[Rezension] Spinnenfieber #4

German Cover

English Cover

.

.
‚Spinnenfieber‘

von Jennifer Estep

Elemental Assassin # 4

 ..


Auch im vierten Band der „Elemental Assassin“-Reihe wird die ehemalige Auftragskillerin Gin Blanco nicht von ihren Erzfeinden in Ruhe gelassen. Doch diesmal ist nicht nur sie, sondern auch ihre Schwester Bria in Gefahr! Und die hat keine Ahnung, dass sie gerade gegen ihre eigene Schwester ermittelt … Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäfttsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist – inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann. (Source: Goodreads.com)

.

Wie immer steigt man in das Buch mit einer spannenden Szene ein, in der es nicht überrascht, wenn gleich mal ein Zwerg gegrillt oder jemand Gin eine Falle stellt und sie tot sehen will. Aber es wäre nicht Gin Blanco, Ex-Auftragskillerin mit dem Namen – die Spinne, wenn sie keine Geduld hätte und den Braten gleich gerochen hätte. Wie immer ist ihr Ziehbruder Finn an ihrer Seite und ich finde ihn einfach nur genial sympathisch, auch obwohl oder gerade genau weil er ein Weiberheld ist,… aber so genau will ich das gar nicht wissen. ^^ Auf alle Fälle macht es Spaß, wie die zwei miteinander umgehen, oder wie Finn manchmal wie ein kleiner Junge jammert, aber in den riskanten Situationen unbeirrt an Gins Seite steht.

Dieses Mal hat Gin nicht jemanden im Visier, um einen Freund zu schützen, sondern sich selbst. Denn ihre Erzfeindin Mab hat eine andere, legendäre Auftragskillerin namens LaFleur engagiert, um die Spinne, also Gin zu töten. Nebenbei hat Mab aber auch Gins kleine Schwester und Polizistin Bria ins Auge gefasst, was alles zusätzlich anheizt und spannend macht. Daher dreht es sich hier darum, LaFleur auszuschalten, bevor Gin oder Bria ausgeschalten werden… aber es wäre nicht Gin, würde sie nicht so ganz nebenbei auch einen Wohltätigkeitsauftrag annehmen, um ein kleines Mädchen aus Mabs kalten Fingern zu retten. Das alles geht gleichzeitig von statten und nicht nur einmal ist Gin kurz davor, selbst ins Gras zu beißen.

Wie immer hat mir der Actionteil total gut gefallen, und es war auch durchwegs spannend, auch wenn man weiß, dass es gut ausgeht. Manchmal war es kniffliger, wenn Gin die Machenschaften aufdecken musste, dann mal wieder mit vielen Kampfszenen, dass nur so die Fäuste geflogen sind.

Auch mochte ich wieder die Charaktere, die darin vorgekommen sind. Angefangen von Gin, über Finn, die Zwergenfrauen, aber auch die anderen, wie Bria. Auch wenn sich diese noch sehr bedeckt hält. Aber wenn man die Vergangenheit und das Mädchen kennt und die Qual die Gin durch all das in sich trägt, hofft man einfach ständig die ganze Zeit mit, dass sich die beiden wiederfinden.
Tja, und dann wäre da auch noch Owen Grayson... hach, hier sag ich nur *Schnappatmung* und *schmacht* ♥ Ja, so einen hätte wohl jede Frau gerne. :p Ich fand es toll, wie er für Gin da ist, sie voll und ganz akzeptiert und annimmt, auch mit ihren dunklen Seiten und nicht versucht sie zu verbiegen. Er ist so viel mehr Mann als dieser Idiot Donovan in den ersten Teilen… Owen ist mein Schatz… Schade nur, dass er nichts o viel vorgekommen ist, wie er es verdient hätte. Es waren zwar ein paar sexy Szenen mit den beiden dabei, aber noch lange nicht genug für mich! xD Außerdem hätte Gin gerne mehr an ihn denken können, aber da bin ich wohl eigen.😀

Und wie auch schon in den Vorgängern, nervt es mich immer mehr, dass ständig Wiederholungen kommen. Nicht nur, dass sie alles zum hundertsten Mal wiederholt, was in den Vorgängern passiert ist – wiederholt sie auch Dinge, die im Buch gerade passiert sind. Sie schildert regelmäßig die Info über die Runen, ihre Gefühle über die Vergangenheit, die Sachen vom Tod ihrer Familie und lässt Gin reflektieren, reflektieren, reflektieren *gähn* Das hat sich auch hier leider nicht gebessert, und war ein Punkt, der mir das Buch sehr madig gemacht hat.

Das Ende war ebenfalls wie immer gut gemacht mit einem schönen, actionreichen Showdown und danach die tolle Szene zu Weihnachten… da hätte ich schon fast Pipi in den Augen gehabt, weil ich es so schön fand, es so rührend war… langsam wird doch alles gut in Gins Leben… bis auf die Tatsache, dass Mab sie noch immer tot sehen will, und der Zeitpunkt, indem sie sich ihr stellen muss, immer näher kommt. Bin gespannt auf den nächsten Teil. ♥

 

Wieder einmal ein nettes Cover im gleichen Stil, wie die anderen in der Reihe. Ich finde, man kann hier sehr gut Gin erkennen.

.

Wieder einmal ein guter, solider Teil in dieser actionreichen, blutigen Serie, die mit einer Kick-Ass-Heldin und vielen bösen Jungs aufwarten kann. Es gab ein, zwei Schwächen, die mich gestört haben, allen voran, dass es ständig Wiederholungen gab, die mich langsam wirklich schon sehr nerven. Aber ansonsten wirklich eine tolle, spannende Urban Fantasy Reihe, die ich jedem Fan des Gerne empfehlen kann, der es brutal und dunkel mag. Gin wieder einmal toll, obwohl der letzte Funke gefehlt hat.

..

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

.
(© Estep)

Owen hielt inne und atmete einmal tief durch. »Und was die Messer angeht: Ich habe sie angefertigt, weil ich mir sicher war, dass sie dir gefallen würden. Ich wusste, dass du sie benutzen würdest. Und ich habe sie gemacht, weil ich wollte, dass dir die bestmöglichen Waffen zur Verfügung stehen, wenn du jemanden ins Visier nimmst – sei es nun Elektra LaFleur, Mab Monroe oder jemand anderes, der gerade auf deiner Abschussliste steht. Ich will, dass du zu mir zurückkommst, Gin … in einem Stück. Immer. Deswegen habe ich diese Klingen für dich geschmiedet. Weil zumindest sie bei dir sein können, wenn schon ich es nicht kann. Und es sind die besten Stücke, die ich je geschaffen habe – weil ich sie für dich gemacht habe.«
(hach… *seufz* ♥)

.

»Ich kann gar nichts tun, um dich zu vertreiben, oder?«, murmelte ich.
Owen schenkte mir ein verschlagenes Lächeln. »Das hast du jetzt endlich kapiert, hm?«
Ich nickte.
Sein Grinsen wurde breiter. »Du hast ja wirklich lange genug gebraucht.«

..


.
.

# 1: Jennifer Estep – Spinnenkuss »»
# 2: Jennifer Estep – Spinnentanz »»
# 3: Jennifer Estep – Spinnenjagd »»
# 4: Jennifer Estep – Spinnenfieber »»
# 5: Jennifer Estep – Spinnenbeute »»
# 6: Jennifer Estep – Spinnenfeuer
# 7: Jennifer Estep – Widow’s Web
# 8: Jennifer Estep – Deadly Sting
# 9: Jennifer Estep – Heart of Venom
#10: Jennifer Estep – The Spider
#11: Jennifer Estep – Poison Promise
#12: Jennifer Estep – Black Widow
#13: Jennifer Estep – Spider’s Trap
#14: Jennifer Estep – Bitter Bite

.

.

(© goodreads)

Jennifer Estep:
She is a New York Times bestselling author, prowling the streets of her imagination in search of her next fantasy idea.
Jennifer writes the Elemental Assassin adult urban fantasy series for Pocket. Books in the series are SPIDER’S BITE, WEB OF LIES, VENOM, TANGLED THREADS, SPIDER’S REVENGE, and BY A THREAD. (Source: goodreads.com)

Visit her Website »»

.

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

 

© Piper

.

Veröffentlicht am 08.07.2015 in * Deutsche Rezis, * Lieblinge ♥, Auch für Männer, Erwachsen/Erotik, Thriller/ Horror, Urban Fantasie, VampirWerwolf und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Hach, ich habe wollte das englische Buch wirklich letzten Monat lesen, aber ich kam einfach zu nichts was das Lesen angeht. Auch wenn du von kleinen Schwächen sprichst, scheint es zumindest fast genauso gut weiterzugehen. Na vielleicht wirds bei mir diesen Monat etwas🙂

    Liebe Grüße,
    Tina

    • Hey Tina!
      oh schön, dann hast du ja das Buch noch vor dir – denke, dass du deinen Spaß damit haben wirst, also freu dich darauf🙂
      Macht ja nichts, gibt immer wieder mal Zeiten, da kann man mehr, oder eben weniger lesen. Das wird wieder *drück dich*
      Liebe Grüße

      • Jaaa, ich denk doch auch. Im Moment ist halt leider sau viel los, was das Referendariat angeht. Doch das wird bis zum 2. Examen in knapp einem Jahr leider nicht besser werden ^^ aber vielleicht werd ich besser im Lesezeit organisieren.

        • oje, so lange bist du noch so sehr eingespannt. Das tut mir leid. Dann wünsche ich dir dafür viel Durchhaltevermögen u alles Liebe. Bei mir ist zwar in der Arbeit zurzeit auch mehr los, aber es geht. Nur privat ist es so stressig mit Hausplanung und allem *puh*

  2. Schade das die Worte über die Autorin in Englisch sind… Aber das Buch klingt gut und ich muss gleich mal zur Rezi von Band 1 hüpfen.

    Grüßchen vom Lenchen🙂

    • Hallo Lenchen,
      stimmt, das hätte ich auch mal auf Deutsch ändern können, aber irgendwie hab ich dazu bisher keine Zeit gefunden :/
      Ja, guck mal ob es was für dich ist🙂
      LG Tina

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: