Rezension: One Moment

English Cover

.

.

.

‚One Moment‘
by
Kristina McBride

.

.

...

Inhaltsangabe:
„This was supposed to be the best summer of Maggie’s life. Now it’s the one she’d do anything to forget.“
Maggie remembers hanging out at the gorge with her closest friends after a blowout party. She remembers climbing the trail with her perfect boyfriend, Joey. She remembers that last kiss, soft, lingering, and meant to reassure her. So why can’t she remember what happened in the moment before they were supposed to dive? Why was she left cowering at the top of the cliff, while Joey floated in the water below-dead?
As Maggie’s memories return in snatches, nothing seems to make sense. Why was Joey acting so strangely at the party? Where did he go after taking her home? And if Joey was keeping these secrets, what else was he hiding?  (Source: Goodreads.com)

Meine Gedanken zum Buch:
Manchmal überraschen einen die unscheinbaren Bücher mehr, als jene auf die man Monate wartet und mit voller Vorfreude beginnt zu lesen. Dieses Buch hier habe ich zufällig auf netgalley gefunden und es nur zum Lesen begonnen, weil ich gerade kein süchtig-machendes Buch lesen wollte und ich dachte, es wird mich nicht so mitreißen und beschäftigen. Da habe ich mich sowas von geirrt! Denn das Buch ließ mich bald nicht mehr los und jetzt, wo ich es schon vor ein paar Tagen beendet habe, denke ich immer noch darüber nach oder fühle es nach.

Gleich zu Beginn der Geschichte passiert das Unglück, welches auch bei der Inhaltsangabe angeführt ist, und Maggies Freund Joey bei einem unnötigen Unfall stirbt. Trotzdem schaltet sich die Polizei ein und einige Ungereimtheiten werden im Zusammenhang mit Joeys Tod aufgeworfen und bringen Geheimnisse ans Licht, die einige lieber mit ihm begraben hätten.

Aber wer nun denkt, es handelt sich um eine Kriminalgeschichte, der irrt sich, denn im Fokus steht eindeutig die Trauerverarbeitung und vor allem das Gefühlseben der Hauptprotagonistin Maggie, aus deren Sicht die Geschehnisse erzählt werden, gefüllt mit Rückblenden aus ihrer gemeinsamen Zeit mit Joey. Dadurch hat es die Autorin geschafft, dass die Leser auch Joey kennen lernen konnten, obwohl dieser bereits Tod ist und obwohl man das die ganze Zeit über weiß, fühlt man trotzdem mit als man vom ersten Date, ersten Kuss erfährt und könnte die ganze Zeit nur heulen – und ich habe auch einige Tränen während diesem Buch vergossen!

Es wird auch sehr darauf eingegangen wie neben Maggie die übrigen Charaktere mit dem Tod ihres Freundes umgehen. Die enge Clique bestand aus 3 Mädchen und 3 Jungs, in der nun ein wichtiger Teil fehlt und anstatt dass Joyes Tod die restlichen Freunde noch mehr zusammen schweißt, drohen sie und ihre Freundschaft daran zu zerbrechen.
Die meisten dieser andern Hauptfiguren konnte ich ganz gut leiden, wobei mir Shannon von Anfang an unsympathisch war und ich mit Tanna erst langsam warm wurde. Dafür war Adam zugleich mein erklärter Held und Liebling und konnte immer mehr überzeugen, auch obwohl er sich in der Geschichte gewunden und auch in verschiedene Richtungen gewendet hat.

Das Ende bleibt, sagen wir, ‚halb-offen‘. Was mir gut gefällt, da man ein wenig mit seiner eigenen Fantasie spielen kann, aber gleichzeitig nicht zu offen, um komplett ohne Schluss dazustehen. Ich bin sehr froh, wie es sich entwickelt hat und ich konnte mit den Protagonisten mitfühlen, hoffen und verzweifeln. Daher war das Ende nach den Strapazen das, was ich mir gewünscht habe.🙂

Cover:
Das Cover war das was mich überhaupt erst auf das Buch aufmerksam gemacht hat. Für mich zeigt es sehr trefflich die Gefühlswelt, die Melancholie und gibt einem die richtige Stimmung für die Geschichte.

All in all:
Ein herzzerreißendes Buch, das mich gepackt und mich bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen hat. Die Autorin hat es toll geschafft, die Gefühlswelt von Maggie auf Papier zu bringen und gleichzeitig den Leser durch ihre Worte mitfühlen zu lassen. Ich war schon lange nicht mehr so emotional in einer Geschichte gefangen. *toll*

Rating:
3,5 of 5 points – (I really liked it)
.

Thanks to netgalley.com for the reviewer’s copy!

.

Quotes:

„Running.
We were running.
Almost there.
But the thunder of my feet crashed through something in my consciousness.
And I knew.
It was like I hit an invisible wall.
One that did not exist for Joey.
I had been so close to flying.
Then, suddenlyI stopped.“

Maggie: „What if it’s as simple as one moment? One tiny thing, like that kiss on the rocks? What if I’d kissed him a little longer? Would he be alive right now? Or what if I’d stayed with him Friday night, what if I’d been with him… wherever he was?“.

Maggie: Above, leaves fluttered in the moonlight, and I wondered if their whispers were meant for me, if they were imprinted with a code that I needed to decipher. Some kind of important message that would help me get this right.

...

.

(© goodreads)

About the author – Kristina McBride:

Kristina McBride, a former English teacher and yearbook advisor, dreamed of being a published author since she was a child and lived across the street from a library. Kristina has published two novels for young adults – The Tension of Opposites (May 2010) and One Moment (June 2012). She lives in Ohio with her husband and two young children.
(Source: goodreads.com)

Visit her Website »».

.

Veröffentlicht am 02.07.2012 in * Deutsche Rezis, * Lieblinge ♥, Cont. Romances, Jugendbücher und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Hey Martina! Diese Rezi ist wirklich schön und ich habe das Buch nun fix auf meine „Next-Order“ Liste gepackt, sobald der Stapel der ungelesenen Bücher mal so weit gesunken ist, dass ich mir mal wieder ein Buch kaufen werde.🙂
    Lg Lisi

    • Hallo Hallo
      das freut mich aber zu hören. Ich lese solche Bücher ja nicht so oft, aber ich denke dir wird er vielleicht noch besser gefallen. Weißt ja, mag normale keine traurigen Geschichten wo ich heulen muss, aber das Buch hat mir trotzdem gefallen🙂
      Liebe Grüße

  2. Das klingt ja wirklich ganz interessant! Danke für die Rezi!🙂

  3. simona1277

    weißt du, ob es dieses buch auch in deutsch gibt?

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: