[Rezension] Violet&Luke: Einander verfallen

German Cover

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

 

.
.
‚Violet & Luke: Einander verfallen‘

von Jessica Sorensen

The Coincidence # 4

 ..


Luke und Violet sind sich aus dem Weg gegangen, seit sie herausgefunden haben, dass ein ein schweres Verbrechen zwischen ihren Familien steht. Doch als Luke in Schwierigkeiten gerät, ist für Viovlet sofort klar, dass sie ihm beistehen muss. Sie empfindet so viel für Luke, aber wird sie jemals wieder fähig sein, jemandem zu vertrauen? (Source: Goodreads.com)

.

Ich habe bisher alles, jedes einzelne übersetzte Buch von Sorensen gelesen, weil ich ihre Geschichten mag, oder besser gesagt die rohen Emotionen, die mitreißenden Gefühle, die Sorensen schafft zu vermitteln. Das hat sie auch hier in diesem vierten Band mit Violet & Luke wieder hinbekommen, auch wenn diese Gefühle nicht immer schön waren.

Gleich vom ersten Absatz an, war ich wie gebannt und gepackt von dem Leid der beiden Hauptfiguren. Sorensens Charaktere haben ja schon immer das Pech, Schicksalsschläge und einfach die ganze verdammte Scheiße des Lebens schlechthin für sich gepachtet. Sie geht schonungslos mit ihren Figuren um, alle haben ihr Päckchen zu tragen und diese formuliert sie auch in derber Sprache und vielen Flüchen, wobei es noch im Rahmen ist – also die Sprache^^, denn diese ist total schnell und flüssig zu lesen, da sie in der Gegenwart der Ich-Form geschrieben ist –, aber nicht die Schicksalsschläge jedes einzelnen. Hier gibt es alles über Süchte, Misshandlungen, Vergewaltigungen… ja, die ganze, grausame Palette der schlimmsten Seite von uns Menschen.
Damit macht sie uns Leser sprachlos und die Kehle eng, man will nicht weiterlesen, aus Angst, was noch alles passieren wird, aber man kann auch nicht aufhören, weil man will, man will einfach ganz fest, dass es für die Figuren schlussendlich gut ausgeht.

Daher ja, die Geschichten packen und reißen einem in einen wilden, emotionalen Strudel mit. Auch Luke und Violet reihen sich in dieser Schlange der Scheiß-Leben, beschissenen-Vergangenheiten und fiesen Schicksals-Spielchen mit ein. Obwohl sie versuchen sich aus dem Weg zu gehen, verknüpft das Schicksal sie ein weiteres Mal und trotz aller Warnungen in ihren eigenen Köpfen, machen sie sich gemeinsam auf den Weg nach Las Vegas, damit Luke dort seine Schulden bei einem Schläger zurück gewinnen kann. Dass diese Unterfangen nur in die Hose gehen kann, ist wohl schon klar, als sie ihre Hintern in das Auto schwingen. Dennoch klebt man an den Seiten, entdeckt verschiedenste Seiten an Luke, wie auch Violet und bangt mit ihnen, mit ihren jeweiligen Problemen, die sie versuchen zu bewältigen, als auch mit ihrer erneut aufkeimenden Romanze. Ihre Liebe und Erotikszenen sind heftig, wie auch der Rest ihrer Leben und es hat mich wirklich berührt… es war schon fast so traurig, dass es schon wieder schön war. Klingt bekloppt, aber anders kann ich es nicht sagen. ♥

Aber nun zu den Kritikpunkten, obwohl ich Sorensens Bücher mag: Der Anfang war mir zu heftig mit der Szene von Violet und Preston, auch, dass sie das alles über sich hat ergehen lassen. Ja, klar, es wird beschrieben und versucht zu erklären, warum sie sich ausgerechnet gegen ihn nicht wehren kann, aber DAS, nein, das war mir schon zu viel des Guten. Auch die Sache mit Lukes Mum, die Tagebucheinträge von Lukes Schwester… so viel Mist bei jeder einzelnen Figur in ihren Büchern… das ist dann doch etwas zu viel und ‚leicht‘ überzogen. ^^
Außerdem finde ich die Teile wirklich sehr kurz. Ich bin keine Schnell-Leserin, aber ich war nach 1 ½ Tagen mit dem Band fertig und es ist daher schon etwas frech, aus einer Geschichte ganze 3 Bände zu machen, die man locker zu einem oder zwei Teilen zusammenfügen hätte können. Diese Entscheidung (schon vom amerikanischen Verlag) ist doch etwas fragwürdig. Daher muss ich dafür einfach einen Abzug machen, auch wenn das Ende wieder so gewählt wurde, dass man sofort weiterlesen will / muss, sobald der nächste Teil erscheint. *hust* Frechheit *hust*

 

Ich stehe auf knutschende Pärchen – da bin ich ganz Mädchen^^ – und daher mag ich auch dieses Bild auf dem Cover mit den zugewandten Gesichtern *hach*

.

Es war wieder ein typischen Sorensen-Buch, in dem die Charaktere von einem Tritt in den Hintern zum nächsten Schicksalsschlag schlittern, und den Leser traurig und schockiert den Atem anhalten lässt. Man fühlt die ganze Zeit mit den Charakteren mit, hat Mitleid und möchte, dass es gut ausgeht. Dennoch könnte man das Level der verkorksten Figuren eine Spur hinunterschrauben und sich ein bisschen mehr auf das Gute konzentrieren. Ein Muss für Sorensen-Fans, aber wer es nicht allzu heftig möchte, dem wird dieser Band vielleicht zu hart sein, deswegen nur eine bedingte Empfehlung von mir.

.

3,5 of 5 points – (I really liked it)

.

.
(© Sorensen)

Zwei Monate reiner Hölle mit Momenten voller geflüsterter Drohungen und rauer Hände haben mich die Violet Hayes aus dem Blick verlieren lassen, die Luke Price in mir hervorgebracht hatte. Sie starb Sekunden nach ihrem Entschluss, zu Preston zurückzukehren, weil sie litt und nicht wusste, wohin sie sollte. Und ich bin nicht sicher, ob sie je wieder lebendig wird. Diesmal kann ich es nicht auf das Schicksal schieben. Nur auf meinen Stolz, mein gebrochenes Herz und die Wahl, die ich traf und die mich zu unzähligen falschen Entscheidungen trieb, von denen keine je wieder ausgelöscht werden kann. Nichts von dem hier kann es.

.

Ich bleibe cool. »Soll das ein Spiel werden, stoisch Unnahbarer?«
»Falls ja, würde ich gewinnen.« Seine Lippen zucken amüsiert. Für einen fantastischen Moment ist es, als wären wir wieder in der Vergangenheit, forderten uns gegenseitig heraus. Ich will nicht verlieren und zugeben, wie sehr ich geküsst werden will. Und er will es genauso wenig. Sturer Mistkerl!
»Weißt du was?«, frage ich und beuge mich vor, bis meine Lippen direkt vor seinen sind. »Die Runde gewinne ich.«
Mit diesen Worten presse ich meine Lippen auf seine und küsse ihn leidenschaftlich, streiche mit der Zunge über seine Lippen und begegne seiner, als meine Arme ihn umfangen und meine Finger in sein Haar eintauchen.
»Und wie kommst du darauf, dass du jetzt gewonnen hast?«, fragt er zwischen zwei Küssen und vergräbt seine Finger in meinem Haar. Ich will fast laut lachen, weil ich so brillant bin. »Weil ich dir den Kuss gestohlen habe.«


.
.

# 1: Jessica Sorensen – Die Sache mit Callie & Kayden »»
# 2: Jessica Sorensen – Die Liebe mit Callie & Kayden »»
# 3: Jessica Sorensen – Violet & Luke: Füreinander bestimmt »»
# 4: Jessica Sorensen – Violet & Luke: Einander verfallen »»
# 5: Jessica Sorensen – Violet & Luke: Für immer verbunden »»
# 6: Jessica Sorensen – Das Versprechen von Callie & Kayden »»
# 7: Jessica Sorensen – Seth & Greyson: Keine Angst zu lieben »»
.

.

.

(© goodreads)

Jessica Sorensen:
Sorensen is the author of The New York Times and USA Today Bestsellers, The Secret of Ella and Micha, The Coincidence of Callie and Kayden, and Breaking Nova, which are New Adult Contemporary novels. She also writes Paranormal series, including the Fallen Star Series, Shattered Promises, Darkness Falls, and the Death Collectors. She loves writing and reading and is an avid watcher of TV series The Vampire Diaries and Modern Family. An immense music lover, Jessica immerses herself in her music as she writes. She has a broad taste in music, and a list of favorite songs that goes on for miles! (Source: jessicasorensen.com/about-jessica)

Visit her Website »».

.

.
Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Random House

.

Veröffentlicht am 11.12.2015 in * Deutsche Rezis, Cont. Romances, Liebesgeschichte, New Adults und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: