Review: Eclipse

(© goodreads)

(© goodreads)

.
.
.

.

.

.

.

.

.‚Eclipse‘
von Stephenie Meyer

(Biss zum Abendrot)

Twilight # 3:

Inhaltsangabe:
Bella und Edward sind noch ihrer Trennung wieder glücklich vereint und alles wäre perfekt, wenn nicht eine rachsüchtige Vampirin jagt auf Bella machen würde und für diesen Kampf ihr Unwesen in Seattle treiben würde um neue, kampfwütige Vampire zu schaffen…

Meine Gedanken zum Buch:
Nach meiner großen Begeisterung über die ersten beiden Bücher, muss ich gestehen, dass es mir beim dritten nicht mehr genauso ging. Bella wurde leider von mal zu mal nerviger und für mich ist es unbegreiflich, wie sie so verwirrt sein kann, nachdem was sie und Edward alles miteinander durchgemacht haben und wie sie für ihn empfunden hat, dass ihr nun plötzlich die Freundschaft mit Jacob so wichtig erscheint, bzw. sie sich sogar fragt, ob sie mehr für ihn empfindet. Ich empfand es beim Lesen so, als ob Meyer geradezu versucht einen neuen Konflikt und ein Liebestriangle absichtlich zu schaffen, um die Leser länger auf die Folter zu spannen und somit höhere Absatzahlen für den letzten Teil zu erreichen. Auch Edward hat leider etwas an seinem umwerfenden Charme und seinen Witz und Esprit verloren und nervt mich leider immer mehr mit seiner unerbitterlichen Liebe für Bella… egal was sie auch tut oder sagt, er steht 100 % hinter ihr. Andere mögen das unsterbliche Liebe nennen und es romantisch finden, aber mich hat es ehrlich gesagt nur genervt, weil es einfach nicht der Realität entspricht. Um es anders auszudrücken, ist diese Tatsache Edwards unabänderlicher Liebe unrealistischer, als dass es Vampire auf der Welt gibt. 😉
Außerdem mag ich keine Liebesdreiecksbeziehungen, weil sie einfach schon zu oft in Büchern vorkommen und das hat mein Lesevergnügen ebenfalls vermindert. Ich hoffe der letzte Teil dieser Serie wird mir wieder mehr zu sprechen und mich für den dritten Teil entschädigen.

Englisches Cover:
Das Bild passt zwar gut zum Titel des Buches, trotzdem hat es meiner Meinung nach wenig zu tun mit dem Inhalt des Buches.

Fazit:
Ein etwas schwächerer Teil als die beiden Vorgänger aber noch immer ein ‚must-read‘ für Twilight-Herzen.

Bewertung:
3 von 5 Punkten

.

Serienreihenfolge:

# 1: Stephenie Meyer – Twilight »
# 2: Stephenie Meyer – New Moon »
# 3: Stephenie Meyer – Eclipse »
# 4: Stephenie Meyer – Breaking Down »

Veröffentlicht am 22.08.2011 in * Deutsche Rezis, Jugendbücher, Urban Fantasie, VampirWerwolf und mit , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Leave a Comment/ Schreib mir was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Pimisbuecher

Eat - Read - Love

BOOKAHOLICS: till the End of Times

- the Days and Life of book-obsessed Girls

Literatouristin

Auf einer Reise durch die Seiten

Marmor und Ton - Autoren schreiben mit MUT

Vom Schreiben und Lesen - Eine Autorin und ihre wankelmütige Muse

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

%d Bloggern gefällt das: