Blog-Archive

[Rezension] Sengende Nähe

German Cover

English Cover

.

.

.

.
.
‚Sengende Nähe‘

von Nalini Singh

Psy Changeling # 6

 ..


Als ein Wissenschaftler vom Territorium der DarkRiver-Leoparden entführt wird, nehmen die Wächterin Mercy Smith und der SnowDancer-Wolf Riley Kincaid die Ermittlungen auf. Eigentlich kann die temperamentvolle Leopardin den schweigsamen Riley nicht einmal besonders gut leiden. Doch je enger die beiden zusammenarbeiten, desto weniger kann sich Mercy der Anziehungskraft des verführerischen Wolfs entziehen …
(Source: Goodreads.com)

.

Bevor ich dieses Buch begonnen habe, bin ich in einer ziemlichen Leseflaute gesteckt und irgendwie habe ich mich nicht zum Lesen aufraffen können. Was sich aber zum Glück gleich mit den ersten Seiten dieses Buches geändert hat und sobald das erste Aufeinandertreffen der zwei Hauptprotas stattgefunden war, bin ich nur noch begeistert an den Seiten gehangen und wollte wissen wie es weiter geht. Ihr seht, Urban Fantasy für Erwachsene hat mich noch nie enttäuscht und mich schon wieder aus einer Leseflaute geholt – vielleicht sollte ich diese Bücher einfach öfter lesen und nicht nur dann, wenn mich gerade kein anderes fesseln kann.

Ich fand die Geschichte rund um Mercy und Riley einfach klasse und es war gleich zu Beginn an total witzig, wie sie sich gegenseitig immer wieder geneckt haben, obwohl sie total heiß aufeinander waren. Generell mag ich spritzig, witzige Wortgefechte, wenn Feuer, Leidenschaft und Sarkasmus in Dialogen zum Vorschein kommen und die Fetzen fliegen, man aber gleichzeitig diese besondere Anziehung spüren kann. Daher hat mir dieser Teil auch so gut gefallen, da es um zwei Figuren geht, die stark, mutig und sehr dickköpfig sind, was bedeutet, dass sie nicht nachgeben. Und wenn zwei solche Naturgewalten aufeinander treffen, kommt es einfach zu einer Explosion. *g*
Besonders schön fand ich es auch, dass anstatt sich wieder eine Mediale und Gestaltwandler vermischen und verbinden, sich jetzt jemand aus dem WolfsRudel mit einem aus dem LeopardenClan verbindet, was das Bündnis der Wölfe und Leoparden bestärkt und festigt. Dieses Buch war zwar ‚animalischer‘ als die anderen, hat mir aber trotzdem wirklich gut gefallen und wie gesagt, mir auch geholfen, wieder lesen zu wollen – aus freien Stücken, und nicht weil ich lesen sollte.

Neben der Hauptliebesgeschichte hat sich neben der Grundgeschichte und den Streit mit den Medialen, nun auch eine andere Gruppe hinzugesellt. Und zwar der Bund der Menschen, der nicht länger als schwächste Gruppe im Hintergrund der Medialen und Gestaltwandler leben, sondern sich an die Macht kämpfen mochte. Und das auch mit roher Gewalt, bzw. mit dem Einsatz von Waffen mit hoher Feuer- und Sprengkraft. Ich muss zugeben, dass ich die Abschnitte aus der Sicht der Medialen oder der Menschen, die diese Anschläge geplant haben, nicht so spannen fand, beziehungsweise mir nicht immer alle Antworten geliefert haben. Dennoch war auch das gut gemacht, sowie das Ende, das wieder total nach meinem Geschmack war – ihr könnt euch denken wie! 😉

.

Um ehrlich zu sein bin ich ja von den Cover dieser Reihe nicht so der Fan, wie auch hier, aber es kommt ja darauf an, was drinnen ist und das passt dafür. 😉

.

Wieder einmal ein toller Band aus Singhs Feder, der sich sehen lassen kann und von einer spannenden, hocherotischen, aber witzigen Romanze nur so sprüht. Leider war die Grundgeschichte rund um die Mediale und den Menschenbund nicht ganz so meins, aber das war auch schon der einzige Kritikpunkt an diesem Buch. Sehr empfehlenswert, wie auch die gesamte Reihe für alle Urban Fantasy-Fans für Erwachsene.

.

4,5 of 5 points – (Great, Great, Great)

..


.
.

#0,5: Nalini Singh – An Enchanted Season
# 1: Nalini Singh – Leopardenblut »»
# 2: Nalini Singh – Jäger der Nacht »»
# 3: Nalini Singh – Eisige Umarmung »»
# 4: Nalini Singh – Im Feuer der Nacht »»
# 5: Nalini Singh – Gefangener der Sinne »»
# 6: Nalini Singh – Sengende Nähe »»
# 7: Nalini Singh – Ruf der Vergangenheit »»
# 8: Nalini Singh – Fesseln der Erinnerung »»
# 9: Nalini Singh – Wilde Glut »»
# 10: Nalini Singh – Lockruf des Verlangens »»
# 11: Nalini Singh – Einsame Spur
# 12: Nalini Singh – Untitled .
.

.

.

(© goodreads.com)

Nalini Singh:
She was born in Fiji and raised in New Zealand. She also spent three years living and working in Japan, during which time she took the chance to travel around Asia. She is back in New Zealand now, but she is always plotting new trips. If you’d like to see some of her travel snapshots, have a look at the Travel Diary page. So far, she has worked as a lawyer, a librarian, a candy factory general hand, a bank temp and an English teacher and not necessarily in that order. Some might call that inconsistency but she calls it grist for the writer’s mill. (Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.