[Gast-Rezension] Teardrop (Nadine)

German Cover

English Cover

 

..

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
‚Teardrop‘
von Lauren Kate

Teardrop #1

 ..

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen? (Source: Goodreads.com)

.

Eine Geschichte in der es zur Abwechslung einmal nicht um Gestaltwandler irgendeiner Art geht sondern um eine alte Sage – klingt vielversprechend und ich war voller Vorfreude auf eine „alte–Legenden-Geschichte“.
Einen großen Pluspunkt gibt’s also von mir schon mal für die Idee dieser Geschichte, die mir gut gefallen hat und die hoffentlich noch mehr Vielschichtigkeit zeigt.

So interessant die Storyline ist, so haben mir, gleich nach dem sehr gut geschilderten Prolog, einige Figuren und Beschreibungen wirklich Probleme bereitet. Das lag nicht nur am Schreibstil, in den ich mich teilweise erst finden musste, sondern auch durch nicht-gut-im-Szene gesetzte Schilderungen und Verknüpfungen von Handlungssträngen, vorallem bei bestimmten Schlüsselereignissen und diversen Äußerungen, die mir einfach nicht den gewünschten Effekt vermittelt haben und ich mir dachte „Echt jetzt?!“

Absolut unpassend fand ich die Beschreibung der einen oder anderen Szene (in einem Jugendbuch ab 14!), die einfach dramatisch überzogen war und die den Verlauf durch ihre drastische Darstellung auch nicht voran gebracht hat. War das SO wirklich nötig? Ein bisschen weniger Input und Melodramatik hätte es hier auch getan!

Mehr Input hätte ich mir beim Zusammenspiel von Eureka und Ander gewünscht, so wie es der Prolog mit Charme versprochen hat. Es gab sicherlich einige Momente, allerdings haben sie mich nicht fesseln können und es war eher eine Art Geplänkel zwischen den beiden für mich.
Anders Beweggründe und Gefühle scheinen bisher ziemlich einleuchtend und bedürfen weniger Erklärungen. Ich hätte mir aber, in dieser Hinsicht, mehr von Eurekas Gefühlen gewünscht, sodass ihre Bindung ihm gegenüber nachvollziehbarer wird. Ein einfaches „Er ist mysteriös und – puff – ich fühle mich warum auch immer zu ihm hingezogen“ fand ich ein wenig platt und es passte auch nicht zu ihrem dargestellten, vermeintlich komplexen Charakter .
Diese Problemchen hatte ich schon recht früh mit ihr, denn sie wird zwar im ersten bzw. zweiten Kapitel als eine Protagonistin mit sehr definierten Eigenschaften und Gefühlen dargestellt, die nach dem Tod der Mutter eher wütend, traurig und depressiv sind. Ich fand wenig von dem, in der Einleitung beschriebenen, Mädchen wieder; auch im weiteren Verlauf der Geschichte nicht, aber auch auf diese „düstere“ Grundstimmung von Eureka konnte ich mich einlassen, musste aber bald feststellen, dass sie überhaupt nicht so agiert wie sie dargestellt wird, und ich viele Entwicklungen einfach zu überzogen und unauthentisch fand. Ich hoffe, dass die Figur sich in den verbleibenden Teilen noch weiterentwickelt und gefestigter bzw. in sich schlüssiger wird.

Zu guter Letzt, einfach weil er ER ist: Wirklich gemocht habe ich Brooks, der einige liebevoll ausgearbeitete Szenen bekommen hat und zu dem ich aber leider wegen Spoilern hier nicht mehr verraten kann. Dabei hättest du es verdient, Brooks!❤

.

Das Cover gefällt mir bei besonders gut, denn es hat mich nicht nur dazu gebracht das Buch lesen zu wollen, es spiegelt auch die Thematik wirklich sehr gut wieder und verrät einiges über den Inhalt. Ein Mädchen in und um sich selbst verloren inmitten in der dunklen Fluten zeigt bereits treffend die düstere Grundstimmung – wirklich sehr malerisch. I love it!
Das Einpflegen des Buchtitels in das Cover finde ich ebenfalls sehr gelungen und die Farbgebung ist einfach nur schön. =)

.

Nachdem ich mich mit dem schönen Cover und der vielversprechenden Inhaltsangabe auf eine neue Jugendbuchstory gefreut habe, war außer dem Prolog leider Nichts dabei, was meine Erwartungen erfüllt hätte. Ich fand die Geschichte von der Idee wirklich interessant und erfrischend, jedoch scheitert es meiner Meinung nach hier an der Umsetzung und das Ineinanderflechten der einzelnen Handlungen mit den geschaffenen Figuren. Es wirkt leider vieles einfach nur abgehackt und nicht fließend. Das plötzliche Auflösen einiger Rätsel indem eine bestimmte Person zur Plaudertasche wird hat ebenso so gar nicht zum Rest der Stimmung der Figuren und der Geschichte gepasst.
Ich hoffe, es wird sich im nächsten Teil bessern und die Ereignisse und Handlungen passen besser zu den Charakteren, damit meine ich allen voran Eureka!
Da ich, wie schon erwähnt alte Legenden mag, werde ich dem zweiten Teil wahrscheinlich noch eine Chance geben und hoffe auf eine „flüssigere“ Story. Haha, Wortwitz.🙂

.

2,5 of 5 points – (it was okay)

...

Vielen Dank für diese Gastrezension von:

..


.
.

# 1: Lauren Kate – Teardrop »» (Nadines Rezi)
# 1: Lauren Kate – Teardrop »» (meine Rezi)
# 2: Lauren Kate – Waterfall

.

.

.

(© goodreads)

Lauren Kate:
Kate grew up in Dallas, went to school in Atlanta, and started writing in New York.
She is the author of Fallen and The Betrayal of Natalie Hargrove. She lives in Laurel Canyon with her husband and hopes to work in a restaurant kitchen, get a dog, and learn how to surf.
She is currently at work on the sequel to Fallen.
(Source: goodreads.com)

Visit her Website »»

.

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Random House

.

Veröffentlicht am 30.09.2014 in * Deutsche Rezis, Jugendbücher, Urban Fantasie und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: