Blog-Archive

Annual Statistics/ Jahresstatistik 2011

.
I thought it would be interesting to post my personal statistic about the books I read in the year 2011 and to make a rating of the best books and also of the worst. :p

So keep on reading, if you’re curious which books made in the best rankings and which just fall through it.

Ich dachte es wäre interessant meine persönliche Jahresstatistik über die gelesen Bücher im Jahr 2011 zu posten und auch eine Bewertung über die besten Bücher und die Schlimmsten abzugeben. :p
Deshalb bitte einfach weiter lesen, wenn du neugierig bist welche Bücher es in meine Rangliste geschafft haben und welche durchgefallen sind.

.

BEST BOOK of the Year 2011

Books which made me happy, which made me cry and which I’m in love and adore and will remember for sure or which I’m going to read again and again… (or already have ^^)
Bücher welche mich glücklich gemacht haben, mich zum weinen brachten und jene die ich liebe und verehre und an die ich mich mit Sicherheit erinnern und immer wieder lese werde… (oder bereits habe ^^)

.

1st Place

(© goodreads)

(© goodreads)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.

.

.
.
SHADOWFEVER (Fever Series) by Karen Marie Moning – I liked the whole Fever series but the last book of it was incredible and I just love Shadowfewer. It was so thrilling and great and the scenes with Jericho and Mac were indescribable. I’ve no words for it!!

SHADOWFEVER (Fever Series) von  Karen Marie Moning – Ich mochte die ganze Fever Reihe aber das letzte Buch war einfach unglaublich und ich liebe Shadowfever einfach. Es war so spannend und großartig und die Szenen mit Jericho und Mac waren unbeschreiblich. Ich finde keine Worte dafür!!

.

1st Place

(© goodreads)

(© goodreads)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

LOVER UNBOUND (Black Dagger Brotherhood) by J. R. Ward – I know, this should be the second place but I just can’t put the Black Daggers on the second rank, because they have earned it to stay also on top, therefore I’ve decided to have two 1st places! I love, love, love Wards series and I can’t thank her as much as she has made me happy with her books. I love the love stories in it but beside that, the plot is amazingly thrilling and there was not even a second where I got boring and when I’ve started one of her books I couldn’t do anything else than read. The biggest, greatest addictive-making book series I know so far!

LOVER UNBOUND (Black Dagger Brotherhood) von J. R. Ward  – Ich weiß, eigentlich sollte jetzt der zweite Platz kommen aber ich kann die Black Daggers einfach nicht auf den zweiten Rang geben, weil sie ebenso ganz nach Oben gehören und deshalb habe ich beschlossen zwei erste Plätze zu haben! Ich liebe, liebe, liebe Wards Reihe und ich kann ihr gar nicht so sehr für ihre Bücher danken, wie sie mich mit ihnen glücklich gemacht hat. Ich liebe die Liebesgeschichten in den Büchern, aber auch die ganze restliche Handlung, welche überraschenderweise immer unglaublich spannend ist und ich hatte keine Sekunde, in der ich mich gelangweilt hätte, und wenn ich einmal ein Buch angefangen habe, konnte ich nichts anderes mehr tun als zu lesen. Die beste, großartigste süchtig-machende Buchreihe, die ich bisher kenne!


.

3rd Place

(© goodreads)

(© goodreads)

(© goodreads)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

IRON QUEEN (Iron Fey Series) by Julie Kagawa – On the third place I put the Iron Fey Series because I loved the characters and their dialogs and behavior. I had fun while reading and I got sad feelings but also happy ones and I smiled a lot because of Puck or because of his constant fight with Ash. And I adore Kagawa’s imagination and how she described a wonderful new world full of fairies. *lovely*

Herbstnacht (Plötzlich Fee Reihe) von Julie Kagawa – Am dritten Platz habe ich die Plötzlich Fee Serie gewählt, weil ich die Charaktere liebe, ihre Dialoge und auch ihr Verhalten. Während dem Lesen erlebte ich traurige Momente, aber auch schöne und ich musste oft lächeln weil Puck immer die Stimmung gehoben hat und besonders witzig fand ich seinen ewigen Streit mit Ash. Und ich liebe Kagawas Vorstellungskraft und wie sie eine neue Welt, voll mit Feen, beschreibt. *herrlich*

.

4th Place

(© goodreads)

(© goodreads)

.

.

.

.

.

.

.

.

.
CITY OF GLASS (Mortal Instruments) by Cassandra Clare
At this point I’ve also to mention the Mortal Instrument Series because Clare created a whole new world of Shadowhunters and special characters which I love and make me wish to be a part in their world.

CITY OF GLASS (Chroniken der Unterwelt) von Cassandra Clare – An dieser Stelle muss ich die Chroniken der Unterwelt Reihe erwähnen weil Clare eine komplett neue Welt geschaffen hat, voll mit Schattenjäger und besonderen Charakteren, welche ich liebe und mich wünschen lassen ein Teil ihrer Welt zu sein..

.

.

SURPRISE BOOK of the Year 2011

Books which I also love but which I read only by accident and which totally suprised me.
Bücher welche ich ebenso liebe aber auf ich die durch Zufall gekommen bin und mich total überrascht haben.

.

1st Place

(© goodreads)

NIGHTSHADE (Nightshade Series) by Andrea Cremer – I had no idea what this book was about before I’ve started to read it and I’ve to say that I’ve only bought it because of the nice cover and because I needed one more book at my online order, so I just choose this book because auf the Cover. 🙂 But I’m so happy about it and I’m totally surprised that I did like the book so much and I’ve already read it twice. 😀 I love Ren and I hope that he’ll end up with Calla instead of Shay.

NIGHTSHADE – Die Wächter (Nightshade Serie) von Andrea Cremer – Ich hatte keine Ahnung über was dieses Buch handelt bevor ich es angefangen habe zu lesen und ich habe es nur gekauft, weil es so ein schönes Cover hat und ich bei meiner online Bestellung noch ein Buch gebraucht habe, deshalb habe ich dieses  aufgrund des Covers gewählt. 🙂 Aber ich bin total froh darüber und ich bin wirklich überrascht gewesen wie sehr ich das Buch gemocht habe und in der Zwischenzeit habe ich es schon zweimal gelesen. 😀 Ich liebe Ren und hoffe, dass er bei Calla landet, anstatt Shay.

.

.

2nd Place

(© goodreads)

(© goodreads)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

THE RECKONING (Darkest Power Series) by Kelley Armstrong – I’ve found this series by accident because I haven’t read any other books of Armstrong so far and I just started to read it because I didn’t have any other books around. And then from the first pages on I was blown away because it was thrilling and exciting and definitely also a book, which I couldn’t’ lay away. AND- with every book in this series it got better and better and the last was brilliant.

THE RECKONING (Dunkle Mächte Serie) von Kelley Armstrong – Ich bin nur durch Zufall auf diese Reihe gekommen, da ich noch kein anderes Buch dieser Autorin gelesen habe, und dieses hier habe ich angefangen weil ich zu dieser Zeit einfach kein anderes Buch zur Hand hatte. Und dann wurde ich von den ersten Seiten an einfach weg geblasen und mitgerissen weil es so spannend war und definitiv ein Buch ist, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Und dazu wurde die Serie mit jedem weiteren Buch noch besser und interessanter und das Letzte war einfach brillant.

.
.

3rd Place

(© goodreads)

HOST (Host Series) by Stephenie Meyer – At first I was really skeptic and the beginning wasn’t so great and I had no idea what it is about, but after the first few chapters I really got in the story and I had a really great time while reading this book with many up and downs. The book and the characters were great and I liked it even more than the Twilight saga.

SEELEN (Host Series) von Stephenie Meyer – Am Anfang war ich etwas skeptisch und der Beginn war auch nicht so toll und ich hatte keine Ahnung was auf mich zukommt, aber nach den ersten Kapiteln bin ich wirklich in die Geschichte hinein gekommen und ich hatte beim Lesen eine tolle Zeit mit vielen Hoch und Tiefs. Das Buch und die Charaktere waren wirklich großartig und ich mochte es sogar noch mehr als die Twilight Saga.
.

.

.

4th Place

(© goodreads)

(© goodreads)

.

.

.

.

.

.

.

.

.Smaragdgrün (Edelstein Trilogy) by Kerstin Gier – This book was recommended to me by a friend but she told me that it is written very childish and therefore I had no high expectation about this books. But when I started it I was totally thrilled and I like the idea about a time travelling gene, and though it’s really a YA book I enjoyed it very much and it was fun to read it.

Smaragdgrün (Edelstein Trilogie) von Kerstin Gier – Dieses Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen aber sie hat mir gesagt, dass es sehr kindlich geschrieben ist und deshalb hatte ich auch keine hohen Erwartungen an das Buch. Aber sobald ich angefangen habe war ich total begeistert und ich mochte die Idee mit dem Zeitreise Gen, und obwohl es wirklich ein richtiges Jugendbuch ist, habe ich es sehr genossen und Spaß beim Lesen gehabt.

.

.

FLOP of the Year 2011

Here are the worst book of the year 2011, but it’s just my opinion so please don’t feel offended.
Hier sind die schlechtestesn Bücher des Jahres 2011, aber das ist nur meine Meinung daher soll sich niemand beleidigt fühlen.

.

1st Place

(© goodreads)

(© goodreads)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.

.
.

.THE DARK FLAME (Evermore Series) by Alyson Noel – The first place goes without a question to the Evermore series by Noel. These books are the worst I’ve read so far and the whole series (6 books long) the only main question is about if the two main characters can have sex or not. There were so many ridiculous things in it that I don’t want to think about it again. *yuck*

DUNKLES FEUER (Evermore Series) von Alyson Noel – Der erste Platz geht ohne Fragen an die Evermore Reihe von Noel. Diese Bücher sind die schlimmsten, die ich bisher gelesen habe und die ganze Serie (6 Bücher lang) dreht sich alles darum ob die zwei Hauptcharaktere nun Sex haben oder nicht. Darin waren soo viele lächerliche Dinge, dass ich gar nicht mehr daran denken möchte. *bäh*


.

2nd place
.

(© goodreads)

.I AM NUMBER FOUR (Lorien Legacies Series) by Pittacus Lore – Though I’ve finished this book and have also watched the movie, it was a really boring and irrelevant book. The action was absurd and the characters weren’t well developed.

ICH BIN NUMMER VIER (Lorien Legacies Series) von Pittacus Lore – Ich habe das Buch zwar zu Ende gelesen und auch den Film gesehen, aber es war mehr als nur ein belangloses Buch, das nicht langweiliger hätte sein können. Die Action im Buch war einfach nur absurd und die Charaktere waren nicht gut ausgearbeitet..

.

.

.

3rd place
.

(© goodreads)

HUSH, HUSH (Hush, Hush Series) by Becca Fitzpatrick – Don’t know what else I should say about this book. I’ve told enough about my opinion considering this book. The plot was predictable and boring, Nora was as dump as a post and Patch was not sexy but a damn stalker.

HUSH, HUSH (Hush, Hush Series) von Becca Fitzpatrick – Ich weiß nicht was ich noch sagen soll über dieses Buch, weil ich meine Meinung diesbezüglich schon gesagt habe. Die Handlung war vorhersehbar und langweilig, Nora war dumm wie Stroh und Patch war nicht sexy sondern ein verfluchter Stalker.

.

.

.

WORST BOOK of the Year 2011

Books which are even worst than the Flop 2011 and which I’ve to break up.
Bucher die noch schlimmer sind als die Flops 2011 und die ich abbrechen musste.

.

1st place
.

(© goodreads)

.KITTY AND THE MIDNIGHT HOUR (Kitty Norville Series) by Carrie Vaughn – I can’t say much about this book either because I’ve to break up after 30-40 pages because it was so crackbrained. The main character was weird and the whole story about wolves and the pack leader were just strange.

KITTY AND THE MIDNIGHT HOUR (Kitty Norville Series) von Carrie Vaughn – Ich kann nicht viel zu diesem Buch sagen, nur dass ich es schon 30-40 Seiten beenden musste, weil es so hirnrissig war. Die Hauptperson war komisch und die ganze Geschichte über die Wölfe und das Rudel war einfach nur sonderbar.

.

.

.

.

2nd place
.

(© goodreads)

EVERNIGHT (Evernight Series) by Claudia Gray – I also don’t want to say anything further about this book because my review has already said all. The book, the characters, the plot was not my taste and didn’t grab me. I didn’t care about anything at all in it. I broke up about in the middle of the book because I couldn’t take it any longer. *gag*

EVERNIGHT (Evernight Series) von Claudia Gray – Ich will auch über dieses Buch nicht mehr viel sagen, da meine Rezi sich schon genügend darüber ausgelassen hat. Das Buch, die Charaktere, die Handlung waren nicht nach meinem Geschmack und konnten mich nicht im Geringsten fesseln. Mir war darin alles total egal. Ich habe ungefähr in der Mitte abgebrochen, weil ich es nicht länger aushalten konnte.*würg*

.

3rd place

(© goodreads)

(© goodreads)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Choosen (House of Night Series) by P.C. and Kistin Cast – I’ve not broken up a book so far in this series but I’m thinking about breaking up the whole series. I’ve read till the seventh book, including ‚Burned‘ and this series becomes more and more unnecessary and boring with every book. The main problem is that I can’t stand the leading character Zoey any more.

Erwählt (House of Night Serie) von P.C. und Kistin Cast – Ich habe zwar in dieser Serie noch kein Buch abgebrochen aber ich überlege, ob ich die ganze Serie beenden soll. Ich habe es bis zum siebenten Buch geschafft, inklusive ‚Verbrannt‘ und diese Serie wird mit jedem weiteren Buch unnötiger und langweilig. Das größte Problem ist, dass ich den Hauptcharakter Zoey einfach nicht mehr aushalte.



Review: Stern der Nacht

(© goodreads)

.
.

‚Evermore –
Der Stern der Nacht‘
von Alyson Noel
(Night Star)

Die Unsterblichen # 5/
The Immortals # 5.
.

.
Inhaltsangabe:

Roman wurde unabsichtlich von Jude getötet und Haven rastet daraufhin total aus und schwört Ever und den Ihrigen Rache, wenn nicht sogar mit dem Tod. Außerdem wurde mit Romans Tod auch das Elixier vernichtet, welches Heilung für Damien bedeutet hätte und nun stehen Damen und Ever eine Zukunft entgegen, in welcher sie sich nie wieder berühren dürfen….

Meine Gedanken zum Buch:
Ich bin noch immer kein Fan dieser Serie und lese nur noch weil ich sie angefangen habe und sie auch abschließen möchte. (Ich weiß, dass ich mich bereits wiederhole, aber diese Buchserie frustriert mich und macht mir mürbe) Ich würde es außerdem keinen meiner Freunde weiterempfehlen: dafür ist es zu lange und zu viel um den Brei geschrieben. Ich kann nicht genau beschreiben was mich so dermaßen stört, aber ich finde die Geschichte und die Bücher einfach nur nervig, sowie die meisten Charaktere darin. Die Einzigen, die mich nicht nerven und wo ich sagen kann, dass ich sie mag, sind Jude und Miles, aber leider kommen diese beiden nur am Rande vor. Die ganze Geschichte von Damen und Ever ist manchmal einfach langweilig und so unrealistisch – außerdem was sagt einem die ganze Story? Die ganzen Bücher hinweg geht es im Prinzip darum, dass Ever endlich mit Damen schlafen kann (obwohl sie in der Zeit wo sie gekonnt hatte, sich nicht getraut hat) Hallo?? Im Prinzip ist die ganze Serie nur auf eines ausgerichtet -das die beiden endlich Sex miteinander haben können. Und nur runder herum ergeben sich immer wieder Stolpersteine, um das alles in die Länge zu ziehen. :/
Aber jetzt liegt nur mehr ein Buch vor mir, das sechste und somit das letzte und ich denke mir dabei nicht – oh, jetzt weiß ich bald wie es ausgeht. – Nein – ich denke: yeah, jetzt habe ich es bald hinter mir und kann dann wieder etwas lesen, das mir wirklich gefällt.
Also, dieses Buch hat mich wieder nicht überzeugt und mich zum Fan gemacht und ich denke auch nicht, dass es das letzte schaffen wird, aber mal sehen.
Der Schreibstil von Noel war ok. Normalerweise bin ich kein Fan von Geschichten, die in der Gegenwart geschrieben werden. Aber dafür hat Noel sie aus der Sicht des Hauptcharakters Ever geschrieben, um mehr Bindung aufzubauen. Ihre Schreibweise ist locker und leicht und meiner Meinung genau so easy zu lesen, wie ein YA Buch sein soll, mit dem man sich ohne großen Nachdenkens und Einlesens abends gemütlich auf die Couch schmeißen kann- wo wie ich es manchmal brauche.

Cover:
Belangloses Cover, das nicht mehr Kreativität bietet als die Vorgänger.

Fazit:
Buchreihe wird nicht besser und ich sehne nur mehr das Ende herbei, um wieder was anständiges lesen zu können.

Bewertung:
2 von 5 Punkten

.

Serienreihenfolge:

# 1: Alyson Noel – Evermore (Evermore) ……………… –>
# 2: Alyson Noel – Blauer Mond (Blue Moon)…………. –>
# 3: Alyson Noel – Schattenland (Shadowland)………. –>
# 4: Alyson Noel – Das dunkle Feuer(Dark Flame)…… –>
# 5: Alyson Noel – Der Stern der Nacht (Night Star)… –>
# 6: Alyson Noel – Für immer und ewig (Everlasting) –>

Review: Das dunkle Feuer

(© goodreads)

.

‚Evermore –
Das dunkle Feuer‘
von Alyson Noel

(Dark Flame)

Die Unsterblichen # 4/
The Immortals # 4.

.

Inhaltsangabe:
Ever probiert und tut alles um Haven zu helfen zu einer verantwortungsbewussten Unsterblichen zu werden und warnt sie, sich vor Roman in acht zu nehmen. Doch schon bald wendet sich Haven von ihnen ab und macht mit Roman gemeinsame Sache und kurz darauf entfacht ein wilder, wütender Kampf zwischen Ever und ihrer einst besten Freundin…

Meine Gedanken zum Buch:
Ich bin noch immer kein Fan dieser Serie und lese nur noch weil ich sie angefangen habe und sie auch abschließen möchte. Wieder einmal habe ich EVER überhaupt nicht verstanden, wie sie gehandelt hat und was sie gedacht oder gefühlt hat. Ich kann es nicht genau erklären warum, aber sie ist für mich oft einfach nur nervig. Und das ist nicht gerade toll, weil sie der Hauptcharakter ist und man eigentlich mit ihr fühlen sollte und nicht den Kopf schütteln beim lesen.
Über die Geschichte selber: sie zieht sich langsam und zäh dahin und oft habe ich den Gedanken Noel schreibt einfach so Szenen rein, die nicht wichtig sind um das Buch dicker zu machen und um die Seiten zu fühlen. Der Handlungsstrang ist manchmal von den Haaren herbei gezogen nur um weiter schreiben zu können und das wird langweilig nach 4 Büchern.
Der Schreibstil von Noel war ok. Normalerweise bin ich kein Fan von Geschichten, die in der Gegenwart geschrieben werden. Aber dafür hat Noel sie aus der Sicht des Hauptcharakters Ever geschrieben, um mehr Bindung aufzubauen. Ihre Schreibweise ist locker und leicht und meiner Meinung genau so easy zu lesen, wie ein YA Buch sein soll, mit dem man sich ohne großen Nachdenkens und Einlesens abends gemütlich auf die Couch schmeißen kann- wo wie ich es manchmal brauche.

Cover:
Nett wie immer aber ohne viel Aussage über den Plot der Geschichte.

Fazit:
Kann dieser Serie noch immer nichts abgewinnen und frage mich immer mehr, wie Leute Geld für diese Bücher ausgeben können? (zum Glück habe ich sie auf meinen PC).

Bewertung:
2 von 5 Punkten

.

Serienreihenfolge:

# 1: Alyson Noel – Evermore (Evermore) ……………… –>
# 2: Alyson Noel – Blauer Mond (Blue Moon)…………. –>
# 3: Alyson Noel – Schattenland (Shadowland)………. –>
# 4: Alyson Noel – Das dunkle Feuer(Dark Flame)…… –>
# 5: Alyson Noel – Der Stern der Nacht (Night Star)… –>
# 6: Alyson Noel – Für immer und ewig (Everlasting) –>

Review: Schattenland

(© goodreads)

.

‚Evermore –
Das Schattenland‘
von Alyson Noel
(Shadowland)

Die Unsterblichen # 3/
The Immortals # 3.
.

.

Inhaltsangabe:
Nachdem Damen vermeintlich von Roman gerettet wurde, muss Ever erkennen, dass Roman sie nur ausgetrickst und Damen vergiftet hat, sodass jede einzelne Berührung von Ever ihn sofort umbringt. Von nun an dreht sich in Evers Leben alles darum ein Gegengift für Damen zu finden, um endlich mit ihm zusammen sein zu können. Auf ihrer Suche stößt sie nicht nur auf Magie, vor welcher sie auch nicht zurück schreckt sie zu benutzen, sondern auch auf Jude. Ever fühlt sofort eine Verbindung als sie das erste Mal in seine grünen Augen blickt und wie sich heraus stellen soll, verbindet die beiden mehr, als nur spontane Sympathie. Ever wird hin und her gerissen zwischen ihren Gefühlen und ihre Liebe und Verbindung zu Damen wird auf eine harte Probe gestellt…

Meine Gedanken zum Buch:
Schreibstil gleichbleibend wie in den anderen Büchern luftig und locker wie ein YA Buch auch sein sollte…. Zur Geschichte selber:
Das dritte Buch war zwar wieder besser als das zweite, aber dafür kann es noch immer nicht mit dem ersten Teil mithalten. Auch dieses mal ist es mir im Bezug auf Ever gleich gegangen wie im ersten und besonders im zweiten Teil – EVER: ich habe sie wieder einmal überhaupt nicht verstanden. Egal ob es betrifft, wie sie gehandelt hat und was sie gedacht oder gefühlt hat. Ich kann es nicht genau erklären warum, aber sie ist für mich oft einfach nur nervig, wenn nicht sogar der nervigste Charakter, den ich bislang in einem Buch gefunden habe. Und das ist nicht besonders schmeichelhaft toll, wenn man bedenkt, dass Ever der Hauptcharakter der Serie ist und man eigentlich mit ihr mitfühlen, anstatt den Kopf schütteln oder die Augen verdrehen sollte.
Mich wieder über Haven aufzuregen ist/ wäre wohl sinnlos und diese Person gehörte als „Freundin“ verbannt. Wobei ich seit dem ersten Teil ein Gefühl dafür habe, warum sie so negativ in den Büchern rüber kommt – vielleicht wird sie ja nicht zum Feind und wir können ihr dann eine ‚knallen‘.
Dafür hat Noel es aber geschafft einen neuen tollen Charakter in das Buch zu integrieren und ich bin hin u weg von Jude. Obwohl mir zwar der Name nicht gefällt, finde ich ihn als Person um einiges prickelnder und interessanter als Damen. Ständig habe ich mir gedacht: “Ja! Bitte! Nimm ihn u lass endlich Damen stehen!!“ Zumindest hätte sie es mit ihm probieren können, aber ‚nein‘ – das war wohl auch wieder nichts. Mal sehen wie’s weiter geht, obwohl meine Begeisterung mit jedem Buch mehr schwindet…

Cover:
Wenig Unterschied zu den anderen Teilen. Vom Bild und den Farben gefällt es mir zwar, hat aber wenig Aussagekraft üben den Inhalt des Buches.

Fazit:
Dieses Buch hebt sich inhaltlich nicht sehr von den anderen Teilen ab und für mich ist es immer noch ein erzwungenes Lesen. Leider :/

Bewertung:
2 von 5 Punkten
.

Serienreihenfolge:

# 1: Alyson Noel – Evermore (Evermore) ……………… –>
# 2: Alyson Noel – Blauer Mond (Blue Moon)…………. –>
# 3: Alyson Noel – Schattenland (Shadowland)………. –>
# 4: Alyson Noel – Das dunkle Feuer(Dark Flame)…… –>
# 5: Alyson Noel – Der Stern der Nacht (Night Star)… –>
# 6: Alyson Noel – Für immer und ewig (Everlasting) –>

Review: Der blaue Mond

(© goodreads)

.
.

‚Evermore –
Der blaue Mond‘
von Alyson Noel
(Blue Moon)

Die Unsterblichen # 2/
The Immortals # 2.
.

.
Inhaltsangabe:

Nachdem nun auch Ever zu einer Unsterblichen geworden ist und endlich ihr Glück mit Damen finden könnte, passier etwas mit ihm. Währen Ever immer stärker und vitaler wird, verliert Damen nicht nur immer mehr an Kraft, sondern auch seine Erinnerung leidet darunter und er fängt an sich zu verändern, bis er zu jemanden wird den Ever nicht mehr kennt und der sie verabscheut. Ever kennt zwar den Grund nicht, aber sie glaubt, dass der neue Schüler Roman etwas mit der Sache zu tun hat. Aber sie kann keine Beweise finden und außerdem läuft ihr die Zeit davon. Sie muss sich nun entscheiden, wie weit sie gehen will und für was sie kämpfen will. Hat sie die Macht die Geschichte zu verändern und in der Zeit zurück zu reisen um ihre Familie zu retten? Und wenn sie diese Kraft hätte, würde Ever es wirklich tun und alles aufgeben was sie und Damen verbindet?

Meine Gedanken zum Buch:
Der Schreibstil von Noel war ok. Normalerweise bin ich kein Fan von Geschichten, die in der Gegenwart geschrieben werden. Aber dafür hat Noel sie aus der Sicht des Hauptcharakters Ever geschrieben, um mehr Bindung aufzubauen. Ihre Schreibweise ist locker und leicht und meiner Meinung genau so easy zu lesen, wie ein YA Buch sein soll, mit dem man sich ohne großen Nachdenkens und Einlesens abends gemütlich auf die Couch schmeißen kann- wo wie ich es manchmal brauche. 🙂
Über die Geschichte selber:
Ich habe das zweite Buch noch weniger gemocht als das erste Buch, und das heißt was, weil das erste Buch auch nicht das ‚Gelbe vom Ei‘ war. Außerdem habe ich Ever manchmal überhaupt nicht verstanden, wie sie gehandelt hat und was sie gedacht oder gefühlt hat. Schon alleine die Tatsache, dass der Kerl ihr seit 400 Jahren nachläuft, weil er sie liebt wie keine andere, und sie macht sich trotzdem noch sorgen und fragt sich, ob er sie wirklich will und liebt? Oder ob sie mit ihm schlafen soll und ob er dann auch noch da bleibt oder ob er dann verschwindet? Man -> DAS ist wirklich die wahre Fantasie in diesem Buch, und nicht der Rest mit der Tatsache, dass es sich um Unsterbliche handelt. *Kopf schüttel*
Über Haven werd ich mich nicht schon wieder aufregen, daher nur soviel: ich finde diese Person einfach nur unsicher, gemein und vor allem über alle Maßen eifersüchtig. Wenn ich könnte, würde ich sie sofort auf den Mond schießen und sie nicht meine Freundin nennen. Und über diesen neuen Typen, der Roman heißt, werde ich mich jetzt auch nur dezent beschweren. ABER: Wer hat bitteschön nicht gewusst (und das schon beim aller ersten auftauchen!), dass der ein ‚Böser‘ ist und noch dazu ein böser Unsterblicher?! Das war sowas von aufgelegt und vorhersehbar, dass ich fast selber das Buch schreiben hätte können. *uf* Und noch dazu dann dieses Ende!! Wie blond kann Ever eigentlich sein? Wenn sie sogar schon alle Tatsachen von ihm weißt, ist sie sogar noch so blöd und vertraut/ glaubt ihm (ihrem größten Feind, wohl gemerkt!), dass er ihr hilft ihren Freund Damen (seinen Erzfeind) zu retten! Sorry, aber wie naiv kann man sein und für die Konsequenzen ist sie meiner Meinung nun selber schuld. Ich kann es nicht beschreiben wie sehr mich Evers ewige Unsicherheit nervt und sich immer fragt, fragt, fragt, … warum sie das getan hat u warum das passiert ist… Meine Antwort: Weil sie ganz einfach eben selber schuld ist! *pf* Hoffe die nächsten Teile werden besser, sonst kann das keiner mehr ertragen! :/

Cover:
Cover gefällt mir mit der Farbwahl und dem blauen Mond, da es ausgezeichnet den Titel, sowie den Inhalt des Buches widergibt. Cover wiedermal das Beste am ganzen Buch.

Fazit:
Auch im zweiten Teil bin ich enttäuscht worden, wenn nicht sogar mehr als im Ersten. Meine Geduld wird derzeit hart auf die Probe gestellt aber ich gebe dem dritten Buch noch eine Chance und hoffe auf mehr.

Bewertung:
2 von 5 Punkten
.

Serienreihenfolge:

# 1: Alyson Noel – Evermore (Evermore) ……………… –>
# 2: Alyson Noel – Blauer Mond (Blue Moon)…………. –>
# 3: Alyson Noel – Schattenland (Shadowland)………. –>
# 4: Alyson Noel – Das dunkle Feuer(Dark Flame)…… –>
# 5: Alyson Noel – Der Stern der Nacht (Night Star)… –>
# 6: Alyson Noel – Für immer und ewig (Everlasting) –>

Review: Evermore

(© goodreads)

.
.
‚Evermore‘ von
Alyson Noel

Die Unsterblichen # 1/
The Immortals # 1
.
.

Inhaltsangabe:
Seit dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern und ihrer kleinen Schwester Riley, lebt Ever bei ihrer karrierebesessenen Tante. Doch Ever ist nun nicht nur eine Waise, sondern kann seitdem auch die Gedanken von Menschen hören, deren Auras sehen und sie weiß bei einer einzigen Berührung die gesamte Lebensgeschichte einer Person. Wäre das nicht genug, taucht bei ihr auch immer noch ihre tote Schwester als Geist auf. Gepeinigt durch den Schicksalsschlag und ihrer neuen, beeinträchtigenden Fähigkeiten, zieht sich Ever zurück und lässt fast niemanden an sich heran, sodass sie an ihrer Schuld bald für einen Freak gehalten wird. Aber ihr trostloses Leben ändert sich, als Damen an ihre Schule kommt, den er ist der Einzige, bei dem sie keine Aura sehen und keine Gedanken lesen kann und bei dem durch eine Berührung vollkommene Stille und Ruhe herrscht. Aber was bedeutet das? …

Meine Gedanken zum Buch:
Ich hatte keine Erwartungen oder Vorstellungen von diesem Buch, bevor ich es angefangen habe zu lesen. Ich habe es nur gewählt, weil es gerade in der Bibliothek zur Verfügung stand und ich wusste vom Namen her nur, dass es um Unsterbliche geht. Also war ich sehr erfreut während dem lesen festzustellen, dass es sich nicht schon wieder um ein Vampir-Buch oder dergleichen handelt und fand dieses neue Thema, dieser ‚neuen Unsterblichen‘ einmal sehr erfrischend.
Ich finde ihre Idee hatte am Anfang wirklich Originalität und war etwas Neues mit den Aurafarben und mit Evers Fähigkeiten, die meiner Meinung nach im Buch leider immer zweitrangiger wurden, was ich ehrlich gesagt sehr schade fand.
Der Schreibstil von Noel war ok. Normalerweise bin ich kein Fan von Geschichten, die in der Gegenwart geschrieben werden. Aber dafür hat Noel sie aus der Sicht des Hauptcharakters Ever geschrieben, um dadurch mehr Bindung aufzubauen. Ihre Schreibweise ist locker und leicht und meiner Meinung genau so easy zu lesen, wie ein YA Buch sein soll. Ein Buch mit dem man sich ohne großen Nachdenkens und Einlesens abends gemütlich auf die Couch schmeißen kann- so wie ich es manchmal brauche. 🙂
Über die Geschichte selber:
Wie gesagt, am Anfang war ich sehr von der Story begeistert und von der neuen Idee der Auras usw. angetan. Aber ich verlor während dem Lesen des Buches an Begeisterung und kann gar nicht genau beschreiben warum. Zum einen, weil ich den Hauptcharakter Ever nicht immer verstanden habe und auch nicht wirklich mit ihr mitgefühlt habe. Um ehrlich zu sein, war ich zu Beginn total begeistert von ihr, aber nach der Zeit hat sie einfach Dinge getan/ und gesagt, die mich den Kopf schütteln ließen und sie war hin u wieder auch ein wenig nervig. Und zu Haven – ihrer besten Freundin – von der würde ich mich fern halten und nicht als meine Freundin haben wollen, da sie nicht vertrauenswürdig, geschweige den zuverlässig ist. Aber dafür war Miles ok und er war einer der wenigen, den ich wirklich gemocht habe. Und zu Damen – naja, irgendwie hatte ich bei ihm nie richtig den Funken gespürt, so wie bei anderen männlichen Charakteren in anderen/ besseren Büchern. Er war einfach immer zu perfekt, zu geradlinig, zu vollkommen, -> dass er schon langweilig war.
Außerdem fang es von der Mitte und zum Ende hin an ‚ein wenig‘ verwirrend zu werden und meiner Meinung nach haben sich teilweise auch Widersprüche eingeschlichen. Noch dazu wurden Fragen nicht beantwortet oder nur noch unverständlicher beschrieben. Was ist das Sommerland? Warum ist Ever in ihren vorigen Leben nie über die Brücke gegangen? Warum kommt sie immer wieder auf die Welt, wen andere (z.B. ihre eigenen Familie) über die Brücke gehen und im Himmel sind? Warum hat sie ihre Fähigkeiten? Usw. usf. Noch dazu kam das Ende zu plötzlich und viel zu schnell/hastig, was mir auch nicht sehr zugesagt hat.

Cover:
Bild ist schön und schlicht dargestellt, aber mit einer Botschaft über den Inhalt des Buches – gefällt mir und finde ich gelungen.

Fazit:
Für mich war es leider, nach einem interessanten Anfang, eine kleine Enttäuschung, da es mit jeder Seite an Niveau und Spannung verlor. Bin gespannt auf die Folgebücher und ob diese noch etwas retten können.

Bewertung:
3 von 5 Punkten
.

Serienreihenfolge:

# 1: Alyson Noel – Evermore (Evermore) ……………… –>
# 2: Alyson Noel – Blauer Mond (Blue Moon)…………. –>
# 3: Alyson Noel – Schattenland (Shadowland)………. –>
# 4: Alyson Noel – Das dunkle Feuer(Dark Flame)…… –>
# 5: Alyson Noel – Der Stern der Nacht (Night Star)… –>
# 6: Alyson Noel – Für immer und ewig (Everlasting) –>

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.