[Rezension] Anna im blutroten Kleid

Anna im blutroten Kleid

German Cover

Anna dressed in Blood

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Anna im blutroten Kleid‘
by Kendare Blake

(Anna dressed in Blood)
Anna #1...

Inhaltsangabe:
Manche Geister sollte man nicht sich selbst überlassen.
Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen – bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme … (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Supernatural lässt grüßen….
Ich habe noch nicht einmal die ersten zwei Kapiteln gelesen und sofort gewusst – JA, das ist ein Buch, das mir gefallen wird und es hat sich im Endeffekt auch genau so herausgestellt. Gleich bei den ersten Seiten ist mir die gleiche Stimmung aufgefallen, die auch bei der TV-Serie ‚Supernatural‘ vorkommt und ich habe mich bei ein paar Ausdrucksweisen auch sehr in diese Serie hinein versetzt gefühlt. Was toll für mich ist, da ich ein riesiger Fan von der Serie bin! Nur fehlt hier leider ein sexy Bruder, aber damit kann ich leben, da auch Cas nicht hässlich ist, sondern genau im Gegenteil. Außerdem ist er witzig, charmant, zwar ein Sturschädel, aber dennoch bedacht und frech und einfach nur erfrischend!

Cas ist generell ein sehr sympathischer Charakter, der zwar manchmal etwas  eingebildet von sich ist, wenn es um das Töten von Gespenstern geht, aber man erkennt dadurch auch etwas seine Unsicherheit hinter der Fassade.
Auch Anna war ein interessanter Charakter, der zwar grausame, böse Seiten an sich hat, aber genauso Gute und für sich einnehmende, dass sie in Grauschattierungen auftritt und man sie nicht in Schwarz/ Weiß einteilen kann.
So ähnlich war es aber mit fast jedem Charakter in dem Buch, dass ihre guten und ihre schwächeren Seiten gut gezeigt wurden. Wie zum Beispiel einer der Nebencharaktere, der Held in der zweiten Reihe, dem man zu anfangs keinen Mut zugetraut hat oder Carmel, die blonde Schönheit der Schule, die später mehr präsentiert als nur ihr Aussehen.

Trotz des Themas über Gespenster und dem gruseligen Hintergrund, ist es wirklich auch witzig und sehr erfrischend geschrieben. Die Erzählsicht ist von Cas, einmal einen Typen und nicht wie sonst immer von einer Frau/ Mädchen, und das war einmal sehr angenehm und hat mir unglaublich gut gefallen. Auch wurde die Geschichte in der Gegenwart geschrieben, was zusätzlich gut zur Handlung und zum Tempo gepasst hat.
Besonders die Schreibweise von Blake finde ich durchwegs sehr locker, flockig und schnell zu lesen. Es ist nicht zu überladen, aber hat trotzdem nette Denkansätze und Gefühlbeschreibungen von Cas enthalten. Außerdem finde ich, dass sie es mit den Dialogen grandios macht. Ich finde manche Autoren tun sich dabei etwas schwerer, aber bei Blake klingen die Dialoge total natürlich und es wird nicht ständig ‚sagt‘, ‚spricht‘, ‚fragt‘ geschrieben, sondern immer sehr abwechslungsreich, so wie es perfekt in die Geschichte passt. *toll*

Bisher klingt es wirklich toll und ihr fragt euch wahrscheinlich nun, warum das Buch keine fünf Sterne bekommen hat. Das liegt daran, dass das Buch leider im späteren Drittel etwas schwächer geworden ist. Nicht nur von der Handlung her, sondern leider auch von den Charakteren. Irgendwie hat Cas etwas nachgelassen und auch seine Verbindung zu Anna, war zwar nett, aber zu rasch und auch unlogisch.
Das gleiche mit dem berühmten ‚Endkampf‘, der sich sehr aufgebauscht hat und dann nur sehr notdürftig gelöst wurde. Ging mir zum Ende hin leider zu rasch und war mir auch zu kurz. Hätte mir hier mehr Information gewünscht, da doch noch einiges offen geblieben ist.

Zum Glück gibt es ja noch einen zweiten Teil, den ich mit Sicherheit noch lesen werde und ich hoffe, dass dieser auch bald in Deutsch erscheint. Auf Englisch gibt es ihn schon zu kaufen, also dürfte es hoffentlich nicht mehr so lange dauern mit der Übersetzung.

Cover:
Total geniales Cover, das mich von Anfang an neugierig gemacht hat. Finde es schaut nicht nur speziell aus, sondern passt auch perfekt zur Handlung im Buch! *top*

All in all:
Ich fand dieses Buch wirklich sehr unterhaltsam, spannend und auch hin und wieder gruselig, aber gerade noch im Rahmen für ein Jugendbuch. Dialoge, Charaktere und Schreibstil waren klasse und ich empfehle dieses Buch gerne weiter, besonders für Fans von Supernatural.

Rating:
4 of 5 points – (Great, Great, Great)
.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Random House

..


Serienreihenfolge:

#1: Kendare Blake – Anna im blutroten Kleid »»
#2: Kendare Blake – Girl of Nightmares

.

.

(© Kendare Blake)

About the author – Kendare Blake:
Kendare Blake is an import from South Korea who was raised in the United States by caucasian parents. You know, that old chestnut. She received a Bachelor’s degree in Business from Ithaca College and a Master’s degree in Writing from Middlesex University in London. She brakes for animals, the largest of which was a deer, which sadly didn’t make it, and the smallest of which was a mouse, which did, but it took forever. Amongst her likes are Greek Mythology, rare red meat and veganism. She also enjoys girls who can think with the boys like Ayn Rand, and boys who scare the morality into people, like Bret Easton Ellis.
(Source: http://kendareblake.com/bio.php)

Visit her Website »»

.

Veröffentlicht am 10.12.2012 in * Deutsche Rezis, * Lieblinge ♥, Geister/ Untote, Jugendbücher, Thriller/ Horror und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 14 Kommentare.

  1. Ich muss ja gestehen, dass ich Supernatural nie gesehen habe, aber ich hoffe, dass mich das Buch trotzdem so begeistern kann wie es bei dir der Fall war😉
    Liebe Grüße, Melli

    • WAS Meli, du kennst Supernatural noch nicht – DAS MUSST du dir ansehen! Es ist echt klasse und bin ein riesiger Fan von Jensen, Jared oder Mischa!! Wirklich klasse- zum lieben❤

      Und ja, das Buch ist auch klasse, aber die tV-Serie musst du auch einfach sehen! *lol*

      • Naja, kennen tu ich es schon, es ist nur so, dass ich es nie geguckt habe😉 ab und zu zwar mal reingelinst, aber nie richtig ernsthaft… von der Handlung habe ich aber trotzdem so einiges mitbekommen – schließlich wird viel darüber geredet *g*

        • dann musst du das ändern. Habe mich eigentlich auch lange davor gewehrt, aber sobald man die ersten drei Folgen gesehen hat, wird man süchtig und leidet total mit den Figuren mit – und ich liebe sie (habe ich das schon erwähnt??)😉
          Kann dir die DVD mal morgen, wenn du Mal nach Wien kommst oder so?

          • Danke! Vielleicht komm ich auf das Angebot sogar zurück, vorerst werde ich mich wohl mal im Inet umsehen oder mir die erste Staffel einfach selbst holen. Wenn so viele davon begeistert sind…😉

          • Okay, ich habe ja schon alle gesehen, das wäre also kein Problem. Nur schreien😉
            Ja, das musst du. Mach es am einfachsten so, dass du dir die ersten 3-4 Folgen auf kinox.to anschaust und dann entscheidest, ob es was ist für dich oder nicht.
            Besonders Staffel 1 und 2 sind ziemlich gruselig… *hehe*

  2. huhu Tina,
    sehr schöne Rezension, das Buch kommt auf meine Wunschliste^^ danke fürs drauf aufmerksam machen^^

    LG Simona

  3. Oho,schöne Rezi.jetzt freue ich mich noch mehr,wenn mein Buch zur lovelybooks leserunde endlich ankommt..
    Lg Aki

    • Dankeschön liebe Aki, das freut mich sehr, besonders dass du das Glück hast bei der Leserunde mitzumachen.
      War wirklich ein Spaß. Wir haben dazu eine Leserunde auf Goodreads gehabt und war ganz lustig!
      Viel Vergnügen!🙂
      lg Tina

  4. Hi Tina!
    Schöne Rezi, die es auf den Punkt bringt. Bei uns ist das Buch ja schon rezensiert worden und hat sogar mit Bestnote abgeschnitten. Ich persönlich hätte aber ebenfalls 4 Sterne/Herzen vergeben – dafür war mir das Ende auch zu schnell und wirr und die Beziehung zwischen Cas und Anna wurde zu wenig erhellt. Hoffen wir mal auf Band 2:).
    LG Nia

    • Hey Nia,
      dankeschön – also sehen wir das doch gleich, schön zu hören. Dachte schon ich bin zu hart mit der Rezi, weil mir das Buch ja doch gefallen und mich unterhalten hat. Aber man muss auch die negativen Punkte aufzählen und so war’s leider nun mal. Glaube aber, dass und Teil 2 wieder versöhnen wird und einige Fragen klären. Hoffe ich zumindest😉
      lg Tina

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: