[Kurz-Rezi] Aller Anfang ist Hölle

.
.

Snapshots sind kurze Rezensionen, um einen Einblick zu geben, wie mir ein Buch generell gefallen hat.

.

.

.

‚Aller Anfang ist Hölle‘ by Jana Oliver

Die Dämonenfängerin # 1

.

(© goodreads)

Inhaltsangabe:
Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonen-fänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren – nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglich, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.
(Source: Goodreads.com)

Meine Meinung:
Es ist wirklich schwierig, dieses Buch richtig zu bewerten, da mir Teile davon gefallen haben, aber es manchmal an der Umsetzung gehabter hat. Aber fangen wir am besten vom Anfang an, bei dem man direkt in die Geschehnisse schlittert, in der Riley gerade einen Dämon fangen muss, da sie eine Dämonenfängerin ist, genauso wie ihr Vater und viele andere. Zwar bestehen diese Dämonen hier nicht als getarnte Menschen, sondern sehen eigentlich teilweise ganz putzig aus, wie haarige Haustiere – zumindest Dämonen der niederen Klassen.

Riley ist mutig und scheut sich nicht davor, Vollgas im Kampf gegen die Ungetüme zu geben, egal ob sie verletzt werden könnte. Sie kümmert sich auch nicht um ihr Aussehen und selten um Jungs, sondern hauptsächlich um ihren Vater und ihre Ausbildung zur Dämonenfängerin. Klingt doch jetzt alles ganz gut, besonders da der Partner ihres Vaters auch ein heißer Feger ist. Aber leider wurde das Buch nach meiner raschen Begeisterung dafür, bald immer schlecht. Charaktere, wie auch Handlungsverlauf, sowie haben sich Logikfehler gehäuft.

Bei Riley dachte ich eigentlich am Anfang, es würde sich um eine erfahrenere Protagonistin handeln, da sie in der ersten Szene total tough dargestellt wurde, aber bald wurde dieses Bild getrübt und zum Vorschein kam das normale, verletzliche, unsichere Teenie Mädchen, das eben versucht Dämonen zu fangen. Dabei hat sie aber die gleichen Probleme, wie jede andere, vermehrt dann, als das mit ihrem Vater passiert und sich der Partner von ihm – keine Ahnung mehr, wie der heißt (ganz schlechtes Zeichen) – ihr einmal nähert, sich dann wieder abwendet, dass man selbst ein genervtes Schleudertrauma bekommt.

Dafür wird ein anderer Kerl namens Simon vorgestellt, der mit ihr etwas anfängt, aber da ist das Knistern so heiß wie ein Gefrierschrank, da kam wirklich NICHTS rüber. Naja, soviel zu Romanze im Buch.
Aber es gab noch mehr Dinge, die mich am Ende immer mehr genervt haben, es wurden nur Fragen aufgeworfen, nichts beantwortet und die Dinge, die interessant gewesen wären, wurden nicht näher ausgeführt. Außerdem war es vorhersehbar und rückblickend auch nicht so gut, wie ich erwartet habe. Obwohl ich es rasch gelesen habe, war ich im Endeffekt doch enttäuscht und bin mir nun nicht ganz im Klaren, ob ich die Reihe noch weiter verfolgen soll oder nicht. Momentan ist meine Motivation dazu Null.

EDIT:
Nachdem ich die Inhaltsangaben aller weiteren Bände durchgelesen habe, habe ich nun spontan entschlossen, diese Reihe abzubrechen. Ist dann leider doch nicht so meines, wie ich gedacht habe.

.

Serienreihenfolge:
#0,5: Jana Oliver – Retro Demonology (Kurzgeschichte)
# 1:    Jana Oliver – Aller Anfang ist Hölle »»
# 2:    Jana Oliver – Seelenraub
# 3:    Jana Oliver – Höllenflüstern
# 4:  Jana Oliver – Engelsfeuer
#4,5:    Jana Oliver – Grave Matters (Kurzgeschichte)
.Short

.

Veröffentlicht am 04.02.2014 in * Deutsche Rezis, Feen/ Engel/ Götter, Geister/ Untote, Jugendbücher, Urban Fantasie und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 18 Kommentare.

  1. Als das Buch frischr auskam, hatte ich oft überlegt, „kaufen“ „nicht kaufen“. Letztendlich ist es „nicht kaufen“ geworden und wenn ich deinen Eindruck so lese, wahrscheinlich besser so. An und für sich hört sich die Idee echt cool an. Bin ja auch ein Fan von toughen Heldinnen! Aber gerade wenn sich dann herausstellt, dass die Heldin das Gegenteil davon ist… Nähhh…

    Lieben Dank für die Bestätigung^^

    • oh ja, ich wollte das Buch auch gleich von Anfang an mal lesen, weil es wirklich interessant klingt und genau wie ich erwartet habe, hat es auch begonnen, nur dann relativ schnell abgenommen:/
      Ja, war leider mehr heiße Luft, die dann einfach verpufft ist mit jedem weiteren Kapitel. Schade drum.
      Bitte bitte – immer wieder gerne😀

  2. Hmm, schade, dass dir die Reihe nicht so gefallen hat. Ich habe mir den ersten als Hörbuch angehört, da hat er mir eigentlich schon ganz gut gefallen. Weiß noch nicht genau, wann ich weiterlese, aber ich hatte es eigentlich schon vor.

    • Also es war jetzt nicht total schlecht, habe es ja auch relativ schnell gelesen, aber dann beim Rezi schreiben, sind mir doch immer mehr Punkte eingefallen, die mich vermehrt gestört haben. Außerdem habe ich erst entschieden mit der Reihe aufzuhören, als ich die Inhaltsangaben der restlichen Bücher gelesen habe und da ist mir dann einfach die Zeit zu schade, wenn ich schon jetzt weiß, dass es mir im Endeffekt nicht gefallen wird.

  3. Uhh niederschmetternd deine Rezi. Mist klingt fast so wie die Entwicklung der Evermore Romane … Viel heiße Luft um nichts. Dann stelle ich die Bücher mal weit hinten an, für den Fall, daß ich mal verzweifelt bin und nichts zu lesen habe😉

    • tja, eigentlich wollte ich gar nicht so streng sein mit dem Buch, aber beim Schreiben der Rezi sind mir immer mehr negative Punkt eingefallen und ja, das ist jetzt daraus geworden. Aber ist ja nur meine Meinung, also versuch es einfach mal und vielleicht gefällt es dir ja doch noch.

  4. Oh neeein, das wollte ich doch unbedingt lesen :((

    Schade… aber schau mal hier;
    http://everydayliz.de/tag-ich-moechte-unbedingt-lesen/
    Bist dabei🙂

    Ich glaub ich les es trotzdem!

    Liebste Grüße :*

  5. Schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat:/. Ich weiß noch, dass ich es damals ziemlich gut fand, aber ich weiß auch nicht, ob ich die Reihe weiterlese. Ich hab gehört, die anderen Teile sollen auch nicht so berauschend sein.

    Dass Riley eigentlich ein normales, verletzliches Mädchen ist, hat mich ehrlich gesagt nicht gestört. Ich fänd‘ es eher gruselig, wenn sie total gefühllos und immer tough wäre. Vor allem, nachdem ihr Vater stirbt.
    Aber dieses Hin- und her zwischen den beiden Typen, deren Namen ich beide vergessen habe😀, hat mich auch gestresst. Vor allem, weil natürlich jeder außer Riley merkt, dass der Assistent ihres Vaters auf sie steht -.-.

    Was mich am meisten gestört hat, war eigentlich die furchtbare, vulgäre Sprache. Hat mich gar nicht gewundert zu lesen, dass P.C. und Kristin Cast die Autorin beraten haben😀,

    LG😉
    Charlie

    • ja, finde ich auch schade, besonder, da der Anfang noch so vielversprechend geklungen hat, aber dann wurde es immer weniger etwas für mich.
      Genau, das mit den Jungs ging leider gar nicht und was ich von den anderen Inhaltsangaben gelesen habe, soll es da lange nicht besser werden.
      Ojie, na wenn die beiden ihre Finger mit ihm Spiel hatten, wird mir plötzlich einiges klar – konnte ja HON auch nicht aussstehen😀
      LG Tina

  6. schade, dass das buch bei dir nicht so gut angekommen ist, war eine meiner lieblingsreihen😛
    wobei ich den letzten bd. wieder ein wenig schwächer fand.
    sehe es ähnlich wie charlie. wobei zwischenzeitlich die auswahl von typen schon HoN-like war -.-‚
    die sprache fand ich allerdings besser als in HoN ^^

    • ja, keine Ahnung. Habe mich darauf gefreut und der Anfang war toll, aber dann hat es kontinuierlich abgebaut und am Ende hatte ich überhaupt keine Lust mehr weiterzulesen. Besonders nach den Inhaltsangaben der restlichen Bücher.
      JA, die Sprache war schon besser, aber auch noch nicht so toll😀

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: