzigen, wahren Liebe: Jack.
Das ganze Buch beschäftigt sich um ihre gemeinsame Vergangenheit, was passiert ist, dass es zum Bruch zwischen ihnen kam und in der Gegenwart darum, wie sie sich Stück für Stück langsam wieder annähern, während die Hauptfigur Nikki alle Hoffnung auf diese Liebe und generell auf ihr ganzes Leben bereits verloren hat. Und die ganze Zeit hindurch spürt man von beiden diese unglaubliche Sehnsucht nach dem anderen, nach der gemeinsamen Vergangenheit oder eventuellen Zukunft.

Jack fand ich klasse, auch wenn es gedauert hat und ich zuerst für Cole war. Ja, ich gebe es zu – er hat mich mit seinen blonden Haaren und dunklen Augen verführt. Doch dann kam Jack und sein Aussehen und sein aufopferungswürdiger, netter, fürsorglicher, verschmitzter Charakter, konnte mich mehr und mehr für ihn begeistern. Und auch ich verspürte die Sehnsucht nach ihm, besonders nachdem die Vergangenheit geklärt war.

Nikki war ebenfalls ein sympathischer Charakter, der mich bald für sich eingenommen hat. Sie hat aber auch Fehler und ich finde es dennoch gut, dass sie sich einige davon selber eingesteht und abgeklärt ist. Sie hat viel erlebt und genau das macht sie erfahrener und nicht zu einem naiven, kindlichen Mädchen.
Dennoch hat mir bei ihr gestört, dass sie nicht immer ehrlich/ offen war zu Jack und nicht immer gesagt hat, was sie sich wirklich gedacht hat – das hat mich einige Nerven und Herzschmerz gekostet. Aber ansonsten mochte ich sie.

Auch wenn einiges vorhersehbar war, wie die Sache mit Orphesus, Meredith oder dem Herz, habe ich es trotzdem gerne und schnell gelesen. Zu einem, um zu sehen, ob ich richtig lag mit meinen Vermutungen und zum anderen, weil es wirklich gut geschrieben war und ich mich darin verloren habe.

Das Ende lässt vieles offen für den nächsten Teil, verspricht aber – wie der Titel bereits verrät – Hoffnung auf ein gutes Ende, auf eine Wendung und ich habe auch schon wieder ein paar Ideen, was passieren konnte.

German Cover:
Das Cover sieht nicht schlecht aus, aber im Gegensatz zum Englischen ist es eher langweilig. Mir gefällt das englische Cover wirklich gut und es zeigt für mich schön Nikki, wie auch die Schatten, die an ihr zerren.

All in all:
Ein tiefgreifendes, emotionales, sehnsuchtsvolles Buch, das mit Schwermut getränkt ist, aber am Ende doch noch an die Hoffnung appelliert. Es hat mich mehr bewegt und besser gefallen, als ich gedacht habe und kann es auch gerne an Phantasie- / Mythologiefans weiterempfehlen.

Rating:
3,5 of 5 points – (I really liked it)

.

Quotes: ( © Brodi)

Jack: „Erinnerst du dich, wie wir uns kennengelernt haben?“
Nikki: „Du meinst, als du mich um ein Haar mit einem Baseball geköpft hättest?“
Jack: „Irgendwas musste ich doch tun, um die Neue auf mich aufmerksam zu machen.“
Nikki: „Ein einfaches ‚Hallo‘ Hätte genügt.“
Er zog mich noch enger an sich, wenn das überhaupt möglich war. „Wieso haben wir so lange gewartet?“
Nikki: „Ähm, weil du dich erst durch die ganze Cheerleadertruppe arbeiten musstest?“

.

Er ließ auch den letzten Karton fallen. Wir setzten beide an, etwas zu sagen. „Was machst …“ „Ich wollte…“ Weiter kam keiner von uns. Jack gewann die Fassung wieder: „Weißt du, ich würde dir wirklich gerne mal zufällig begegnen, ohne dass es gleich zum Zusammenstoß kommt, nur ein einziges Mal.“
„Du bist der Footballspieler“, sagte ich. „Stell dir vor, welche Auswirkungen das auf mich hat.“

.

..
Serienreihenfolge:
# 1 :  Ashton Brodi – Ewiglich die Sehnsucht »»
#1,5: Ashton Brodi – Neverfall (Short Story)
# 2 :  Ashton Brodi – Ewiglich die Hoffnung
# 3 :  Ashton Brodi – Ewiglich die Liebe

.

 

(© goodreads)

About the author – Ashton Brodi:
I write Young Adult novels. I eat cinnamon bears. I love me some Diet Coke.
My debut book EVERNEATH (the first in a trilogy) comes out Winter 2012 with Balzer and Bray (Harper Collins).
I’m represented by Michael Bourret at Dystel and Goderich Literary Management.  (Source: goodreads.com)

Visit the Website »».

.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern