[Blog intern] Sommerpause 2014 ♥

.

Hallo meine Lieben,

morgen um diese Zeit ist es soweit und ich heiße nicht mehr so, wie ich jetzt heiße…. *grübel grübel grübel*
—>> ja GENAU, morgen heirate ich standesamtlich!! :D Und einen Tag später, also am Sa den 26.07 (unser 13. Jahrestag), ist dann die kirchliche Hochzeit im Freien in einem Park!! *yeah*

Ich bin jetzt schon sehr gespannt wie der Tag so wird und die erste Nervosität kommt auch schon – aber wird schon werden, nicht wahr? *hope so* ;)
Danach werde ich die kommende Woche dann auf Urlaub sein. Ob ich in dieser Zeit jetzt noch Post vorbereite, weiß ich nicht, aber eher weniger. Daher habt ihr jetzt mal 1 1/2 Woche eine Ruhe von mir und meinem Blog – genießt die Zeit und ich hoffe, wir hören/ schreiben uns wieder, wenn alles gut überstanden ist und ich zurück aus dem Urlaub bin! ♥

Liebe Grüße
Eure Tina


[Rezension] Nightshade: Die Entscheidung (Achtung – Rant^^)

German Cover

English Cover

.

.

.

.

.

..

.

.

.

.
.

.

.

‘Die Entscheidung
von
Andrea Cremer

Nightshade # 3

..


Für die Gestaltwandlerin Calla Tor wird die Welt nie wieder sein, wie sie war. Sie hat alles daran gesetzt, ihr Rudel aus der Sklaverei zu befreien. Doch nach allem Schmerz, den sie erfahren musste, hat sie der Verrat ihres kleinen Bruders Ansel am tiefsten getroffen. Doch Calla ist entschlossen nicht aufzugeben und die grausamen Magier ein für alle Mal unschädlich zu machen.
(Source: Goodreads.com)

.

SPOILER für Teil eins und zwei!

Ich weiß nicht, wo ich mit meiner Rezension anfangen soll. Ich habe das erste Buch in der Reihe geliebt (die Welt, die Charaktere), dann wurde es etwas enttäuschend mit Band 2, wodurch ich dann den letzten dritten Teil lange auf meinem SUB liegen gelassen habe. Und wenn ich ehrlich bin, hätte ich ihn dort auch belassen sollen, denn jetzt ist meine geringe Sympathie für Calla zu absoluter ANIT-Sympathie geworden!!! *grml*

Wenn ich mich daran zurück erinnere, wie widersprüchlich sie im zweiten Teil war, dieses Gefühls-hin und her zwischen Shay und Ren (wobei Ren um einiges besser war^^) – stellt es mir da schon die Härchen auf… weil sie einfach genervt hat. Unglaublich genervt!! Aber nein – im dritten wird das alles noch viel schlimmer und toppt alles bisherige, was ich in meinem ganzen Leben gelesen habe!
Zuerst schläft sie im zweiten Teil mit Shay, (ups Spoiler) nur um danach (einen Tag später!) am Anfang des dritten Teiles mit Ren rumzumachen… *kotz*würg* Okay, Ren ist ja echt scharf und hätte ich ja auch gemacht, aber NICHT, wenn vorher wer anderer sich in mir versenkt hätte. Sorry für die Wortwahl, aber ich bin jetzt noch immer fuchsteufelswild wegen dem besch*** Buch u dem Ende!

Und wisst ihr was noch das Beste ist – das geht das ganze Buch hindurch so weiter. JA. Von einem Typen zum anderen und beide liegen ihr zu Füßen, was ich persönlich nicht verstehe, weil sie eine selbstsüchtige, arrogante Bitch ist – die Frau ist sowas von ätzend xD
Also im ersten finde ich, ging Calla noch halbwegs aber jetzt im dritten könnte ich sie fast ständig strangulieren. Wenn sie ein Mann wäre, würde ich ihr den Penis abschneiden, so sehr regt sie mich auf und dazu noch ihr Gejammer … *ätzend* schnell… gebt mir einen Kübel, ich kotz gleich. Wie kann man soo widersprüchlich sein?? “Oh Shay, ich liebe dich…” und dann ‘Ren, oh Ren, du bist so geil, komm lass uns knutschen!’ … Echt jetzt – WTF?!

Tja, okay, damit hätte ich mich wohl genug über die MC ausgelassen, gehen wir zum Rest über. Shay war okay, aber irgendwie ist er ein langeiliger Typ. Dafür war REN einfach nur klasse und er ist einer meiner Book-Boyfriends – keine Ahnung warum er nicht glücklich sein darf. *hach*
Einige andere in dem Buch mochte ich zwar auch, aber kann mich nicht mehr so genau an die Namen erinnern, naja, da seht ihr mal wie wichtig mir das Buch war. *schweig*

Generell war die Handlung spannender – neben der Liebes-Dreiecks-Scheiße – als im zweiten und endlich wurden ein paar Geheimnisse gelüftet oder Fragen beantwortet. Was ich schade fand, ist, dass Cremer irgendwie so berechnend absichtlich einige Charas umgebracht hat – um zu schockieren oder was auch immer? Jedenfalls fand ich es manchmal nicht passend und nur schade.

Wo ich auch schon beim Ende angelangt wäre, der einige Spoiler enthält, wenn ihr jetzt weiter lest, und ich noch immer meinen Kopf gegen die Wand schlagen könnte. WIE KONNTE sie das TUN???
Ich versteh es immer noch nicht. Da ist der lieben Frau Cremer wohl nichts mehr eingefallen und konnte das Problem nicht mehr lösen, und da hat sie sich wohl gedacht, na dann bringen wir Ren einfach um, damit sich die Bitch nicht entscheiden muss!
Ernsthaft jetzt? JA, sie hat ihn einfach gekilled – und dann auch noch sooo extrem doof u blöd, was Ren einfach nicht verdient hat *nein nein nein* Ich fühle immer noch mit ihm und könnte was zertrümmern. Einfach nur gemein….
Und was passiert danach ganz am Schluss – der absolute WTF-Moment – alle Werwölfe werden verwandelt und für immer in ihre wahre Gestalt gebracht, was bedeutet, dass sie ab jetzt Wölfe sind!! Ja, ihr hört richtig, Calla, Shay,..u die anderen streichen nach dem Ende für ihre Lebzeiten als normale Wölfe durch die Gegend… jetzt gibt’s nur noch Wolfssex für Calla u Shay, wer hätte das gedacht? Also ich nicht, und ich könnte mich immer noch wo dagegen knallen, um den inneren Schmerz zu betäuben, der dieser lächerliche Unsinn in mir auslöst… *waaaaaah*

Okay, nein – das war wirklich NICHTS Frau Cremer, und somit scheiden sich unsere Wege… ab sofort mache ich einen RIESIGEN Bogen um ihre Bücher. So, das war’s *hmpf*

.

Gefällt mir zwar, aber das Cover ist auch neben Ren das einzig Gute an dem Buch. *grml*

.

Wie kann man eine Reihe nach einem so tollen ersten Teil, dann so verhunzen?! Calla war mir schon immer ein wenig unsympathisch, aber dieser Teil schlägt alle Rekorde. Und was sie mit Ren gemacht hat, verzeihe ich der Autorin nie und nimmer – daher werde ich nichts mehr von ihr lesen u empfehle das auch anderen nicht zu tun.
Don’t, just don’t read them. Bitte – Danke, gern geschehen. ^^

.

0,5 of 5 points – (not worth reading)

.


.
.

#1: Andrea Cremer – Die Wächter »»
#2: Andrea Cremer – Dunkle Zeit »»
#3: Andrea Cremer – Die Entscheidung  »»

.

.

.

(© goodreads)

Andrea Cremer:
She spent her childhood daydreaming while roaming the forests and lakeshores of Northern Wisconsin. She now lives in Minnesota, but she thinks of her homeland as the “Canadian Shield” rather than the Midwest.
Andrea has always loved writing and has never stopped writing, but she only recently plunged into the deep end of the pool that is professional writing. When she’s not writing, Andrea is a professor of history at Macalester College in St. Paul, Minnesota.”
Her debut novel is NIGHTSHADE, her first book of a YA fantasy series.
(Source: andreacremer.com/index.html )

Visit her Website »»

.

..


[Neuzugänge] Hey Mr.Postman…-Juli 2014

Ha – vorigen Monat habe ich mich noch beschwert, dass es nur 2 neue Bücher gab, dafür durften im Juli mehrere tolle Bücher bei mir einziehen. Da schlägt das Blogger-Herz wieder höher *yeah* :D
Besonders auf ‚Das Mädchen das Geschichten fängt‘ freue ich mich sehr, da das Cover und die Beschreibung einfach genial sind.
Außerdem auf ‚Wanderer: Sand der Zeit‘, das ich heute angefangen habe und gut begonnen hat. Genauso lese ich gerade ‚City of Heavenly Fire‘, was echt laaange ist.^^

Bei Gail Carriger und Silber 2 bin ich schon durch, wobei ‚Sengendes Zwielicht‘ klasse und Silber leider eine Enttäuschung war.
Neugierig bin ich ebenso auf ‚Es duftet nach Sommer‘- bei dem wir einen Buddy Read machen, und auch auf ‚Lila und Ethan‘- mal sehen, was wir hier wieder von Sorensen geboten bekommen. :)
.

 
.

Cassandra Clare – City of Heavenly Fire # 6
(Ebook in Englisch)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Darkness returns to the Shadowhunter world. As their society falls apart around them, Clary, Jace, Simon and their friends must band together to fight the greatest evil the Nephilim have ever faced: Clary’s own brother. Nothing in the world can defeat him — must they journey to another world to find the chance? Lives will be lost, love sacrificed, and the whole world changed in the sixth and last installment of the Mortal Instruments series!
(Source: Goodreads.com)

.

.
Victoria Schwab – Das Mädchen das Geschichten fängt # 1
(Taschenbuch in Deutsch vom Heyne Verlag – Danke!)

.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Wenn ein Mensch stirbt, wird seine Lebensgeschichte in einer Art Bibliothek abgelegt. Manchmal jedoch erwachen die Geschichten und versuchen in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Dann kommt Mac ins Spiel, denn sie ist eine Hüterin und ihre Aufgabe ist es, die entlaufenen Geschichten zurückzubringen. Doch plötzlich häufen sich diese Vorfälle, und die Grenzen zwischen Leben und Tod drohen zu verschwimmen. Mac beschleicht der schreckliche Verdacht, dass jemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem Hüter Wes versucht Mac, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. (Source: Goodreads.com)
.
.


.
Kerstin Gier – Silber # 2
(Hardcover in Deutsch vom FJB Verlag – Danke!)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?  Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …
(Source: Goodreads.com)

.

.
Amelia Murmann – Wanderer: Sand der Zeit # 1
(Ebook in Deutsch)

.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Der Lebenstraum der sechzehnjährigen Emilia lässt sich in zwei Worten zusammenfassen: »Palaestra Viatorum« – die renommierte Internatsschule, in der nur die Besten der Besten aufgenommen werden. Leider hapert es in Emilias sonst perfektem Zeugnis an der Kunstnote, auf die gerade diese Schule ganz besonderen Wert zu legen scheint. Doch dann trifft Emilia ausgerechnet in einer Kunstgalerie auf Max, den stellvertretenden Schulsprecher der Institution, und zwar nachdem er gerade durch ein modernes Gemälde gesprungen ist… Emilia traut ihren Augen nicht. Als sie dann noch Visionen ihrer eigenen Zukunft bekommt, scheint sich plötzlich nicht nur Max, sondern auch die Palaestra für sie zu interessieren – und lädt sie zu einer ungewöhnlichen Aufnahmeprüfung ein. (Source: Goodreads.com)
.
.


.
Jessica Sorensen – Lila & Ethan # 3
(Taschenbuch in Deutsch vom Heyne Verlag – Danke!)
.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Lila Summers ist eine makellose Schönheit mit einem strahlenden Lächeln. Aber tief in ihrem Inneren verbirgt sie ein dunkles Geheimnis, das sie um jeden Preis vor der Umwelt verstecken will. Ethan hat vor langer Zeit schon beschlossen, dass Lila und er nur Freunde sind. Mit seinem tätowierten Bad-Boy-Image hätte er ohnehin keine Chance bei ihr, auch wenn die beiden eine tiefe emotionale Verbindung haben. Doch als Lila plötzlich in Gefahr ist, geraten alle guten Vorsätze ins Wanken …
(Source: Goodreads.com)

.

.
Gail Carriger – Sengendes Zwielicht # 5
(Ebook in Deutsch)

.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Lady Alexia ist glücklich. Sie hat ein bezauberndes Haus, ein ebenso bezauberndes Kind. Und ihr Gatte, der Werwolf Lord Maccon, ist noch immer der verführerische Mann ihrer Träume. Nichts scheint das häusliche Glück trüben zu können. Da erreicht sie ein Ruf aus Alexandria, dem sie sich nicht verschließen kann. Mit Mann und Kind im Schlepptau schifft sie sich nach Ägypten ein. Doch das Land der Pharaonen und Mumien hält mehr Geheimnisse parat, als selbst die unerschütterliche Lady Alexia bewältigen kann.
(Source: Goodreads.com)
.
.

.
Huntley Fitzpatrick – Es duftet nach Sommer
(Hardover in Deutsch vom cbj Verlag – Danke!)

.

© goodreads

Inhaltsangabe:
Sommer, Sonne, Meer – und die erste große Liebe.
Die 17-jährige Gwen kann es nicht fassen: Ausgerechnet der größte Fehler ihres Lebens, Cassidy Somers, lässt sich dazu herab, den Sommer über auf ihrer Heimatinsel als Gärtner zu jobben. Anders als Gwen, die befürchtet, sich wie ihre Eltern mit miesen Jobs durch Leben schlagen zu müssen, ist er einer der reichen Kids vom Festland. Doch Gwen träumt davon, dem allen zu entfliehen. Nur was würde das für ihr Leben bedeuten? Gwen verbringt einen berauschenden Sommer auf der Suche nach Antworten darauf, was ihr wirklich wichtig ist, an ihrem Zuhause, den Menschen, die sie liebt und schließlich an sich selbst. Und an Cassidy, der sie in einen verwirrenden Gefühlstaumel zwischen magnetischer Anziehungskraft und köstlicher Unsicherheit stürzt.
(Source: Goodreads.com)
.
.

.

-

.
...


[Rezension] Engelskuss

German Cover

English Cover

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
‘Engelskuss’

von Nalini Singh

Guild Hunter #1

 ..


In einer Welt voller Schönheit und Blutgier, in der Engel über Vampire und Sterbliche herrschen, soll die Jägerin Elena einen abtrünnigen Erzengel aufspüren. Schon bald kann sich Elena dem Reiz, den ihr Auftraggeber Raphael auf sie ausübt, nicht mehr entziehen. Und während sie bei ihren Ermittlungen auf eine Mordserie von unfassbarem Ausmaß stößt, führen Raphaels Berührungen Elena an den Rand des Abgrunds. Denn im Spiel der Erzengel zahlen die Sterblichen den Preis …  (Source: Goodreads.com)

.

Nachdem ich bereits Singhs Psy Changeling Reihe kenne, habe ich mich auch an dieser versucht, obwohl ich generell ein Problem mit Engelsgeschichten habe. Und obwohl Singh hier wirklich versucht hat, es anders zu machen, war es wegen der Thematik leider erneut nicht so meines. Beziehungsweise war mir auch manchmal die Gedanken- und Schreibweise zu überdramatisch.

Im Grunde war die Hintergrundstory ganz interessant, in der es um eine Welt geht, die von Engeln beherrscht wird, in der Vampire leben, und diese Unsterblichkeit den Engeln zu verdanken haben, da ihnen diese geschenkt wird. Dafür müssen sie aber 100 Jahre Arbeit bei dem jeweiligen Engel verrichten. Wer von seinem Vertrag zu früh aussteigt und abhaut, wird gejagt und wieder eingefangen. Und zwar von den Gildenjägerin/ Huntern. Genauso eine ist Elena, die von Geburt an das Jägerdasein im Blut hat und eine besondere Nase für Vampire, als auch Engeln hat, und somit zu den Besten gehört.
So gut, dass sie auch der Erzengel Raphael engagiert, vor dem Elene Respekt, aber auch große Angst hat. Denn hier in dieser Welt leben die Menschen zwar mit dem Wissen, dass es Vampire und Engel gibt, aber sie haben keine verklärte Vorstellung von ihnen à la Twilight.^^ Besonders die Engel sind gefährlich und ziehen die Zügeln der Welt, bestrafen und töten, wenn etwas nicht nach ihrem Kopf geht. Gerade die 10 Erzengel sind besonders alt, mächtig und eben auch gefährlich/ tödlich.

Mir war es von Anfang an klar, in welche Richtung es gehen wird und wie es zwischen Elena- einer Sterblichen – und Raphael kommen wird. Das weiß man zwar bei Singhs Bücher immer schon von Anfang an, aber hier war es zu offensichtlich, zu aufgelegt und was mich dabei aber am meisten gestört hat, war die ständige Wiederholung, wie toll, schön, männlich, sexy und gleichzeitig tödlich und skrupellos Raphael ist. *bla bla bla*
Elenas Gedanken zu ihm hatten leider schon einen Hang von Schizophrenie. Und obwohl sie ihn nicht gleich ran gelassen hat, ging mir das alles viel zu schnell.
Ich sag ja nicht, dass Elena unsympathisch wäre, aber sie ist leider nicht dieser super tolle Charakter, der einen Mann einfach so bekehren kann. Ich weiß nicht, was sich Autorinnen immer einbilden, wenn sie einen Chara erschaffen, der Jahrtausende! Jahre alt ist, nie richtig geliebt hat und dann kommt ein ‚gewöhnlicher‘ Mensch daher und alles was sie tut, ist ihm die Stirn zu bieten – was wohl andere auch schon getan haben in den Äonen seiner Existenz. Aber nein – dann kommt Elena und zack – ändert ihn fast von Grund auf. *Augen verdreh*
Mh.. nein, hat für mich leider nicht funktioniert und konnte das überhaupt nicht nachvollziehen. Die Erotikszenen waren zwar nicht schlecht, aber sie haben mich auch nicht so mitgerissen und ein kribbeliges Gefühl ausgelöst, wie es bei anderen Büchern in diesem Genre der Fall ist.

Hinzu kommt, dass jeder andere Charakter in dem Buch eher oberflächlich angeschnitten wurde und ich nicht viel sagen kann zu Sara oder Ramson. Hauptsächlich ging es eben um Elena und Raphael, die gemeinsam versucht haben Uram zu erwischen. Dabei gab es einige eklige, brutale Szenen von gemeuchelten jungen Frauen oder Kindern, was ich im Gegenzug zur restlichen Geschichte irgendwie unpassend und zu verstörend grausam fand. Kinder! Also das geht bei mir leider gar nicht. :/ Besonders wenn ich das Gefühl habe, dass es nur deswegen geschrieben worden ist, um noch mehr zu schockieren und grausige, brutale Szenen zu kreieren, als Gegenpart zu der kitschigen, sexuellen Beziehung von Elena und Raphael.

Das Ende war dann wieder absehbar und hat mich leider auch nicht im Geringsten überrascht. Sei es nun, wie die Sache mit Uram ausgegangen ist oder was aus Raphael oder Elena geworden ist. Trotzdem werde ich wohl noch weiterlesen, weil ich neugierig bin, ob sich die Reihe steigern kann und weil ich die ersten drei Bänder sowieso schon zuhause habe. Da war ich wohl zu schnell beim Einkaufen. ^^

.

Das deutsche Cover finde ich ganz passend, obwohl ich Elena etwas anders in meinen Gedanken sehe.

.

Ein Okay-Buch, von dem ich mehr ehrlich gesagt schon mehr erwartet habe. Es gab zwar gute Ideen und Ansätze, wurden mir aber durch die Liebesgeschichte, die mir zu übertrieben, gestelzt und einfach nicht passend war, vermisst. Genauso wie von der extremen Abscheulichkeiten bei den Morden, wodurch das gesamte Buch einfach zu viel des Guten war. Interessante Fäden wurden leider nicht weitergesponnen und ließen einen unbefriedigt zurück. Statt mehr über die Gildenjäger zu erfahren, standen die Engel zu sehr im Mittelpunkt, die leider nicht wirklich zu meinen Lieblingswesen gehören, auch hier nicht.

.

3,5 of 5 points – (I really liked it)

..


.
.

#1: Nalini Singh – Engelskuss »»
#2: Nalini Singh – Engelszorn
#3: Nalini Singh – Engelsblut
#4: Nalini Singh – Engelskrieger
#5: Nalini Singh – Engelsdunkel
#6: Nalini Singh – Engelslied
#7: Nalini Singh – Archangel’s Shadow
#8: Nalini Singh – Untitled

.

.

.

(© goodreads.com)

Nalini Singh:
She was born in Fiji and raised in New Zealand. She also spent three years living and working in Japan, during which time she took the chance to travel around Asia. She is back in New Zealand now, but she is always plotting new trips. If you’d like to see some of her travel snapshots, have a look at the Travel Diary page.
So far, she has worked as a lawyer, a librarian, a candy factory general hand, a bank temp and an English teacher and not necessarily in that order. Some might call that inconsistency but she calls it grist for the writer’s mill...
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »».

 

.


[Gast-Rezension] Sternenseelen (Nadine)

German Cover

..

.
‘Sternenseelen:
Wenn die Nacht beginnt’

von

Kerstin Pflieger

 

Sternenseelen #1

.

.

 ..


Weil Lillys Mutter mit ihrem neuen Freund zusammenziehen wollte, sitzt Lilly jetzt in der Provinz fest – weit weg von ihren Freunden. Aber es gibt einen Lichtblick: ihr Mitschüler Raphael, der es Lilly gleich angetan hat, obwohl er sie vor ein Rätsel stellt. Über Tag ist er abweisend, doch sobald es Nacht wird, verführerisch charmant. Als ihr Stiefbruder dann in einen Autounfall verwickelt wird, zeigt sich Raphaels wahres Ich, und Lilly entdeckt sein unglaubliches Geheimnis …  (Source: Goodreads.com)

.

Nach dem Buchcover und dem Inhalt habe ich mich hier auf eine wunderbare Fantasy-Lovestory gefreut, dem es bisher allerdings leider an Tiefe fehlt. Aber beginnen wir am Anfang.
Der Leser wird gleich zu Beginn des Buches ins Geschehen und in die Gefühlswelt der Protagonistin Lilly geworfen. Guter Start sollte man meinen, doch wegen der ständigen Gefühlswechsel, die kaum Hand und Fuß zu haben scheinen, wirkt Lilly einfach oberflächlich und keinesfalls authentisch. Ein Hoch – und Runter der Emotionen hält die Handlung ja bekanntlich am Laufen, aber für mich hatte es lediglich zur Folge, dass Lilly mich sehr stark genervt hat und ich sie am liebsten schütteln wollte.

Nachdem man einen ersten „Eindruck“ von Lilly bekommen hat, lässt auch die männliche Hauptfigur nicht lange auf sich warten und alle Mädels, die den Bad-Boy-Typ mit dunklen Haaren und hellen Augen genauso toll finden, wie ich, werden seufzen. Doch obwohl der Typ genau meinen Geschmack getroffen hat gab es auch hier keinen Moment, der irgendeine tiefergehende Bindung zur Protagonistin (oder auch zum Leser!) zuließ.

Es fehlten mir generell für das Hineinversetzen die Gedanken, Dialoge oder detailliertere Situationen, die erkennen ließen, warum eine Entscheidung SO getroffen wurde oder warum die Figur nun genau DAS fühlt.
Es sind zwar Ansätze von Reizen da, aber ich meine, wir reden hier z.B. von einer großen Liebe, die da gefunden werden soll und ich frage mich noch immer, an welcher Stelle im Buch Lilly die Chance hatte sich dermaßen intensiv zu verlieben!?!
Leider bekommt man häufig, gerade was die Protagonistin anbelangt, nur Buchstücke hingeworfen, die dazu führen, dass man eher weniger mit ihr sympathisiert. Im gesamten Buch konnte ich nur eine Entscheidung von ihr nachvollziehen und das wirkte dann aber auch so überzogen, dass es mir auch hier wieder nicht gefiel.
Im letzten Drittel des Buches bekommt man wenigstens noch ein wenig Aufschluss über die Tiefe der Idee hinter der Geschichte und diese hat mir wirklich gut gefallen; zudem sie auch wirklich ausgereifter erscheint.

.

Die Covergestaltung in ihrer verspielten Art, aber dafür schlichten Farbgestaltung hat zunächst für mein Interesse an dem Buch gesorgt. Auch der farbliche Akzent beim Buchtitel hat mir gefallen. Jedoch sagt das Cover nichts über die eigentliche Geschichte aus, was ich leider selbst etwas schade finde. Aber immerhin wird so auch nicht zu viel verraten. =)

.

Leider hat mir im gesamten Buch die Tiefe der Figuren und auch einiger Handlungen gefehlt, was dazu geführt hat, dass gute Handlungsstränge und Ideen ihre Wirkung verloren haben, weil sie schlicht nicht weiter beachtet oder ausgebaut worden sind. Es wurden zwischenmenschliche Beziehungen und daraus zu Tage kommende Charaktereigenschaften nicht miteinander verwoben, sondern eher „hingeworfen“. So hat mir die Lovestory ebenfalls gar nichts gegeben und die Freude oder auch Probleme der Figuren waren, wie gesagt, so schnell weggewischt, dass sich keine Spannung aufbauen konnte.
Die Idee der Geschichte ist gut und vielleicht werde ich auch den zweiten Teil lesen und hoffe, dass man dort mehr über die Figuren erfährt bzw. sich die Beziehungen besser aufbauen, sodass man versteht warum eine emotionale Bindung auf diese oder jene Weise überhaupt entstanden ist!

.

2 of 5 points – (Read at own risk)

...

Vielen Dank für diese Gastrezension von:

..


.
.

#1:     Kerstin Pflieger – Wenn die Nacht beginnt »»
#2:     Kerstin Pflieger – Solange die Nacht uns trennt

.

.

.

(© kerstin-pflieger.net)

Kerstin Pflieger:
Kerstin Pflieger wurde 1980 in eine Surferfamilie hineingeboren. Durch Reisen an die Küsten Europas, Afrikas und Asiens lernte sie unterschiedliche Kulturen und Denkweisen kennen. Nach dem Abitur studierte sie Biologie in Heidelberg und arbeitet unter anderem für ein Institut zur biologischen Stechmückenbekämpfung. Kerstin Pflieger lebt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn.

(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »»

.

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

Goldmann Verlag

© Random House

.


[Rezension] Weil ich Will liebe

Weil ich Layken liebe

(© goodreads)

Slammed

(© goodreads)

.
..

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

‘Weil ich Will liebe’
von Colleen Hoover

Slammed # 2

 


Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.
(Source: Goodreads.com)

.

Ich muss es gleich zu Beginn noch einmal sagen: Ich LIEBE Hoovers Hopeless Reihe und sie ist eine meiner größten Vorbilder!!! Ehrlich, ich würde gerne so emotional schreiben können wie sie und mit Gefühlen spielen, als sei ich ein Jongleur im Zirkus.
Aber Frau Hoover, das hier war wohl leider nichts. Obwohl, das kann ich eigentlich auch nicht sagen. Es war ein okay – Buch, aber wenn man einfach mehr von Hoover gewöhnt ist, dass ist es umso schade, wenn ein Buch einem nicht bei jeder Seite schmachtend verzaubert und man nicht immer noch mehr, mehr, mehr will.
Hier war es mittelmäßig und ich war nicht enttäuscht aber auch nicht begeistert. Aber durch die hohe Latte, die Hoover ansonsten setzt, war es einfach schlechter, und ich denke, dadurch ist man dann auch strenger. :/

Meiner Meinung nach war das Buch außerdem auch etwas unnötig und ich hätte nach dem Ende von Band eins die Geschichte von Lake und Will als rund und in sich abgeschlossen gesehen. Aber nun wurde alles noch einmal ausgegraben und die Geschichte beginnt einige Zeit nach den Geschehnissen aus Band eins. Lakes Mutter ist bereits seit längerem Tod, beide sind mitten in ihrem Studium und bewältigen gemeinsam den Alltag als Pärchen, das schwere Schicksalsschläge erlebt hat und nun für die kleinen Brüder sorgen muss. Alles im allen kein leichtes Los, aber wie wir sie bereits aus Band eins kennen, halten sie zusammen und ihre gegenseitige Liebe stärkt dieses Band, das beinahe unzertrennlich erscheint….

Aber dann passiert etwas, dass mich noch immer verwirrend den Kopf schütteln lässt. *Why??*
Und zwar trifft Will in seinem Kurs an der Uni auf seine Ex-Freundin Vaughn – ja genau, die fiese Ex-Freundin, die ihn damals einfach sitzen gelassen hat. Anstatt – wie es jeder normale Freund tun würde, der absolut nicht mehr an seiner Ex hängt – es Lake zu sagen, verschweigt er es ihr und das Schicksal nimmt seinen Lauf.
Ich muss hier wohl nicht erwähnen, was passiert, dass kann man mit ein wenig Hausverstand auch selbst heraus finden. Natürlich gerät dann alles außer Kontrolle und Will reitet sich immer weiter in die Sch***, obwohl seine Gefühle für Lake die ganze Zeit aufrichtig und tief sind. Und obwohl er Poetry-Slammer ist und normalerweise wahnsinnig gut seine Gefühle beschreiben kann, kommt es mir hier vor, als hätte ihm jemand den Mund zugetackert! Nicht nur, dass er falsch handelt, kommt aus seinem Mund auch nicht das richtige raus – nur seine inneren Gefühle sind genau richtig, aber die bekommt er leider nicht über die Lippen.
Kein Wunder, dass Lake sauer wird und alles in Frage stellt – wäre mir bei Wills Verhalten und Aussagen wohl auch so ergangen. Warum redet der Mann nicht ‚richtig‘ mit ihr? Dann hätten sie sich und wir Leser einige überdramatische Szenen ersparen können.

Okay, genug von Will. Wie ihr seht kam er leider in diesem Teil nicht so gut weg. Dafür war ich aber immer hundertprozentig hinter Lake. Naja, fast – hin und wieder hat sie sich in ihrer Dramatik etwas hochschaukeln lassen und es war auch bei ihr zu viel des Guten. Sie hätte Will nach allem einfach mehr vertrauen können – immerhin hat er schon mehrmals seine Liebe bewiesen, aber sie wollte es lange Zeit einfach nicht glauben.

Toll fand ich dafür aber die beiden Jungs Kel und Caulder, wobei ich Kel im ersten Teil sogar noch besser fand. Eddie kam mir in diesem Teil etwas zu kurz, aber dafür war Gavin ganz okay. Kiersten war aber zusätzlich mein absolutes Highlight mit ihrer direkten, offenen Art, wobei ich mir so ein Kind in Wirklichkeit kaum vorstellen kann. ^^

Der Schreibstil war wie immer gut und schön zu lesen, darüber brauchen wir bei Hoover nicht mehr diskutieren, hier wissen wir, dass sie es kann. Nur leider haben der Plot und die Charaktere dieses Mal etwas geschwächelt. Außerdem habe ich bei diesem Ende nun, das doch sehr kitschig war – und das sage ich, wobei ich Kitsch, Gefühle und Liebe… Liebelei in Büchern liebe… aber das war dann doch eine Spur too much. Daher bin ich jetzt auch noch unentschlossen, ob ich noch Teil 3 lesen soll, der eigentlich ein Rückblick von Teil 1 aus Wills Sicht wird. Mal sehen, ich werde das dann einfach spontan entscheiden.

.

Erneut ein tolles Cover, das heraus sticht aus den normalen Covern mit Mädchengesicht. Es gefällt mir deshalb wirklich gut und auch die Farbe ist schön.

.

Ich bin bei diesem Buch hin und her gerissen. Der Schreibstil und der Schmachtanteil ist wie immer oberste Liga – ein typisches Hoover Buch. Aber an manchen Stellen war es sogar mir zu kitschig und in diesem Teil wurde ich leider vom Plot – der mehr als vorhersehbar war – und den Charakteren – die einfach nicht sie selbst waren und nicht offen miteinander reden konnten – enttäuscht.

.

3 of 5 points – (I liked it)

.

.
(© Armentrout)

Wäre ich ein Zimmermann, würde ich dir ein Fensster zu meiner Seele zimmern.
Wenn du hineinschauen würdest, sähest du dich selbst in der Scheibe gespiegelt.
Und dann wüsstest du, dass meine Seele
ein Spiegelbild von deiner ist.

.

Je mehr ihr schreibt, desto leichter wird es.
Je mehr ihr fließt, desto weniger zweifelt ihr.
Ihr schreibt nicht für die Schule,
nicht um irgendwelche Noten zu bekommen,
sondern um eure Gedanken rauszulassen.
Denn die wollen raus.
Also bleibt dran. Übt.
Schreibt schlecht, schreibt mies, schreibt einfach drauflos,
und am Ende
kommt dann vielleicht
etwas dabei raus,
das so richtig,
richtig
gut ist.

.

..
.
.

#1: Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe »»
#2: Colleen Hoover – Weil ich Will liebe »»
#3: Colleen Hoover – This Girl (dt. Titel unbekannt)
.
.

.

.

(© goodreads)

Colleen Hoover:
She is addicted to diet pepsi and could tell you in a taste-test which restaurant it came from.
She gets stoked whenever she gets a message from goodreads saying I have a new friend request.
If you want to know when she have new books out or just want to be inundated by random, pointless blog posts, follow her at www.colleenhoover.com.
(Source: Goodreads.com)

Visit her Website »».

.

.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© dtv Verlag

..

Mehr Information zu dem Buch auf der Verlagsseite:
*klick hier*

.

.


[Rezension] Taken: Das erfrorene Land

TakenTaken

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

..

.

‘Taken: Das erfrorene Land’
by Erin Bowman

Taken # 2

..


Gray ist auf der Suche nach der verschollenen »Gruppe A«, einst ein Dorf wie Claysoot und Saltwater. Von den Überlebenden erhoffen sich die Rebellen Unterstützung im Kampf gegen den Diktator Frank. Doch hinter der Mauer, die die Gruppe A umgibt, wartet neuer Schrecken auf Gray: Die entmenschlichten Überlebenden verstecken sich in einer unterirdischen Burg und beanspruchen alle Frauen unter den Rebellen für sich – auch Emma und Bree. Als auch noch der frankonische Orden seine menschlichen Kopien in die Gruppe einschleust, kann niemand mehr unterscheiden, wer Freund und wer Feind ist. Schließlich steht Gray seiner eigenen Kopie gegenüber, und ein Kampf um Leben und Tod beginnt. (Source: Goodreads.com)

.

Ich weiß nicht, was mit diesem Teil hier war, aber es konnte mich nicht im geringsten derart fesseln und begeistern, wie der erste Band es vermochte. Vielleicht liegt es daran, dass es im ersten noch viel mehr Geheimnisse aufzudecken gab, oder dieses Liebestriangel noch nicht stattgefunden hat, aber leider war dieser Teil hier wirklich schlecht, im Vergleich zum ersten Teil.

Das Buch beginnt mit der strapaziösen Wanderung durch die winterliche Landschaft auf den Weg zu den Überlebenden der Gruppe A, die eigentlich als ausgestorben gelten, aber Gray und seine Rebellenfreunde erhoffen sich dort doch noch auf Überlebende zu stoßen, die sich ihnen anschließen, um gegen Frank zu kämpfen. Und falls nicht, erwarten sie zumindest eine gute Ausgangsposition zu haben, um dort einen weiteren Rebellenstützpunkt aufzubauen.
Aber alles kommt anders, als man denkt. Zuerst werden sie von Blaine und einem Duplikat eingeholt und bald werden sie auch von anderen angegriffen und die Gruppe zersplittert immer weiter und keiner weiß, ob diese Mission nicht von vornherein zum Scheitern verurteilt war.

Neben der ganzen Action im Buch, die manchmal etwas langatmig war, da oft nur tagelange Märsche anstanden oder Versteckspiele vor Franks Armee, spielte auch die Liebesgeschichte eine große Rolle im Buch. Ihr denkt jetzt wohl – ah, genau das richtige für die Tina, weil sie das ja so gerne mag – aber nein… falsch gedacht und es tut mir leid, dass zu sagen, aber die Romanze hat das Buch noch schlechter gemacht! Und das, obwohl das Buch von einem Typen, von Gray, erzählt wird!
Gray war mir mir im ersten Teil wirklich sehr sympathisch und er hat Einsatz und einen starken Willen gezeigt – aber davon ist nicht mehr viel übrig. Er steht liebestechnisch zwischen zwei Frauen – was ich am Ende vom ersten Teil eigentlich ganz erfrischend gefunden habe – aber hier wurde Gray so richtig zur Pussy und ich konnte ich zeitweise gar nicht mehr ausstehen. Er jammert, weil er ja so arm ist, dann küsst er die eine und denkt danach über die andere Frau nach und während seines ganzen Gezeters verletzt er die anderen zwei Frauen, besonders Bree.
Ich meine – glaubt die Autorin wirklich, dass ein Mann soooo derart blöd und blind sein kann??
Nein, sowas habe ich noch nicht erlebt und ich bin froh darüber. Keine Ahnung warum die Autorin das gemacht hat, aber obwohl der erzählende Hauptcharakter ein Mann war, verhielt sich dieser typisch wie sonst die Frauen und Bree war die toughe, eiserne Kämpferin, die mein absoluter Liebling im Buch gewesen ist – neben Sammy, der war auch ganz okay.

Ansonsten kann ich leider keine Lieblinge mehr nennen, denn Emma geht mir mit ihrer ‚ich bin ja sowas von ein guter Mensch und alle müssen mich lieb haben‘ und ihrem ‚schüchternen Lächeln‘ ebenfalls wie Gray, sowas von am Keks, dass ich keine Worte dafür finde. Daher ja – ich hoffe, dass Bree einen richtigen Mann im dritten Teil trifft und die Finger von Gray lässt, denn Gray und Emma haben sich wirklich verdient -> so, und jetzt ab mit euch beiden, … geht in die Ecke heulen! ^^

Der Kampf bei Burg war für mich eigentlich nicht sehr überraschend und vorhersehbar, da vieles schon darauf hingedeutet hat, wie es dann auch passiert ist. Was ich nicht verstanden habe, war, warum dann plötzlich dieser Fiesling Marco wieder da war… aber anscheinend haben die ja in dieser zerstörten Dystopiewelt einen Teleporter oder so.^^  Das auch die ganzen Duplikate erschienen sind, fand ich aber wieder okay, obwohl Gray mir auch hier wieder zu emotional reagiert hat. Mensch, kann er sich nicht einmal zusammen reißen??

Das einzige gute an dem Buch war das Ende, weil sich jetzt endlich zwei Parteien zusammenschließen. Trotzdem hätte man das alles auch abkürzen können und die Sache mit Burg weglassen, aber okay, ich beschwere mich schon gar nicht mehr. Es war wohl einfach nicht mein Buch.
Dennoch hoffe ich sehr, dass Band drei wieder mit altem Glanz aufwarten kann und Gray mehr Testosteron produziert, denn das war dieses Mal echt NICHTS! ;)

.

Finde es gut, dass das Cover ähnlich ist, wie das vom ersten und bin schon gespannt auf die Aufmachung zum dritten Teil.

.

Das Buch war wirklich kein Highlight der Autorin und es wäre wohl besser gewesen, sie hätte einiges gekürzt und den männlichen Helden auch wirklich männlich geschrieben, anstatt ihn so weich, emotional verwirrt und schwach erscheinen zu lassen. Hat für mich leider nicht so gut funktioniert, wie Teil eins, aber meine Hoffnungen für den letzten Teil gebe ich noch nicht auf. Da bin ich stur. ^^

.

2 of 5 points – (Read at own Risk)

.
.

.
.

# 1: Erin Bowman – Das Laicos Projekt »»
# 2: Erin Bowman – Das erfrorene Land »»
# 3: Erin Bowman – Untitled.
.

.

.

(© goodreads)

Erin Bowman:
Bowman used to tell stories visually as a web designer. Now a full-time writer, she relies solely on words. She lives in New Hampshire with her husband and when not writing she can often be found hiking, commenting on good typography, and obsessing over all things Harry Potter..
(Source: goodreads.com)

Visit her Website »».

.
Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:

© Piper

.


[Update] Wir haben ein zweites Mal zugeschlagen und zeigen es allen Urban Fantasy – Kritikern feat. Disney *again*

.
Hey Leute Leute Leute!!!!
Macht euch warm und schüttelt eure Beine aus, denn gleich müsst ihr mich an der Hand nehmen und eine Runde mit mir im Kreis hüpfen, oder auch tanzen, schreien, singen – wie ihr wollt – ist ganz euch überlassen! :D
Es gibt nämlich wieder einmal super-duper grandiooooose Neuigkeiten, die ich nun mit euch teilen muss! ^^
Und zwar habe ich für mein nächstes Projekt einen Verlag gefunden!!! ♥ *yay* yay*.

© Walt Disney Pictures

.

Ihr wisst gar nicht, wie sehr ich mich darüber freue und gerade blöd durch die Luft hüpfen und singen könnte – naja, singen besser nicht, will ja niemanden verschrecken. *g*

Einige von euch sind schon länger an meiner Seite, kennen meine langen Weg mit Lachen, Tränen, Gejammer (das ganze schöne Spektrum eben). Sei es nun, weil ich beim Schreiben mal Hänger hatte oder nach den Bewerbungen immer nur Absage von Agenturen bekommen habe, weil sie meinten, Urban Fantasy verkauft sich gerade nicht so. Daher freut es mich nun umso mehr, euch zu sagen, dass sich die ganze emotionale Achterbahnfahrt ausgezahlt hat – sch*** auf die Kommentare ‚kein Fantasy zurzeit‘ – wie ihr seht, geht es doch! *bämm*

Ich freue mich soo, dass gerade diese Geschichte einen Verlag-Zuhause gefunden hat, da sie mir doch am wichtigsten von allen bisher geschriebenen Projekten ist. Versteht mich nicht falsch, „Glasgow Rain“ war mein erstes Baby und wird es immer bleiben und auch „Road to Hallelujah“ bedeutet mir viel, aber das hier ist doch etwas spezieller, hier musste ich mich viel intensiver mit der Welt, den Fähigkeiten und den Charakteren beschäftigen… und sie haben alle Spuren bei mir hinterlassen. Und ich hoffe, das wird die Geschichte auch bei euch tun.

© Walt Disney Pictures

.
Laaaange Rede, kurzer Sinn – ihr dürft euch noch dieses Jahr im November 2014 auf ein New Adul/ Adult Urban Fantasy Buch freuen, das beim IMPRESS Verlag erscheinen wird!!!
JA – genau ->> hier, hier, hier: http://www.carlsen.de/impress

Der Titel und das Cover sind leider noch nicht fixiert, wobei ich doch sehr hoffe, dass man meinen vorgeschlagenen Titel „Die Farbe der Musik #1 (Reihe: Essenz der Götter) übernehmen wird. Außerdem habe ich auch schon ein paar nette Ideen für das Cover im Kopf, von denen ich hoffe, dass sie ebenfalls in Betracht gezogen werden.
An dieser Stelle möchte ich euch gleich jetzt kurz über den Inhalt präsentieren…

 

Vorläufiger Klappentext:
Seit Jahrtausenden kämpfen die Divinus – Abkömmlinge der griechischen Götter – in einem endlosen Krieg gegen die Titanus auf der Erde, verborgen vor den Augen der Menschen. Nichtsahnend stolpert Loreen in diesem Kampf, in eine Welt, die ihr vollkommen fremd ist. Mit der Hilfe von Slash und anderen lernt sie ihr neues Leben kennen, trainiert mit Waffen, aber auch ihrer göttliche Essenz, die jeder Divinus in sich trägt, um für das Ende gewappnet zu sein. Denn es kommt… bald.

Genauere Inhaltsangabe:
2009: Loreen  hat nach dem Tod ihrer Eltern alles verloren, was ihr wichtig war. Nachdem sie von ihrer vertrauten Umgebung gerissen, von ihrem Freund Jamie getrennt und in ein Waisenhaus gesteckt wird, begegnet sie dort Menschen, die anders sind. Diese verraten ihr, dass sie eine Divinus-Kriegerin ist, ein Abkömmling der griechischen Götter und, dass sie für einen jahrtausendealten Krieg gebraucht wird. Doch dann kommt alles anders, als geplant.
2015: Jahre später stellt sich Loreen ihrem Schicksal und somit den Divinus, um mit ihnen im Krieg zu kämpfen. Diese nehmen sie nur skeptisch in ihrer Runde auf und Loreen muss erst ihr Vertrauen gewinnen, ohne zu wissen, ob es dafür nicht schon zu spät ist.

Genre:
Urban Fantasy, New Adult/ Adult, griechische Mythologie

.

© Walt Disney Pictures

.

Natürlich gibt es auch schon eine Leseprobe *klick*, bei der ich hoffe, dass sie euch Lust auf viel MEHR macht – auf die Story, die Figuren und natürlich auf unseren Slash-Baby!!! *hrr* ;)

Da das alles jetzt etwas schnell geht, muss ich mich beeilen mit dem Überarbeiten und hoffe, euch bald wieder News geben zu können. Es wird auf alle Fälle dann im Oktober herum eine Blogger-Aktion anstehen, bei der ihre Lesezeichen + Flyer bekommen oder ein Buchpaket gewinnen könnt. Wenn ihr euch mit eurem Blog dafür schon jetzt anmelden und vielleicht gezogen werden wollt, dann einfach hier kommentieren + Blogadresse posten.

Für alle, die keinen Blog haben, wird es zusätzlich auch Facebook-Gruppe geben, und auch dort möchte ich dann Gewinne verlosen. Also passt auf und haltet euch ran – die Götter-Abkömmlinge kommen…^^

Alles Liebe und bis bald,
LG Martina

.

© Walt Disney Pictures


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 271 Followern an