Rezension: Renegade – Tiefenrausch

English Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‚Renegade: Tiefenrausch‘
by J. A. Souders

The Elysium Chronicles #1
...

Inhaltsangabe:
Elysium liegt am Grund des Meeres, abgeschirmt vom Rest der Welt. Dort hat Mutter ein Paradies für all jene Menschen geschaffen, die vor den Kriegen der Oberfläche fliehen konnten. Sie organisiert den Alltag der Bewohner, schützt sie vor Gefahren und regelt sogar die Geburten. Doch dieser Friede wird teuer erkauft – Gefühle sind in Elysium verboten, Berührungen unter Liebenden werden mit dem Tod bestraft. Evie vertraut in dieses System – doch als Gavin, ein Oberflächenbewohner, in ihre Welt eindringt, weckt der junge Mann Zweifel in ihr: Warum plagen sie Erinnerungslücken? Weshalb besteht Mutter auf Evies tägliche Therapie-Sitzungen? Und wieso kann sie sich durch Gavin an Dinge erinnern, die absolut unmöglich sind? Evie erkennt, dass sie Teil eines gewaltigen Plans ist, aus dem es für sie ohne Gavin kein Entrinnen gibt.   (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Zu allererst – das Cover ist zwar total schön und es gibt auch teilweise den Inhalt dieser Unterwasserstadt wieder – ABER alle Protagonisten in diesem Buch sind BLOND – und nicht wie hier gezeigt schwarzhaarig. Bitte daran denken, ich habe mich nämlich darüber etwas geärgert während dem Lesen.

Aber nun weiter zum Buch – Ich habe mich total gefreut, als ich es bekommen habe und auch nach dem zweiten Schock, hat es mir richtig gut gefallen. Warum noch einmal Schock? Die ersten Seiten waren sehr einfach gehalten, die Aussagen und Gedanken der Hauptfigur Evelin, oder kurz Evie genannt, waren kindlich und sehr irritierend, da sie wie einstudierte Texte wirkten und sie haben mich auch ehrlich gesagt verwirrt. Ich dachte schon, ‚oh nein’ – was ist das für eine schräge Person und das Buch wird wohl nichts für mich sein. Außerdem hatte ich das Gefühl in dem Film ‚Und täglich grüsst das Murmeltier’ festzustecken und ich war schon auf das schlimmste eingestellt. Aber da habe ich etwas zu vorschnell geurteilt, denn Evie hat sich von Grund auf geändert und verwandelt und ihr ‚wahres Ich’ kam später zum Vorschein und es gibt auch einen Grund für ihr anfängliches bizarres Verhalten und Denken, was im Verlauf der Geschichte erklärt und gelöst wird.

Natürlich fragt man sich an dieser Stelle, was passiert ist um diese Veränderung auszulösen, in einer Gesellschaft, die völlig abgeschieden und autark in einer erbauten Welt unten im Meer lebt – im sogenannten Elysium. Die Menschen von Elysium sind vom Krieg, der einige Jahrzehnte zuvor an der Oberfläche geherrscht hat, in dieses Refugium gekommen um ein Frieden zu leben. Natürlich sind sie bereit für diesen Frieden und für den Erhalt ihrer Stadt im tiefen Ozean alles zu tun, manche mehr als andere. Besonders ‚Mutter’ – die Führerin/ Herrscherin im Elysium  – hat ihr Leben verschrieben für diese Stadt und für die Sicherstellung der Zukunft. Evie ist ihre Adoptivtochter und die somit wird sie in allem ausgebildet, um die nächste Herrscherin im Elysium zu werden.

Aber ihr Schicksal verändert sich, nachdem es einem Oberflächenbewohner gelingt in Elysium einzubrechen. Er wird von den Wachen festgenommen und Evie soll nun versuchen gewisse Antworten von ihm zu erhalten. Wie er hierher gefunden hat? Wie er rein gekommen ist? Ob es noch mehr gibt? usw. usf. Aber Gavin – so ist sein Name – lässt sich nicht so einfach auf diese Verhör ein und verwickelt Evie in ein Fragen – Antworten Spiel und somit kann er nicht nur Evie langsam aus der Reserve locken und für sich gewinnen – sondern auch die Leser und vor allem mich🙂

Ich mochte ja auch Evie, da sie eine Figur ist, die auch anpacken kann und sich einsetzt für Leute und Werte, die ihr wichtig sind. Das fand ich toll – egal welche Konsequenzen sie daraus bezieht. Aber Gavin, Gavin, war einfach klasse! Ich habe mich gemeinsam mit Evie langsam immer mehr in ihn verliebt, auch obwohl er helle Haare hatte und ich ihn mir zu Beginn dunkelhaarig vorgestellt habe. Er ist der typische Krieger, mit sanfter Seite und hellen Verstand. Er hätte ruhig ein paar mehr Ecken und Kanten haben können, aber ich denke, das werden wir dann noch im nächsten Teil sehen.
Ansonsten war es Charakter-mäßig ziemlich dünn im Buch. Hauptsächlich ging es um diese zwei Figuren, oder auch um Mutter, die restlichen waren Nebenfiguren und so farblos erscheinen sie auch in der Handlung.

Wo wir bei der Geschichte wären, die sich gut gesteigert hat, mit einem langsamen Einstieg, um die Situation in Elysium zu schildern, mit anwachsender Spannung, die sich fast zum Ende hin zu einem Höhepunkt zuspitzt. Manchmal war es etwas nervenaufreibend für mich und besonders der zweite Teil, zum Ende hin, war dann doch schon etwas heftig. Also es kommt auch Blut vor – viel Blut – gefährlich, auch grausige Szenen für das Kopfkino und hier hat es mich zwar nicht gestört, fand es sogar ganz toll. Aber ich denke, dass das empfohlene Alter von 13-17 zu jung ist, und es auf 15 angehoben werden sollte.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich war froh, wie es ausgegangen ist. Für mich war es ein richtiger Abschluss und wenn es nach mir ginge, bräuchte das Buch auch keinen weiteren Teil, sondern könnte auch so alleine stehen. Wäre auch einmal ganz erfrischend ein eigenständiges Fantasie-/ Jugendbuch zu lesen.
Aber natürlich bleiben ein paar Fäden und Fragen offen und weisen auf einen weiteren, zweiten Teil hin, wobei ich gespannt bin auf die weiteren Ideen, die Souders hier noch zu bieten hat.

German Cover:
Wirklich wunderschön und es spiegelt perfekt den Inhalt der Geschichte wieder (bis auf die Haarfarbe ^^)

All in all:
Ein aufregendes Buch, das mich nicht kalt gelassen hat und sich quasi wie von selbst liest. *toll*

Rating:
4 of 5 points – (Great, Great, Great)
.
.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Piper ivi

..

.
Serienreihenfolge:

# 0,5: J. A. Souders – Ein Dunkles Grab (Vorgeschichte – klicke hier!)
#  1:    J. A. Souders – Renegade: Tiefenrausch »»
#  2:    J. A. Souders – Untitled
#  3:    J. A. Souders – ??
.

Success.

(© goodreads)

About the author – J. A. Souders:
J.A. Souders was born in the heartland with an overactive imagination and an over abundance of curiosity that was always getting her into trouble.
Because she never grew up, she decided she’d put her imaginary friends to work and started writing. She now lives in the land of sunshine and palm trees with her husband and their two children and is an active member of the RWA, SFWA, YARWA and SCBWI.
(Source: goodreads.com)

Visit her Website »»

.

Veröffentlicht am 03.09.2012 in * Deutsche Rezis, * Lieblinge ♥, Dystopie/ Sci Fi/ Steampunk, Fantasiebücher, Jugendbücher, Liebesgeschichte und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 17 Kommentare.

  1. anlisunendlichegeschichte

    Hmmm…ich hatte recht, als ich beim ersten Mal schon sagte, dass dieses Buch wohl eher nichts für mich ist.😉
    Klingt zwar ganz nett – schöne Rezension übrigens! – aber ich denke, für mich ist es nicht wirklich was.😉 Schade, hatte gehofft, deine Rezension würde mich vom Gegenteil überzeugen.😉

    • Dankeschön, freut mich dass sie dir zwar gefällt, aber dich nun davon abhält das Buch auch zu lesen. Versteh ich nicht ganz, aber du wirst schon deine Gründe haben *g*
      Naja, ich werde versuchen bei meiner nächsten Rezi wieder dein Interesse für das Buch zu wecken😉

      • anlisunendlichegeschichte

        *lach* Ganz einfach: es ist inhaltlich absolut nicht mein Ding.😉 Ich hatte gehofft, dass es inhaltlich noch irgendetwas anderes bringt oder doch anders ist wie das, was der Klapptext bereits vermuten lässt.😉

        • naja, wäre auch blöd, wenn der Klappentext wieder Werbung für eine komplett andere Handlung macht – haben wir eh schon geredet darüber🙂
          Aber es ist zum Ende hin gruselig und grausiger als gedacht… also ich hatte kurzzeitig auch damit zu kämpfen… weil du es ja zurzeit etwas düsterer willst, oder nicht?😉

          • anlisunendlichegeschichte

            Ja, wobei man vom Klappentext leider nicht immer erwarten kann, dass man wirklich erfährt, was im Buch passiert.😉
            Ja, aber unter Wasser und so….nicht mein Ding.😉

          • Das mit dem ‚unter Wasser‘ merkt man leider überhaupt nicht wirklich – also mir war es viel zu wenig, habe mir da was anderes erwartet. Eigentlich spielt es nur unter Wasser, damit die Autorin ein Szenario schaffen konnte, wo eine Stadt autark lebt, mehr aber auch nicht.

          • anlisunendlichegeschichte

            Aha…okay. Na ja, höchstens irgendwann, wenn es als Taschenbuch erscheint, so wär es mir zu teuer, weil ich eben nicht zu 100% sagen kann, dass es was für mich ist.

          • ja das ist eigentlich eine gute Idee, oder vielleicht kommt es ja auch mal als englisches ebook raus, dann wirds sehr wahrscheinlich noch billiger sein.

          • anlisunendlichegeschichte

            Ja, das wäre die beste Alternative. Mal sehen.😉 Ist ja aber nicht so, als hätte ich nichts zum Lesen.😉

          • nein, das kann man bei dir definitiv nicht sagen😀

          • anlisunendlichegeschichte

            *grins* Ich geh jetzt auch mal lesen, ich will mein Buch heute noch beenden!

          • oki doki. Viel Spaß. Wir treffen uns heute abend wieder zum Forumtreffen. Schönen Abend, lg Tina

          • anlisunendlichegeschichte

            Danke gleichfalls!🙂

  2. Interessante Rezi! Du klingst auf jedenfall überzeugt. Ich bin noch etwas unentschlossen, ob das Buch seinen Weg zu mir findet. Mal schauen, ich lass mich überraschen😀 In den nächsten Tagen gibt’s eh nur Kindle-Bücher, weil ich in den Urlaub fliege und da keine normalen Bücher mitschleppe.

    LG
    Monika

    • Dankeschön, schön dass sie dir gefällt und ja, hat mir ganz gut gefallen😉
      War zwar etwas anders als erwartet, aber der Schluß war doch sehr interessant und spannend.
      Schönen Urlaub – wo gehts den hin?
      lg Tina

  3. Hier bin ich schon länger drum rum geschlichen. Aber jetzt wandert es dann doch mal auf meine WuLi.🙂

    LG, SaCre

    • Das war auch ein interessantes Buch… aber leider warten wir alle jetzt schon ewig auf Teil zwei und langsam befürchte ich, dass die den zweiten Teil gar nicht mehr übersetzen, was total doof wäre:/

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: