[Rezension] Glühende Dunkelheit

Soulless

English Cover

Glühende Dunkelheit

German Cover

.

.

.

.

.
.

.

.

.

.
.

.

.

‚Glühende Dunkelheit‘
by Gail Carriger

Lady Alexia # 1
.

.
Inhaltsangabe:

Nachdem Miss Alexia Tarabotti in Notwehr einen Vampir getötet hat, steht sie nun dem Alpha-Werwolf Lord Maccon gegenüber – dem Chefermittler der Queen für übernatürliche Angelegenheiten. Als dieser sich weigert, sie in die Ermittlungen einzubeziehen, beschließt Alexia, selbst nachzuforschen, was hinter dem Angriff auf sie steckt. Und plötzlich befindet sie sich nicht nur tief in einer Intrige gegen das Britische Empire – sie sieht auch ihr Herz durch den attraktiven Lord Maccon bedroht  (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Zuerst war ich sehr unentschlossen, was ich von diesem Buch halten soll. Die erste Vorfreude, da ich nur positives von der Reihe gehört habe, wurde durch den gewöhnungsbedürftigen Schreibstil von Carriger je gebremst. Es ist in der dritten Person geschrieben, aber manchmal wechselt es den POV total schnell und ohne, dass man es gleich bemerkt, was mich doch sehr verwirrt hat.
Die Sprache ist oftmals etwas übertrieben und nicht modern. Es wirkt wie eine witzige Schreibweise alter Klassiker, was mir auch den Einstieg so schwer gemacht hat. Daher waren auch die ersten Kapitel etwas schwierig, aber man kommt dann doch rein und sobald man sich an den Stil der Autorin gewöhnt hat, wird es auch richtig gut. Man muss sich darauf einlassen, dass es anders geschrieben ist, was ich nach der Zeit auch zu schätzen gelernt habe und als erfrischend anders empfunden habe. Man kam zwar langsam weiter, aber ich wollte trotzdem immer weiterlesen.

Auch bei der Handlung braucht man einige Zeit, um hineinzukommen und wirklich zu verstehen, was hier los ist. Die Idee, dass Übernatürliche mehr Seele haben und es dafür Außernatürliche, wie Alexia gibt, die keine Seele haben und somit den Übernatürlichen bei Berührung ihre Fähigkeiten kurzfristig nehmen – fand ich schlichtweg genial und etwas komplett Neues!
So kann es passieren, dass Vampire ihre Vampirzähne verlieren, wenn sie Alexia beißen möchten, oder Werwölfe bei Kontakt zu Menschen zurückverwandelt werden – in nackter Gestalt versteht sich.😉
Ach, bin begeistert – es handelt zwar von Vampiren, Werwölfen und anderen Übernatürlichen, aber in dieser Art und in dieser Aufmachung, habe ich es noch nie gelesen.

Besonders ist es auch, da es ca. im 18 Jahrhundert spielt, aber trotzdem teilweise moderne Techniken und Erfindungen vorzuweisen hat, was bedeutet, dass dieses Buch – wie sagt man heutzutage – in das Genre des Steampunks fällt. Was bisher nicht mein Fall war, aber nun werde ich doch langsam zum Fan davon. Kann aber auch daran liegen, wie Carriger es präsentiert und witzig, humorvoll umsetzt.

Nun zu den Charakteren, die mich ebenfalls nach anfänglichem Zögern, begeistern konnten. Vor allem die liebreizende, wie sture, gewitzte und zum Schreien komische Alexia! Ich finde sie einfach großartig und sie ist unbeschreiblich witzig, obwohl die Schreibweise und ihre Dialog gleichzeitig auch gewöhnungsbedürftig sind. Was mir bei ihr besonders gefallen hat, ist die Tatsache, dass sie immer alles direkt anspricht und nicht lange über ihre Unsicherheiten oder Fragen grübelt, sondern die Personen – hier im Besonderen Lord Maccon – anspricht auf seine Gefühle oder seine Handlungen. Oder dass sie nicht lange hadert, bevor sie zupackt – sprichwörtlich *lol* – und selbst ihren Forschergeist stillt, ohne zu Zappeln. *köstlich*

Aber auch der Werwolf und Gentlemen Lord Maccon ist mir ans Herz gewachsen mit seiner ruppigen, rauen Art, mit seinem guten Herz und klarem Verstand. Aber gemeinsam sind die beiden Hauptcharaktere unschlagbar und unendlich witzig. Ich liebe ihre Streitereien und dass sie sich gegenseitig immer wieder auf die Palme bringen. Aber auch, wenn sie sich nicht streiten, sondern ‚andere Dinge‘ miteinander machen – was mir noch besser gefällt.😉 Alles sehr humorvoll geschildet, aber gleichzeitig auch erotisch.

Mir sind aber auch noch Lord Maccons Beta oder der Vampir Lord Akeldama positiv aufgefallen und hoffe ebenfalls von ihnen noch mehr zu lesen. Ich denke, dass ich bald auch die nächsten Teile lese werde, damit ich erfahre, wie es weitergeht und um euch noch mehr von dieser Reihe zu überzeugen.🙂

Cover:
Wunderschönes Cover, das perfekt zum Buch passt. Der Titel gefällt mir zwar nicht und hat auch keinen Bezug zum Inhalt des Buches, aber die Aufmachung ist wirklich schön und passt zum Genre.

All in all:
Ein grandioses Buch, das zwar zuerst etwas abschreckend wirkt, durch den gewöhnungsbedürftigen Schreibstil, aber sobald man sich daran gewöhnt hat, wird man das Buch mit seinen Figuren lieben. Erfrischend anders und ich liebe den Humor und die prickelnde Erotik – die in einem Atemzug präsentiert wird. Empfehlung für alle Steampunk-Fans, sowie für jene, die gerne Historisches, gepaart mit Phantasie lesen.

Rating:
4,5 of 5 points – (soo awesome)

.

Quotes: (© Gail Carriger)

Alexia: ‚Bitte, Lord Maccon, benutzen Sie eine der Tassen. Mein empfindames Gemüt!“
Lord Maccon: „Meine liebe Miss Tarabotti, wenn Sie irgendetwas in dieser Art besitzen sollten, haben Sie mir gegenüber davon jedenfalls noch nie etwas erkennen lassen.“
.

Lord Maccon: „Außerdem finde ich perfekte Schönheit schrechlich langweilig. Sie nicht auch?“
Alexia: „Ganz offensichtlich.“
Lord Maccon: „Touché.“
Alexia: „Warum also haben Sie mich gestern so behandelt?“
Lord Maccon: „Weil ich ein dummer alter Wolf bin, der sich zu lange innerhalb eines Rudels und zu selten in der restlichen Welt aufgehalten hat.“
.

„Nun, mein Liebster“, sagte Alexia mit außerordentlicher Kühnheit zu Lord Maccon. „Sollen wir?“
Der Earl setzte sich in Bewegung, doch dann blieb er abrupt stehen und sah auf sie hinunter, stocksteif. „Bin ich das?“
„Bist du was?“ Sie spähte durch ihre zerzausten Locken zu ihm hoch und täuschte Verwirrung vor. Auf keinen Fall würde sie ihm die Sache einfach machen.
„Dein Liebster?“
„Nun ja, du bist ein Werwolf, Schotte, nackt, blutbeschmiert, und trotzdem halte ich weiterhin deine Hand.“
Er seufzte vor offensichtlicher Erleichterung. „Gut. Dann wäre das geklärt.“

.

.
Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Random House

..

Serienreihenfolge:
#1: Gail Carriger – Glühende Dunkelheit »»
#2: Gail Carriger – Brennende Finsternis »»
#3: Gail Carriger – Entflammte Nacht »»
#4: Gail Carriger – Feurige Schatten »»
#5: Gail Carriger – Sengendes Zwielicht »»
.

.

Success.

(© goodreads)

About the author – Gail Carriger:
Ms. Carriger writes steampunk urbane fantasy comedies of manners to cope with being raised in obscurity by an expatriate Brit and an incurable curmudgeon. She escaped small town life and inadvertently acquired several degrees in Higher Learning. She then traveled the historic cities of Europe, subsisting entirely on biscuits secreted in her handbag. She now resides in the Colonies, surrounded by a harem of shoes, where she insists on tea imported directly from London and cats that pee into toilets. Her Parasol Protectorate books are all New York Times Bestsellers.
It is not her policy to conduct business over Goodreads. Please visit Gail’s website and drop her a calling card if you have a request.
(Source: goodreads.com)

Visit her Website »»

.

Veröffentlicht am 29.05.2013 in * Deutsche Rezis, * Lieblinge ♥, Erwachsen/Erotik, Historische +Fant., VampirWerwolf und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Hi Tina!
    Schöne Rezi. Das mit dem antiquierten Schreibstil hat mir ja besonders gut gefallen, weil es so gut zur Viktorianischen Zeit passt. Du kannst dich freuen, Randolph und Lord Alkedama bleiben dir erhalten und man erfährt noch eine Menge über sie.
    Mir persönlich haben die Bände 3 und 4 am allerbesten gefallen. Mal gucken, wie das dann bei dir so ist:D.
    Ach ja, und ihre Etiquette and Espionage (Finishing School-Reihe) kann ich auch sehr empfehlen. Sophronia ist auch total genial. Wobei die Reihe im Gegensatz zu der von Alexia definitiv Jugendbücher sind. Doch der Humor ist in allen Büchern gleich großartig *lol*
    LG Nia

    • Hallo Nia,
      Dankeschön! Und ja, muss dir recht geben mit dem Schreibstil, obwohl ich doch etwas gebraucht habe, um beim Lesen rein zu kommen, danach hat er mir aber auch total gut gefallen und wie gesagt – er passt zur Handlung und zu dieser Zeit.
      Oh schön zu hören – die beiden sind wirklich klasse und Lord Alkedama hat nen tolllen Humor… ich mag ihn🙂

      Gut, dann habe ich ja etwas auf das ich mich freuen kann. Habe auch schon von anderen gehört, dass ihnen gerade Band 1 am besten gefallen hat, aber wenn du jetzt anders sagst, wäre das natürlich besser für mich🙂

      Danke für den Tipp, werde wohl aber bei der Erwachsenen-Version bleiben😀
      LG Tina

  2. Huhu ^-^,

    der Post mag schon etwas älter sein aber ich habe gerade auch das Buch glücklich beendet und bin wahnsinnig begeistert🙂 Ich kam darüber über den Manga. Hast du den auhc schon gelesen? Ist super und total nah am Buch🙂 Es ist eine richtige Freude es zu lesen ^-^ Der gleiche Charme wie im Buch *schwärm*
    Der Stil aht mir ja gleich gut gefallen. Ist einfach auch mal ganz was anderes🙂

    Tintengrüße von der Ruby

    • Hallo Ruby,
      das macht ja nichts, ich rede auch gerne über Bücher, die schon etwas länger her sind. Besonders, wenn es ein so tolles wie diese Reihe ist. Dachte am Anfang nicht, dass mir das Buch soo gut gefallen kann, aber bin froh, dass ich mal was anderes ausprobiert habe und die ganze Reihe war einfach nur TOP!!😀
      Die Mangas habe ich aber noch nicht gelesen und werde ich wohl auch nicht🙂
      LG Tina u danke für deinen Besuch, LG Tina

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: