[Rezension] Onyx: Schattenschimmer

German Cover

"

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
‚Onyx: Schattenschimmer‘

von Jennifer L. Armentrout

Lux # 2

 ..


Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können? (Source: Goodreads.com)

.

Im Moment bin ich einfach nur sprachlos und unsicher, was ich von dem Buch halten soll. Teil eins dieser Reihe hat mir unglaublich gut gefallen und dieses hier hatte seine Up- and Downs. Vor allem der Anfang war eine Strapaze für meine Nerven, aber gleichzeitig gab es auch wieder schöne oder spannende Momente.

Mein größtes Problem hatte ich in Onyx definitiv mit Katy/ Kat/ Kätzchen, weil sie mir oft viel zu nervtötend, unentschlossen und gemein gegenüber Daemon war. Besonders zum Beginn und in der Mitte, hätte ich sie erwürgen können, als sie ihn immer wieder weggestoßen hat, obwohl er eine 180°- Wendung hinter sich gebracht und alles für sie getan hat. Und was tut sie? – hängt mit einem anderen Kerl rum, nur weil er vermeintlich normal ist. Sehr nett, Katy und so erwachsen.
Also ja, ich denke, Katy und ich sind in diesem Buch keine Freunde geworden, da half es auch nichts mehr, dass ich ihren Buchfantatismus und Bloggerleidenschaft toll fand. Ich hoffe nur, das sie im nächsten Teil wirklich erwachsener, entschlossener wird, und nicht wieder so dämliche Entscheidungen macht, die alle betreffen und anderen wehtun und verletzen. Obwohl ja die Inhaltsangabe zum dritten Teil genau nach dem Gegenteil meiner Hoffnungen klingt… aber das werde ich herausfinden, sobald er gelesen ist.^^

Und nun zu Daemon!! Ja! Ja! Ja! *schmacht* Hach, er ist ganz eindeutig einer meiner YA-Book Boyfriends und er ist einfach nur anbetungswürdig. War er noch ein ziemlicher Arsch im ersten Teil (wofür wir den Grund nun kennen), ist er auch jetzt noch immer selbstverliebt, manchmal ein Arsch – aber ein witziger, charmanter, dem man einfach nicht böse sein kann … schon gar nicht mit seinem charismatischen Auftreten, frechen Aussagen und diesem Aussehen und Körper. *hach* Einfach nur zum Träumen, besonders jetzt, da er auch noch richtig nett, lieb und fürsorglich geworden ist. ♥
Ja – bitte, bitte noch mehr, mehr, mehr Aliens!🙂

Die Handlung selbst hat mir hier nach der ersten Hälfte dann auch sehr gut gefallen. Zuerst hat es sich doch etwas gezogen, aber als dann die Sache mit Blake ins Laufen gekommen ist und sich die Sache mit ihm, Vaughn oder Daemons Bruder, zusammen mit Katy, immer weiter zugespitzt hat, wurde es doch noch zu einem richtigen Page-Turner, mit dem ich nicht mehr gerechnet habe.
Natürlich war ich nicht mit allem ganz zufrieden, was sich im Buch abgespielt hat, aber der Großteil, besonders das Ende, hat dann doch wieder für mich funktioniert und auch dazu geführt, dass ich doch noch vier Punkte vergebe.

Ein richtig fieses, spannendes Ende war das, weil man wissen will/ muss was denn nun als nächstes passiert. Die Aussicht auf den nächsten Teil und was uns dort alles erwarten wird, macht es für mich prickelnd und ich kann es kaum abwarten, bald weiterzulesen, da es doch ein kleiner Cliffhanger war. Ich bin sehr neugierig, wie es sich mit den Geschwistern rund um Daemon abspielen und welche Rolle diese Untergrundorganisation im weiteren Verlauf noch haben wird. Daher freu ich mich schon auf Opal und das Warten dauert auch nicht mehr soo lange.

.

Sehr schönes Cover und gefällt mir fast noch besser als das von Teil eins – liegt wohl an der Farbgebung! Finde diesen dezenten rosa-metallischen Schimmer einfach klasse! *schön*

.

Ein etwas langatmiger Anfang, der mich mit Katy streiten ließ, aber mich zum Ende hin doch noch wirklich gut überzeugen konnte und an Spannung gewonnen hat. Jetzt macht es mir Lust auf mehr und ich warte mit Sehnsucht auf Band drei, den ich wohl auch bald lesen werde! Eine klare Empfehlung weiterhin – Armentrout muss man einfach lesen! ^^

.

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

.
(© Armentrout)

»Widerstand ist zwecklos, Kätzchen.«
»Genau wie dein Charme.«
»Das werden wir ja sehen.«
Ich verdrehte die Augen und wandte den Blick wieder nach vorn. Daemon war echt umwerfend, manchmal wurde das Umwerfende allerdings von meinem Bedürfnis übertroffen, ihn abzustechen. Manchmal aber auch nicht.

.

»Hör auf! Hör verdammt noch mal auf, wenigstens für ein paar Minuten!«      Blinzelnd wandte sich Daemon mir zu. Blake nutzte die Gelegenheit, riss die Arme hoch und löste sich aus dem Griff. Hastig stolperte er zur Seite, um Distanz zu schaffen.
»Mein Gott.« Blake rieb sich den Hals. »Du solltest echt mal über eine Aggressionstherapie nachdenken. Das ist ja eine Krankheit.«
»Die Therapie ist, dir in den Arsch zu treten.

.

»Ich bin gekommen, um mich zu entschuldigen.«
»Was?« Ich war fassungslos und mehr als schockiert. »Du willst dich schon wieder entschuldigen? Mir fehlen die Worte. Wow.«
Daemon runzelte die Stirn. »Ich weiß, es überrascht dich sehr, dass auch ich Gefühle und somit manchmal ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich für etwas … verantwortlich bin.«
»Warte mal. Das muss ich aufnehmen. Ich hole schnell mein Handy.«

.

»Antworte mir!«
»Okay!« Ich hob resignierend die Hände. »Ja, du bedeutest mir etwas. Was du an Thanksgiving für mich getan hast – das hat mich …«
Meine Stimme versagte. »Das hat mich glücklich gemacht. Du hast mich glücklich gemacht. Und du bist mir immer noch wichtig. Verstehst du? Du bedeutest mir viel – so viel, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann, weil dagegen alles albern klingen würde. Ich habe dich immer gewollt, selbst in den Momenten, in denen ich dich gehasst habe. Ich will dich, obwohl du mich wahnsinnig machst.«


.
.

#1: Jennifer L. Armentrout – Obsidian: Schattendunkel »»
#2: Jennifer L. Armentrout – Onyx: Schattenschimmer »»
#3: Jennifer L. Armentrout – Opal: Schattenglanz »»
#4: Jennifer L. Armentrout – Origin: Schattenfunke »»
#5: Jennifer L. Armentrout – Opposition: Schattenblitz »»
.

.

.

(© goodreads.com)

Jennifer L. Armentrout:
USA Today Bestselling Author Jennifer L. Armentrout lives in West Virginia. When she’s not hard at work writing, she spends her time, reading, working out, watching zombie movies, and pretending to write.
She is the author of the Covenant Series (Spencer Hill Press), the Lux Series (Entangled Teen), Don’t Look Back (Disney/Hyperion) and a yet untitled novel (Disney/Hyperion)
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

 

© Carlsen

.

Veröffentlicht am 17.04.2015 in * Deutsche Rezis, * Lieblinge ♥, Dystopie/ Sci Fi/ Steampunk, Jugendbücher, Urban Fantasie und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: