[Snapshot] Blaubeertage

. .Snapshots sind kurz-Rezis zu gelesenen Büchern, die einen Einblick geben sollen, was mir an dem Buch gefallen hat und was nicht, oder ob es empfehlenswert ist.

.

.

‚Blaubeertage‘ by Kasie West

(The Distance Between Us)

.

(© goodreads)

Meine Meinung:
Ich habe mich auf der Buch gefreut, aber leider war es mir an machen Stellen viel zu kurz, zu oberflächlich und einfach zu wenig, um meine Erwartungen zu erfüllen.

Gleich am Anfang habe ich nur kurz in der Mittagspause gelesen und danach gesehen, dass es schon wieder 20 % des Buches waren – ab dort wurde ich skeptisch. Und ich habe auch insgesamt nur einen Tag für das ganze Buch gebraucht. Okay, die Sätze sind kurz und schnell zu lesen, aber generell ist das Buch … einfach nur zu kurz! (Besonders für den Preis…)
Wodurch auch die Charaktere nicht so ausgearbeitet werden konnten, wie ich es mir gewünscht hätte, bzw. blieben auch Fragen offen und die Konflikte wurden zu schnell geklärt.

Außerdem fand ich das Buch sehr klischeehaft und vieles war doch auch vorhersehbar. Wie der Background von Caymens Mutter oder wie es sich am Ende mit den Großeltern entickelt hat, bzw. hätte man das ganze Drama um Xander sparen können… war eh klar, wie es sich auflöst.

Was mir dafür richtig gut gefallen hat, war der Humor bzw. der Sarkasmus der Hauptfigur Cayman und die Chemie, die zwischen ihr und Xander geherrscht hat, aber das war es dann leider auch schon.
Es war nett, aber leider auch irgendwie nicht mehr, nicht so, dass es im Gedächtnis bleibt. Außerdem war es mir viel zu kurz und alles nur soo oberflächlich angekratzt. Die Grundidee und die grundeigenschaften der Charas war ja gut, aber trotzdem finde ich, hätte man daraus viel mehr machen können. Viel, viel mehr.

Die Story war leider zum Ende hin einfach zu platt, durch dieses Schwarz/weiß-denken waren Plot und die Konflikte recht vorhersehbar waren bzw. noch offensichtlicher, als bei anderen Büchern im gleichen Genre.

.

Veröffentlicht am 19.04.2014 in * Deutsche Rezis, * Lieblinge ♥, Cont. Romances, Erwachsen/Erotik und mit , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Toller Blog und tolle Rezension! Mir hat das Buch wesentlich besser gefallen, aber ich verstehe total, warum viele das Ende platt finden :b Übrigens, ich bin gleich mal Follower von deinem Blog über bloglovin geworden🙂

    Lg
    Lillie

    • Hey Lillie,
      vielen Dank für deinen Besuch und das Lob – freut mich sehr!🙂
      Ja, ich weiß, dass das Buch generell bei den meisten gut ankommt, was ich aber leider nicht ganz verstehen kann und auch die anderen in meiner Leserunde, waren etwas enttäuscht von dem Buch. Es hat ja wirklich Potential gehabt, aber leider hat es dann nicht zu mehr gereicht *schade*
      LG Tina

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: