[Rezension] Violet & Luke: Füreinander bestimmt

German Cover

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

 

.
.
‚Violet & Luke:
Füreinander bestimmt‘

von Jessica Sorensen

The Coincidence # 3

 ..


Drogen, Vernachlässigung, Missbrauch – Violet Hayes hat schon viel erlebt. Als sie aufs College geht, will sie all das hinter sich lassen, aber die Vergangenheit holt sie immer wieder ein. Um nicht verletzt zu werden, gibt sie sich tough und wahrt Distanz. Doch dann trifft sie Luke. Die beiden geraten ständig aneinander und dennoch ziehen sie sich magisch an. Und je näher sie sich kommen, umso klarer wird ihnen, wie ähnlich sie sich sind. (Source: Goodreads.com)

.

Erneut ein Sorensen Buch auf das ich nach dem Ende von Teil 2 total gespannt war. Nicht nur, weil ich Luke schon in der Geschichte von Callie und Kayden ganz gerne mochte, sondern auch, weil es am Ende des letzten Buches Enthüllungen zum Tod seiner Schwester gab.
Als ich das Buch jedoch dann angefangen habe zu lesen, merkt man rasch, dass das Hauptproblem und seine schlimme Vergangenheit nicht (nur) auf dem Tod seiner Schwester beruhen, sondern auf das Verhalten seiner Mutter. Es wird nicht ganz genau geschildert, was seine Mutter alles mit ihm als Kind angestellt hat. Zuerst dachte ich, sie hätte sich an ihm vergriffen, aber das wird aus dem Text nie deutlich, sondern es handelt meist von den Drogenproblemen seiner Mutter. Und davon, dass er Dinge für sie tun musste, und die Kontrolle abgab. Seitdem gibt er sie nicht mehr ab, und möchte einfach nur innerlich taub sein, nichts denken, im Kopf hören oder Herzen fühlen.

Im Gegenzug gibt es Violet, ihr Schicksal ist noch um einiges tragischer und keines dass ich irgendjemanden wünschen würde. Nach außen hin benimmt sie sich manchmal ziemlich fies, abweisend und eben wie ein Bitch, aber das ist nur ihre Mauer, ihre Sicherungsvorkehrung, um das Leben zu meistern und nicht an ihrer Vergangenheit zu zerbrechen.
Es kommt, wie es abzusehen war und die beiden laufen sich mehrmals über den Weg und finden in dem anderen genau das, was sie schon immer gebraucht, auch wenn sie nicht danach gesucht haben.

Ich finde solche Geschichten einfach immer total berührend und emotional mitreißend, auch wenn vielleicht nicht so viel Action oder Wendungen in der Geschichte passieren und man schon oft vorher weiß was kommt. Aber das stört mich nicht im Geringsten und ich konnte rasch eine Verbindung zu den beiden aufbauen.

Generell muss man aber sagen, dass es keine wohlfühl-Geschichte ist, sondern eher total traurig und depressiv macht, aber trotzdem – ich beneide Sorensen und wie sie schreibt, ist toll. Kurz, prägnant und dabei kitzelt sie perfekt die düstere Stimmung und später die großen Gefühle heraus. Ich bin die erste Zeit im Buch nur auf der Couch gesessen und habe mir gedacht „soooo will ich auch schreiben können. *verflixt und zugenäht* ^^
Daher ja, ich konnte rasch eine Verbindung zu den Figuren aufbauen, weil sie mir einfach unglaublich leid tun, und ich sie daher nur trösten und das Beste für sie will. Oder zumindest dabei sein, wie sie sich gegenseitig helfen und sich eine Stütze sind. Ich mochte die Geschichte, die Charaktere und auch die Handlung und den Schreibstil, der einfach zu lesen war und wodurch ich das Buch fast an einem Abend in einem Rutsch gelesen habe, was ich sonst sehr selten schaffe.❤

Was ich nicht so toll fand, war wie Seth zu Violet war und dass es immer sooo depressive, komplett verkorkste, selbstzerstörerische Typen sind. Sicher, Luke hat eine Menge durchgemacht und das erklärt auch zum Teil sein Verhalten, aber teilweise war er mit seiner ständigen Sauferei und dem ‚ich muss eine Braut flachlegen‘- Getue schon zu viel und besonders zu frauenfeindlich. Zum Glück wurde das gegen Ende besser, aber ich fürchte, dass es nochmal aufkommt, wenn Teil 4 und 5 folgen. Wobei ich nicht verstehe, warum es pro Pärchen immer so viele Teile gibt? Würden nicht zwei Bände reichen, um alles erzählt zu haben? Aber nein, da würde doch das Drama fehlen. Und Obwohl ich Sorensens Bücher und Schreibstil mag, baut sie mir oft schon zu viele und zu langen Dramen ein, die zu erdrücken sind… hier müsste sie meiner Meinung nach etwas auf die Bremse drücken, dann wäre es perfekt.🙂

Das Ende war leider für mich nicht ganz überraschend, das mit der Mutter oder wie es dann zwischen ihnen beiden gekommen ist. Und obwohl es absehbar war, tat es mir furchtbar leid und hat ein trauriges Gefühl hinterlassen, als man die letzte Seite zugeschlagen hat. Aber das ist nun mal typisch bei Sorensen und daher muss man auch schnell weiterlesen, da es doch ein offenes Ende ist, bei dem man sofort das nächste Buch in den Händen halten möchte. Es hat zwar die Stimmung im Buch etwas getrübt, aber dennoch bleibe ich ein Fan von ihr.

.

Hier gefällt mir das Cover eigentlich ganz gut und passt auch zur Stimmung und den Covern der anderen Bücher in den der Reihe. Gut gewählt.

.

Eine erdrückende, depressive Liebesgeschichte, die nichts für zartbesaitete Leser ist. Dennoch konnte es nicht nur traurige Szenen präsentieren, sondern hat in den schönen Momenten ebenfalls mein Herz berührt. Ein weiteres Must-Read für Sorensen Fans oder Contemporary Romance/ New adult Fans, die auch mit dunkleren, düstereren Geschichten kein Problem haben.

.

4 of 5 points – (Great, Great, Great)

.

.
(© Sorensen)

Ich gebe die nächste Karte, und es ist ein Ass. Ich habe eines, freue mich aber noch nicht. Dass mein Blatt gut aussieht, heißt nicht, dass es auch gut endet. Das ist die oberste Regel beim Kartenspiel… und im Leben.
(Violet)

.

Violet: „Und so läuft ein normales erstes Date ab?“
„Ehrlich gesagt, wahrscheinlich eher nicht. Die meisten Leute gehen wohl ins Kino oder zum Essen, aber mir schien dies hier passender für uns.“
„Warum, weil wir schräg, finster und nicht normal sind?“
Luke: „Ja, deshalb, schätze ich.“
Violet: „Aber was macht dich so schrägt, düster und nicht normal, Luke Price?“
Luke: „Eine Menge.“


.
.

# 1: Jessica Sorensen – Die Sache mit Callie & Kayden »»
# 2: Jessica Sorensen – Die Liebe mit Callie & Kayden »»
# 3: Jessica Sorensen – Violet & Luke: Füreinander bestimmt »»
# 4: Jessica Sorensen – Violet & Luke: Einander verfallen »»
# 5: Jessica Sorensen – Violet & Luke: Für immer verbunden »»
# 6: Jessica Sorensen – Das Versprechen von Callie & Kayden »»
# 7: Jessica Sorensen – Seth & Greyson: Keine Angst zu lieben »»
.

.

.

(© goodreads)

Jessica Sorensen:
Sorensen is the author of The New York Times and USA Today Bestsellers, The Secret of Ella and Micha, The Coincidence of Callie and Kayden, and Breaking Nova, which are New Adult Contemporary novels. She also writes Paranormal series, including the Fallen Star Series, Shattered Promises, Darkness Falls, and the Death Collectors. She loves writing and reading and is an avid watcher of TV series The Vampire Diaries and Modern Family. An immense music lover, Jessica immerses herself in her music as she writes. She has a broad taste in music, and a list of favorite songs that goes on for miles! (Source: jessicasorensen.com/about-jessica)

Visit her Website »».

.

.
Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Random House

.

Veröffentlicht am 02.10.2014 in * Deutsche Rezis, * Lieblinge ♥, Cont. Romances, Liebesgeschichte, New Adults und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Hey🙂

    Ich kann dir bis auf zwei Sachen total zustimmend.
    a) Ich finde eigentlich nicht, dass Luke wirklich frauenfeindlich wird. Er ist zwar nicht der größte Gentleman, aber es ist ja nicht so, dass er irgendwem die große Liebe vorgespielt oder sie ausgenutzt hätte. Ich sehe an seinem Verhalten nicht das frauenfeindliche. Wie genau meinst du das? Erklärung bitte🙂
    b) Und ich finde es gerechtfertigt, das die Bücher mehr als ein Buch in Anspruch nehmen. Es geht nun mal nicht um klitzekleine Probleme und die lösen sich nicht auf einen Schlag. Man lernt nicht jemanden kennen, alles ändert sich und man wird ein neuer Mensch. Es hat eine Entwicklung gebraucht um so kaputt zu werden, es braucht Zeit, wieder zu heilen. Aber das ist nur meine Meinung.
    Obwohl ich nicht immer mit dir einer Meinung bin, tolle Rezension!

    LG Biene

    • hey Biene,
      naja, weiß nicht, schon klar, dass er jetzt nicht unehrlich ist oder so, aber es ist mehr so ein Gefühl von mir gewesen u ständig dieses Frauen flach legen, weiß nicht, mir war das einfach zu viel. Kann ich nicht besser erklären😀
      Stimmt schon, man braucht Zeit um zu heulen u damit sich die Dinge ändern können, aber jeweils immer gleich 3 Bücher für ein Pärchen, finde ich schon viel , besonders weil sie immer so gemein als Cliffhanger enden *g*
      Danke, lG Tina

      • Hey!
        Ist ja okay, wenn du es so empfunden hast.
        Ja, das mit den Cliffhangern ist richtig gemein… nach gefühlt jedem Buch von ihr sitze ich da und denke „Schön. Toll. UND WIE GEHTS JETZT VERDAMMT NOCH MAL WEITER??“🙂

        LG Biene

        • Hey Biene,
          naja, hat ja jeder ein anderes Empfinden und ist auch gut so *g*
          haha, ssoooo geht es mir auch immer u sitz gerade total auf Nadeln weil ich endlich Band 3 von Nova & Quinton möchte :DD
          LG Tina

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: