Blog-Archive

[Rezension] Mr. President – Macht ist sexy

German Cover

English Cover

..

‚Mr. President‘
von Katy Evans

White House # 1

.


Noch nie war Macht so sexy!
Als Tochter eines Senators verbrachte Charlotte Wells ihre Kindheit am Tisch mit den mächtigsten Männern der USA. Damals hatte sie sich geschworen, niemals selbst in die Politik zu gehen. Doch als sie nach ihrem Studium das Angebot erhält, im Wahlkampfteam von Matthew Hamilton zu arbeiten, gerät ihr Entschluss ins Wanken. Charlotte kennt Matthew, seit sie Kinder waren, und sie weiß, dass er nicht nur fokussiert und skrupellos ist, sondern als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika auch tatsächlich etwas bewegen könnte. Sie hat allerdings nicht damit gerechnet, wie schwer es sein würde, rund um die Uhr in Matthews Nähe zu sein. Und obwohl sie weiß, dass es seine Karriere zerstören könnte, wenn sie der Anziehungskraft zwischen ihnen nachgeben, fällt es ihr mit jedem Tag schwerer, sich von ihm fernzuhalten … (Source: Goodreads.com)

.

Lange habe ich hin und her überlegt, ob ich da Buch aufgrund der politischen Hintergrundgeschichte und Präsidentschaftskanditadur und Love Love of America lesen soll oder nicht. Da es doch einige gute Bewertungen auf Goodreads gab, habe ich mir einen Ruck gegeben und es doch angefangen. Und der Anfang war auch wirklich gut und viel versprechend, obwohl ich Bücher mit einem Prolog nicht mag, der eine kurze Szene vom Ende zeigt – das macht mich eigentlich nicht neugieriger, sondern spoilert mir zu viel. Wie auch hier.

Dennoch war der Anfang ganz interessant mitzuverfolgen und über den Weg vom neuen Präsidentschaftskandidaten Matt Hamilton zu lesen. Besonders Matt hat es mir ziemlich schnell angetan und ich kann dabei Charlottes Verliebtheit und Besessenheit fast schon verstehen. Trotzdem war mir diese ganze Sache etwas zu blauäugig und zu viel. Zuerst einmal war mir Charlotte viel zu jung im Vergleich zu Matt und ihre Verliebtheit mit 11 Jahren in einen 24-Jährigen hat mir auch nicht zugesagt. Generell konnte ich weniger mit Charlotte anfangen, da sie mir immer zu süß, zu unschuldig, zu naiv war und ständig nur diese ideologischen Bilder von Amerika und dem Präsidenten vor sich hatte. Das Buch war wie ein Propagandavideo für Amerika – was sie erreicht haben und was noch alles folgen könnte. War mir toooo much!
Neben diesen Dingen hat mich wie gesagt auch die Chemie zwischen den beiden gestört. Matt ist toll, Matt ist ein ganzer Mann, aber zu ihm passt einfach nicht Charlotte, die wie eine junge, trübe, kindische Blume neben ihm wirkt, die jeden Moment umknicken könnte. Keine Ahnung, was Matt in ihr sieht, außer der körperlichen Anziehung und ihrem Idealismus für Amerika. Das war es aber auch schon.

Außerdem war die Handlung eine ewige, wiederholende Endlosschleife des gleichen Problems. Sie wollen sich, können sich aber wegen dem Wahlkampf nicht haben und müssen ein Versteckspiel spielen. Dabei wiederholt, wiederholt, wiederholt es sich STÄNDIG – wie mein Satz eben. ^^ Hat mich gegen Ende hin leider nur noch genervt und mein Rating etwas gedrosselt.
Dennoch fand ich den Schluss dann wieder interessanter gemacht, da Matt endlich die Augen aufmacht und erkennt, was für einen Schwachsinn er da eigentlich redet/ denkt. Habe ich leider nie ganz verstanden, warum er sich keine Beziehung erlauben darf, außer, dass er es niemanden antun möchte, dann so wenig Zeit für diese andere Person zu haben, sollte er gewinnen. Aber ich bin der Meinung, wenn man etwas wirklich will, so schwer es auch erscheint, bekommt man es hin und schafft es. Es gar nicht erst zu versuchen, finde ich schwach. So wie eben auch hier Matts Einstellung zu einer Beziehung. Daher ja, dieses Buch hatte gute Seiten und sexy Momente, aber leider war mir Charlotte oft ein lieblicher Dorn im Auge, mit der ich wenig anfangen konnte. Daher leider nur drei Punkte, obwohl ich neugierig auf die Fortsetzung/ das Happy End der beiden bin.

.

Das Cover gefällt mir richtig gut und passt auch perfekt zum politischen, gepflegten Thema und vor allem zum sexy Anzugsträger Matt. 😉

.

Ein erwachsenen Liebesroman, der seine guten, aber auch seine schlechten Seiten hatte und mich nur teilweise begeistert zurücklässt. Es gab einen tollen Schreibstil und einen sexy, sympathischen Hauptcharakter, zu dem die weibliche Figur leider nicht gepasst hat und auch die endlosen, wiederholende Schleifen in der Handlung, sowie fehlenden Emotionen haben mir gefehlt. Daher nur eine bedingte Weiterempfehlung, wobei ich sehr auf eine Steigerung in Band zwei hoffe.

.

3 of 5 points – (I liked it)

.

Liebste Grüße, Eure


..

#1: Katy Evans – Macht ist sexy
#2: Katy Evans – Liebe ist alles

.

.

Katy Evans:
Katy Evans is a New York Times, USA Today, and Wall Street Journal bestselling author. Her debut REAL shot to the top of the bestselling lists in 2013 and since then 10 of her titles have been New York Times bestsellers. Her books have been translated into nearly a dozen languages across the world.
***Katy doesn’t respond to messages on this site, but you can email her at katyevansauthor@gmail.com or look her up on Facebook, Twitter, or her website. 
(Source: Goodreads.com)

.

.

[Rezension] Crazy, Sexy, Love

German Cover

English Cover

..

‚Crazy, Sexy, Love‘
von Kylie Scott

Dive Bar # 1

 ..


Als Vaughan Hewson in seine Heimatstadt zurückkehrt, ist er auf alles vorbereitet: nur nicht darauf, eine tränenüberströmte Braut in seiner Badewanne vorzufinden! Ihr Name ist Lydia Green, und sie hat gerade erfahren, dass der Mann, dem sie an diesem Tag das Jawort geben wollte, schon seit einer ganzen Weile eine Affäre mit seinem besten Freund hat! Um der Hochzeitsgesellschaft zu entkommen, ist Lydia Hals über Kopf geflüchtet, über den Gartenzaun und durch ein Fenster direkt in Vaughans Badezimmer. Vaughan kann die hübsche Fremde nicht ihrem Schicksal überlassen und nimmt sie bei sich auf. Dabei hat der Ex-Rockstar und Barbesitzer eigentlich seine ganz eigenen Probleme … (Source: Goodreads.com)

.

Eigentlich bin ich sehr gut in das Buch hineingekommen, da es gleich einmal mit einer sehr skurrilen, witzigen Szene angefangen hat. Auch wenn hier alles ziemlich schnell ging. Der Anfang des Buches und bis zum Mittelteil hin war es daher wirklich sehr witzig und ich mochte besonders Lydia und ihre lustig-sarkastische Art bzw. ihre Denkweise. Hier musste ich sehr oft schmunzeln und fühlte mich bestens amüsiert. Sie und Vaughan brachten mich oft zum Schmunzeln, sei es nun gleich zu Beginn, als sich Lydia als geflüchtete Braut in seiner Badewanne versteckt, oder später, wenn sie ihrem Ex-Verlobten einen Faustschlag verpasst, der auch Vaughan nicht kalt lässt.
Bei Vaughan fand ich es total sympathisch, dass er zwar am Anfang durch Lydias Drama etwas verstört bzw. überrascht war, sie aber total schnell unterstützte und ihr Hilfe anbot.

Und gemeinsam waren die beiden sowieso echt süß miteinander, wobei ich zugeben muss, dass es mir viel zu schnell gegangen ist. Bzw. mir nach der Zeit etwas zu nervig wurde – so ca ab der Hälfte des Buches, nervig und kindisch. Vor allem nach der Zeit nervte mich eben Lydia mit ihrem theatralischen Getue und Vaughan, weil er sich in eine irrwitzige Idee verrannt hat, ohne zu sehen was er hat und haben könnte.

Nebenhandlung gab es neben dem Hauptdrama der beiden Figuren leider auch nicht, was ich schade fand. Es wurde nur immer wieder etwas angedeutet von der Schwester und ihren Streit mit dem Ehemann, aber mehr als diese Andeutungen gab es dann nicht, das verlief mehr oder weniger in den Sand. Irgendwie war mir von den Nebenfiguren keiner so richtig, richtig sympathisch.

Was mich fast am meisten gestört hat, war die wirklich sehr kurze Zeitspanne, in der das alles passiert ist. Zuerst eine geplatzte Hochzeit, dann das Kennenlernen eines neuen Typen und schon verliebt sich Lydia nach zwei, drei Tagen in Vaughan?!? Hm, kann ich mir irgendwie nicht ganz vorstellen, da sie als davongelaufene Braut doch etwas länger daran zu nagen haben sollte, dass ihr Ex-Verlobter sie so gemein beschissen hat. Also ich fand das schon mächtig unglaubwürdig. Hier hätte ich mir mehr Zeit zwischen den ganzen Geschehnissen gewünscht. Zwar war das Ende wieder süß, aber da mich das Buch ca. bei der Hälfte etwas verloren hat, konnte mich auch das Ende nicht mehr so richtig berühren und mitnehmen. Schade darum.

.

Das Cover gefällt mir richtig, richtig gut, weshalb ich das Buch überhaupt lesen wollte.

.

Trotz gutem Anfang und lustiger Geschichte mit süßem Pärchen, war es doch nicht ganz meins. Schade für den faden Beigeschmack ab der Hälfte und die viel zu schnelle Abhandlung auf den paar Tagen. Dabei konnte man leider nicht die ganzen Gefühle, wie gewünscht, mitfühlen und nachempfinden. Nur ein bedingte Empfehlung von mir.

.

3 of 5 points – (I liked it)

.

Liebste Grüße


..

#1: Kylie Scott – Crazy, Sexy, Love
#2: Kylie Scott – Dirty, Sexy, Love

.

.

Kylie Scott:
Kylie is a New York Times and USA Today best-selling author. She was voted Australian Romance Writer of the year, 2013 & 2014, by the Australian Romance Writer’s Association and her books have been translated into eleven different languages. She is a long time fan of romance, rock music, and B-grade horror films. Based in Queensland, Australia with her two children and husband, she reads, writes and never dithers around on the internet.
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

[Rezension] YOURS: Atemlose Liebe

German Cover

English Cover

..

‚YOURS: Atemlose Liebe‘
von Mimi Jean Pamfiloff

Happy Pants # 1

 ..


Bennett Wade ist der arroganteste, mieseste Kerl, mit dem sie je zu tun hatte! Leider jedoch auch der einzige, der Taylors Coaching für Geschäftsführer in Anspruch nehmen will, weshalb sie ihm nicht einfach die Tür in sein viel zu hübsches Gesicht schlagen kann. Während Taylor noch überlegt, wie sie einen besseren Menschen aus ihm machen soll, erhascht sie einen Blick hinter die Fassade des kühlen CEOs, und muss sich eingestehen, dass Bennett mehr als nur heiße Wut in ihr weckt … Gegensätze haben sich nie heißer angezogen!
(Source: Goodreads.com)

.

Dieses Buch habe ich von netgalley bekommen und bin ohne jegliche Erwartung in das Buch gestartet. Was ganz gut war, denn ich wurde überrascht von einem sauberen Schreibstil, der schön zu lesen was ja nicht immer der Fall bei Büchern in diesem Genre ist. Außerdem war er spritzig, frech und lustig. Genauso humorvoll wie die Hauptfigur Taylor, die mir mit irren verworrenen Gedankengängen rasch ans Herz gewachsen ist.

Sie hat erst vor kurzem wegen dem ungehobelten Milliardär Bennett Wade den Job geschmissen und versucht nun ihre selbst gegründete Firma zum Laufen zu bringen, die besonders die Führungsebene von Firmen schulen soll, um die interne Zusammenarbeit zu verbessern. Doch es klappt nicht gut und erst als Mr Wade erneut auftaucht, um ihr einen Job anzubieten, kommt wieder ein Aufschwung in ihre Karriere, wie auch Leben. Danach folgt ein ewiges hin und her, bei dem Bennett sie immer wieder weg stößt, Taylor sich aber nichts gefallen lässt und nach der Zeit bei ihrer Reise um die Welt, auch seine andere Seite entdeckt.

Gegen Ende hin gab es natürlich auch noch mal einen großen Knall und nach einiger Zeit Pause ging doch noch alles gut aus. Obwohl es mir hier viel zu schnell und irgendwie lieblos wurde. Was das Lesevergnügen etwas gehemmt hat.

Obwohl ich Taylor die meiste Zeit ganz gut leiden konnte, ich ihren Humor und inneren Gedankengänge witzig fand, wurde sie gegen Ende hin doch etwas mühsam, weil sie immer wieder das schlechteste von Bennett angenommen hat. Oder sie zu überdramatisch wurde. Wie auch  manchen Stellen des Buches.
Und Bennett war für mich eine okay-Figur, aber leider nicht viel mehr. Dafür kam von ihm leider zu wenig eigener Charakter. Die gute Seite hat man lange nur von den Erzählungen anderer Figuren erfahren. Dabei heißt es immer: Show, don’t tell. Dies hat hier aber nicht funktioniert. Im Prinzip war Bennett mehr oder weniger nur gut anzusehen, mit einem riesigen Ding zwischen den Beinen gesegnet und hatte eine Menge Kohle. *yeah* Dabei war er die meiste Zeit ungehobelt, starrköpfig, schnell wütend und generell grob im Umgang mit Taylor. Daher konnte ich hier diese Begeisterung für den Typen nicht nachempfinden. *sorry*

Wie gesagt, der Anfang war interessant, Schreibstil war gut und die Hauptfigur witzig. Aber leider kam ich nicht so recht mit dem Love Interest klar, bzw. auch nicht mit dem Ende, das viel zu viel des Guten war. Wer das Buch gelesen hat, wird es vermutlich ähnlich gegangen sein, aber schon als sie Sex hatten, ist mir das Resultat dessen durch den Kopf gegangen. Ich fand es blöd, dass es dann wirklich so gekommen ist und es am Ende dann auch noch Hochzeit und das ganze Klimbim gegeben hat. Das war für mich zu weit über die Ziellinie hinausgeschossen. :/

.

Das Cover ist zwar zuerst etwas unscheinbar, passt aber schließlich doch wirklich gut zur Geschichte und vor allem zu Bennett.

.

Ein Buch, das mich hin und hergerissen zurücklässt mit guten Anfang, Schreibstil und einer witzigen Hauptfigur. Leider konnte es mich nicht vollends überzeugen, da es zu konstruiert, wenig überraschend und am Ende einfach over the top wurde. Es war mir zum Schluss hin von allem zu viel und auch zu rasch. Da konnten meine Gefühle beim Lesen gar nicht mehr mitziehen.

.

3 of 5 points – (I liked it)

.

Liebste Grüße


..

#1: Mimi Jean Pamfiloff – Atemlose Liebe
#2: Mimi Jean Pamfiloff – All leathered up

.

.

Mimi Jean Pamfiloff:
S.F. Native, MIMI JEAN PAMFILOFF is a USA Today and New York Times bestselling romance author. Although she obtained her MBA and worked for more than 15yrs in the corporate world, she believes that it’s never too late to come out of the romance closet and follow your dreams.

Mimi lives with her Latin Lover hubby, two pirates-in-training (their boys), and the rat terrier duo, Snowflake and Mini Me, in Arizona. She hopes to make you laugh when you need it most and continues to pray daily that leather pants will make a big comeback for men.
(Source: Goodreads.com)

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

[Rezension] King: Er wird dich besitzen

German Cover

English Cover

..

‚KING: Er wird dich besitzen‘
von T. M. Frazier

King # 1

 ..


Sie braucht einen Beschützer. Er wird ihre Liebe, ihre ganze Welt, ihr King!Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist und woher sie kommt: Die junge Doe weiß, dass sie einen Beschützer finden muss, wenn sie hier draußen im Nirgendwo überleben will – koste es, was es wolle. Eine Party des führenden Motorcycle-Clubs der Gegend scheint die perfekte Gelegenheit dafür zu sein, und als sie dort dem berühmt-berüchtigten, am ganzen Körper tätowierten Brantley King in die Arme läuft, spürt Doe augenblicklich, dass sie keinen besseren für diese Aufgabe hätte finden können. King wird ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt – aber auch ihre größte Angst, denn auf der Suche nach der Vergangenheit hat alles seinen Preis. Und der Preis ist hoch, denn im Umkreis von mehreren hundert Meilen ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass King nichts mehr hergibt, was einmal ihm gehört hat … (Source: Goodreads.com)

.

Ich hatte ehrlich gesagt keine Ahnung, was mich bei diesem Buch erwartet, da ich es nur zufällig auf netgalley gesehen und mich spontan dafür entschieden habe. Was mir gleich zu Beginn sehr positiv aufgefallen ist, was die Schreibweise, auch obwohl viel geschimpft und geflucht wird, besonders wenn Kings Sichtweise dran war. Doch ansonsten war ich wie gesagt vom Schreibstil echt begeistert, da er gut zu lesen und schön geschrieben war. Hier habe ich in der letzten Zeit besonders bei Contemporary Romance für Erwachsene eine schlechte Erfahrung gemacht.

Jedoch muss ich anmerken, dass diese Geschichte sehr brutal, hart, vulgär, abgefuckt und sehr düster und einfach komplett fertig ist. Es handelt mehr oder weniger von einem Drogenbaron mit Mafia Typen und Motorradgangs in der zwielichtigen, verschwitzten Miami Trailerpark-Gegend. Dort ist alles heruntergekommen, die Leute sehen Sex als normales Zahlungsmittel / Frauen oder das Leben selbst ist nicht viel wert. Generell ist die Stimmung, die Geschichte oder der Handlungsort nichts, wo ich sein möchte und mit dem ich tauschen wollen würde. Was nicht so oft der Fall ist.^^

In dieser Geschichte lernen wir Doe kennen – ein junges, ausgemergeltes Mädchen ohne Gedächtnis, die auf King trifft und er macht sie zu seinem Besitz, wie es auch schon so schön im Titel steht.
Für mich war es manches ehrlich gesagt zu viel und zu hart und ich hätte große Bedenken von dem Frauenbild, das hier gezeigt wird, besonders wenn es jüngere Leser lesen sollten. Daher mit Vorsicht zu genießen.
Denn es gibt nicht nur Gewalt beim Sex, kranke Besitznahme oder vulgäre Dialoge, sondern auch Schießereien mit schlimmen Szenen, Abschiede geliebter Charaktere oder Vergewaltigung, als wäre es normal in dieser Welt…

Dennoch hatte das Buch auch seinen guten Momente und schöne Seiten mit den alten Omis, Grace oder den Kirmesbesuch. Genauso waren die Sexszenen gut geschrieben und auch heiß, obwohl es manchmal gerade noch okay war, knapp an der Grenze.^^

Wie ihr seht bin ich hin und hergerissen. Dennoch hat mich das Buch nicht losgelassen und hatte es innerhalb 1-2 Tage gelesen, was besagt, wie spannend es war und wie sehr es mich beschäftigt hat. Daher noch die drei Punkte und deswegen werde ich trotz allem Schlechten auch den zweiten Teil lesen. Bin einfach zu neugierig, wie es ausgehen wird.

.

War sofort ein Blickfang und hat mich neugierig gemacht. Es passt ziemlich perfekt zu Kings Attitüde, obwohl er in meiner Vorstellung ein wenig anders aussieht.

.

Eine herbe, brutale Liebesgeschichte mit Mafiagetue im Drogenmilieu, Schießereien und Vergewaltigung. Das Frauenbild ist grenzwertig und dennoch hatte es auch schöne Seiten in all dem heruntergekommenen Umfeld. Ein Buch für hartgesottene Leser, die bereits etwas älter sind. Kein Must-Read, jedoch packend und voll rauschender Spannung.

.

3 of 5 points – (I liked it)

.

Liebste Grüße


..

#1: T. M. Frazier – King: Er wird dich besitzen
#2: T. M. Frazier – King: Er wird dich lieben
#3: T. M. Frazier – Lawless
#4: T. M. Frazier – Soulless

.

.

T. M. Frazier:
T.M. Frazier resides in sunny Southwest Florida with her husband and baby girl.
In the third grade she wrote her very first story about a lost hamster. It earned rave reviews from both her teacher and her parents although her spelling could have (and could still) use some help.
It only took her twenty years to start the next book.
The Dark Light of Day was her debut novel. Since then she’s written a total of 6 novels plus a novella.
She LOVES talking books with her readers.

(Source: Goodreads.com)

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

[Rezension] Hot as Ice: Heißkalt verliebt

German Cover

English Cover

..

‚Hot as Ice: Heißkalt verliebt‘
von Helena Hunting

Pucked # 1

 ..


Im Gegensatz zu ihren Eltern kann sich Violet Hall wirklich eine bessere Beschäftigung für die Wochenenden vorstellen, als ihren Stiefbruder – erfolgreicher NHL-Spieler und ganzer Stolz der Familie – zu seinen Eishockey-Spielen mit den Black-Hawks zu begleiten. Der Sport langweilt sie ohne Ende, und seinen Teamkollegen, allesamt als Playboys verschrien, kann sie nichts abgewinnen. Doch als sie im Hotel dem legendären Teamcaptain Alex Waters begegnet, ist selbst sie machtlos gegen seinen Charme. Sie verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander, doch Violet ist sicher: Mehr ist da nicht! Aber Alex ruft an. Und schreibt SMS. Und schickt E-Mails. Und sonderbare Geschenke. Für Violet wird es immer schwieriger ihn zu ignorieren und fast unmöglich ihn nicht zu mögen. Doch die Presse macht keinen Hehl daraus, dass Alex nach wie vor ein Player ist – und Violet hat sich geschworen, nicht zum Teil seines Spiels zu werden … (Source: Goodreads.com)

.

Ein sexy Sportler, eine nerdige Protagonistin, die auch noch wahnsinnig lustig sein soll, in einem Eishockey-Liebesroman-Setting mit heißen Szenen. Das sollte doch genau mein Buch sein!! Zumindest habe ich mir das gedacht und mir erwartet, von dem Buch hingerissen zu werden.

Dem war leider nicht so und hatte mehrere Gründe:
Zwar bin ich total schnell in das Buch gekommen durch eine sehr witzige, sehr peinliche Szene ganz am Anfang mit der Mutter, die einfach so in Violets Zimmer platzt, als diese gerade mit „Etwas“ beschäftigt ist.
Doch ich muss gestehen, dass mir gleich von Beginn an der Schreibstil nicht sonderlich gefallen hat. Er ist zwar locker, aber oft zu locker und kurz und daher für mich manchmal etwas holprig. Ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung lag, aber der Schreibstil hat mir wie gesagt gar nicht zugesagt, fiel durch kurze, manchmal verdrehte Sätze auf. Genauso die Dialoge, die vielleicht im Original lustig klingen mit dem passenden Wortwitz, aber hier auf Deutsch nicht wirklich funktioniert haben.
Violet war zwar manchmal lustig, besonders zu Beginn, aber später war mir der Humor zu derb, zu vulgär, was ich nicht passend fand. Besonders da Violet eher als Comicfigur-liebende Brillenträgerin also als Nerdy beschrieben wurde. Gleichzeitig redet sie aber wie ein versoffener Bauarbeiter, bei dem man die Nase rümpfen würde und außerdem denkt sie schnell mal von anderen, wie unterbelichtet/ minderbemittelt diese sind, was ich einfach nur gemein und abgehoben fand. Auch sollte sie eine nerdige, aber bodenständige, starke Frau sein, aber durch ihr Verhalten und Aussagen, wirkte sie viel im weiteren Verlauf des Buches eher wie ein hormongesteuerter, oberflächlicher und vulgärer Teenager.

Hinzu kommt, dass ich auch mit Alex einige Probleme hatte, denn er besaß einfach fast keinen aussagekräftigen Charakter, keine Persönlichkeit zum Anfassen. Im Prinzip hatte er nur einen sexy, durchtrainierten Körper, tolle Augen, war hübsch anzusehen und hatte einen Riesenschwanz. Mehr ist anscheinend nicht mehr nötig, was ich SEHR schade fand. Seine Aussage zu diesem Werbe-Deal, den er so unbedingt wollte, war meiner Meinung nach keine zufriedenstellende Ausrede für sein aschiges Verhalten, sowie hat andererseits Violet bei manchen viel zu sehr überreagiert.

Obwohl manches ganz nett war, die Sexszenen angenehm beschrieben, muss man so ehrlich sein zu sagen, dass es eigentlich nicht viel Handlung gab und Dinge, die sie aufarbeiten mussten. Im Prinzip reiht sich nur eine Sexszene an die nächste, mit en wenig Geplänkel dazwischen. Dabei ist diese derbe und vulgäre  Schreibweise durchwegs erhalten und hat mir wie gesagt nicht sonderlich gefallen. Anderen geht es vielleicht besser damit/ bzw. verstehen den Humor besser als ich, der ja bekanntlich subjektiv ist.

Zum Ende hin wurde es wieder besser, fast schon kitschig, was mir zum Rest des Buches beinahe einen Tick zu viel war. Sagen wir einfach, das Buch hatte seine netten Momente, aber auch vieles, mit dem ich nicht so wirklich klar gekommen bin. Zum Teil liegt es sicherlich an mir und meinem Humor, bzw. meinen hohen Erwartungen, die das Buch nicht erfühlen konnte. Daher auch noch drei Punkte, weil es wie gesagt, sicherlich auch mit mir zu tun hat, was ich sehr schade finde.

.

Das Cover ist sehr passend und war für mich sicherlich einer der Gründe, warum ich es unbedingt lesen wollte.

.

Ich liebe Erwachsenen-Liebesromane, auch Sportbücher mit sexy Männer und frechen Frauen und einer guten Portion Humor. Hier ist der Witz leider die meiste Zeit an mir vorbei gegangen und die Grundsprache war mir zu derb und vulgär. Für mich gibt es bessere Bücher in diesem Genre, dennoch für Leser, die vielleicht nicht so pingelig sind wie ich oder einen anderen Humor haben.

.

3 of 5 points – (I liked it)

.

Liebste Grüße


..

#1: Helena Hunting – Heißkalt verliebt
#2: Helena Hunting – Heißkalt verführt
#3: Helena Hunting – Heißkalt geküsst
#4: Helena Hunting – (Titel unbekannt)
#5: Helena Hunting – (Titel unbekannt)

.

.

Helena Hunting:
Helena Hunting is the author of The USA Today and NYT bestselling PUCKED Series. She lives on the outskirts of Toronto with her incredibly tolerant family and two moderately intolerant cats. She writes everything from romantic sports comedy to new adult angst.
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an:

und

.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.