Schlagwort-Archive: Frühlingsnacht

Cover Reveal: Frühlingsnacht

.

Cover Reveal for ‘Frühlingsnacht
by Julie Kagawa

.
..

© randomhouse.de

Endlich ist das langerwartete Cover für den letzten und vierten Teil der ‘Plötzlich Fee’ Reihe veröffentlicht und ich muss sagen, ich bin begeistert!
Mir gefällt dieses Cover von allen vier Büchern am besten und fast schon besser als das englische Cover (obwohl dort Prinz Ash oben ist ^^)

Für alle, die nun schon mit Spannung auf den letzten Teil auf Deutsch warten – das Erscheinungsdatum ist der: 20.08.2012!

Ihr könnt das Buch bereits vorbestellen:
* Amazon
* Thalia
* Bücher.de
* Libre.de
* Weltbild

.


Review: The Iron Knight

(© goodreads)

(© goodreads)

.

..

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‘Frühlingsnacht by Julie Kagawa

(The Iron Knight)

Plötzlich Fee Reihe # 4/
Iron Fey Serie # 4..

.
First Sentence:

“‘Oy, ice-boy! You sure you know where you’re going?’.
I  ignored  Robin  Goodfellow  as  we  wove  through  the  gray  murk  of  the  wyldwood,  pushing  farther  into  the  soggy  swamp  known  as  the  Bone Marsh.”

Last Sentence:
“Then, with a flick of its tail, it bounded into the undergrowth, a streak of gray fur in the sun, and the light swallowed it completely.”.

Inhaltsangabe:
Ash und Puck befinden sich auf der Suche nach Grimalkin um ihn um einen Gefallen zu bitten, ihnen zu helfen, damit Ash eine Seele bekommt und zum Mensch werden kann. Nach erfolgreicher Suche führt sie ihr Weg zu dritt weiter zu einer Seherin, die den Weg zum Ende der Welt kennt und sie auch in das Geheimnis einweihen kann, wie eine Fee zum Menschen wird. Doch dort angekommen stellt sich die Frage, ob Ash das noch immer möchte? Ob er auch wirklich bis zum Ende bei Meghan und im Iron Realm bleiben will? Und wenn ja -möchte er es aus eigenen Willen oder nur weil er ein Schwur abgegeben hat und dazu gezwungen wird?…

Meine Gedanken zum Buch:
Wie immer hat der Schreibstil von Julie Kagawa voll und ganz überzeugt und sie konnte durch ihre wunderschöne Beschreibung der Umgebung, mit all ihren Wundern und Farben und außergewöhnlichen Kreaturen punkten. Außerdem hat sie sich wieder einiges Spektakuläres einfallen lassen und ihre Kreativität kennt meines Erachtens keine Grenzen. Von der Handlung her finde ich, dass der ‘Iron Knight’ einfach nur top ist und es gibt nur wenige Punkte die mich daran stören. Zu einem war der Anfang leider etwas zäher als gewohnt zu lesen, da es immer das gleiche war… Zuerst suchen sie Grimalkin, danach suchen sie die Seherin und danach suchen sie das Ende der Welt.
Natürlich hat es Kagawa nicht nur dabei belassen, sondern auch Kämpfe, wilde Kreaturen und neue Charaktere erschaffen und es durchwegs spannend gehalten. Aber trotzdem war es nicht so aufregend und frisch wie die ersten 3 Bücher in diesere Serie.
Trotzdem hat es mir sehr gut gefallen und besonders toll fand ich es, dass es dieses Mal aus der Sicht von Ash geschrieben wurde (unsere Frauenherzen schlagen schneller^^ ) und wir endlich auch hinter seine Fassade blicken durften und was wir dort sahen, war einfach unbeschreiblich schön – mutig und stark mit einem eisernen Willen und trotz allem noch fähig vollends zu lieben *schmacht*.
Also wäre Ash eine echter Mann und nicht nur ein erfundener Charakter, dann gebe es für mich kein Halten mehr und ich würde alle Hebel in Bewegung setzten um auch ins Feenland Nimmernie zu gelangen! :)

Aber genug von Ash – wir alle wissen was wir an ihm haben. Zu den anderen Charakteren kann ich sagen, dass mir hier auch Puck wieder außerordentlich positiv ins Auge gestochen ist und ich hoffe, dass Kagawa vielleicht noch weiter schreibt mit ihm. Von mir aus auch mit anderen Hauptcharakteren, aber dass dort Puck wieder vorkommt und dort sein Happy End bekommt. Er ist so eine Frohnatur, der aber auch wenn es darauf ankommt ein guter und ernsthafter Freund sein kann, und einem immer zur Seite steht. Ich finde schon alleine deshalb hat auch er seine ‚Happily Ever After – Romanze‘ verdient.
Grimalkin und die anderen waren auch wie in den Vorgängern klasse, besonders Grimalkins spitzen Kommentare. Schade fand ich es, dass doch sehr wenig von Meghan dabei war. Sicher, sie konnte körperlich nicht anwesend sein, weil die ‚ganze Truppe‘ ja wo anders unterwegs war. Aber ich hätte mir mehr Traumphasen oder Rückblicke auf gemeinsame Momente erhofft, um sie auch aus Ash seiner Sicht zu lesen.

.

Okay, ich muss jetzt leider spoilern. Also bitte nicht weiter lesen, wenn ihr das Buch noch nicht gelesen habt. Danke! SPOILER WARNUNG!!!

Das Ende war dann leider nach meinem Geschmack etwas zu schnell da, nach der ganzen Strapaze, die Ash und die anderen aufgenommen haben um dorthin zu gelangen. Ich hätte mir danach doch mehr Zweisamkeit mit Ash und Meghan gewünscht und vielleicht auch einen kleinen Ausblick auf ihre gemeinsame Zukunft mit ihrem Sohn oder was mit den anderen Höfen passiert? Ob sie ihre Eltern wieder sieht? Was mit ihrem Bruder passiert? Oder wie es mit Puck weiter geht?
Alles Fragen die unbeantwortet im Raum stehen blieben und einen kleinen, bitteren Nachgeschmack zurück ließen, wenn man das Buch ausgelesen zur Seite legte.
Außerdem war die Lösung, die Kagawa mit Ariella geliefert hat, genau das was ich mir in den vorigen Teilen schon immer gedacht habe. Ich war immer besorgt darüber, dass es die Beziehung belasten bzw. nach der Zeit verändern muss, wenn jemand so sehr an einer Toten hängt und die Vergangenheit nicht ruhen lassen kann. Daher finde ich den Ausgang perfekt, wie es sich zwischen Ash und Ariella zugetragen hat und dass sie nun doch ein gemeinsames Ende bekommen haben, in dem sie sich im Guten verabschieden konnten und ohne schlechtes Gefühl. Nein – sogar noch besser, weil er einen Teil von ihr in sich mitträgt – aber, dass er sich trotzdem vorher klipp und klar für Meghan entschieden hat => das hat mir sehr gut gefallen. Obgleich ich die ganze Zeit, als Ariella aufgetaucht ist und bis zu dem Zeitpunkt, bis er sich für Meghan entschieden hat, immer mitgelitten habe.
Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, als hätte ich Liebeskummer und fühlte zu sehr mit. Kagawa hat großartig mit meinen Gefühlen jongliert! Und präsentierte uns ein stetes ‚up and down‘ mit einem schönen Ende, das mich ein wenig mit traurigem Herzen (da es nun vorbei ist) aber trotzdem lächelnd zurück lässt.

.

Ebenfalls Spoiler- Gefahr,  aber falls ihr das Buch schon gelesen habt, könnt ihr hier den folgenden Link klicken und ihr kommt zu einer kleinen Valentinsgeschichte von Meghan & Ash!! Enjoy it! :D *love it*  ♥
»» Folge dem LINK!!

.

Englisches Cover:
Auch bei diesem Cover wurden wir nicht enttäuscht, denn es strahlt uns Ash entgegen (obwohl ich ihn mir ja ein wenig markanter vorgestellt habe) und es hat die gleichen feinen Linien und Verzierungen, die ich auch auf den anderen Büchern klasse finde.

All in all:
Für alle Fans dieser Serie ein absolutes Highlight und ein ‚Lese-Muss‘! Für alle anderen: beginnt mit dem ersten Teil und liest dieser Serie – ihr werdet es nicht bereuen!

Rating:
4 of 5 points..

Quotes:

Ash: “My fall began, as many stories do, with a girl.”

Grimalkin:  “Additional y, you can paint a neon sign over our heads that says, ‘Easy meal, fol ow the flashing lights.”

Ash:  “I am still yours, my queen, if you’ll  have me.”

Meghan: “’You’re here,’ I murmured, reaching out to touch him, hardly believing this was real. ‘You came back.’ Ash‘s breath hitched, and he put his hand over mine: ‘I came home.’”
(I love this part!! And I cried like a little baby :p )

..

.

Serienreihenfolge:

# 1: Julie Kagawa – Sommernacht (Iron King) »
# 1,5: Julie Kagawa – Winter’s Passage »
# 2: Julie Kagawa – Winternacht (Iron Daughter) »
# 3: Julie Kagawa – Herbstnacht (Iron Queen) »
# 3,5: Julie Kagawa – Summer’s Crossing »
# 4: Julie Kagawa – Frühlingsnacht (The Iron Knight) »

.


C*: Prince Ash

.

Name: Ashallayn’darkmyr Tallyn

Nickname: (Prince) Ash *sigh*

From the book series: The Iron Fey/ Plötzlich Fee by Julie Kagawa (› Website)

Nature:
Fairy – Prince of the Unseelie Court

About:
The youngest son of Queen Mab, he’s a Faery prince of the Unseelie Court with chilling powers and a dark legacy. If those silver-grey eyes don’t stop you cold, you might want to check your pulse. Handsome and serious, but slow to trust, he makes a powerful ally…and a dangerous love. (Source: Goodreads.com)

Family:
Third Son of Mab – the Queen of the Unseelie Court. He has two older brothers called ‘Rowan’ and ‘Sage’

Location:
Winter Court in Never never, Fairyland/ Winterhof im Nimmernie, Feenland

Best Friend/ Enemy: Puck

First Love: Ariella Tularyn (Nickname: Ari)

Now in love with: Meghan Chase – half-human Iron Queen

.

Julie Kagawa wrote a short story especially for Valentines Day 2012 and if you want to read about the date of Meghan & Ash, then 
follow the »» LINK!!

 ♥ I really love it, but take care, it also contains spoilers!  ♥

.

Quotes:

Ash and Meghan: ‘He shook his head, examining the wound again. “It’s not frostbitten,“ he muttered. “It’ll blister, but you should be fine. You might only lose a couple fingers.“
I glanced at him sharply, but he was smirking. For a moment, I was speechless. Good God, the Ice Prince was making jokes now; the world must be ending.’
(The Iron King)

.

Ash: “My fall began, as many stories do, with a girl.”
(The Iron Knight).

.

.

On the left side is Meghan as the Iron Queen and to the right is Ariella, the seer:

.

Quote:

Ash and Meghan: “But … but what if I hit you?”
A snort. “You’re not going to hit me.”
“How do you know?” I bristled at his amused tone. “I could hit you. Even master swordsmen make mistakes. I could get a lucky shot, or you might not see me coming. I don’t want to hurt you.”
He favored me with another patient look. “And how much experience do you have with swords and weapons in general?”
“Um.” I glanced down at the saber in my hand. “Thirty seconds?”
He smiled, that calm, irritatingly confident smirk. “You’re not going to hit me.”
(The Iron Queen)

.

I love this pic, it’s great and funny and it shows perfectly how they treat each other, especially Puck :)

copyright: Julie Kagawa

.

Quote:

Ash and Meghan: A soft noise, almost a sob. Ash rose, hesitated, as if fighting the compulsion to obey. “I will always be your knight, Meghan Chase,” he whispered in a strained voice, as if every moment he remained was painful to him. “And I swear, if there is a way for us to be together, I will find it. No matter how long it takes. If I have to chase your soul to the ends of eternity, I won’t stop until I find you, I promise.”
And then he was gone.
(The Iron Queen)

.

Now some pics of Prince Ash and Meghan:

.

Quote:

Ash: “My name is Ashallyn’darkmyr Tallyn, third son of the Unseelie Court…Let it be known–from this day forth, I vow to protect Meghan Chase, daughter of the Summer King, with my sword, my honor, and my life. Her desires are mine. Her wishes are mine. Should even the world stand against her, my blade will be at her side. And should it fail to protect her, let my own existence be forfeit. This I swear, on my honor, my True Name, and my life. From this day on… I am yours.”
(The Iron Queen)

.

.

Quotes:

Ash: “My fall began, as many stories do, with a girl.”
(The Iron Knight)

.

.

Quote:

Ash: “I plan to keep you, from everyone, for as long as I’m alive. That includes Puck, the false king, and anyone else who would take you away.” One corner of his mouth quirked, as I struggled to catch my breath under his powerful scrutiny. “I guess I should’ve warned you that I have a slight possessive streak.”
(The Iron Queen)

.

I really like this pic, it’s just soo cute ^^

.

Quote:

Meghan to Ash: “You’re here,’ I murmured, reaching out to touch him, hardly believing this was real. ‘You came back.’ Ash’s breath hitched, and he put his hand over mine.
‘I came home.”
(The Iron Knight)

.

A pic of Prince Ash:

Please note that all copyrights belong to the authors, publishers and artists.


C*: Puck

.

Name: Robin Goodfellow

Nickname: Puck

From the book series: The Iron Fey/ Plötzlich Fee by Julie Kagawa (› Website)

Nature: Summer Fairy

About:
The original prankster: a Faery legend. To Meghan he’s just Rob, her crazy red-headed BFF, until he’s forced to reveal the truth and bring her to Faery. Mischievous and cunning, he’s also fiercely loyal and will do anything to protect Meghan—secret love is like that sometimes.  (Source: goodreads.com)

Work:
He works for Oberon – the King of the Seelie Court. But he’s always disobeying his orders to help Meghan.

Location: Summer Court in Never never, Fairyland

Best Friend/ Enemy: Prince Ash

First Love:
We don’t know. Maybe we find out in another book series Kagawa is planing to write.

He loves:
He think he’s in love with Meghan Chase – half-human Iron Queen

.

.

Quotes:

Puck: “Ladies and Felines,” he stated grandly, grasping the doorknob, “Welcome to Tir Na Nog. Land of endless winter and shitloads of snow.”
(The Iron King)

.

Puck: “Metallic trees. That’s new. If you see any steel dryads, be sure to tell me so I can run away screaming.”
(The Iron King)

.

.

A pic of Puck and the others (I like the look of Grimalkin ^^)

.

Quote:

Ash and Puck: Ash sighed. “Don’t say anything, Goodfellow.”
“What? Me?” I grinned at him. “Say something? I’m not the type who would point out that, for once, this absurd situation isn’t my fault. Of Course, I know better than to make deals with crazy Exile Queens with goddess complexes. And if I did, I would expect them to call in the favor at the worst possible time. But I’m certainly not one to rub it in. That would just be wrong.”
Ash pinched the bridge of his nose. “I’m beginning to regret inviting you.”
“You wound me deeply Prince.”

.

Puck: “If I made a habit of waiting for an invitation, I’d never get to go anywhere.”
(Summer’s Crossing)

.

I also found this comic and it’s so cute, so I had to post it as well:

.

Quote:

Puck: “Oh, look at that, he’ s heard of me. My fame grows.”
(The Iron Queen)

.

Puck to Ash: “Prince,’ said Puck’s voice, drawing me out of my dark thoughts, back to the present. ‘Prince. Oy, ice-boy!”
(The Iron Knight)

.

Now some pics of Puck:

.

Quote:

Ash to Puck: “I’m going to kill you one day,” I told him as we hurried after Grimalkin, back into the swampy marshland. It was not an idle threat.
Puck just laughed. “Yeah. You and everyone else, prince. Join the club.”
(The Iron Knight)

.

.

Please note that all copyrights belong to the authors, publishers and artists.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 284 Followern an