Review: Evernight (dt.)

English/ American Cover

German Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 .

0 (kein Herz – was bedeutet, dass es auch keines verdient)

‚Evernight
by Claudia Gray

Evernight # 1

Synopsis:
Eine Liebe auf Leben und Tod…
An jedem Ort wäre Bianca lieber als an diesem: Das Evernight-Internat ist eine Eliteschule, und die anderen Schüler sind einfach zu perfekt – zu clever, zu schön, zu rücksichtslos. Bianca weiß, dass sie niemals dazugehören wird, und reißt aus. Doch sie soll nicht weit kommen. Noch auf dem Gelände der Schule läuft sie Lucas in die Arme. Der junge Mann ist ebenso ein Einzelgänger wie sie, und er ist anscheinend fest entschlossen, das auch zu bleiben. Bianca merkt sehr schnell, dass es eine besondere Verbindung zwischen ihr und Lucas gibt, eine Anziehungskraft, die jedes normale Maß übersteigt. Doch sie muss auch erkennen, dass Lucas von dunklen Geheimnissen umgeben ist. Von Geheimnissen, die alles in Frage stellen, woran Bianca jemals geglaubt hat …(Quelle: amazon.de)

Meine Gedanken zum Buch:
Ich habe mich wirklich lange zusammen gerissen und versucht dieses Buch zu Ende zu lesen, aber bei bestem Willen habe ich mir bei der Mitte dann das Genick gebrochen und musste es einfach abbrechen! Sowas Absurdes habe ich ‚Gott sei Dank‘ schon lange nicht mehr gelesen und ich habe keine Ahnung wie jemandem das gefallen kann? Ich bin mit der Hauptperson Bianca nicht warm geworden. Keine Ahnung warum, aber ihre Geschichte und auch die ganze Handlung im Buch haben mich total kalt gelassen und mich nicht im geringsten bewegt oder mitgerissen. Diese Bianca rennt herum wie eine 10-jährige, dass man sie am liebsten Ohrfeigen oder schütteln würde, und auch der Rest ist schon 1.000 x da gewesen *GähnFaktor-hoch-2*

Trotzdem habe ich versucht mich in die Geschichte rein zu finden oder etwas zu fühlen, als sie sich mit diesem Lucas angefreundet hat, aber auch dieser Typ hat mich überhaupt nicht interessiert. Und die ganze Zeit über hat Gray versucht diesen Ort, dieses Internat gefährlich oder mystisch wirken zu lassen, besonders für Bianca. Sie wird von ihren Eltern gezwungen dort zur Schule zu gehen, während diese selber dort unterrichten. Doch von Anfang an fühlt sich Bianca fehl am Platz, nicht nur im Internat sondern auch unter den anderen Schülern, die alle soviel besser sind und attraktiver aussehen als sie selber. (bla bla, … irgendwie hatten wir das alles schon mal wo und Teile kommen mir viel zu bekannt vor…)
Die ganze Zeit über jammert sie und bemitleidet sich selber und je mehr sie leidet und es den Leser wissen lässt, wie arm sie doch dran ist, desto weniger kann ich sie leiden. Besonders weil sie nichts tut um es zu ändern und einfach nur dumm durch die Gegend läuft. Aber das Fass zum überlaufen gebracht hat und der Grund, warum ich aufgehört habe, war folgender:

!!! SPOILER – bitte nicht weiterlesen, wer dieses Buch noch lesen möchte (meiner Meinung nach, selber schuld, aber okay…)!!!

Die Hälfte des Buches wird Bianca total unschuldig beschrieben und sie fühlt sich fehl am Platz und sie merkt ,dass im Evernight Internat irgendetwas nicht stimmt, … mit ihren Mitschülern nicht stimmt. Und dann plötzlich beißt sie – BIANCA, einen Typen und trinkt sein Blut! Okay, es war keine Überraschung, dass dort bald mal Vampire auftauchen, aber es war doch überraschend, dass Bianca sich die ganze Zeit wie ein kleines, verängstigtes Schulkind aufgeführt hat, während sie WUSSTE, dass sie ein Vampir ist und nur darauf gewartet hat, dass sie eine ‚erwachsene‘ Vampirin wird, die Blut trinkt. Das war für mich der Punkt, der definitiv zu widersprüchlich war und mich das Buch kopfschüttelnd beenden ließ. Für mich hat die ganze Geschichte um Bianca, und besonders um ihr Verhalten und ihre Gedanken, keine Logik ergeben und war meiner Meinung nach von den Haaren herbei gezogen. *furchtbar*

Cover:
Auch das Cover sagt mir überhaupt nicht zugesagt, egal ob das Englische oder das Deutsche; beide sind mittelmäßig.

All in all:
Für mich eine absolute Zeitverschwendung und ein Buch, das ich nicht zu Ende lesen konnte. Etwas, das mir sehr selten passiert, aber dieses Buch hat es geschafft.

Rating:
0 of 5 points

Succession:

# 1: Claudia Gray – Evernight
# 2: Claudia Gray – Tochter der Dämmerung
# 3: Claudia Gray – Hüterin des Zwielichts
# 4: Claudia Gray – Gefährtin der Morgenröte

.

About the author – Claudia Gray:

Claudia Gray is not my real name. I didn’t choose a pseudonym because my real name is unpleasant (it isn’t), because I’d always dreamed of calling myself this (I haven’t) or even because I’m hiding from the remnants of that international diamond-smuggling cartel I smashed in 2003 (Interpol has taken care of them). In short, I took a pseudonym for no real reason whatsoever. Sometimes this is actually the best reason to do things.
I am a full-time novelist based in Chicago. So far, in life, I’ve been a disc jockey, a lawyer, a journalist and an extremely bad waitress, just to name a few. I especially like to spend time traveling, hiking, reading and listening to music. More than anything else, I enjoy writing.
(Source:  http://claudiagray.com/index.htm)

Visit her Website  »»

.

Veröffentlicht am 22.12.2011 in * Deutsche Rezis, Fantasiebücher, Jugendbücher, Reinfall, VampirWerwolf und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Hallo😀
    Hoffe es stört nicht, aber ich wollte mal eben meine Meinung zu dem Buch dalassen.
    Ich habe das Buch auch gelesen bzw. ich habe alle drei Bücher der Serie gelesen und warte schon seit ca. einem halben Jahr gespannt auf das vierte. Das Buch an sich habe ich zuerst auch nicht so ansprechen gefunden, doch als ich es angefangen habe zu lesen, konnte ich persönlich das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Kurz: Ich habe es an einem Abend durchgelesen und mir einen tag später direkt das zweite gekauft und auch durchgelesen. Dann musste ich LEIDER fast komplett ein Jahr auf das dritte Buch warten, aber auch das hat sich gelohnt.
    Um wieder auf dieses hier zurück zu kommen. Ich liebe die Evernight-Serie. Ich meine, dass ist sicherlich Geschmackssache, aber ich war begeistert. Gerade weil Bianca am Anfang des Buches wie ein ganz normales Mädchen beschrieben wird und sich auf einer einzigen Seite die ganze Handlung ändert. Ich finde, dass hat wirklich nur Spannung aufgebaut. Auch so, finde ich ist die Geschichte eigentlich wirklich originell. Es kommt so viel neues drin vor und auch die Nachfolge-Bände bieten viele Wendungen. Aber das alles ist nur meine Meinung und eine Sache des Geschmacks.🙂

    PS: Die Rezension an sich finde ich wirklich super und habe ich gern gelesen.🙂

    Liebe Grüße

    • Hallo Michaela,

      nein, ganz und gar nicht stört mich das, wenn du deine Meinung mit mir teilen möchtest, freu mich sehr darüber. Rede sowieso viel zu gerne über meine gelesenen Bücher😀

      Also zu Evernight Serie kann ich einfach nur sagen, dass es für mich nicht funktinioniert hat. Die Gründe dazu habe ich ja schon in der Rezi erläutert (danke übrigens, schön dass sie dir trotzdem gefallen hat^^), aber ich habe beim Lesen überhaupt keinen Funken gespührt und mir waren die Charaktere und die Handlung total egal. Es hat mich nicht berührt und das war wohl das Hauptproblem, und das obwohl ich wirklich bis zur Hälfte durch gehalten habe.:/

      Aber ich finde das okay so. Ich habe öfter mal einen anderen Geschmack wie viele, zb. fand ich auch ‚Engel der Nacht‘ oder ‚Evermore‘ total mies und sie war nicht für mich geschrieben. Andererseits finde ich wieder Bücher toll, die vielleicht nicht für jedermann sind. Und ich finde es trotzdem klasse, weil jeder von uns individuell ist und seinen eigenen Geschmack hat. Ansonsten wär’s auch bald mal langweilig und schlecht für die Autoren, wenn jeder nur das gleiche liest.🙂

      Hast du dich auch in der Kategorie meiner ‚Lieblinge‘ umgesehen? Vielleicht sind ja dort Bücher vergraben, die uns beiden gefallen – dann können wir leichter darüber quatschen😉

      lg

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Die Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Büchermops

Ganz viele Bücher und ein Mops!

Piranhapudel

Ein Büchertagebuch

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

Bianca Iosivoni

| Autorin |

AnjaIsReading

Schnuffelrudel's bookshelves

booksmiacara

Bücher, Filme, Serien und mehr ...

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

The Writing Machine - Blog von Katharina V. Haderer

"Wer schreibt, will auch gelesen werden." - www.katharinavhaderer.com

Mirjam H. Hüberli // Autorin

... tretet ein in mein Schreibatelier

%d Bloggern gefällt das: